Skip to main content

Full text of "Bracebridge-hall oder Die Charaktere."

See other formats


ISraccimtrge f^all 



rj^fj a rsr rji\r<r rj\rs tsM-f rrjrr rjrj^r-w^r-r rar^r tj^JNr rj\r* rj\r*~rjrT* r.rj"^#\*\/'/v 



ober 

& i e <£f)araftere. 



bem ngltfc^en 

ü 6 e c f e b I 
toon 

@. £. ©ptfer. 
(5 r ft c r S3 o n b. 



35 e r I i n, 

3m Berlage »on $ a n cf e r unt fyumblot. 



1 8 2 3. 



Digitized by the Internet Archive 
in 2013 



http://archive.org/details/bracebridgehallo11irvi 



K10 



■ Malt 

i> t S € r ft e n 35 a n t> e S. 



Der SJcrfaffer , ©cite i. 

Die jpaUc ....... 13. 

Der aefcfyäfttAc smatm , 19- 

5llte Diener 29. 

Die 2öitme 4i. 

Die ßtcbcnt>ett 4s. 

Familien = Reliquien . . . . 4 . 54. 

Der alte ©oliutf 63. 

Das' ©efofge l>er SBitfwe .... 70. 

£<w$ 33aawjcl& - 77. 

Sttte Swn^aefeUen : ss. 

SSetber 95. 

©efcl)id)tett^rjd^ett . , . . . 106. 

Der tftfe 6 err • K# 





ectte 130. 


ein fttteradfdjer 2fItcrt&ums"forfcf)« . 


1A2. 


3Jad)tcr&flti$ .... 


153. 


Sftcttfimtf 


162. 


£tcbc$an$etcl)Ctt 


i;o. 


gnlfncret 


. 176. 


2)te galfcnjagb 


! . 184 




195. 


ßebens'art 


213. 


sffiafcrfagctt 


221. 


ShUfymbtt 


231. 


£>tc 35tbltof&ef . . • • 


239- 


Der ©ttttcttt von (Salamanca . 


. 2-44. 



SJorre&e fceö UeberfcßerS* 



Ilm üfcec baS ttottiegenbe £Betf, beflen 8t? 
flcwrtjfimltc&fetten mibSorjfiöe, ein richtiges Ur* 
t^etl fallen $u ftnnen, tvttb e$ nhtfm f c 9 n / 
iibec bic fd&riftfieflerifd&e fybtitftit be$ See* 
fafferS, feine 2*crl?a(fmfle nnb diejenigen £i* 
genfdjaften, rcobutd) er fiel; ben tfym i£f ge* 
fcüfjcettbett SJiang nntec t>en @c^cif(ftellent ge* 
fiebert fyat, einige SBorfe $u fagen. 

£eiT £BafI;ington 3rt> in g , ein gefo* 
renet 2fmerifancr, auö bec ^3rot>tnj Sfeew* 
3?orf, traf in feinem Saferlanbe, nad> etnu 
gen nnbebeufenberen Arbeiten *), juecjl mit 
nec fyumorijufcfyen ©efcfyicfyfe feinet (Sthuztö; 



*) eine* Sammlung öermifcöter &ttff%« untet* bem Xitel 
ealwiagunöt/ «nt> einev (Sfijje bc$ 2c6en^ &t§ englifcfcea 
SidjtevS G amp* eil. 



(laafeS aftew/JJocf auf, tueld;e cc untcc bem 
angenommenen 3Ramen t et cid; fiuidtu 
boefee l)ecau6gab, unb meiere bued) bie Ocu 
ginalttat bec SacfMung, fo rote bucefy tic an 
ten £ag gelegte genaue 23e£anntfd)aft mit ten 
(Stgentfyumltd^eiten feinet 2>ateclanbe6, alfge* 
meines Stuffefycn eeeegte nnb t>on ben amect* 
fanifc^en $ciftfecn fefjc gimflig beurteilt tvue* 
be *). 36c folgte ein SBecf, welches bie @cunb* 
fage beö socltegenben bilbet, unb untec bera 
£ttel baS © f i 5 J e n b u cfy (the sketch book) an 
baö £td)t traf, eine Benennung, bie bec23ecfaf* 
fee t)on einec in (Snglanb gewöhnlichen ©itte 
ceifenbec ilünfllec obec Dilettanten fyecgenonu 
men $n tyaben fctyeint, Q5ucf)ec bei ftdj $u följ* 
cen, in welche fie fluchtige Umciffe bec(Begen* 
ben, bie fte fefjen, bec £cad)ten, bie tfmen auf* 
fallen u. f. tv. niebeclegen. ©ein SSBecf ent* 
Ijklt wamlid) eine 0^ctf>c folc^ec tlmctff e, $um 
t>on ©eaenftanben in feinem 23ateclanbe, 
Slmeci^a: bie gc5gece 3af>t becfelben tvac 



*) ®. Bri steel's resources of the United States, 
<£. 359. Gin Mijvucf fce$ 2Bevfc5 ifr in tiefem 3at>vc m 
Vont>o» eefebtetten. 



jeboch tton bem abgenommen, roaiS ctr tDafyreub 
feinet 2(ufen(^altcö in (Snglanb, ÜjciU tu ber 
Jjpauptftabt felbft, theitö auf bem 2anbe, gefe; 
l)en unb beobachtet Oaftc, Wahrnehmungen, ju 
nxlchen ein längeres 23ertveifen in btcfem £anbe 
(aus roeld;em aud> bie $orrebc $u ber crften, 
amerifanifchen, Ausgabe feines @i%enbuch$ 
batitt ift) ihm ©elegenhett gak £)a£ SBccf 
machte fd;on bei feinem (Scheinen in #mertV 
tagrogeS Sfuffeljett unb rechtfertigte bie Srwatv 
nm$t\i > melcfoe man t>on bem $crfa1ler gehegt 
hatte (bee $mar unter bem analogen 3?a* 
men (Seoffren € can on aufgetreten roar, 
jeboch baJb entbeett roarb), erhielt aber in 
(£ng!anb, als eS bort begannt mürbe, einen fb 
augerorbentltd;en unb ungewohnten Beifall, 
bag man, mit 2fuönaf)me bec (£r$eugni|Te au£ 
bergeber be3 „SöerfafFerS son SBatverlen," 
fein ähnltd;e3 $5eifpiel einer fo gitnfttgen 2(uf* 
na^me einer fd;riff(reltertfd?en Arbeit in (Eng* 
lanb mürbe anfuhren t5nnen. 3Hle SRitcfft^ 
ten ber Parteilichkeit gegen einen @chrtffjtek 
ler au6 einem Sanbe, baS ber €nglättber nod) 
immer mit einem getmfiett fchmer$licbcn @e* 



VIII 



füfyl tmt> mit bem lintmlfen einer jurncnben 
Vorliebe befrachtet, unb $t$cn befTen litfeca* 
rifcfye (Srseuantffe bte enajifd;en ,ftrititec immee 
chic befonbere ©trenne auacjcüSt fjaben, ttMcfyen 
twe bec 3tfeuf)eit bec 3been, bec ©eroanbffyeit 
bec £)arfMuncj unb bem achten Stempel be£ 
©enieö, bec jenem SDteijlerrcerfe unt>etfennbac 
auftebrueft tMtr. 2Hle ilctfycüe waren ein* 
fnmmig in feinem £obe, in allen enajtfcfyen 
geitfctyctften faf> matt^u^uge bat>on unb fcfyon 
toacen unberufene £anbe befefyafticjt, einen 
twtfflänbiaen Sibbrucf be3 ©ft$jen&ud&8 in 
€n<jlanb $u tteranftalfen, a(3 bec $8erfaffec 
felbß: bie £erau6<}abe feinet ^Bud^e6 übernahm, 
unb bem Senboner Sfbbrucfe burd) £tn$ufiV 
guncj einiger neuen, größtenteils au$ 2fmerifa 
entfernten, &bfd)nifte, einen $or$u<j t>oc bec 
amertfanifdjen £>rt$inalau6cjabe $u erfbetfen 
futf)te. <£c ttnbmete fein 2Berf, in biefer 
paff, bem einten Spanne, beffen £5arfMun33* 
<jabe, trog tfyrec roefcntlid^cn SBecfcfyiebenfyeit 
tum bec feinden, eben fo allgemein anaefpro* 
cfyen fjattc — @ic Sßaltec (Scott, in ben 
Sfuebrucfen, roe!d;e biefem Sftamen gebühren; 



IX 



uni> bec Beifall, mit welchem ba3 (Sfyjenfcud), f o 
t>on ifym felOft in ba6 5D?utteclanb etuaefüfycf, 
i>on bem fcittfcr)en spublifum aufgenommen 
rourbe, tMC fo grog, bag in einem 3afyce tnec 
Auflagen baoon ecfd)tenen. 

€0?ef)C tla 2IUe0 fd>eint ben Vecfafiec 
ttafycenb feinet Aufenthalts in (£najanb, roo 
ec nun Bereit fett $wet 3<*h^n *), baS 
enajtfcfye £aublefcen/ unb namentlich bec n>al)C* 
f>aft nationale (Beift, tveld^ec nod) frei einem 
örogen Steile bec Vornehmeren/ fo rote bec 
£eute auö $ecina,ecen klaffen, jumal in einige 
(Sutfecnuna, tton bec ^auptflabf, t>oc()anben ifr, 
anzogen $u fyafcen. ©en ül>ec$eua,enbften 23e* 
n>e:ö baoon giebt ein 2n>fd)nttt in feinem 
(gfr^enfcud)/ £anblefcen tn (ünajanb über* 
fd)riefcen, unb ein (£na.lanbec felfcft ftnnte ttou 
einem 9D?tfetna,eboruett feine ajtnftt^ere unb 
an^tefjcnbere @d;tlbecuna, be£ ftauSltd^en £e* 
l>en£ auf bem Sanbe erwarten, al3 fte biefec 
gcemblma, a,ea,eben tyaf. 2DM)cece einzelne 



*) S>a£ ev attr, toh man fagt, ttt fuvjem ttevfoiTen »Ivb/ 
«m eine fteife nadj £eutfd)l<tni> $u machen. 



©cmdlbe, ebenfalls \>o\\ jenem ©fanbpunffe 
aufgenommen, $. 95. bte ©orfhrc^c, 5Bc# 
grdbniffe auf bem 2 ante, zeugen t>ou 
ber Vorliebe, womit ber 23ccfa(Tcc alleö um 
if)tt l?er $orgel)enbe betrachtet bat. Sfttt gan$ 
befonberer (Sorgfalt t|t aber bie @d)ilberung 
be3 2fufentl)alt$ auf einem 2anbft§e, £5 race; 
bribge*#all, befyanbelt, roofytn ber SJerfaf? 
fee um SBeifmacfyt^ett gerdtfj, als er, bei einem 
SfuSftage in $ortTl)ire, aufdllig bie frühere 
95efanntfcf)aft mit einem bec ©Mme be£ 25e; 
jt§er£, gcatif 25racebrtbge, erneuert. 
Stefe ©cfyilberung, tnetfetd;t eine ber ge; 
lungenften enbud?, giebtein duferft 

lebenbigeS 35Ub tjon bem £eben auf einem 
engltfd>en £anbbaufe, beffen 25eft($er nod> ber 
alten unserborbenen ©itte treu geblieben ift, 
uub bat babei bem 2SerfafTec Gelegenheit 
t>erfdf)afft, bei ber @d)ilberung einzelner, $um 
Jj>au3|taube gehöriger ^erfonen, namentlich bcS 
©quire felbft, Reiftet ©tmon'S, bcu 
£)rforbec © tu beuten, u. f. n>. feine 2Q?eu 
frerfcfyaft in Rueful/rung con (£l;arafter; ©c* 
malben au ten Jag ju legen. 



XI 



2fuf biefen @runb ijt nun ba$ uorltcgenbe 
Kteuf gebaut, roelcfycö, wie ba£ (Sfyjenbud) 
felbff, au6 einer 3£etye einzelner ©cfyilberun* 
gen befrei, nur mit bem Unterfrf;iebe, bag 
fdmmtltd;e 23tlber fyter t>on einem ©tanbpunfV 
tc aufgenommen ftnb, unb bem (Satten ein 
abermaliger Refuel; inSBracebrtbge^all, 
ober fur^mecj bie £alle/ $ur $eranlaf; 
fung btent. Sie ^eifonen, welche bort ba6 
(Bcmälbe belebten, treten aud) l>ictv gan$ rote 
fte bort waren, wieber auf: bie Staffage iß 
inbejTen noefy bur$ einige untergeorbnete 
raftere ttermefyrf, sott benen ein jeber feine 
etgentfmmltd)en (Seiten f>af, unb wo$u bie £>ri* 
ginate in (£nglanb tucfyt fd>mec auftuftnben 
fer)« bürften. *) Sem Sanken eine mannigfaltig 
gere garbung $u geben, fo wie es überhaupt 
mcfyr in \\d) $u tterbtnben, laßt bec SBerfaffer, 
unter feinen 2fugen, eine Oieifye I)au3licfyer(!:tv 



*) ©e» swettett £ittf t>eö SSetfel, the humourists, Oafce 
id) am freften tuvd) fcfe e a v a f t e v c »irtevjmjetett «je« 
glaubt, t>a Oier humour nidjt ftu* Saune genommen ttf, 
fonfcent öle eigentfjumltdje SKicötung o&et Neigung SemanfccS 
andeutet. 



XII 



eignifie üorgefyen, welche butd) bie tterfcfyiebe; 
tun ^Scr^alttüfTe, £aunen unb Neigungen bec 
Siaupt; unb Sftebenperfonen herbeigeführt wer* 
ben, unb ba$ ©an$e fd?liegt mit einet 25ege* 
benheit, welche be£ 2}erfafier6 2lbreife t?on bec 
Jp>atle, unb mit ihr ba$ (£nbe ber ©d;tlberung, 
fetyt ungezwungen tteranfaßf. — £>ie <£r$ä(j* 
Jungen, weldje itt beiben Steilen beö 2öerfc§ 
wtfommen, ftttb, n>ic im ©ft^enbudje 3Stp 
Dan SGBtnUe, bie $etßerbraut u. f. m., 
eingewoben, um $u größeren, bie Sfufmecffam* 
feit auf einige 3«ft fefthaltenben, 2lbfd;ttitten 
Gelegenheit $u geben, unb bec <3 tub ettf öon 
(Salamanca, Annette Selarbre unb 
SDolph £enltger fielen an Sfnfereffe betten 
im früheren £Berfe gegebenen nid)t nad;. 

£öa3 bie (£igentf)umlid;tat be£ Q^crfafTeuö 
betrifft, fo Wieb fte bem £efec, bec fte au$ bcm 
^fyjenbucfy ttod) nid;t fennr, au£ wenigen 
(Seiten be£ tjocliegenben SBerfeä fjmlättgltd) 
t lax w erben. 23oc allen Singen gel)t au$ ihm 
eine SfuffafiungSgabe fjecöoc, wie fte gewig 
wenige neuere @<*riftftelfcr bejtfsen. ^eingug, 
ber md;t aus bem £eben gegrijfen unb mit 



XIII 



£ebeu ttiebera,eöeben watt; feine ßrinjelbeif, bic 
jid) \\id)t bent @an$en Qtföidt anpaßte unb 
t& abeunben f>ulfc ; \\id)t&, m$ \ud)t getabc 
l)icl)cc unb nitflcnbS anberS f>tn seborfe, State 
$u femmt cine geinbeif beö @efÄJ&&> n>cld?cc 
ftd& (rcaS SOeutcjen sefd?idft ju erfdmnen n>eig; 
ba£ witftid) &nfpi 4 ed)enbe foajeicfy batbtefef, 
unb welche bieg &ctt>or$uf)e&en t>ec|M)f, ofyne 
ftcfy bedmc^cn ben 5fnffttd) beä <Se$n>una,encn 
$u geben, ober bee SBabrfyett $u nafye $u fre* 
(en; bcfonbec3 roirb bieg bet ben ©emdfben be* 
metftid), tvo bee 5f median er, bet ber©pau* 
nunc}, meiere $mifcf?en feinem $8o\h unb ben 
(gnglanbern beftefyf, fefyr leicfytefrcaS tvetfee 9c.' 
ben ftnnfe, aU t$ fonji t>tetfeid)f ein fttember, bet 
@d)tlbetuncjcn encj(ifd;ec ©tffen, ftd) aufraffen 
nntrbe. ©elbft feine tomtfefyen ©ernalbe, in benen 
mitunter bie garben jiemltd) bretf? aufgetragen 
finb, erfd;einen nid)t aU Jcrrbilber, unb and) 
nod) ba, too bic @onberbarfeif beS ®efd)tk 
bcrten nal)e an bao UeberfpantUe fTretft, rocig 
bet 9Jerfaflcc fehc gefefyteft ba$ urfprüngltc(> 
£refflid?e, unb namentlid) ba3 ttabrfiaft .'fta* 
tionatc/ f)Ctt>ortreten $u laffen. 



XIV 



Dieken bent ©eijte fj>rid)t aber aud) baS 
#er$ fefyr lebenbig in Client, roa3 ber SBec* 
faffcr bcfdjrctbf. 9>}?an (efe feine @d)tlberun* 
gen: alte ©tetter, Raunte be3 SB a I* 
be£, bee ®t. $?arfu3*2fbenb, nnb man 
Wieb geftefyen muffen, bag mt fur fo efyrenoolfe 
3üge in bee menfd;(id)en, fur fold)e @d)enbeU 
ten in bee unbelebten .\ftatur, fo empfanglid) 
ift, fte fo auftufajfen, fte fo n>ieber$ugebeu im 
©fanbe iff, and? ein g u t e e $?enfcb fenn muffe. 
£)iefelbe (Butmutfyigfett fpridjt ftd) in feinem 
£umor au$, unb bie rcafyrbafte^omtf, n>e(d)c 
j.S. in bee (£r$abtuttg berbic£e£err fiber* 
aU fyerttorlettcbfet, mug urn fo aufpredjenber 
fenn, ba fte tticf)t ben ©fachet bee ©atiee in 
ftd) tragt. <£rnjt unb @d;ee$ — 3(tfe* jtebt 
bent geiftretdjen ^erfajfer gfeicfy roo()Ian: aud) 
iß e£ nicfyt baS geringfte feiner SSerbienjte, fte 
in einer fo unterfyattenben 5D?ifd;ung t>or* 
jutragen. 

$Ba3 bie @prad)e, n>ie fte in bem Ori- 
ginale berrf^f, angebt, fo bitrfte eg mcfyf Uid)t 
unter ben lebenben ^3rofai|len (Englanb^ (ydbfx 
bie berul)mte|ten nicfyt ausgeholfen) einen 



geben, bee fie fo in ifyeem ganzen Umfange 
$u fyanbfyaben mußte. £)ie 2frueeitanee mögen, 
menu fte (wie e£ wenigjtcnö tie <£nglanbcr 
fagen) b^aupten motten, bag fte bie englifcfye 
@pead)c etd)tigec fd;eeiben, al3 bie (Euigcbor* 
nen felbj?, etroaS 51t meit ö e ^ en ♦ fa t>iet ift in* 
beg gemig, bag bie €D?itf ef, meiere bie englu 
fdje ©peadK/ na<$ xtyfat (£nfftermngSaet, b& 
ftgt, ftd) attec m5g(td;en ^Beübungen mit gleid) 
geogec£etd)tig£ett $u bebtenen, t>on 3Rtemanben 
mit meuteret @kmanbtfyeit benu^t mecben ton* 
nen, äffe eS t>on unferem $erfaf7ce gefdjetyen tjt. 
— ®ctne$enntnigbefcf?ranff ftd) tnbeg nid)t al- 
lein auf bie @ p e a cfy e (£nglanb6 : ee i jt aud; mit 
bee £ittceatue be$ 2anbe6, unb namentlich mit 
bee alteren, ttoUfommen vertraut, unb bie $?ot* 
"to'3 bee einzelnen Kapitel bemeifen, bag ee in 
mel)e a(6 einem S^^e berfelben mofyl bewan* 
beet i|t. 3n (£nglanb übec ßrngfanb gefdjete* 
ben, tfl audj bieg $Qcxt (roie ein geiftreidjer 
eng(ifd)ec3£ecenfent c£ t>onbem © f t$$ en bud; 
fagt) uoflfommen englifd), unb feine, in an* 
been SBee&n bis $um (£fel gekaufte, Gifate 
au3 ben Älafftfcrn, beletbigen buccl) ben ^runf 
etnec $ufammengebeftelten ©elefyefamfetf. 



XVI 



(Sooiel t>on tern Originale. — Sollte 
man ftnbcn, bag bee Ueberfegcc ulcHeicfyt $u 
t>tcl erklären roollen unb $u *>iele 5(nmerrum 
gen gemacht fyat, fo glaubt er, fid? bamtt 
gegen biefen 33orrourf red)tfertigen $u fonnen, 
bag er, bet einem fo rein nationalen SBerfe, 
baburd) ben (Benug bee (figentlmmlidjfeiten 
in ben ©djilberungen $u crfyMjen gcfud)t fyaf. 
2?ielc§ nnti'be bem, mit bem inneren, fyäuSlU 
d;cn Men in Snglanb tud>t Doltfommen 2?er* 
trauten am £nbc bod; unerflarlid; geblieben 
fenn, ba bcr 2>erfa(Ter — überzeugt Don englU 
fd)en 2efern t>erftanben $u werben — nur 
bie (Erläuterung beS Slllerfrembartigften gab. 
(go tturbe bcr Ueberfeger eS fidt> ntd;t Ijaben 
»er^eil)en Tonnen, tvenn er ft'ct) e£ beimeffen 
mugle, ba£ Original nid>t nad; SBurben t>on- 
bem b eu tfefcen *)3ublitum gefragt $u fefyen, 
nnb f>at bemnacfy lieber bem Vorwurfe ftd) au6* 
fefcen roollen, UeberfliifftgeS gegeben, als 0vOtl^ 
tvenbigeö tveggelafien $u l?aben. 



33 1 a c e b vi i> a e * £ a U 

ober 

& t e @ £ a r a f ter e. 



©er SSerfaffer. 



2£ern)er üefer ! 

a ich abermals bieder $ur£anb nefjme, fo 
mochte ich gleich 2Cnfam) einige wenige Söe* 
merfungen machen, um rech* tierftanben $u wer« 
ben. £>ie Söanbe, welche ich juüor ^erauögege? 
ben, höben eine Aufnahme gefunben, bie meine 
fufjnffen Erwartungen ubertroffen fyat. <5)ern 
mochte ich biefe ifjrem inneren 2ßert§e ^ufc^rei; 
ben, aüvin, ber Tutors Eitelfeif ungeachtet, frmn 
ic^> mir eä nicht verbergen, bag ifjr Erfolg einer 
weniger fc^mcicl;el^aften Urfach ju banfen gewe« 
fen iff. Sftan $at fTcf> nicht genug baruber wuns 
bern Tonnen, wie ein SDfrmn auä ben SOBilbniffen 
Don 2(merifa ftc^> in fo leiblichem Englifch auö$ 
brücken fonne: man fafj mich afö eine neue 
unb fonberbare Erfcheinung in ber £ifterafur an, 
alö eine 2frt üon ^albwilben, mit einer Jeber 
in ber Jpanb, ff aft auf bem ^opfe, unb man war 
I. 3C 



2 



ni$t wenig neugierig, $u fcoren, woö benn feldj 
ein 2£efen über bie ge(ittete ©efeüfc^aft üorjus 
trinken ^aben würbe. 

Sttit bem $ei$ ber ifteufjeit ijr es tfct vor: 
ut>er, unb naturlid; aud) mit ber 9iae$ftd)f, welche 
fie hervorbrachte. 3$ ™ u § erwarten, eine 
flrcngere ^ritif über mid; ergeben unb mid) mit 
tcmfelbetx $)?aa(;e meften ju Ioftcn, wie es an 
tie (Erjeugniffe gleichzeitiger (Sc^rifcflctler gelegt 
Wirb, <2elbfl 'bie gunffige S&efjanblung, welche 
meine früheren (Schriften erfahrenden, wirb bie 
Urfadjfevm, ba£ bie felgenbenmit größerer (Strenge 
befjanbeft werben, ba eö nid;tß giebt, befienwegen 
bie SSM* einen SO?ann garter ffraff, alö weil er 
ftber bie -©ebufjr gelebt werben iff. 3 rt bitfev 
Irreren Jptnftc^f wunfdje id) inbef, ber Strenge 
beß -Seferö vergreifen $u burfen, unb bitte ifjn, 
ber vielen unverffanbigen (Sacben wegen, bie $u 
meinem Sobe gefagt werben ff nb, nid)t fd;led)ter 
von mir ju benfen. 

3d; wei£ feljr wofjf, bog td> oft auf fetyen 
betretenem ©eben gelje,iinb ©cgenfrdrrbe befjanbcle, 
bie 'bereits yen gewanbteren Gebern erörtert wer* 
ben ftnb. 9ftan $at aud) viele £d>riftfMer aid 
meine Buffer genannt, tint id) würbe miefy 
feljr gcfcbmeid;elt füllen, wenn id) bie geringjTc 



2lefjnn$£eit mit i^nen $u haben gfauBfe; bie 
SSa^r^eit $u gefTehen, fc^rctbe ich aber nach fei; 
nem mir bmu$tm 23orbilbe, unb buvd)Quü ot)ne 
ben ©ebanfen an Stachafjmung ober Ööetteis 
fer. 2Öenn tch aufalfig mich an ©egenffanben 
verfuche, bie von englifchen <$5chriftfMern beinahe 
erfcfcSpft worben ftnb, fo tfjue id) bieg feineöwe; 
getf, um 311 dergleichen 2fnlö0 ju geben, fonbern 
in ber Hoffnung, tag, wenn bie geber eines grem; 
ben fie erörtert, fie ütelfetc^t eine neue tfnjiehungS; 
f raft gewinnen bürften. 

2Benn man aifo jumeilen finhm fotfte, bag 
ich weit litbtv bei ©egenftanben verweile, bie bem 
fefer fchon langfr wohlbekannt fmb, fo bitte id;, 
baß man fleh erinnern möge, unter welchen Um; 
ftanben icl; fc^reibe. 3 n einem n euen Sanbe ge; 
boren unb erlogen, aber von 3 u 9?nb auf mit 
ber £itteratur eines? alten vertraut, erfüllte fleh 
mein ©emutfj fchon früh mit gerichtlichen unb 
bid>terifct)en Erinnerungen, welche flet) auf <5Jes 
genben, (Sitten unb ©ewohnfjeiten Europa's 
belogen, auf bie meines eigenen £anbes aber 
feine 2(nwenbung fünben formten, gür ein fo 
befonbers vorbereitetes ©emütfj haben bie gewöhn; 
lieferen ©egenjranbe unb Auftritte, bei ber 2(n-. 
fünft in Europa, etwas ungemein 

% 2 



4 



beß "unb Sfteueß. £nglanb iff fur einen 2frne-- 
rifaner eben fo claffifc^er Söoben, alß eß 
für einen (Englänber iff, unb baß ölte Bonbon 
eben fo reief) an @tcff ju f)ifforifcl;en ©ebam 
fenverbinbungen alß baß mächtige SRom. 

3n ber $f)at iff eß fetyroer, baß fonberbare 
©emifc^ yon ©ebanfen $u betreiben, welche in 
etneß 2(merifanerß ^opfe flcfy jufammenbrdngen, 
wenn er in (Engfanb lanbef. £um er|Tenmale 
fie^t er eineSBelt vor ftc$, von ber er in jebem 
2Ibfd;nttfc feines £ebenß gelefen, unb mit ber er 
eben fo oft fT$ befestigt fjat. £)ie £rtnne; 
rungen ber .ftinbfjeit, ber 3«9enb unb beß SDftmneßj 
alterß, aus ber Minbevftube, ber (2$ule unb 
bem ©fubirjimmer häufen ftch auf einmal um 
if)n: feine 2(ufmerffam£eit wirb $tt)ifcf)en großen 
unb fleinen ©egenfTdnben getfjeilt, von benen je; 
ber vielleicht eine gleich angenefjme Sleifje von 
(Erinnerungen in feinem ©efolge hat. 

2Baß aber ganj vorzüglich feine 2fufmerf; 
famfeit auf ft jte^f, fTnb bie (£igenthumlichfef= 
ten, welche ein alteß £anb unb einen altm 3» ; 
ffanb ber ©efellfchaft von einem neuen unters 
fcheiben. 3$ Wn mit ben in (Staub jerfallenben 
£)enfmdlern früherer 3eitalter nie fo vertraut 
geroefen, alß bafj ber lebenbige 2fntfjeil, mit bem 



ich fte juerf! befrachtet, fteh hätte abtfumtfen foU 
Ien. 2(n ©egenben gewohnt, bie gewifiermafjen 
erft eine ©efc^icfyte erhalten foltten, wo alleß in 
ber $unft neu unb im Sortfchreifeu begriffen 
war, unb efjer auf bie Sufunft aid auf bie 23er; 
gangenfjeit fjinbeutefe, — furj, wo bed 5D?cnfc^en 
2Ber£ nur an fein furjeß 33orfjanbenfet;n erin; 
nerte, unb erf? in ber Entfernung bie ?(ußbübung 
tferfjieß — lag fur mich in bem2(nblicf tfon unge* 
feueren, in 2Hter ergrauten unb in drummer 
bafjinfWenben ©ebaubemaffen, etwaß unbefchreibs 
lieh Ergreifenbeß. 3$ ton D ^ ffumme, aber 
gewaltige Bewegung nicht betreiben, mit ber 
ich eine große flSfterliche krummer, wie bie 2(b: 
fep Don Lintern, *) in bem (Schooße eineß fftUen 
Sfjaleß ruhenb, unb üon ber Sßßelt ah$tfd)kb<m, 
fllß ob fte immer nur für ftch gelebt hatte, ober 
eineß friegerifchen 25auwer£ß, wie baß (Schloß üon 
(Eonwaty, baß in ßarrerDebe, auf feiner geifern 
§ofje, eine leere, bod) brohenbe €rfcf)einung enf; 
fchwunbener!D?achf ba f?ehf, befrachtet ^abe. (Sie 
»erbreifen einen großartigen, bujfern unb fur mich 
ganj ungewöhnlichen SXeij über eine £anbfchaft: 
ich föh jum erftenmafe ©puren beß 2(Iterß eineß 



*) (Sine bei- fdjonflen Hotfcvlidjen Ruinen, in @itö«2Öitfe$. 
6om»ai) liegt eftenfafö in 2$ale$, ater tiPvMicfc, Itrtcvf, 



6 



QSolftf, beö 3^fatlcnß tion Steigen, unb £>eweife 
ber tiorubergehenben unb bojinfc^roinbenbcn Jperr« 
lichfeiten ber $un(t, in ber eroig fru&lingßgleic&ert 
unb wieberbelebenben gruchtbarfeit ber Sftatur. 

gür mich enthielt 2(lfeö gleich reichhaltigen 
@5tojf : überall waren bie (Spuren ber ©efchtchte 
3U fcfjen, unb bie ©ichtfunft §atte über baߣanb 
ihren Jpauch tierbreitet unb eß geheiligt. 3$ 
fühlte bie lebenbige griffe ber (Jmpfünbung eis 
neä .ftinbeß, bem 2(tfeö neu ift. gur jebe 2Bcfj' 
nung, bie ich f a $> bilbete fch mir in ©ebanfen 
duef? bie Söeroofjner unb bie Sebenßroeife, t)on 
lern Q3aUaffe beö ©rofen, in feiner farftlichen 
SXulje ^rotfe^en ffaftlichen $av>nm unb einfamert 
^orfä, biß ju ber mit (Stroh gebeerten Jpfitte 
mit ihrem f leinen ©arten unb ihrem forgfalttg 
gepflegten ©eiöblatt barin. 3$ glaubte, mich 
an ber ?{n nehm Ii et; feit unb griffe eines fo 
imrehauß mit einem Teppich tton ©run belegs 
*en £anbeß gar nicht ^attic^m $u fonnen, roo je? 
beß Lüftchen ben £)uft ber balfamifchen glur unb 
ber ^jetan^erjeHebcr s Herfen athmete. lieber; 
all fanb ich £)enf$eichen ber ©ichtfunfl: in bem 
blühenben Jpageborn, ber Sttajjliebe, ber (Sd)luf= 
felblume, ober irgenb einem anberen ©egenffanb, 
ber \jon ber 9ftufe einen befonbern SSerth 



7 



fen §at. 2(1$ fc§ jum erffenmale ben ©efang 
ber d1ad)t\§aU f)orte, füllte tc$ micfy meljr »an 
bet* herrlichen guüe erneuerter ©ebanfenuerbin; 
bungen alöuon ber Sftelobie iljrer^one beraufc^t, 
unb id; roerbe nie bad £of)e fnrjucfen üergefien, 
mit bem fc£ guerft bie Serene ftcfy, beinahe ju 
meinen gugen, ergeben unb l^ren tonttollen glug 
fie ju ben SSBolfen emporfragen faf). 

burd)|?retfte i$ fnglanb roie ein er? 
roac^fenes &\nb, midj aber jeben ©egenfTanb, 
grog unb flein, gleich freuenb, wobei ic§ eine fo 
fraunenbe Unroiffen^eit, eine fo einfältige ©e; 
niejjluft tterrietfj, baß meine flugeren unb erfftfs 
reneren SEftitreifenben micty fe$r oft anflarrten, 
tinb t$ t^nen ni$t feiten ein £acf)eln ablochte. 
Q3on eben ber 2(rt roar bie feftfame QSerroir; 
rung ber 3been, roelc^e auf nitc^ einfcurtn= 
ten, atö i<$ micfy 8onbon näherte, finer met; 
ner frulje|?en 2Bunfc§e roar bergeroefen, biefe 
große Sjawptfitöt $u fefren. 3d) §afte fotfiel 
bauon in ben er(Ten SEwc^ern gelcfen, bie man 
mir alö ^inb in bie Jpanb gegeben ^atte, unb 
tc£ fjatre fo üiel bavon t)on benen urn mi$ fjer 
gebort, bie aus bem alten Sanbe gekommen 
roaren! 3$ roar mit benDiamen ber Straßen, 
9Mäfcc unb öffentlichen Gbtbwbt bafelbjt vertraut, 



8 



cf)e i$ nocfy tic metner 23aterfTabt fannfe. <£s 
war, fur micfy, ber grogc 50?cttclpunft ber SSBelt, 
urn ben fTc^> alles anbere $u brefjen festen. 3$ 
erinnere mic^, alö $inb, einen f<$lecf)ten fleinen 
ilupferfticfy, ber bie %fyttofy bie £onboner;£>rüc£e 
unb bie (2t. 53aulß'^ircl)e barffellfe unb worn vor 
einem alten £efte eines SBocfyenMatts ffanb, fefjr 
gcbanfentioll betrachtet fjaben, fo wie ein SÖüb 
von ben ©arten tton $en fington *), worauf 
Herren mit breieefrgten Sputen unb breiten <2cfyö; 
gen, unb ©amen in Dieifrotfen unb glugelffei; 
bern, baö in meinem (Schlafzimmer f)ing: f^tf 
ber efjrroürbige ^oljfc^nitt won bem ®t. S^an* 
niß^fjore **) ber, feit unbenH'h'cfcen Seiten, t>or 
bem ©entleman'ß SD? a gamine flefjt, roar 
nicht ofjne 9tei$ fur mich, unb ich beneibete bie 
fonberbar außfehenben fleinen £eute, bie unter 
ben 95ogen beß ^§oreß um(jer$uf?el)en fchienen. 

2Bie fchrooU aber mein Jperj, als man mir 
bie £f)firme ber SBeffminff er ?2(bte9 geigte, wie 



*) !Ditf)t bei Conbon, einem beliebten eonntagSfrrtßter* 
gange bei 1 Sonboncv. <2ic getjbven su bem Äönig|. ^aUafte 
gleic&e! Warnen!/ ben bev .£ev$oa Don (5 u f f e j? bewohnt, ueberf, 

**) Sieii ifi, außer Xempfebav, ba$ einige übriggebliebene 
XOov in Sonbon. ©5 flcf;t au bem Eingänge von (5t. 3 ß n ' $ 
€auave im nörblidjen SOeife von Sonbon. ueberf. 



9 



fie ftcf) über tie tickten SSipfel beö @5f. .James 
9>arfß erhoben unb ein bunner blauer Siebet auf 
t$ren grauen 3»™™ Ia 9 ! 3$ formte biefes 
grofje SKaufoleum alle« beflen, was in unferer 
väterlichen ©efchichte berühmt iff, nicht betrage 
ten, ofjne meine Begeiferung fTc^> auf baß fjochffe 
entflammen $u füllen. Stflf welcher Begierbe er- 
forfchfe ic^ i&m ber ^ouptflabt ! Ut 
gnugte mich nicht mit ben SXngen, welche bie 
bebeuffameren Unterfucbungen beß gelehrten SHei^ 
fenben 3um ©egenfianbe §abm: ich ergofjte mich 
baran, alle bie ©efufjle meiner ^tnb^«^^ wieber 
hervorzurufen, ben (Sachen nachjufpuren, welche in 
meiner ^ugenb^eft mir alö£ßunber erfchienen waren. 
£>ie £onboner-23ruefe, welche in ben 2(mmen= 
liebern eine fo groge Stolle fpielf, @og unb £^a= 
gog *) unb bie £owen im 'Sower, alles bieg 
rief mir (Erinnerungen an meine $inberjar)re 
unb an bie guten alten SBefen gurttd 5 , bie, t|t 
nicht mehr am £eben, bamaH noch mein err 
ffaunfeß Öhr mit ben Betreibungen bavon er« 
fuüt hotten., 5D?it ber ganzen £8ieberfefjr ber 



») ©if ©eiben erogen fcemarten »nb wrsor&rte» Xitfmbit 
i*cv Met H9 29&rt &c$ öto&m <5acUe$ teir ©uUMjaU, 
im Snnew. tttferf. 



10 



fmbtfc^en S^eilna^me blitfte if juerff in die tüt 
berrt>'ß *) Saben, auf <St. $>aul'ß .ßirfs 
§ofe, biefen Urquell ber Sitttvatuv. Jpr. Sfteros 
bcrrt? warber erffe, ber in meinem finbtfc^cn ©es 
mutfje ben begriff eineß grogen unb guten üftanneß 
entfielen ließ. (£r gob aüe Söilberbuf er ber bamali* 
gen 3*it (jerauß, unb rechnete, auß reiner Siebe 
§u ben iftnbern, „nif tß fur Ropier «>ber £)ruc£, 
unb nur anbert^alb 9)ence fur ben (Jinbanbr 

3f §abe tiefe einzelnen Umffanbe anges 
fufyrt, roertfjer Sefer, um £)ir bie SD?enge tftm 
©ebanfenyerbinbungen ju jeigen, welche ftf in 
meinem ©emütfje burf freujen, wenn if mir 
mit bem $u ff äffen maf e, n>aß in (£nglanb fror* 
öefjt. 3$ §°ff*/ bag jene mif jum %f)eil ents 
ff ulbigen werben, wenn if abgetroffene unb ge* 
roof)nlife ©egenffanbe befjanble, ober metner 
Vorliebe fur alles? 2(lte unb 93erff ollene $u fefjr 
freien Sauf laffe. 3# weiß, bag eß i$t (gitte 
ifr, über alte Seiten, alte £>üf er, alte <&ittm 
unb alte ©ebäube beinahe auger ftf $u geras 
t£en; bei mir i(t aber, in fo fern if mit anges 
(lecft roorben bin, baß ©efuf)l n>a§r unb äff. 
gur jemanben auß einem jungen l'anbe fTnb alle 



*) 3cc>t ^> a vr i ^ : cine SSncfiljanMtws, n?o nuv tfinfcer* 
frfjviftcn »erfauft werben. Uefcevf, 



11 



alten (Sachen gewifTermajjen neu, unb man fann 
ben wofjl enffcl;ulbigcn, bcfjcn ©eburtßlanb un; 
9lücfUc^ertt)eife feine einjige krummer «ufturoei; 
fen §af, wenn er (ich etwas um 2ntertfjumer bei 
fummerr. 

£>a ich, außerbem, in einer terhalfnijjmafjis 
gm republifanifchen Einfachheit erlogen werben 
bin, fo fallen mir felbft bie gewöhnlichen Um: 
(fan be, welche mit einem ari|Mrattfd;en Suffanbe 
ber bürgerlichen ©efellfc^aft üerfnupft ftnb, auf. 
0ellte ich inbefj juweil-en mich tamit belufligen, 
einige von ben (Senberbarfetten unb ben biegte- 
rifd;en (£igent£ümlicfyfcifen ber (entern h^orju'- 
heben, fo voiü id) tmit gar nicht über ifjre peiu 
tifcl;en Sßcrbienffe entfehieben fyahm* Sftein ein-, 
giger Swed 5 iff, (Etjaraftere unb bitten ja fg$ifc 
bern. 3$ bin fein ^olitifcr. 3^ langer ich 
baß (Stubium ber Q3cIittP betrachtet fyabt, beffe 
mehr ^be ich eß verworren gefunben unb mich, 
fo wie bei ber Religion, mit bem ©tauben, in 
bem ich auferjegen werben bin, begnügt, mein 
25efragen nach feinen öorfchriffen eingerichtet, 
unb $twcinbtevm ^anben baß ©efcl;äft überlaf* 
fen, 2fnbere $u befehren. 

3ch werbe alfo auf bem 28ege, ben ich Höher 
dngefchlagen habe, fortgehen, bie ©egenßänbc 



12 



mel>r von ihrer poetifcl;en ate von ifjrer politi; 
fehen Seite befrachten, fie betreiben, wie fic 
fTnb, ntd;t wie fte f^n follten, unb bie 5Belt 
in einem fo angenehmen Sickte ju fehen fucl;en, 
ate bie Umffanbe eß tvlaubtn wollen. 

3ch bin immer ber Meinung gewefen, böjj 
augerorbentlich viel ©uteß barauß entfielen fonnte, 
wenn man bie Seute in guter £aune gegen ein; 
anber erhielte. 3$ fr* nn mich vielleicht in meü 
ner *J3^tlofop^ie irren, allein ich werbe bennoch 
fortfahren, banach $u leben, biß ich nitcfc üon »5 $ 
rer Xruglichfeit überzeugt ^be. 2öenn ich ge; 
funben §aUn werbe, bap bie SBelt gang fo fetj, 
wie grinfenbe Conifer unb wtmmernbe Q}oeten 
fte gefchilbert haben, fo will ich ™ttf> auch befcfj: 
ren unb mit auf fte fchimpfen. Söis bafjin hoffe 
ich ba§ £>u, roerffjer £efer, nicht fehlest 

von mir benfen wirf!, weil ich nicht glauben 
fann, bag bie SBett fo fd;lecht fet>, ate man fie 
fchilbert. 

Aufrichtig ber ©einige 

©ottfrieb €rat)on. 





S>ie £alle. 

©aS alte £au$ unb bie f cflc JfpauSfjaUuna, in btefer unb 
bei- nadjtfen ©raffdtoft, benn ivenn gleicö bcv JpauS; 
Oevc ßcö nur gnutre fcöveif>t, fo fenne id) bi>cö feine» 
£ovb, bee if;m filirtje. 

£te Jufh'gcn Settler. 

SÖenn ber Sefcr baß ©fi^enbucfy fennf, fo wirb 
er fiel; rcafjrfcfyeinlic^ber $amilie SSracebrtbge 
erinnern, bei ber itf) einft bie 2Geifjnacf)fß3eit $u* 
brachte. 3$ tin je§t abermalß gum SSefuc&e 
in berufe, *) unb pvav %u einer Jpoc^eit einge* 
laben, bie in furjem gefeiert werben foU. SDeß 
©quire's jroeiter €?ofjn, ©ui bo, ein ferner, le? 
benbiger junger Hauptmann, wirb feines Safere 
SÜ?unbef, bie reijcnbc^ultc Remple ton, fjeira; 
tfjen. ©c§on Ijaben ftcfy bie greunbe unb 23er; 
wanbten üerfammelf, baß frofjlicfje geff ju begec 
$en, benn ber alte JJerr iff ein $einb aller ^>ct= 
ratzen in ber Stille. „£ß gefjt nicf)tß barttber/' 
pflegt er ju fagen: „ein junges ^aar fro$lic§ t>om 



*) j?Uf3tt>eg füv Eraeen'ibge'Jpaü, ba£ £cmnf;au$> 
ben 6d)auplaß ber öeKöicfcte. Urtcrf. 



14 



(Stapel laufen $u laffen unb i^nen som Ufer 
nachzurufen; ein orbentlicher Anlauf iff bie fyalbt 
Steife." 

€he ich weiter fortfahre, mug ich bieten, 
tog man ben (Squire nic^t mit ben über <S3toc? 
unb S3locf baljinreitenben guc^öjagern tterwechßlf, 
bie man fo oft betrieben hat, unb bie, in ber 
$£at, in (Englanb Uinafyt ganj außgefforben jinb. 
3$ bebiene mich biefeß lanblichen ZittH theilß, weit 
ber Jpaußljerr in ber Siachbarfchaft allgemein fo ge« 
nannt wirb, theilß weil er mir bie fjauftge 2ßiet 
berholung feineß 9?amenß erfpart, ber in einem 
üon ben alten garten englifchen tarnen gebort, 
über welche ftranjofen gewohnlich $u üer3tt)eifeln 
pflegen. 

£>er (Squire if?, in ber ^§af, noch fo ein 
tteberbleibfel t)on bem ©efcfylecht ber alten engs 
üfcfyen 2anbbeft$er: etwaß üerbauert, weil er faff 
immer auf feinem ©ute gelebt Ijat, unb etwas 
launenhaft, n>te £ngtänber gewöhnlich in wer; 
ben pflegen, wenn fTe nach ihrer eigenen iSBeife 
leben fonnen. <&?in <Sfecfenpferb, welche« bavin 
begeht, fur alte englifch* &itUn unb ©ewohm 
Reiten eine a6gottifche Sßerefjrung in haben, mag 
ich inbeg ganj gut leiben: eß fchlägt etwaß in 
meinen eigenen ©efchmacf, ba ich e ' ne Icbenbigc 



15 



tmb ungefatttgfe ESBißbe^ierbe nacty allem bem 
^abe, waß tie alten unb warren Qfjarafterjuge 
meineß 2}aterlanbeß angebt. 

3n bcr gamilie beß ©quire liegen ebenfalfß 
einige Süge, bte mir national $u fe^n fctjeinen. 
(Eß if! eine ber alten ariftofratifcl;en gamilien, 
welche, wie id; glaube, (£nglanb gan$ eigentljums 
lief) fmb, unb t?on benen man, in anbern San« 
tern, faum einen begriff fjat, baß Ijeigr, gami« 
lien tton alter guter 2(b£unfr, bie, wenn fte gleich 
feinen %itef, bocl; einen großen ©tolj auf ifjre 
Öorfafjren §aben, auf allen 2(bel aus* neuerer 
Seit §erabfeljen, unb eß fur eine Beeinträchtigung 
ffjrer SSBürbe galten würben, wenn fte ben efjrs 
würbigen 9?amen i§reß Jpaufeß in einen neueren 
£itel verfeineren (bitten. 

©ieg ©efüljl gewinnt burcty baß 2(nfefjen, 
befien fTe auf iljrem Erbgut genießen, no$ an 
©tarfe. ©aß ©cfylof if? ein alteß ^errenfjauß, 
welcl;eß in einer entfernten unb fcl;onen ©egenb 
In §)orfffj ire liegt. £)ie Söewofjner U\\dUn 
fmb in ber umliegenben ©egenb immer alß „bie 
©roße'n tiefer £rbe" angefeljen worben, unb baß 
fleine, junac^ff ber Jpalle gelegene (Dorf befrag 
tet ben ©quire beinahe mit le^nßmannifc^er d^r* 
furcht. €in alteß £errenfjauß unb eine alte Ja» 



16 



milie ber #rf, ftnb jwet £)inge, tie man fyuti'. 
geß $ageß fetten antrifft, unb roafjrjcfceinlicf) f)at 
tie eigentümliche £)en£roeife beß (Squire ba$u 
beigetragen, biefeß S3eifprel einer englifcfyen JJauß; 
Haltung in ber 2(bgefd)iebenfjeit, nocty ganj in 
bem warren olten (Stile 311 erfjaften. 

Wlan fjat mir roieberum in ber außgeleg; 
fen (Stube, in bem ölten glugel beß Kaufes, 
meine 2£o§nung angeroiefen. £>ie 2(ußft$t von 
meinem ftenfter auß bietet inbe§ einen, von bem 
^ur %i\t metneß SBinferbefucfyß ganj üerfd;iebe; 
nen, 2(nblicf bar. Obgleich eß nocfyfrüfj im 2fpril 
tff, fo fcaben bocfy einige wenige tuarme $age 
bie SKei3e beß grufjlingß fjeröorgefodt, tt>e^ 
c^e, wie mic§ bünft, bei ifjrem erfTen iperoor; 
treten immer am meinen anjiefjen. £>ie <par; 
terreß in bem alttfaterifcfjen ©arten prangen mit 
Blumen, unb ber ©ärtner §at berettß feine auß; 
Idnbifc^en ©ewäd)fe fjeraußgebractyt unb bie frei; 
nernen Söaluftraben bamlt befe£t. £>ie Zäunte 
fjaben fc^on grüne ^noßpen unb jarte glatter, 
unb wenn i$ mein raffelnbeß genffer aufhiebe, 
fo fommt mir ber ©eruc£ ber SKefeba entgegen, 
unb i$ f)&re baß ©efumme ber Lienen von ben 
turnen gegen bic befonnte SCßauer, ben tonreic^en 



17 



©efang ber £>rofiel unb bad frS&lic&e ©ejtwit; 
fc^er beß flehten »Jpanflingß. 

SBdfjrenb meineß 2(ufentfjalteß in biefer 
2)orratfjßfammer aller alten ©ebraucfye, will id) 
von Sett gu Seit ©ft yen »on bem entwerfen, 
roaß wor meinen 2Tugen worgejjt, unb won ben 
(Efjarafteren, bie mir worfommen. 5ftan glaube 
inbef nic^f, bag icf) einen Vornan fc^reiben will, 
auch fann id) ben £efer nicht mit SBerroicfelun* 
gen ober rounberfamen Abenteuern unterhalten. 
3n ber Jpalfe, won ber ich rebe, giebt eß, fowiel 
id) roeifj, tweber gaUthuren, nod) (Schieber in ber 
23ertafelung, noch ein SÖurqwerließ, unb überhaupt 
fcheint ^ter gar nicfjtß ©efjeimnigwolleß ju fe^m 
£>ie gamilie iff eine twurbige, twofjlbenfenbe gas 
milie, bie man twahrfch einlief, won einem (Enbe 
meineß 2Berfeß biß gum anbern, regelmäßig effen 
unb trinfen, auffielen unb in S3ett gehen fehen 
twirb, unb ber Squire t ft ein fo roohltwollenber 
alter 9ttann, bag id) burchauß nicht begreife, tea- 
rum er ber beworffeljenben Jpeiratf) irgenb ein 
Jjinberntg in ben 2Beg legen follte. ^ur$, fch 
fann fein eingigeß aufjerorbentlicheß £reignifj wore 
außfeljen, welcfyeß fid) twdfjrenb ber ganzen £>auer 
meineß 2fufentljalfß in ber ^atfe ereignen fonnte. 

3d) fage bieg bem £efer gang aufrichtig, 



IS 



tmit er nid)f, wenn er mi# etwa englifcfye 2(U 

fagßauftritte langfam bur$gef)en ftefjt, in ber 

Hoffnung, weifer hinten auf irgenb ein wunber- 

bareß Abenteuer $u flogen, uorauß eile. 3$ 

labe i$n bagegen ein, ganj gemacfylicfy mit mir 

fortjufc^lentem, fo wie er etwa einen €5pajier; 

gang auf baß gelb machen unb üon Seit ju Seit ffilf 

flehen mürbe, umeineSMume gu pflucf'en, auf ben 

©efang eineß SBogelß $u ^orcfjen, ober eine #uß; 

ficfct jubemunbern, o$ne bafj er barum beforgt feqn 

ba-rf, gar balb baß dnbe feineß Saufeß ju erreichen. 

Sollte i$ inbeffen auf meinen SÖanberungen burd) 

baß alte £a«ß irgenb etwaß Sfterfwurbigeß fe* 

§«u ober fcoren, maß in bie ©nfSrmtgfeit biefeß 

2£ltagßlebenß irgenb eine #&wec§felung bringen 

fSnnte, fo werbe i$ nic^t ermangeln, eß $u beß 

Seferß Unterhaltung $u berichten: 

©er Sefcv riitfiafler »rrb @uc& aav Salb ei*f alten, 
Sßie nriefttig aueö bc$ Q3ucl)cö Snljalt few, 
Sötvb SuiVgeS ntcöt unb 9?eueS e$ entöatten, 
Söiit Si'tjjcn ivof;f g*fpitft uiit» PeU Pon Wertem, *> 



•) ©er Spiegel für o&vigfettltdje ^etfotten (efoeS be* 
affevcir mctvtfc&en ©itten^iicöci' t»ci- (Srrglänöcv.) 



Der gefcf)dfnge SKann. 



(Sin fjertinter§efommencr QJlamt, bei* fad s^ns uon feiner 
fienen Ijeitevn Saune unb au§ meinet £evrn 23cutel 
HU, wa§ biefem gans ivoOI frefommt. (gv w 
Ijcitevt meinen Jpcrnt mit feinen ©efcfricöten unb l'ie* 
bevn unb rtttevtjanb mmtfeöen (stmcfren, bag 3fcr 
eud) fetbft bavitttv wunbem wiivbet — es ift jetjt 
ßerabe frei ifjift. 



vfiemanb §at micfy bei metner SXucffe&r nö$ 
ber Jpatte ^er^Iic^cr begrubt, alß £r. ©im on 
Sbracebribge, eber heißer (Simon, wie ifjn 
ber ©quire gerocfjnlict; nennt. 3$ begegnete 
ifym gerabe, ßlö icf; in ben *)3ar£ trot, wo er einen 
Jpüfjnerfjtmb breffirte, unb er empfing mief) mit 
alT ber gafffreunbUcfyen Jperjlic&fetf, mit ber je? 
manb einen greunb in eineö anbern Jpöufe be^ 
rciltfommnct. 3$ fjabe if>n bem£efer febon alö 
einen lebhaften, junggefellenartig 5 auöfe^enben, 



« com c'S luftiaeS ?SoIf, 




20 



f feinen SDfoimi ttorgefMt + ), fo wie alßben SOSigs 
ling unb ben »erjagten <2tu$er au$$ einer gro* 
fen gamilie unb alß baö ^^ctotum beö Squire. 
3$ fanb ifjn, wie gewöhnlich, überaus gefchdf; 
tig: er $atte eine 5D?enge iüeinigfeiten $u thun, 
einer Sftenge son beuten 9teb' unb Antwort 311 
geben, unb war bei fehr laufer guter £aune, 
benn eä giebt wenig glücklichere 5ftenfcf)en alö 
einen gefc^dftigen £liid)fßtfjuer. 3$ befugte ihn 
am anbern borgen in feiner (Stube, welche er in 
einem entfernten SÖBinfel beö £aufe$ hat, ba er, 
wie er fagt, gern für ft'cfy iff unb Sftiemanben im 
2Bege fetm mag. €r fjat fie nach feinem ©ei 
fc^macfe eingerichtet, fo bafj fie eine ttolfffdnbige 
2TnfTd;t üon ben Gegriffen eines alten ^ungge^ 
feilen tfon Bequemlichkeit unb #norbnung giebt. 
<E)ie9ftobel begehen aus allen möglichen alten @tü; 
tfen, auß alfen feilen Dfö ^aufeö, je nachbem 
fte feinen Anflehten entfprechen ober in irgenb 
eine (Ecfe feines Simmers paffen, unb er fann 
fefjr berebt werben, wenn er einen alten Sehn; 
flufjl lobt, bei welcher (Gelegenheit er weiblich auf 
bie neueren ©tühle losjiehf, an benen t»on ber 



21 



2ßurbe unb ber Söequemlicljfeit ber altertfjümlic 
cf)en $ofjen £e§nen nichts mefjr $u fünbcn feg. 

#n fein Simmer flogt ein fleineß (Jabinef, 
bas er fein (Stubirjimmer nennt. £ier befinben 
ftd) einige fc^rcebenbe Bücherbretter, ton feiner 
eigenen (Erfinbung, auf benm mehrere alte Ööerfe 
über gaffncrei, .Jagbroefen unb Jpuffcfjmiebefunfr, 
unb eine ober $roei (Sammlungen von ©ebicfyten 
unb Biebern auö ber Regierung ber Königin (Eli; 
fabetl) freien, bie er ftubtrf, um bem (Squire $u 
fcfymeicfyeln, ferner: baö 9vomanen = SDfagajin, baö 
SD?aga$in fur SafilktyaUt , ber Sffiettrenn- 
^alenber, ein ober jroei ^alenber üon Sftero; 
q ate *), ein 2(belßlejcifon, unb ein £05öppenbuc^. 

(Seine 3 ö 9^^ e i^ r fangen an ?>fT&cfen in 
einem kleinen ^abtnef, unb in bie 2Banbe feines 
Simmerß ftnb »£a£en eingefc^lagen, um fein Znt 
gelgeratlj, feine 9)eitf$en, (Sporn unb eine £teb? 
lingö ? ©ogelflinte baron ju fangen, bie, ein 
üorjuglitfKö (Stutf, mit eingelegter 2frbeit 
Verjiert ifl, unb bie er Don feinem ©rofjüafer 
geerbt §at. (So fjat er au$ ein 9)aar alte 516: 
ten mit einer klappe, unb eine Violine, bie er 



*) Sic Siflen bet im (BcfängnirTc öob Wciv^atc Ufiitiiv 
d)tn SSev&vec&er. ueeerf. 



22 



felbft mehrere €Ü?aIe geflicF t unb außgebeffert f>at, 
unb von ber er tterjldjert, eß (et) eine ad)te dre^ 
monefer: icfy fjabeifjn inbe(j nie barauf fpielen 
£oren, c£>ne bag eß mir burd; ^Tcavt unb 23ein 
gegangen ware. 

2fuß feinem deinen Sfteffe fjorf man ifjn oft 
in ber 5D?ittagßfTiIfe irgenb ein lang' vergebenes 
(Stucfdjen abfiebeln, benn er tfyut f7$ etwaß bar? 
auf 311 ©ute, eine außgefuc^te (Sammlung guter 
alfenglifcfyer 50?ufif ju befiifjen, unb n>iH von 
neueren $cnfe|ern nic^fß Riffen. 2fm meifren 
werben tnbeffen feine muftfalifcfyen ^enntniffe 
beß 2fbenbß gemeinnufctg, wo er suweüen ben 
ilinbern jum ^ar^e in bem großen (Saale auf; 
fpiefr, bei benen, fo wie l>ei ben SDienftbcten, er 
fur einen jweiten Drpfyeuß gift. 

2(ud; in feiner (Stube füeljt man Spuren 
feiner t)erfd;iebenen S3ef$aftigungen; f)ier liegen 
fjalbabgefcfyriebcne 5D?ufIf flatter, Stftuflerjeid^ 
nungen, giemlid) fd?Ied;t gezeichnete (Sfi^jen tien 
Sanbfdjaften, eine (Earner a luctba, eine 3au= 
berlaterne, für bie er ©lafer malt, fur$ eß iff 
baß Cabinet eineß Sftanneß, ber atler^anb Sa^igs 
feiten befi£t, etwaß t)on Zürn wei£, unb nic^tö 
Orbentlicbeß tfjut. 



23 



Sftacgbem id) cine Solang in feinem Simmer 
tJcrroeilt unb feine f'leinen £rfi'nbungen bewun-- 
bert, fufjrfe er tntc^ auf bem ©e&oft umger, urn 
mir bie (Stalle, ben JpunbeffaH unb anbern die-- 
bengelag ju geigen, wobei er wie ein ©eneral 
crfc^tcn, ber bie üerfcfyiebenen 2fbtf)eilungen feines 
£agerß befTcgfigf, benu ber (Squire ubertägt if)m, 
wenn er ba iff, bie 2fuffic§t über alle biefe <Sa^ 
cfjen. (£r erfunbigte fief) nacg ben 9>ferben, uns 
ferfuegfe ff)re gfige, üerorbnefe ein £>ab ffir baß 
eine, einen 2fberlag für baß anbere, unb 
führte micfy bann ju feinem eigenen ^ferbe, fiber 
beffen 3}erbienffe er ftcg fefjr weitlauftig außlieg, 
unb baß, wie icf> bemerfte, ben beffen <piöfc im 
(Stalle gaffe. 

hierauf warb icg %u einer neuen, »on ifjm 
unb bem (Squire angelegten (Spielerei gefufjrf, 
welche er bie galfnerei nannte, unb worin ftcf> 
mehrere unglucflicl;e 2}6gel befanben, welche borf 
igre (üi^ieljung erfjielten. Unter tiefen war auefj 
ein fegoner galf, ben ^fteiffer (Simon befom 
berß breffirre, unb wobei er mir erjagte, bag 
itf) in einigen Sagen, eine £rgo$licf)feit naef) gu; 
ter alter 2£eife gaben foüte. 2fuf unferer SBanbes 
rung bemerkte i$, bag bie (Sfatlfnecgte, bie 2Bilbfju= 



24 



fer, bic £>afjnpeitfi$er *) unb anbere Unterbei 
fcienfe, atfeauf atemlic^ vertrautem gufje mitsei; 
ffer (Simon ju ferm fcfyienen, unb gern mit i§m 
festen, obgleich fte augenfefyeinfiefc vor feinen 
#ußfpru$en über JDinge, bie $u ifjrem ©efctyaft 
geborten, eine große (£fjrfurc§t fjatten. 

9?ur (Einer machte bauon eine 2(ußna(jme, 
ein wunberficfyer after 3ö9^r, fo fjifcig wie ein 
<Pfefferforn, ein magerer alter i^erl, bttnn wie 
2>ratfj, ber eine abgetragene fammetne Sofay- 
3ftu£e unb ein Q3aar feberne S&einffeiber trug, 
bie, von langem ®ebrauc$, wie faefirt außfafjen. 
(Er n)ar fefjr wiberfprectyerifcfj unb üorwifcig, unb 
$ielf, wie eö mir uorfam, juweifen aus bfojjem 
SfturrfTnn, bem ?D?ei(?er @5 im on baß ©egenfpiel. 
£)ieg war befonberß ber gall »n dxuäfifyt auf 
bie Söefjanbfung beß gaffen, ben ber afte 9ttann 
unter feiner befonbern2{uffTcl;t ju §abenfcfyien, unb 
wobei er, naef) fffteifler ©imon'ß Söefjauptung, 
auf bem beffen 2Bege war, if)n ganj $u üerberben. 
©erweitere fpra# fefjr üiel überragen rau^ 
m e n, i m p f e n, c u r i r e n unb bem gaffen ben u f ; 
jen geb en, waß fur ben aften (Jfjrifl 9 bofjmifctye 
£>or ; 



•) Whippers-in, t>te Seute, welche frei Wettrennen/ mit 
tytitidm lie $3<tl)n fitt'Oalten. Uefrevf. 



25 



£>6rfer waren, ntct>tö beffoweniger Behauptete er 
ober bocf) feine Meinung unb festen ficfy aus 
allen ben «ftttnfrpfjrafen bureaus nichts machen. 

3$) wunberfe miety Anfangs über bie @e? 
lafienljeit, mit welcher SEfteifZer (Simon feine 
2£iberfprttcl)e ertrug, biö er mir, fpäterfjin, bie 
0acf>e erwarte. £)er alte £§rif?9 f ff ber aftejre 
93ebiente im £aufe, $at ben größeren ei« 
ne$> ,3 ö & l '§ u n&ertö un ^ r ^unben unb $ferben 
»erlebt, unb ift fc^on bei Jperrn Söracebribge'ä 
95a ter in <£>ien|?en gewefen. €r weiß ben (Stamme 
bäum eines jeben *Pferbeö au$w>tnb\Q t unb £at 
bie Urgrofwater ber meinen geritten, £r fann 
von jeber $uc£ßjagb, bie t)or 60 ober 70 %afy 
ren gehalten werben iff, tjollflanbige ülatyvifyt 
geben, unb weijj bie ©ef<$i$te eines jeben J^irfc§? 
geweifjeö im £aufe unb jeber, an bie %$jfo bes 
^unbeflallö genagelten Sagbbeute, flu erflä&len. 

©aß ganje gegenwärtige ©efc^lec^t ift un« 
fer feinen #ugen aufgeworfen unb halt i$m, 
in feinem $o$en 2Hter, weleö flu ©t»fe- fr be« 
gleitete ben @quire nach öjeforb, als biefer 
bort jtubirte, unb erleuchtete bie ganfle Unwer« 
fttat mit feiner ^agbgele^rfamfeif. 2füeö bieg 
tragt baflu bei, ben alten 9J?ann hartnackig ju 
machen, ba er pnbef, ba§ er t>on allen biefen 
I. 2> 



'26 



§ocf)Wi$tigen <£acf)en tfiel mefjr roeiß ate tie ubvU 
ge £Belt. 2Tucf? Wleiftev (Simon iff fein ©cfyüc 
ler gewefen unb erfennt eß an, baß er feine t& 
ffen ^enntnifle t>on ber 3<*gb Unterrichte 
dljrtflg'ö jubanfen fjat, unb i$weiß nicht, ob 
iljn nicht ber alte üftann noch je§t für einen 
bloßen ©elbfchnabel Anfielt. 

2Hö roir jurüeffamen unb fiber ben SXafen 
t)or bem Jpaufe gingen, fjorfen wir bie ©locfe 
an beß fportier'ö £außchen Riehen, unb fur$ bare 
auf fam eine 2frt Bug langfam bie 2(lfee herauf. 
2Xlö mein ©efahrte if)n f ommen fafj, blieb er (lefjen, 
bltcfte einen ^ugenblicf fjin, unb lief bann, mit; ei- 
nem p!o£li$en 2(ußrufe, ifjm entgegen. S)er 3"9 
narrte fich, unb i$ erfannte nun eine blenbe- 
frifch außfehenbe altliche £>ame, in einem altucU 
terifchen SKeitf leibe unb mit einem breifranbigen 
weißen gi(^ufe r wie man ihn auf ©u? 3ofua 
SKe^nolbß' Silbern ficht, ©ie ritt einen glatten 
weißen Klepper, unb ein SSebiente in reicher Sic 
ttree, auf einem uberfütterten 3 ö 9°Pf ei 'be, folgte 
ifjr. £twaß weiter fjinter fam ein alter fchwer; 
fälliger Jpalbwagen, von $wci fc^r fci|7en Q3ferbcn 
gebogen, unb üon einem eben fo tiefen j£uffcf)er 
gefahren, neben bem ein ?)age in einer aben- 
teuerlichen grünen Sitfree faß. 3 n bem 2Ba* 



27 



gen befanb ftcfy ein ffeifeß, gcjierfeß grauenjim; 
mer, bie (jalb wie eine ®efellfc§afterinn, halb wie 
eine Kammerjungfer öuöfö^ f unb jroet gemäflete 
Jpunbe, bie t^rc fjaglichen ©efTchter ben 2Ba; 
genfenfrern hinaußffeeften unb unaufhörlich bellten. 

£)ie fdmmtlicheSöefafjung trat in'ß ©en>e§r, 
bie $rembe empfangen. 5>r (Squire §alf 
<§r ttom 5>ferbe unb ffifjte fte herzlich, Die fcf)6ne 
3ulie flog t^r in bie 2i"rme, unb 2$eibe umfingen 
fid) mit einer romanfifc^en ©lur, wie greunbm^ 
nen auß einer <Penfiou. Bullau ©eliebter, gegen 
ten fte fiefy außge^eichnet wo^wolfenb benaf;mr 
geleitete fie in baß *£>auß, unb eine Steifje ber 
alten SSebienten, bie ftch in bem großen <Saale 
ttcrfammelt h^ n f verneigte ftch tief, alß fie 
vorüberging. 

%d) bemerfte, bag heißer <Simon ganj 
vorzüglich aufmerffam unb ehrerbietig gegen bie 
alte £>ame war. €r ging neben t^rem <pferbe 
her bie 21'tfee hinauf, nahm, rcährenb fte bie 23e: 
grujjungen ber übrigen 5D?itglieber ber fiamilit 
empfing, uon bem biefen $uffcl;er Stetig, ffret= 
ekelte bie glatten 9>ferbe, unb fagte namentlich 
ber Kammerfrau ber SDame, jener (Teifen, fauer* 
fehenben &e|Talin in ber ic"utfcl;e, einige 2Borte. 

3ch fah ihn ben ganzen borgen über nicht 

S5 2 



28 



wleber: ber <&tvubel ben bie @rf$einung ber 
£)ame erregte, rig aucfy if)n init ft'cp fort. 
9?ur einen 2(ugenbli(f, roo er efrcaß fur bie gute 
£)ame auszurichten fjatte, lief er an mir vorbei, 
um mir $u fagen, bag bieg Sabp Sil 1 9 craft, 
eine ©c^roeffer beß ©quire, fey, bie ein gregeö 
Vermögen bepfce, welches nac$ i§rem %obe ber 
Qapitain erben würbe, unb bag i$r ©ut in einer 
©raffäaft ucn £nglanb läge, In welker vor; 
treffliche fei?. 



QHfe ©tenet:. 



3n bet Zijat finb afte Siener Me ' ©cwä'Ori'männer für 
cine efji'enwertöe £au$f)attung. Sie fmb wie Watten 
in einem $au(e, ober 93^t^en in einem Säfe, bereu 
Stufcntöatt für ba£ $UtcttGuin unb ben UefccrfUiS i#r« 
SSofj-mma. seugt, 

13 i(f roofjl möglich, ba£ tc^> bei ber (^afjtung 
meiner 2Cnefboten üon ber £atfe juroeflett langer 
bei ganj gewofjnU^en €5a$en wrroeite, unb $roar 
belegen, n>ei( es mir fc^eint, bag fie baju bie; 
nen, ben wahren SRatfonalc&arafter in ein (jeües 
res £id;t 3« fe|en. €ö fcfyeint bas (Stubium 
beö alten Squire $u fe\m, fo ttiel als m&glicfy 
bei bem gu bleiben, was er fur bie afte ©ran^ 
fcfyeibe ber engtifc^en (Sitten (jaft. (Seine Söe; 
biente kennen 2HIe feine £Beife, unb fmb grSgten; 
t^eilö f$on tton Minbfyät an baran geroofjnf, fo 
bag, im ©anjen, feine Jpaaö&afoung eines üon 
ben wenigen, je§t noct; anjutreffenben 3ftuf?ern 



30 



ber ^ömüteneinrtc^tung eines englifcfyen £onb; 
gutbefi^erö auß ber ölten (Schule bavbietet. 

tlebrigenö |7nb fjier bte Söebiente einnickt roe; 
niger eigentümlicher 23eßanbtfjetl ber SpavßfyaU 
tung. CDte ^außfjdlterinn iff gum S3eifpicl in 
ber JpaUe geboren unb erjogen unb nie 20 £D?et; 
len baüon weg gewefen, unb bocfy l)at fte ein fo 
ff attlic^eö 2(nfe$en, bajj eß felbff einer £)ame, tie 
an ber ^oniginn (£lifabetf) Jpofe geglänzt, feine 
(Sekante machen würbe, qlaubc beinahe, 

bo§ jte bie0 von ben ölten gamilienbilbern on; 
genommen fjot. %nb?$ frtnn eö ^ n &ero 
Söewujstfegn ihrer SSSic^tigfeit in ber (Spfjdre, 
worin ftc jTch immer beroegt hat, hcrrttfjren, benn 
fte wirb in bem benachbarten £)orfe unb uon 
ben grauen ber Q3acJ?ter gar hoch geefjrr, genickt 
eineß großen 2Tnfef;enß in ber Sjaurfaitunq, unb 
regiert bie £>tenerfc§aft in ffiUer, aber unbefrrir* 
rener Jperrfchaft. 

2ftrß. 2öil£inß tjl eine magere alte grau, 
hot bloue 2fugen, fpi$e 9?afe unb ^inn. %§vt 
Reibung ift immer nach einer unb berfelben 9)?obe. 
(Sie fragt eine kleine, wohlgeßdrfte »Oalßfraufe, 
einen gefrieften ©rufHag, weit abfTefjenbe iKocfe, 
unb ein bogenförmig aufgenommenes, worn of; 
feneß Ueberfleib, baß ; bei befonberen ©elegen; 



31 



Reifen, tfcn alrüaterifc^em (Seibenjeuge iff, enfc 
roeber ein 93ermÄd;tnif3 t>on irgcnb einer frühe- 
ren grau vom Jpaufe, ober ein (£rbjfu<f t>on ifjs 
rer Sautter, bie ebenfalls §ter J?auß&älterinn 
war. ()öbe eine geroiffe (Efjrfurcfyt t>or bie* 
fen alten Kleibern, ba i<§ nifyt jroeifle, bag fte 
vor langen 3 a 5 ren * n liefen Simmern ges 
glänzt f)aben, roo fte bie 9lei$e einer unüergleicfc 
Itctjcn gamtltenfc^on^ett er&ofjten, ttnb t<$ §abe 
von ber alten Jpaußfjalterinn oft iu bmfiamilitm 
bilbern emporgeblickt, um gti fe^en, ob tefy ni$t 
ben alten Sörofat tfjreß i^leibeö an einer ber2)a? 
men mit langen Xailfen toiebererfennte, bie von 
ben 2Banben auf mi$ fceraMacfceln. 

35>r £aar, baß fc^neeweig iff, iff vorn ge? 
f räufelt, unb fte ; tragt eine f leine Jpaube bar-, 
fiber, bie fe§r fauber gefältelt unb unter bem 
j^inn jufammengebunben iff. benehmen ift 
einfach unb naefy altem (Schnitt, unb erfjalt nur 
burefy bie SSBörbe i^reß #mteß einen etroöß er§a« 
benen 2Tnffric^. SDie Jpalfe iff ifjre ££elt, unb 
bie ©efc$icf)te ber §amilie bie einzige ©efcfH$te 
bie fte roeij?, baß außgenommen, maß fte in ber 
Söibcl gelefen $at. <2ie fann bie £ebenßbefcf)rei; 
bung ber Originale aller Silber in ber ©allerie 
erjafjlcn, unb iff eine üotfffanbtgeSamiliem$ronif. 



32 



£>er (Squire befjanbelt fie mit grower 2(cfy; 
fung. ?D?eiffer (Simon fjat mir erjagt, e$ fep 
unter ben SMenffboten eine #nefbote im Umlauf, 
bag man,alö 25eibe nocfyjung gewefen, ben (Squire 
ft'e einmal in ber S&ilbergalferie fuflen fefjen. 
£)a man inbefien nic^tß weiter jwifc^en tfmen 
bemerkte, fo gab tie <Sacf)e $u feinem großen 
©erebe 2v r nlag, nur fiel es auf, bag fte, furj nacfys 
$er, bie Pamela eifrig $u lefen anfing unb bie 
Jpanb beö fDorfgafrwirtfjö attöfcfclug, ben fte fonft 
nic^t ^urucfffcgenb btfyanbtit §atfe. £>er alte 
Jpau$£ofmei(fer, ber frufjer Söebiente gewefen unb 
ebenfalls einer ifjrer uerf$mdf>fen Anbeter war, 
pflegte bie 2(nefbofe guiveilen bei ben flei* 
jien j?fdff$ereien $u erjagen, bie bann unb 
xoann fl$ unter ben orbentlic^jTen 2)ienffboten 
bilbm, unb burefy ben gew6§nltd)en £ang ber 
Regierten entfielen, gegen bie Regierung ju fpre* 
c$en. (£r §at inbeg, feitbem er ein (>6§ereö 2(mC 
erlangt, bieg gän$li$ unferfafien unb fctyuttelt 
unwillig ben i^opf, wenn bauon gefprocf?en wirb, 
©ewig ift eß, baß bie alte £>ame noef) biß auf 
tiefen $ag gern bason fpric^t, wie ber (Squire 
auägefefjen, als er no$ ein junger Sftann unb 
auf ber Uniyerfttdt war, unb fte De^ö«ptcf, bag 
leiner son feinen (Sonnen mit bem twgli^en 



33 



werben ffane, was er in i^rem 2ffter war, wo 
er in (Sc^artacf) gefleibet ging, fein £aar frtfirt 
unb gepubert unb einen brefecfigen £ut trug. 

<2ie (jat eine Sftic^te bei ftc§, eine £6aife, 
Q3^obe ^Bilftnö mit tarnen, ein nieblic&es fanf/ 
feö 5D?abc$en, baö t>or einem ober $wei Safari 
nac£ berJpalle tterpflanjt werben unb i$t beinahe 
fc^on fur jebe anbere tfebenßbefcfyaftigung verbot 
ben iff. <2ie tf! eine llvt t>on ©efa^rtinn unb 
23egleiterinn ber fronen ^niw, un & babur$, ba& 
fte in ben Stromern ber jungen £ame umljer; 
geplentert, £ier unb ba einen Vornan gelefen 
unb ctb§*kUm~¥>ü§ geerbt Ijar, ein üftittelbing 
jwifc^en einer j^ammerjungfer unb einer Sttobes 
bame geworben. <25ie wirb t>cn ben SDienfrbo^ 
ten als eine reiche Qtvbinn angefe^en, ba baä gan$e 
Vermögen ifjrer Sante ifjr bereinff jufatlen wirb, 
welches, wenn bie^age w<u>r ij?, ouß einer run* 
ben (Summe guter golbener ©uineen, bem auf* 
gefpatten Stockum jweier Jpousfjatferinnen unb 
©efölec^ter, befielen muß: ber Kleiber unb fo 
mancher anbern ffetnen ®ac§en unb Spielereien 
tton 2Bertlj, bie im Simmer ber £aus&dlte; 
rinn angekauft frn&, mefit $u gebenden. <£)te alte 
^außljaltermn gilt überhaupt bei ben 2)ienfr6oten 
unb ben Dorfbewohnern fur jiemlt'4 reiefc, unb 



34 



in iljrem Signier ffeljt cine lafrrte .ftommobe 
unb ein grower mit (Eifen befc^tagener Mafien, 
welche, nad) ber 2tafage ber J?aw$mabcl?en, urn 
ermefjlic^e ©cfyafce enthalten. 

£)ie alte £)ame ifl eine grofe greunbmn 
Stteifler ©imon'S, ber in ber SJjat ifjr, als et= 
ner im £aufe fe$r angefefjenen (perfon, etwas ben 
Jpof ma$t; au# fjaben fie gufammen man$e 
orterungen über fünfte bergamiliengefc^ic^te, roo? 
bei er, trofc feiner aMQ&tyntm ^enntnig unb 
beö (Stores barauf, bocf) gewofjnlid) ifjre gr5? 
gere (&tnaui§Uit einräumt. Tlud) fommt er fei* 
ten jur «£>alle $urucf, wenn er ben anbern Sroei; 
gen ber gamiUe einen Söefucfc abgeffaffet fyat, 
cfjnt Sftrs. SÖtlftnö trgenb ein 2(nbenfen tton 
ben ©amen, in beren £aufe er gewefen ift, miu 
^bringen. 2ttfe ^inber ber gomiUe betrachten 
überhaupt bie alte £>ame mit angeborner 2f<$* 
tung unb #n$anglicl)feit, unb fie fc^eint fte ba« 
gegen, wie iljre eigenen anjufefjen, ba fte unter 
i^ren 2£ugen grog geworben jmb. £)erörforber 
<&tubmt ijt inbeffen iljr Siebling, tva^rfc^einhc^ 
aid ber jungjfe, obgleich er au$ ber lei$f; 
fertigte tjT, unb ifjr t>on3«9^^ auf allerlei fief* 
nc ©treibe gefpielt §at. 

3$ fann nicf;t umfjin, einer Heiner geier* 



Itcfjfeit gebenden, welcl;e, wie ich glaube, bet 
Jpalle ganj eigentümlich t fT. Sftachbem bet bem 
SDftftagseffen, baö ^ifchfucl; weggenommen wor; 
ben, fegelt bie alte Jpauöfjdlterinn in baö Stni- 
mer unb tritt fjinter ben OfuJI beö (Squire, 
worauf er ifjr, mit eigener Jpanb, ein ©faö&ein 
etnfc^enff, baö fte mit eben fo großer <££)rerbie= 
fung als 2Burbe auf bie ©efunbljeit ber @efel f ; 
fc^aft austrinkt, unb ftch fobann entfernt. £)er 
(Squire fiberfam biefe ©ewohnfjeit sen feinem 
Vater unb £at fte feitbem beibehalten. 

£)ie ©ienffbofen aller englifc^en gamilten, 
bie tauglich auf bem Sanbe leben, fjaben 
eine gan$ eigentümliche 2Crt unb SBeife. 
2£Ue ihre Verrichtungen tf}un fte mit Dlufje, 
örbnung unb Ehrerbietung. <Sie fmb immer 
nett, fehteflich unb, wenn ich f° fa^en barf, ge; 
fchdftömajjig gef leibet; fte bewegen ftch ofjne lieber; 
eilung unb Särm im^aufe umher; man bemerkt 
nickte »on bem ©eraufchüollen ber S5efcl;afti; 
gung, ober Don laut erteilten befehlen, unb 
nichts yon ber ftcljtbaren Zvt baß ^auöwefen ^u 
fuhren, welche bdna^i an Qual gran^t. üftan 
wirb nicht won ben Entfalten, Einern bequem; 
Uchfeit $u tierfchajfen, beunruhigt, unb boch ge= 
fchiefjt2flle$, unb geflieht orbentlich- £>ie fcauös 



36 



lic^e Arbeit wirb wie bur$ Säuberet tterric^ 
*et, aber bieg iff bie Säuberet beß (Sefferns. 
Slityti wirb in einzelnen gewaltfamen Söewegum 
gen, nocfc ju unrechter Seit getfjan: baß ©an^e 
gefjt wie ein wo&lgeolteß ll&rwerf, ofmeSarm 
unb Än(foß. 

(£nglifc§e 2)jenfIbofen »erben gew6$nli# 
mit feiner großen 3ßac§ftc§t bejanbelf, ober burefy 
£obeßerfjebungen fe§r angefeuert, benn bie €ng^ 
länber ftnb lafonifcfy unb jurucfljalfenb gegen i&re 
£eute: aber ein beifalligeß j^opfniefen unb ein 
freunblic§eß SBort, üon bem Jperrn ober ber ©es 
bieterinn, tfyun §ier eben fo ttiel, alß gro(jeß Sob 
unb 9iac§ftd;t anbern)artß. 2Tuc^ bie SSienflbos 
ten legen t£re 3>um\$\xn$ $u ifjren 25robfjerren 
niefct oft auf eine auffallenbe ££eife an ben £ag ; 
allein, wenn fte gleich au£evli$ fiiü ftnb, fo &a* 
ben fte boefy eine fe$r innige 2fnfjangli$fett an 
f!e, unb baß gegenfeitige SBofjlwoüen üon Herren 
unb ^Dienern ift, wenn eß gleich nifyt lebenbig 
fcerüortritt, bo$ um nic^tß weniger f?arf unb 
außbauernb in alten englifc&en gamilten. 

2fn bie Benennung eineß „alten Stu'enerß 
beß Jpaufeß" fnupfen ftcfc in allen feilen ber 2Bett 
taufenb freunblicfce ©ebanfem>erbinbungen, unb 
eß giebt feinen großem, unwiber(fefjltc£ew 2lm 



37 



fprucfc auf bie nd&eren J?er$enß;2öo§lt$aten, alö 
ben „im Jpaufe geboren roorben $u fe^n." (£s 
ift etroaß ©eroofjnlic^eß, grauf&pfige Suenfiboten 
biefer2(rt in einer englifcfjen gamilie „auß ber ah 
ten (Schule" gu fe&en, welche biß ju iljrem $obe 
barin bleiben, immer mit bemfelben ungefunjlelten 
2Bo&ln>otfen befjanbelt »erben, unb eben fo treu unb 
oljne 2(ufbringlic^eit i£re €>$ulbigfeit tf)un. 
(Solche Söeifpiele t>on 2(nf>dngli$feit fprec|en, 
benP icfy, fur Jperrn unb Wiener, unb iljre £du* 
figfeit fur ben dfjarafter beß SBotfß. 

£)iefe Söemerfungen gelten inbeffen nur bei 
Familien ber ?lvt, wie i$ fte eben ermahnt fjabe, 
unb bei benen, bie überhaupt etroaß $urucfge$os 
gen leben unb ben grbjern ZfytU i$rer 3«it auf 
bemSanbe ^bringen. 2Baß bie gepuberten Jpanb* 
langer betrifft n>el$e in ben @3dlen ber &tabu 
paüafie um§erf$rodrmen, fo geben fte ein 2MIb 
won bem d^arafter ber Haushaltungen, in bie 
fte ge§6ren, unb ic^> fenne feine üollffanbigere 
begrtjfe üerberbter ^erj loftgf eit unb gemäßerer 
Sftufcloftgfeir, afß biefe. 

2fber ber gute alte gamilien--95ebiente, 
ber, nacr)unferen Gegriffen, immer mit ber ^etmatt) 
unferß Jperjenß auf baß 3nn\§ftt tJerbunben ge* 
roefen if, ber unß in ben £agen unferer plau; 



38 



bernben jftnbfjeit in tie (Schule geführt §at, bee 
ber Vertraute unferer finbifchen (Sorgen, QMdne 
unb Unternehmungen war, ber unß begrüßte, 
wenn wir in ben gerien nach Jpaufe famen, unb 
bei allen 'unfern geierfagßfpielen ber 2fngeber 
war, ber, wenn wir alß 3unglinge auf unfern 
&Banberungen nur von Seit 3u Seit wieber um 
fer baß vaterliche £>ach jurueffehren, unß mit eis 
ner greube empfangt, bie nur von ber unferer 
keltern ubertroffen wirb, ber, i£t grau unb fchwach 
von 2fffcr, noch immer um baß £auß unferer 
2}ater in liebevoller unb treuer £>ienffbar£eit um; 
herfchwanft, ber unß, gewifTermafjen, als fein 
eigen betrachtet unb mit eigenfinniger SSegterbe 
banach ffrebt, vor allen übrigen Sftitbebienten 
unß immer bei $tfche ju b^im^ r unb ber, wenn 
wir beß 2(benbß unß nach «nferm Simmer jur 
SXufje begeben, baß noch immer nach unß fjeigt, 
ftch barin ju fchaffen macht, um noch einen 
freunblichen Sölicf $u erfjafehen unb noch einSÖBort 
über vergangene Seiten 3w fprechen — wer em* 
pfinbet nicht gegen ein folcheß 3Befen eine beü 
nahe finbliche Steigung? 

3ch fenne mehrere 23eifpiele von ©rab; 
fchriften auf ben Seichenfleinen fo guter <£ienft- 
boten, welche ganj baß ©eprage ber einfachen 



39 



SßBa$r$eK beß ©efifcfe fjaben. 3$ habe, m 
biefem 2uigenbttcFe, ^roei fo(cl;er vor mir; tie cine 
tfr uon einem ©rabfleine auf einem Kirchhofe in 
S3 arm if ftji re abgetrieben: 

„Jpier rufjen bie ©ebeine 3°fep!> 
fe'ß, beß vertrauten ©t'enerß von ©eorge 
Sötrch (£ßq. von J^amffeab 5 *§att. ©ein banfs 
barer greunb unb ©ebieter lieg biefe 3n{<fyvift 
jum 2(nbenfen an feine S3efcf)eiben(jeit, $reue f 
feinen Jlctg unb feine $Jla$i§U\t fefjen. (Er 
jtarb (unverfjeiratfjet) im 84(Ien 3 fl 5 r ^ m ^)- 
bem er 44 3afjre lang in berfelben Samilie ges 
roefen mar." 

^>te jroeife ifT von einem Seic^enjlein auf bem 
Kirchhofe in (Ettfjam abgetrieben, unb laufet; 

„£ier rufjen bie Ueberbleibfel beß Jjvn. 3^ 
meßjSappp, melier am 8ten September 1818 
im 84fTen 3 ö ?> re entfepef, nac^bem er öO^^^re 
in £iner gamilte treu gebient, geehrt von jebem 
SD?itg(tebe berfelben, unb i$t betrauert von bem 
einigen Ueberlebenben»" 

Wenige SDenfmaler, felbft nid)t unter ben 
berühmteren, ^aben mein Jperj mit fo freubiger 
Sprung erffitlt, alß biefe treuherzige Snfävift 
auf bem Kirchhofe ju £(tfjam. föjjlte mit 
biefem „einigen Ueberlebenben", ber über bem 



40 



©rabe beß treuen 2(nhangerß feines ©ef$Ied)fß 
trauert, welcher o^ne 3weifel ein lebenbigeß 2tn; 
benfen aller vorübergegangenen greunbe unb Sei; 
ten gewefen war, unb wa^renb ich btefeß £)enf; 
mat langer unb treuer £>ien(Ie betrachtete, fiel 
mir bie ru^renbe SKebe beß alten 2Lbam in „2Sie 
eß euc^ 9efdtft" ein, wo er fagt, alß er bem (Sofjne 
feineß alten Jperrn folgt: 

„©ebicter, gelj' üoran, icf> aber bin bereit 

3« foltjen bf$ in£ ©rab mit £ieb' unö ©anf barfeit." 

#nmer£. 3$ frnn umhin, hier einer 
©rabfehrift $u erwafjnen, bie ich ,n Der Capelle 
beß (Schloffeß tton £Öinbfor gefefjen habe unb 
bi ber üerjTorbene kernig 3um2(nbenfen an eine 
£>ienerinn beß Jpaufeö errichten laffen, bie eine 
freue <PfTegerinn feiner tief betrauerten Softer, 
ber fprin^effinn Amalie, gewefen war. *) ©eorg HI. 
befag üiel tton bem ffarfen häuslichen ©efufjle 
ber alten englifchen SanbgutßbejT^er, unb eß ifl 
ein gewig eben fo feltener gall in ber ©efchichfe 
ber ©rabbenfmale, alß er ehrenvoll fur baß 
menfehliche Jperj \{t, einen Monarchen ein <X)enf; 
mal $u £1)vm ber frillen Sugenben eineß £>ienfc 
boten errieten $u fehen. 



•) Q$ ijl auf fccv «töten <&tiu äe$ ©inaanscS au$ Uz 
SJarfapetlc ist i>a$ <Sf)or befinNicö. Uetcrf. 



©ic SEBitfroe. 



<Ste weinte, faö fie eine SftauS 
3« einer Salle, tluttiti, tobt. 
£)en Jpünfcdjen, &ie fle Ijatte, tot 
<2ie SSraten, SJlileö unb Sucferfcvot, 
Unö nieinte fef>r, tvai* eincS tobt 
%ud), mnn eg rcec mit ftntfjen fdjlug. 



*<Jeö fonberbarcn 2fuftugö tjon Sab 9 StÜfs 
craft, bei ifjrer 2fn£unff, ungeachtet, ft e & oc § 
ntc^fö tton ber fleinlic^en gormlidjfeit, bie ief> 
mir gebaut fjafte ; im ®egent$eil beftfct fte einen 
®rab üon 9?afurli$?cit unb Einfalt beß £er* 
jenfl, wenn id) fo fagen barf, ber $u iljrer 
altüatcrifc^en 2fr t unb SBeife unb ifjrem fjarmlo^ 
fen fpomp fefjr gut pafjt. @>te Reibet fi<$ in 
feiere <25eibenjeuge, mit langer Taille, legt uief 
SKotfj auf, unb ifjr beinafje graue« £aar if! ge; 
fraufeit unb mit Stabein aufgeflogen. @ie ifr 



e ö a u c e r. 




ff 

42 



pockennarbig," allein bte $ein§eit ifjrer 3u§* jeigt, 
bog fte einff fefjr ^ubfcf) gewefen fepn muffe, unb 
fte fjat fefjr weifje unb wo()lgeformte £anbe 
unb 2(rme, worauf, wenn ich nicht ganß irre, 
bie gute ü)ame noch immer etwaß eitel iff. 

3$ bin neugierig genug gewefen, einige na; 
here Eftachrichten über fie einziehen. Sie mar 
üor brcijjig biß tfierjig 3 ö !) rcn oer größten 
(Schonzeiten in ber <&tabt, regierte jwei 2£in? 
ter lang in allem <2tol$e iljrer S^et^e, unb fd;lug 
mehrere fefjr vorteilhafte Jpeirathßanfrage auß. 
Unglucflicherweife üerlor fte aber burch bie*pocfen 
tfjre SUi^e unb iljre 2fnbefer zugleich. <55ie U- 
gab fleh unmittelbar tavauf auf baß £anb, wo 
fie furj nachher ein ©ut erbte unb einen Söaro? 
«et fjeiratfjete, einen ifjrer frieren Anbeter, bef; 
fen Seibenfehaft plofclich wieber erwacht war „ba 
er", wie er fagte, „jeberjeit mefjr ifjren ©ei|?, 
alß il;r 2Ceugereß verehrt f)abe." 

©er Söaronet genofj inbejj ifjren ©eift unb 
tljr2}erm6gen nur etwa fechß Monate, unb war 
faum ihrer fer)r mube geworben, alß er fiel) auf 
einer [guc^ßjagb ben JJalß brach, unb fte nun 
reic^, unD — untrofrlicl; war. <2te blieb 
feit ber 3eif beftdnbig auf ifjrem ©ute, tmb hat 
nie baß gcringfre Verlangen bezeigt, wieber nach 



43 



ber <&tabt $u fommen unb ben <£$aupla§ if); 
fer früheren £riumpfje unb i^rer unglucflicfjen 
.^ranffjeit wieberjufefjn. Me tf)re Sieblingcerim 
nerungen bejte^cn ftc$ tnbeg auf jene furje Seit 
ifjrer jugenblicfyen (gcfyonfjeif. (Sie f)at feinen 
begriff t>on ber ©fabf, ölß wie fte jn jener 3et( 
war, unb üergifjt befldnbig, böjj ftd) in beinahe 
einem ^olben Qaljrfjunberte ber Ort unb bie 
Sttenfc^en btbtutenb üeranbert fjaben muffen. <2ie 
fpricfyt fefjr oft tton ben ©efunbfjeifen jener Seit, 
afo ob fte nocfy in ber Sftobe waren, unb pflegte, 
biß no<$ ganj vor furjem, mit <int$<£m son 
ber königlichen gamilie unb ber €)$&nfjett ber 
jungen ^rinjen unb g3rinjeffmnen $u reben; fte 
fann f7$ oen neigen j?6nig nicf?t anberö benfen, 
alß wie einen $iertt$en, etwas wiften jungen 
£Ü?ann, ber aber eine kennet ganj göttlich ger 
fanjt fjabe, unb pflegte feiner, cfje -er auf ben 
£fjron fam, öfter als beß „Heben jungen 93rins 
gen" $u erwähnen. 

(So fpric^t fte auc^ üon ben ©pajiergäm 
gen im ©arten yon j^enfington, wo bie ^er: 
ren in golbbefe$ten Diocfen unb mit breiecfigen 
Jpüfen, unb bie ©amen in SXeifrodfen, erfc&ienen 
unb fo ftefy in ben Alleen einfjerfc^riften, unb 
fte ift ber Meinung, baß bie ©amen ftc^> fef)r 



44 



erniebrigt Ijdtten, alß fie bie itopfjeuge mit ben 
giften barunter unb bie <2$uf) mit fjo^crt 2(bfd|en 
aufgegeben. 2fuc^ rt>ei0 fic noc^ uiel von ben 0fffc 
gieren $u erjdfjlen, bie fic& unter ber (Sdjar if;; 
rer SDerefjrer befanben, unb fprtc&t üertraulicf) 
üon mehreren jungen 23raufetopfen, bie i£f, 
n>al>rfct;etnlic&, in ben SSdbern an Druden um; 
fiergeljen unb ¥>obagri|?en;©tiefeln tragen. 

Oh baß, waß bie gute £)ame ücn ber ££e 
fennen gelernt fjar, fte batton fo aBgefd;rec?t ober 
ni$r, fann ic§ nicljt fagen ; obgleich aber iljrc per; 
fonlicfyen £igenfd?aften unb iljreSXetc^umer man; 
dje Bewerber herbeigezogen fjaben, fo fjat fie fid) 
bocf) nie wieber in ben glücklichen (grtanb bege; 
ben wollen, ©ieß if! um fo fonberbarer, ba fte 
ein fefjr fanfteß unb empfängliches Jperj ju Ijaberc 
f$eint, immer üon Siebe unb efjelic^er ©lucffe; 
l\§Uit fpricH unb fe§r fur altüdterifc^e ©alan; 
terte, garte 2fufmerffam£eit unb ewige Söefidn; 
big!ett t)on leiten ber sperren ffrettef. <2ie 
lebt t'nbe^ gan$ nad) ifjrem eigenen ©efdmiacf. 
3fjr £öuß mujj, wie man mir gefagt (>af, um 
@5ir ££arleß ©ranbifon'ß Seit erbaut unb 
moblirt worben fepn. 2dleß, waß baju gefj&rf, 
ifc etwaß formlid; unb ffattlicf), fjat aber ben 2fn; 
ffrid; ju einer gewiffen £Bctcfcftc&feif, wie man 
eß bei einer alten, fefjr jarf finnigen unb roman; 



45 



tifäen £)ame, bie ifjre ^equemlicpeit liebt, 
erwarten borf. £>ie Riffen auf ben grogen 
£efjnflu£len unb ben breiten <2epljöö flnb fo 
weict;, bßfj man beinahe barin üerfinft, menn man 
fiel; barauf fe$t. 2Me fettenden unb fünften 
SMumen freien in ben 3tmmern unb auf fleinen 
lafirfen ©efMen, unb Sitec^fig^cn liegen auf allen 
£ifcl)en unb .ßaminfoifeln. CDaö Jpauö ift t>oü won 
deinen <25c£oof$unben, 2fngolafa£en unb QSogeln, 
tie eben fo forgfaltig bebient werben aid fie felbß. 

<2ie iß bei if)rem (Efien etwas eigen unb 
baju etwas epifuraifet;, igt nur weijjeß gleifcf) 
unb t (eine, fur grauen befümmte @d;u|]eln ; wenn 
gleich iljre S^enjTboten kräftige alte englifc^e 
Äoft §aben, wie öu $ i§r5Cußfef;en bezeugt. 3n 
ber^at wirb i^nen fo wiel nacl;gefeljen, bag fte 
alle uerw&ljnt ftnb, unb follten fte i§re ifcigen 
Stellen verlieren, fo taugen fte fur feine anbere. 
3^ro Jperrli^fett ift eines von jenen wofjlgeftnm 
ten SSefen, bie won i^ren beuten fe$r geliebt, 
aber fcfylecfyt bebient, unb uon ber garten £Belt 
betrogen $u werben benimmt ffnb. 

(Sie wenbet einen großen %f)eil ifjrer Seit 
auf baß £efen son Dtomanen, wot>on fte eine fefjr 
groge 23ibliotfjef; beft|t, unb womit fte won ben 
Verlegern in ber <&tüM beflanbig werfe^ien wirb. 
3§re Söelefen^eit in biefem Steige ber f$ttmt 



46 



tut* tfc unglaublich, unb fTe l>at feit einem falben 
3af)rfjunbert mit ber treffe immer gleichen «Stritt 
gehalten. 3^ ©eift W ^artlic{>en ©efcfyicf)* 
ten aller 2frf angefüllt, von ben abgemeffenen 
Stebfc^aften in ben alten SXitterbücfjern biß 
bem neueren blau brofcfytrten Vornan, ber ganj 
warm aus ber Grefte fommt, §erab, obgleich fte 
benen, tie in iljrer 3u§tnty\t r alß fte guerfl 
verliebt war, erfcfyienen ftnb, augenfcfyeinlid) ben 
Soqug gtebt. (Sie U1)Ciuptet r bag Ijeutigeß $ageß 
feine ©cfc^icljten mef)r getrieben werben wie 
m e l a unb © i r £ fj a r l e ß © r a n b i f o n, unb baß 
(Sc^logvonOtranto gel;t ifjr über alle Diomane. 

(Sie tfyut fefjr viel ©ufes m ber 9?ad;bar? 
fci;aft, unb wirb faff von jebem Bettler in ber 
©raffdjaft um eine ©abc betrogen. (Sie i\l bie 
2Sofjltl}aterinn eines? 2)orfeß, welc^eß an tfjr ©ut 
flogt, unb nimmt einen befonbern 2(ntf)eil an al? 
Jen Siebeßgefc§icl;ten bafelbf?. (Sie weig von je; 
bem jdrtlic^en 2>erf)altmg; jebeß liebefietf)e iD?ab' 
cfyen fann füc^er fepn, an 3!) ro ^crrlic^feit eine 
gebulbtge <3ul)orerinn unb eine weife SKatfjgeberinn 
3u finben. (Sie giebt flc$ groge 5ftüfje, allen 
gwtfl unter £iebenben beizulegen, unb follte ir; 
genb ein freulöfer <Scf;afer bei fetner ttnbeffam 
btgfeit beharren, fo $iefjt er gewig ben f)eftigften 
3orn ber guten £>ame auf fic§. 



47 



3$ fjabe alle biefe flcinen Umftanbe tfjeilo 
uongranf Söracebrtbgc, + ) tr)eilß t)cn xO?cif!er 
(Simon erfahren, fyfyt fann icfy aucf) bie tin; 
ermubete 2(ufmer£famfeit beö le|teren fur 3(> r0 
.Jperrlic^feit erflaren. 3fjr £auö tft eineö feiner 
Lieblings ;2Cufentr)altöorfe, unb er fpielt bßfclbfl 
eine fe&r bebcutenbe SXolle. €r macfjt ifjr jär)r; 
lict) einmal einen ©efc$äfföbefuc&, n>o er ifjre 
©efcfcafte in Drbnung bringt, bie, ba fic fclbfi 
fte ntcC;t überfein fann, leicht in Verwirrung 
geraden. (Er fTefjt bie S3ud;er beö Verwalters 
nact) unb gef)t auf bem ©ute auf bie wo, 
wie er faßt, fe§r tfiel SBilb ju fünben tft, unge; 
achtet alle, Herumtreiber in ber 9?ad;barfc^aft 
tort auf £BiIbbieberei ausgeben. 

?D?an glaubt, wie i$ fcfyon tforr)in gefagt 
§abe, bag ber <Jcipttatn ben größeren $f;eil 
ir)reö Vermögt erben werbe, ba er immer ir)r 
befonberer Liebling gewefen iff, benn (Je §at eine 
gewiffe Vorliebe fur einen rotfjen SKocP. <£He 
i/f igt na$ ber £alle gekommen, um bei feiner 
«£ecl;jeit gegenwärtig $u fepn, ba fte an allen 
Hcbcös unb (Er}efacl;en einen großen 2(ntr)eil nimmt. 



*) einer toon ben SbOnen bei Sfltifre, ber ben £evf. in ba$ 
£ati$ einfügte. lUfrevf. 



£)ie Siebenben. 



<ZUl)t auf meine Sreunbinn, meine (scOöne, unb fomme 6er. 
Senn fieOe, bet SBitttev ift vergangen, bei- biegen ift 
weg unb ftaftin. 5Me Blumen fmb Oettjovgefcmmen im 
Sanbe, bei* Sens ift öcvfceigefomnmi unb bie Zuvteltaubt 
latTei flcö Gören in unfeim £anbe. 

£a$ fjcOc Sieb ^alomoni^. 



ür Amanten, ber ein <2f«cf von einem <}3fjifoc 
p^en unb ein 3 u "93 c f c ^ obenein iff, unb ber, nac§ 
einigen Erfahrungen über bie $f)orfj?iten beß 
benß, mit geübtem 2(uge bie ££ege beß 5ftanneß 
fo roie tie beß2Beibeß befrachtet, für einen ©ök 
cfyen, fage tc^>, ift eß fefjr unterljaltenb, baß Söe^ 
tragen eineß jungen Iiebenben 3>aareß gu bes 
fragten. €ß if! tiielleic^t fein fo ernffeß unb 
rcif[enfd)aftlicf)eß <&tubium afß baß ber £iebe ber 
$)flan$en *)r fl& er eö iff 9 en >i(3 fo an^iefjenb. 

ۧ 



*) Sine SUtfpieUinfl auf - & ar roin'$ ftfjöneS Gebiet 

tlie 



49 



(£ß fjat mir bemnach mel Vergnügen gemache, 
feitbem id; in ber ipalle angekommen bin, bie 
fch&ne ^3utie unb i^ren ©eliebten beobachten. 
(Sie §at ganj baß reijenbe, verfchdmte Söercuifjts 
fepn eineß natürlichen 9J?dbchenß, baß noch nicht 
in ben jtunffen ber (Eoquetterie erfahren iff unb 
baß feine erfre Eroberung gemacht hat, rodfjrenb, feu 
nerfettö, fcer ^aptfatn ftc mitber$ftifchung üon Siebe 
unb Snfjöcfcn betrachtet, womit eine jugenbliche 
Siebe auf eine fo fchone 23eute hinblicfen muf?. 

3ch beobachtete fie geffern im ©arten, n>äh' 
renb fte allein einen ber einfamen ©dnge fyinabt 
gingen. £)ie (Sonne fchien mit fofHicherSßdrme, 
unb bilbete grcfje abmechfclnbe Taljen üon gldns 
genbem ©run unb twfblaum ©chatten,* ber 
$ü<$ü<$, biefer £ote beß gruhfingß, lieg ftch leife 
in ber Entfernung hören; bie ^Druffel fchfug im 
«Jpageborn unb bie gelben (Schmetterlinge fpiek 
ten, gaufeiten unb liebelten in ber £uft. — £)ie 
fchone Sulk hatte ftch <* u f i^reß ©eliebte« 2(rm 
gelehnt, horte, mit niebergefchlagenen 2(ugen, mit 
fanftem Errotfjen auf ihren Sölan^en unb 
einem ruhigen Sddjeln um ihre Sippen, auf baß, 
n>aß er fprach, unb fyidt babei in ber nachldfftg 

the loves of the plants, fcen Stetten Zfail (tincg botanic 
garden. Wfcevf. 

i. € 



50 



$u ifjrer (Seite fjerabfjangenben Jpanb einen 23m* 
menffraug. <£o fcl/tenterten fie langfam wetter, unb 
öte 44 ftefsmmen fafj, |Te betrachtete, wie fie mit 
einanber gingen, fo fonnte icfy nicf)t umfjin, $u 
ben£cn, bag eß beefy ewig <2ctyabe fet), bag bie 3afc 
re^eit flcfy tteranbere, bag junge £eute alt würben, 
bag bie S&lutljen ten grüßten machten 
unb bag Siebente ficfy f)eirötjjeten. 

9?ac& bem, «Nftä i$ in ber gamilie f>abe er« 
fahren fonnen, iff bie fcfyone bie Setter 

cinejö JOiefcfingöfreunbeß beß (gquire, nocfy yen ber 
Untyerft'tat fjer, ber, nacfybem erDrforb yerlafien, 
in bie 2l'rmee trat, nacfy 3 n ^^« ging, bort mefj; 
rcre _3^ re bientc unb in einem <25cl;armu£el 
mit ben (Jingebernen blkb. _3 n feinem legten 
?(ugenbH(fe empfahl er nocf) fcfyriftlicfy, mit ^its 
tcrnber Jpanb, feine ©öttin unb fein j^inb bem 
S>3of)lwoIIen feineö ^«Ö^^cfreunbeö. — <£>ie 
Sffitttwe unb ifyv ivinb M;rten nocf) (£nglanb fjttifs 
leg unb beinahe fjoffnunggloß ^urucf. 2Clö $v. 
£>r.acebribge 9iad)ricl;t yon ifjrer Sage ers 
fielt, eilte er. fie $u unter|m§en. €r fam bet 
ihnen g,Tabe nocf) 311 renter Sät fln, um bie 
leg&es 2Iugent>ii«f'e ber an einer 2(u^efjrung ba^ 
ftinffcrfreriben gutter ju verfügen, unb fte burcf) 
tic -5krftcl>erung §u beruhigen, bag es ifjrem .ftinbe 
nie an einem ^efefyu^er fehlen feile. 



51 



SDer gute Squire fefjrfe mit feinem finbli; 
then <Pfanbe in feine Söurg juruef, wo er fie 
mit einer wahrhaft väterlichen 3ärt(ic^!eit erwies 
fjen ließ, ©a er fich felbff tie Sftufje gegeben 
hat, fiber ifjre (£r$ief)ung tie 2fuffTc^t $u fuhren 
unb ihren ©efchmacf ju btlben, fo ^at (Te meljs 
rere feiner 2(nficfyten angenommen, unb §alt if)n 
fur ben flugflen, fo wie fur ben beffen 9)?ann. 
€inen großen ^^eil tfjrer 3^ fjat ffe auch bei 
£abt; Si Hp craft ^gebracht, bie fie in ber Tlvt 
unb £Beife ber alten (Schule unterrichtet unb 
i^ren ©eift mit allen #rten t)on ©efchichten unb 
Romanen genährt ^at. Herrlichkeit f>at 

in ber Xfjat auch bei ber Jpeiratlj gwifc^en 3ulie 
unb bem ([apitain fefjr bie Jpanb im (spiele ge? 
habt, ba fie Söetbe auf ihren £anbfi$ gebogen, 
fobalb (Te nur gemerft §at r baß fich eine Neigung 
gtt>ifcl;en ihnen entlief elte: benn bie gute CDame 
ift nie glücklicher, als wenn ein Q3aar Gürtel* 
tauben um fie girren. 

(Etf macht mir großes Vergnügen, wenn ich 
fefje, wie bie fchone %viUe von allen ©ienftboren 
in ber Jpalle geliebt wirb. 2}on ihrer itinb^ctf 
an hoben fie mit ihr getänbelt, unb jeber von 
ihnen fcheint 2fnfpruch barauf ju machen, Zfyzil 
an ihrer Ziehung gehöbt $u f)ö&<m, fo baß man 

£ 2 



fjc§ nitf)f wunbern barf, wenn fie fo votffommen 
geworben iff. <£er ©artner lehrte ftc Blumen 
pflegen, bie fie fefjr liebf. £)er alte (Efjrifl^, 
ber eigenftnnige 3'a$zr, wirb wilber, wenn fie 
frc§ -nä&erf, unb ba fie leicht unb mit 2(nfranb 
3« *Pferbe f7£f, fo «maft er fTc§ baß 2}erbienft an, 
ftc reiten gelefjrt $u ^aben, wafjrenb bie Jpauö; 
fmlferinn, bie fie beinafje -wie if)re Xoctyter betraf? 
fet, tferffefjen giebf, ba0 fie ifjr tie erffen2fuf; 
frärunge n über bieÖefjeimniffe berXoiletfe gegeben 
fjabe, 'benn fie war in ifjren jüngeren Xagen, jlams 
mermabcfjen bei ber verdorbenen SD?rß. Sörace^ 
bribge. 2Ba3 ben lefctern #nfprucfy betrifft, 
fo glaufo tä; beinafje, ba£ er gegrünbet iff, 
ba hrf) bemerft §abe, bag ber 2fn$ug ber juns 
gen £>ame etwas na$ ber alten @ct)ule fc^mecft, 
wenn er gletcfybure^ i^ren angebornen ©efcfjmacf 
üerebelt worben, unb bag \fyc £aar oft ganj 
fo angeorbnet if!, wie itf) eß an (Sir Q3 e t c r 
Seh;'ö Vortraten in ber 93ilbergallerie fa§e. 

€f#6ff u)re mufifaliftf)e SMlbung f>at «twas 
yon tiefem altyafertfcfyen (£f)arafter an ftc^>, unb 
öiefe von iljren Siebern burften fief? wofjl ntcf>t 
auf ben *pianoi> unferer neuem dlayierfpieler fm- 
ben. 3$ mi)e f f° ^ öon neueren 

Robert, ten neueren Talenten unb ben neueren 
9J?obebamen feunen gelernt, bag icf) lk)'m lin- 



53 



fing eineö älteren (Stils bei einem fo jungen unb 
fo liebenörourbigen 9J?abcl;en feljr gern (jabe, unb 
es Ijat mir eben fo t>iel Vergnügen geroafjrf r $z 
eine« t)on ben alten Siebern üon herrief, Ja* 
rew ober (Stuffing §ertriilern 3t* fjoren, bie 
einer alten einfachen SDTelobie angepaßt fmb, ate 
wenn ic& eine £>ikttantinn bie fcfyonße Söratrourarie 
t>on Wtoftavt ober Sfcoffwi fjätte vortragen l)oren, 
SSBir Jaben üon Seit 31t Jett beö 2(benbs 
gan$ artige Sftuftf; fie unb ber Qapitain laflen 
fl$ §6ren, wo^ti bißweilen SD?eifter (Simon 
fommt, ber etwas bie 25iblfne f ra&f, wobei er 
au$ juroeilen §erausfomrct unb um eine ober 
jroet 3?oten mvudbkibt. (£r pauft an<$ roo&t 
einmal auf bem <piaflo uub fingt öre biitu 
(Stimme in einem $rio, worin man i^n feljr balb 
an einem geroiffen flitternben £one, unb ^ier unb 
ba* an einer fallen 91ote ernennen tanxu — 3# 
lobte einmal in feiner ©egenwart ber fcfyoneir 
3ulie (Stimme, als fie eben gefungen $afte, wor? 
auf er miety zerflederte, Sag er i^ren mufifalifc^en 
©efcfcmacf gebilbef, [unb (jinjufefcte, baf fie feljr 
gelehrig fep „fo wie benn überhaupt," fugte er 
na<d feiner flauen 2frt fjinju, inbem er ein atf; 
gemeines Urtfjeil über fie fällte: „fie ein fe§r net? 
res 9ttabct)en rfr" unb feine tflbern^eitroan flet) £a^ n 



Samilten^eltquten. 



JDie Sfigc meiner SnfeUce, if)i*e (Stirn', tfjt* 2(ug' 

Sag ©rübdjen in feev 2Sange! — Unb fo füg 

£at t>e^ geroanbten SOiaierl ^infel fie gefcfjifbert, 

5)a§ fclefe Sippen f*if<8, wie ttjre, prangen. 

©ie falfcficn Sarben bauein, wenn t>ie wahren 

gcfjon langt! erlofdjeu fmb. SSon alien 

Sen üvofen, bie auf iOven SSangen t>Iiif;rt/ 

&on aftcm Siefcreij, bei' in if)vem ?(uge 

<£o fKitei- facfcr, pon afier ipannom'e, 

S>ie ißrcm 93Iuiib' entfu-omf, von aücm \t>a§, 

SÖcit »bei- alien Srau cn j ^SBcvtfj, perborgert 

3n iljrem weißen t&ufin lag, — fiel), afte^ 

Stuf bei 1 bemalten Xafel ru&t e$ bort! 

2> < 1 1 e r. 



in dfenglifcjjeß gamilien 5 2Bofjn§auö ift ein 
fruchtbarer ©egenffanb fur bas (Sfubium. !D?an 
ftnbet barin (Erlauterungen früherer 3?ton, <£>pus 
ren beß ©efcfymacfß, ber Jaunen unb ber (Ritten 
mehrerer Q5efc§Iecf)fer. £>ie 2)eranberungen unb 
3ufa$e bei ben üerfcfyiebenen (Stilen ber Söau* 
fünft bie SDfobel, baß (Silbergefcfcirr, bie Silber, 



55 



IkZaptten, tie triegerifchen unb ^^g^erat^f^af: 
ten ber verriebenen Seitalter unb SDtoben, alles 
bieg giebt ©toff $u fonberbaren unb unterhalten; 
ben Jorfctmngen. ©a ber Squire fchr forg? 
faltig alle Familien 5 Dieliquien fammelt unb 
aufbema^rt, fo iff bie Jpalle voll mm 2lnU\\Un 
biefer 2(rt. 2Benn ich mi$ im «Jpaufe umfel>e r 
fo fann ict) mir tabei von bem (Djaraf'ter unb 
ben ©eroor)nfjeiten, bie 'u getviffen ^»eriobeu ber 
gamiliengefchichte vorfjanben geroefen ftnb, ein 
fehr kbenbigeö 2Mlb machen. 3$ f)^* M emctr 
frieren Gelegenheit ber SKuffung beß Kreuzfah- 
rers gebaut, welche in bem großen ©aale hangt. 
®o ftnb hier auch mehrere Öleiterftiefeln mit unr. 
geheuren tiefen <2>ohfen unb t)°h m 2Cbfa^en, 
welche ([avalieren *) gehörten, bie *ur Seit ber 
Covenanter**) bie ^aüe mit bem Klange unb 
©eraufet) ihrer Waffen erfüllten, ©ne 5ftengc 
ungeheuerer Srinfgefajje von alter gorm; grope 
venetianifche unb grüne 9\fyinwtin§i&fcv , mit 



*) @in ttamc für bfe 2(n0angcr ber fönigttdjen ©ewalt, 
wafn-enb ber Unruöen unter £art$ I. Regierung. Ue&erf. 

*•) ©er Covenant war eine, im 3aö« 1638 Don beu 
©djotten feicrlid) &tfd)tt>orptc, antifatljolifdje ©lau&enSerfla» 
rung, ju bereu Wred)tf)aftung ein großer löeil von 6djott.- 
lanb unter bic 23<tjfeji trat, urterf. 



56 



ben 2TpofIefn in §alb erhobener Arbeit barauf, 
bleiben nocfy alß £>enfmale eineß ober jweier ©es 
fcfylecfyter, bie eingeben soll tobenber SÖolferep fu^rs 
fenunb juerfl baß<Pobagra in bie gamilie brachten. 

3$ übergebe mehrere folder 2(njeict;en ber Nei- 
gungen, welche ben 2)orfaljren beß Squire eigen ge; 
wefenftnb, fann aber nicfytunterlaffen, eineß Jpirfcfys 
geweifjeß in bem großen (Saale ju gebenden, eineß 
ber <Siegeßjeicf)en eineß wo&lberittenen (Squire auß 
vorigen Seiten, ber ber Sfttmrob biefer ©egenb 
war. 9io$ \%t ftnb manche (£r$äljlungen t)on 
feinen wunberttollen Saaten im ©ange, bie ber 
alte Qfjrifty, ber 3«9 cr ^ crjä^It, ber eß fejjr 
übet nimmt, wenn man nur im ©erirgffen bars 
an jwetfelt. Einige wenige teilen uon berJpalle 
t# eine furchtbare $luft, meiere ben Dramen beß 
(Squire --(Sprungeß fufjrt, weil er auf ber 309b 
baruber ^inireggefe^t f>aben f&H> fann gar 
fein S^eifel an ber (Sac^e obwalten, ba ber alte 
£(jrif?9 noefy bie ©puren ber SKofjljufe auf ben 
gelfen ju beiben (Seiten ber ^luft jeigt. — Sfteis 
fter (Simon f>alt baß 2(nben£en biefeß ©quire 
in großen €fjren, unb erjagt eine 50?enge wuns 
berbarer ©efcf)icf)ten tton ifjm, bie er bei allen 
3agbf$maufereien ju wieberljolen pflegt, unb i$ 
l)ore,ba{3 fte, je alter, befro wunberbarer werben. €r 



57 



freist noch ein ^aor m Nippon *J gemalter (ssporn, 
n>efd;e einft biefem machtigen .Stfgergefjorten, unb 
bie er nur bei- befonbern Gelegenheiten tragt. 

©er Ort, welker bie meifleu #nbenfen an 
«ergangene Sritm auswerfen fyat, iff bte ©e: 
mälbegalferie, unb eß iff ein befonberß angenefjmed, 
wenn gleich etwaß melancholifcheß ©efüfji, wenn 
man bfe langen Dtei^en von Vortraten betraf; 
(et, wefrhe ben größten ber Sammlung 

auömac^en. £>iefe büben eine2frt£ebenßbefchreis 
bung ber ausgezeichneten Sftifcjlieber ber gamilie, 
bie ich, mrt ^filfe ber e^wurbigm^außhÄtorinn, 
wefc(;e bie gamüien -©efchichtfchreiberimv iff, unb 
mit gelegentlicher €mfjulfe t>on 3??eiffer (23 i m o n , 
fefjr wo^ Tefen im ©taube bin. Jpter fiefjt 
man> $um ® etfpief, batf sanje &6en einer fro- 
nen grau, in mehreren filtern. <£aß eine ffetft 
fle alß ein fleineß Sftabchen, mit langer Sailfe 
unb* einem SKeifroef bar, wi? fre efn M$d)m auf 
bem 2(rme ^raft unb ben ^uföauer auß- ben 
2(ugentt)inlefn anblitft, afß ob fTe ben j?opf nicht 
$erumwenben fonnfe. 2hf einem jweifen fin= 
ben wir fte in ber griffe jugenMidjer SMutfjc, 
ju ber 3?tt, wo fle eine berühmte ©chonhert unb 
fb hörtherjig war, baf mehrere anglucfßche STn« 

*)' (Sine <£faM in ^orfföiVe, bfe fond fljter Cparcnnn^ntj: 
faftures »vilien (eriilimt nmr. tltterf. 



5S 



beter baruber in Sßerjroeiflung gerieten unb 
fc^lec^te 23erfe machten. #uf einem britten ifc 
fie ate eine ftattlic^e grau, in ber Dieife i^rer 
Siei^e, abgebilbet, unb neben ifjr fier;t man bad 
2Mlb t^reö ©often, eines tapfern öberflen mit eü 
ner2BoIfenperucfe unb golbefe£tem£ute, berin ber 
grembe im Kriege blieb, unb enblicfy finbet ftcfy in 
ber $ircl;e, beren^fjurmfpifce man auß bem gen* 
ffer ber ©atferie fefjen fann, i^r ©rabbenfmaf, 
auf welchem man ifjr SMlbnijj in Sftarmor fiefjt, 
baß fle alö eine efjrrourbige £)ame won 76 
3afjren borffeUt. — <2o f)abe iety au$ einige 
große Scanner auö ber gamilie bur$ eine SKei^e 
von S&ilbnifien, von i^rer frufcefren .fö'nbfjeit, biß 
$u bem amtlichen ©ewanbe ober bem Common; 
bofrab u. f. *t>. verfolgt, biß fte in ber aü'ge; 
meinen Dtu^effätte, ber Unafybavten i^ira)e, bete 
gefeft ivorben. 

£ier iff aud; eine ©ruppe, bie miefy ganj be; 
fonberß an$te§t. (Sie beftefjt auß vier (Scarce; 
ffern von beinatje gleichem 2Hter, rcefcfye vor uns 
gefafjr einem %a1)v§unbevt bluten, unb, na<# 
ren Gütern $u urteilen, ungemein f$6n waren. 
3$ fann mir benfen, ivelc^ ein (£d;aupla$ ber 
grct;lid}feit unb diittevlitycit biefeß alte £auö 
gercefen feun muß alß fte in ber 2Mut§e i§rer 



59 



Dteije waren, atefle, gieic^ anmutigen (Erfcheinum 
gen, burch bie (Sale glitten, ober ju ben Xonen 
ber Wlufit, bei ben geffeu unb Sanjen in ber 
debergallerie, leicht bafyn fchroebten, ober ihre 
garten gujje bem(Sammt betf SKafens ihre <Spu; 
ren einbrächten! 2BiemufTen bie treuen gamilien; 
SÖebienten fie mir einem ©emifeh tton Siebe, (Stolj 
unb Ehrfurcht betrachtet, unb bie brennenben 2fu; 
gen ber eiferfuchtigen Söercunberer fc mit bei; 
nalje peinlicher Söenmnberuug verfolgt % aben ! £Bie 
muffen 50?eiobie unb ©efang unb ■ jartlic&e (Sere; 
naben in biefen i)6fen ertont unb ihr Sftachh'ßtf 
ben 3&gernben (Schritt ber (geliebten umflujtert 
haben! 2Bie muffen Ui b~em 2(nMicfe biefer^hu^ 
me, au$ ber gerne fichjetgenb, roie fie fleh au& ben 
Baumen ergeben , unb bei bem Sfnblic? btefer 9J?au; 
ern, n>enn man bie (Schönheiten mie€b eiserne barin 
verborgen fleh backte, bie £er$en ber "jungen gante 
gefcl>lagen haken! lind) fyabe ich wirklich au Ort 
unb (Stelle noch einige f<hmacf>e Spuren tiefe* 
Sieicheß- ber £iebe unb ber Siomantif,. als ,bie 
Jpatte noc^ eine2(rt Jpof ber<Schonheit mar,, ent; 
beeft. %n mehreren uon ben alten Stomas 
neu in ber SMblietfjef finbtt mau SKanbgloffen, 
SKitlcibcnfchaft unb Söeifall ausfprechenb , b?i 
ben langen Sieben, worin bie Sieije ber grauen 



60 



erhoben werben, ober bie 2}erf7cherungen ewiger 
$reue ober flogen über bie ©raufamkeit irgenb 
einer tyrannifcfyen ©ebenen enthalten. £)ie Stellen 
von ben Sufammenkünften, Erklärungen unb 
fcfjiebßfcenen porter Siebenben, fragen ebenfalls 
bie (Spuren einer häufigen Sefung, fmb einge; 
kniffen, mit berounbernben £ftotcn verfemen, unb 
auf ben Öumbern mit 2Cnfangßbuchfraben bejeich^ 
net, unb bei ben meijlen Anmerkungen fleht ber 
Sag be$ 9ttonatß unb baß 2fuc^ in me^ 

rere genffer ftnb mit diamanten poetifche Ergie? 
fjungen eingefunden, bie auß ben (Schriften ber 
fronen 9J?rö. 9>§fltp«, ber einft fo berühmten 
Ovitibö, entlehnt finb. Einige üon biefen fc^ei= 
nen von ben ©eliebten getrieben $u fe^n, ans 
bere aber, mit jarter unb toankenber ^anbfe^rift 
unb nicht ganj richtig in ber Orthographie, ruh* 
ren offenbar tjon ben jungen tarnen felbff ober 
von greunbinnen fyr, welche auf ber Jpatfe jum 
Söefuc^e waren. 5ftrö. tyfyilipt fc^eint ifjre Siek 
lingßfchriftff ellerinn gemefenju fe^n, unb fie haben bie 
Sftamen ber bei ihr tjorfommenben gelben unb ^efs 
binnen unter ihre genaueren bekannten verteilt. 
Zuweilen klagen bie SBerfe, von einer mannlichen 
£anb, über bie ©raufamkeit ber (Schonen, unb bie 
Seiben einer bejlanbigen Siebe, mfyvtnb bie roeib; 



Gi 



li$c Jpanb fUJ, ganj fcfcnobe, über bte Trennung 

won i^ren 5t*eunbinnen befeuert. $Dwfl £rfers 

fenfTcr meineö <23cljlaftimmerö, roelcfyetf, o$ne3n>eii 

fei, von einer btefen (Schonzeiten beroo^nt roors 

ben iff, tragt mehrere biefer ,3 n f^riften. 3$ 

$abe in biefem 2(ugenblicf eine üor mir, unter 

bemSitel; damtMa, bie uon£eono ra Reibet. 

Vergangne greube — tft babin: 
Die ©egenwart wie nichtig l 
2ßa$ bleibt jum Xvotf beut tvuben (sinn, 
3tf i>iefe fc^ott fo flücfyttg? 

£>ic$t haUi ffe§t eine zweite, ttietfeic^t Don 
ber £anb eines tufjnen Siebfjaberö, ber ftc$ wafy 
renb ber 2n>wefen§eit ber £>ame in ifjr 3tnimer 
gefc^lic^en Jatte, uberfc^rieben: 2(n damUla. 

3$ tvia in ©einer ®untf allein/ 
9licljt für bie (£fn*e (eben/ 
Unb, fann tcf> fo nur gtftcfltdj fetjn, 
9Uei) eitlem SRubm ntdjt fhreben. 

XbeobofiuS 1700. 

Sffienn tefy biefe §alberlofc$enen £)enfmale 
ber <55al<inferie unb £&vtli$hit betrachte, wenn 
id; bie verblichenen Silber biefer fcf)onen 2ftabs 
c^en anfef)e, unb böran benfe, bag fie ebenfalls 
fc^on »or langer Seit geblüfjt fjaben, alt geroors 
ben, geworben unb bo^i« gegangen fmb, unb mit 
tfjnen alle ifjre #nnef>mli$feiten, i^re Triumphe, 



62 



ifjre^iferfucht, ihre 25ewunberer, bas ganje Dteich 
bet* Siebe unb beg Vergnügens, in welchem fie 
^errfcfyten — „alles tobt, allee begraben, alles 
vergeben" fo füfjle ich, bag eine SBolfc ber 
^chwermutlj alle gr&hlichfeit, bie mich ifct ums 
giebt, verbunfelt. 3$ betrachtete, in Üiac^s 
benfen verfunfen, biefen borgen bas Söilb ber 
£>ame, beren ©atte im 2£uslanbe blieb, als bie 
fch&ne auf ben #rm bes (Eapitdns gelefjnf, 

in bie ©allerie trat. 2)ie (Sonne festen burch bie 
3teifje von genjlern auf fte, roaJjrenb fie hinburch* 
ging, unb fie fchien, abwechfelnb, in©lan$ auftuc 
tauchen unb in ©chatten verfmfen, bis bie 
Zfyur am <Snbe ber ©allerie ftc^> hinter i(jr fchlog. 
.3$ faulte eine inniQ^ Traurigkeit bei bem ©es 
fcanfen, bag bieg ein 25ilb ifjreß 2cofes feo: 
noch einige wenige <Sonnenfcl;etn unb 

©chatten, unb all* bieg Seben, biefe £ieblichtetr, 
biefer greubengenug werben vorüber, unb nichts 
mehr vorhanben fe^n, um an bieg fchone 2Befen 
gu erinnern, als ein vergängliches 23ilb mehr, 
las vielleicht bie alltäglichen Betrachtungen irs 
genb eines fünftigen 2ftüfjtggangers, wie ich, ^ers 
anlaffcn wirb, wenn ich unb mein ©efri&el langff 
unfer furies 2>afet)n burchlebt fyabm unb vers 
gefien fepn werben. 



©er alte ©olbat. 



3<f> fjabe in tier Svembc einige! üe&er abgetragen, efne ober 
iwei f>etbnifcOe «Seelen \>on ißrem Äörpeir befreit, biefeS 
gute Sdnvert in bent ftöwavjcn &tute fcei&nifcfter eörfc 
fien getränft, einige Ungläubige fcamit befefjrt — aber 
laßt ba$ gut fe»)n. 

k «Jpalfe rourbe t>or einigen Xagen burefc bie 
2(nfunft beö ©eneral ^arboftfe in einige 
Bewegung gebracht. SEftan §atfe ifjn fetyon feit 
mehreren Sagen erwartet unb 9Jcefjrere won ber 
gamilie feiner (Srfc^etnung mit einiger Ungebulb 
entgegengefeljen. 5D?eifter ©imon tjerjlcfyerte 
mi$, baß id) ben ©eneral ungemein lieb geroin: 
nen würbe, benn er fe$ no$ ein 9ftann auß ber 
alten (Schule unb ein tjortrejfüc^er ^ifc^gefells 
fc^ofter. 2(u$ £ab£ Stil 9 craft festen am 
borgen ber#nfunft beß ©eneralö einige Unruhe 
iu «erraten, benn er war einer tton ifjren frü; 
§eren SSerounberern geroefen, unb fie erinnerte 



64 



fleh feiner nur afß eineß zierlichen jungen $afjn; 
richfl, ber fo eben nach Sonbon gekommen roar. 
Sffiirfltch brachte fie eine(£tunbe langer bei ifjrer 
Toilette $u, unb erfchien mit ungewöhnlich forg; 
faltig friftrtem unb gepufcertem £aar unb einer 
ffarfern £age ©chminfe. %f)vt Ueberrafchung 
unb ifjr 2}erbru(j waren baljer fTchtbar, alß fte 
ben fchlan£en r artigen gd^nric^ in einen corpus 
knten alten (General mit einem ©oppelfinn uer; 
wanbelt fafj; iubefj war eß boch $um Skalen, ifjre 
gegenfeittgen Begrünungen ju fehen r bie Sie? 2 
lic^feit ifjreß tiefen j^nireß unb bie Tivt ber alten 
(Schule, mit welcher ber ©eneral feinen Jput ab; 
nafjm, einen Bogen bamit betrieb, sni> feinen 
gepuberten Mopf freugte. 

£>ie Bewegung, welche feine (Srfcheinung tterur; 
facht §at, unb bie vorhergegangene lange Erwartung 
feerfelben, fatten mich veranlagt, ben ©eneral mit et; 
»aß größerer 2Uifmerf famfeit ju beobachten, alß bie£ 
fonff wo^l gefchefjen fe^n würbe; unb bie weni; 
gen Sage, welche er auf ber Jpatfe jugebrac^t 
hat, fyabtn mich, wie ich glaube, bereitß in ben 
€3tanb gefefst, bem Sefer ein jtemlich ähnliches 
Bilb Don ihm ju entwerfen. 

£r tff r wie Stteijler (toimon ganj richtig 
bewerft §at, ein ©olbat aus ber alten Schule, 



05 



ber einen gepuberten .ftopf fjat, (Seitenlocfen unb 
einen 3opf tvaQt. (Sein ©eftcfjt if! gebaut, roie 
ber (Spiegel eineß ^ollanbifcljen ih*icgßfcf)iffeß, 
oben fcfymal unb unten breit; er fyat volle rotlje 
©acfen unb ein boppelfeß .föinn, fo ba(j man, 
urn na$ ber fjeufigen 2frt $u reben, feine (?(js 
Organe alß ungemein ttollffanbig enfroicfelt an? 
fefjen fann. — £>er ©eneral iff, wenn gleich 
ein Veteran, boch fefjr wenig im voivtUfym gelb« 
bienft geroefen, aufgenommen bei ber Einnahme 
üon (Seringapatbam, bie eine £poc$e in 
feiner ©efcfyicfyte bilbct. <£r tragt einen gros 
fen (Smaragb im SSufenjrreif, unb einen £>ias 
manfen am ginger, bie er bei biefer (Gelegenheit 
bekommen, unb wer baß Unglucf fjat, einen «cn 
beiben in« 2Cuge $u faflfen, fann flc|er fet)n, bie 
gan^e ©efc^ic^te ber Belagerung h&ren }« mfifs 
fen. 9?ach beß ©eneralß Unterhaltung $u ur* 
feilen, iff bie Einnahme won <$5 ering apatVam 
baß roic&tigfle (£reigni£, baß ft$ im legten 3^5»*' 
fjunbert jugefragen ^at. 

2ttß eß auf bem feffentfanbe friegerifcfy außs 
gufeljen anfing, beforberte man ijjn rafef), bamit 
er nictyt jüngeren, üerbienffuollen Offizieren im 
Sffiege fetyn mochte, unb legte i^n, nacfjbem man 
i$n glücf'li$ biß flum General emporgehoben 



66 



hatte, bei (Seite. &on tiefer Seit an haben ftc^ 
feine genüge »orjuglich auf tie Söabeorte be? 
fc^rdnff, wo er ten Sörunnen gegen einen leich^ 
ten 2lnfall üon Seberfranf^eit braucht, ten er auö 
3nbien mitgebracht, unb mit alten S)amen, teuen 
er in feinen jüngeren %agen ten Jpof gemacht 
$af, SÖB^ift fpielt. Ueberfjaupt fpricht er ucn 
ollen (Schonzeiten beö legten falben Safyvfyum 
bertö, unt »ff, nach temju urteilen, waß er h^ 
unt ta fallen lagt, öon mancher mit einem aufs 
munuvnbm kacheln beehrt Worten. 

£r i(t fefjr t»iet in ©arnifon gewefen, unb 
fann foft uon allen Orten erzählen, wo gute 
Quartiere ft'nt, unt wo tie (Sinwofjner gute SOttt* 
tagßejjen geben, (Er igt, wenn er in ter (Statt 
wohnt, jeten $ag auger tem^aufe, ta man ihn 
hier einlatet, weil man ihn bort gefeiert hat. 
(£ben fo wirt er auf tie Santhaufer gelaten unb 
fennt, auö eigener 2(nfchauung, tie ^dlfte terSant* 
jt|e im Königreiche, auch weigSfttemant mebr^of; 
gefliehten, unt über tie (Stammbaume unt tie^eis 
rathen ateltcher Käufer beffer 2fußfunft 3U geben. 

£Da ter ©eneral ein alter £agef!olj unt 
ein alter Elegant iff, unt mehrere ©amen auf 
ter £alle fmt, namentlich feine alte ftlamme, 
Sabr> ^ocelgne, fo fpielt er ^ier fehr ten Ilm 



67 



geneljmen. £r bringt alfo gercofjnliefy einige 
Seif bei feiner Toilette ju, rücft jeben borgen 
erft fpat in'ß gelb uut> erfcfyeint bann mit n>of)ls 
friftrtem unb gepuberfen Jpaar unb einer Dtofe 
im ^nopflodje. Diacl; bem gru^ftuef geljt er, 
im <£onnenfef)cin, auf ber ^erraffe (parieren, 
brummt baju ein £ieb, Ruftet $n>ifcl;en jeber 
(Strophe, jjat babei eine «£>anb auf bem Dttu 
efen unb fefct mit ber anbern abroecfyfelnb feinen 
@tocf auf ben 23oben, unb §ebt ifjn wieber jur 
<$5ef)ulter empor. (Sollte er, auf einem biefer 
Sftorgenfpajiergdnge, irgenb einer t>on ben altes 
ren ©amen auö ber gamilie begegnen, wie biejj 
häufig mit 2aty 18 tilg er aft ber gaü iff, fo 
$$ er fogleicfy ben £ut in ber Jpanb — eine 
Erinnerung an bie ffeife ©ruppe tjon Herren 
unb ©amen, auf ben alten $upferff i$en uon 
ter ^erraffe twn SÖBinbfor ober bem ©arten 
uon ^enfington. 

€r fprief)t läufig ttom ©ienf?, unb brummt 
gern baö alte £ieb: 

2ßir/ SBurfdje, wir 

kennen feine £raurigfeit! 
; 2Buv 95urfc^f«?> wir 

(Sinb mcUetefjt nur fceut noefj fcter! 

3cfy Qlaubc inbejj nietyt, baß berdkneral ftc§ 
je groger ^obeögefaljr ausgefegt Jabe, eß fep benn 



GS 



burcfy einen (gchlogftug ober burch eine Unuer; 
boulic^feit. £r fpricfyt über alle auf bcm feften 
Sanbe gelieferte <53cf)lochfen unb erörtert boö 
2}erbienff ber 3$efehtefjober, roeifj ober am (Enbe 
immer bie Siebe auf £tppoo (Saib unb auf 
€>eri ngapatnam bringen. $ftan fjot mir 
gefagt, bog ber ©eneral bei bem legten Kriege 
ein waeferer $ampe in ten ©efellfc^affßjirm 
tnern, auf $>aroben unb in ben labern geroefen 
f*9, unb bog manche afte£)ame, wenn biegurcht 
t?or einer Sanbung 2$uonaparte'ö fl$ i^rer 
bemeiflert, mit ^offrmng unb Vertrauen auf i^n 
fingeblicft fjabe. 

(£r iff ttollfommen roo!>fgef7nnf, unb finbet 
fleh, wenn er in ber Jpauptffabt iff, pfinftlic^ bei 
atfen £etfen> ein. £r roeig manche merfwürbige 
2(eugernngen beö verdorbenen Honigs $u erjafjs 
len, namentlich eine, too ber ^onig ifjm bei 
einem Hönower ein Kompliment über fein tfor* 
treppe« $)ferb gefagt Ijabe. £v fpricfjt mit 
groger 2Öärme won ber fSniglic^en gomilie, be* 
fonberö aber worn t^igerr Könige, ben er fur ben 
erffenSftann uon 'ton, unb fur ben befren £Bfjifc 
fpieler in Europa, erflart. ©er ©eneral flucht 
mefjr, als eß i|t gerabe 5D?obe ift, alfein eß roar 
jur 3*it ber alten (Schule fo gebräuchlich- ©a^ 
negen nimmt er eö aber mit allem bem, roaö bie 



69 



Religion betriff, fefjr genau, unb if! ein eifriger 
Q3erfc$ter ber fjerrfefyenben ^irci;e. €r wieber^ 
f>ott, bet bem ©otteßbienfte, bie Antworten mit 
fefjr lauter (Stimme, unb betet mit grojjer 3 nc 
brunft fur ben .ftonig unb bie foniglicl;e gamilie. 

2$eiXif$ wirb, bei ber 3Weitenglafcfye, feine 
gute ©eftnming fefjr angeregt, unb baß £iefc God 
save the King verfemt ifjn in vollkommene SBer^ 
^ucfung. €r iff mit bem i|igen S"Ronbe ber 
2)inge feljr K>o§l aufrieben, unb wirb leicht uns 
willig, wenn man über allgemeinen Verfall unb von 
berSftortj beß £anbmannß fprtcl;t. €r fagt, er fe«, fo 
viel alß nur irgenb 3^nianb im £anbe umf)ergerei|f, 
unb fjabe nicfytß alß 2Bof)lffanb gefeljen, unb in 
ber SJjat bringt er einen großen %£eil feiner 3eit 
bamit flu, von einem £anb|7$ jnm anbern $u jies 
§en unb in ben <Par£ß feiner greunbe umfjer$u* 
reiten. „Aftern fpric^t immer von ber allgemein 
neu 9?otf>," fagte er einmal bei Sifcfye ju mir, 
wa^renb er ein ©laß trefflichen Söurgunber Reruns 
terfcl)lurffe, unb feine 2Tugen auf bie mc^befefcte 
Safel warf: „man fpric^t von allgemeiner £ftot§, 
aber wo iff fte benn? ic$ fe§e ntcf)fß bavon. 3^ 
fefje feinen ©runb,ben bie £eute$um plagen f)aben. 
©tauben €5te mir auf mein SBort, baß ©erebe 
über bie allgemeine 9?otfj iff alleß bummeßSeug!" 



£>a$ ©efolge b er SBlttroe. 



kleine £unt>' unb attc miteinanbev! 

tie 2fnfunft ber Saty Sillpcraft auf 
ber ^aUc berichtete, hä^ e i$ eigentlich ouch er: 
Safjlen follen, wie fehr eß mich beluffigte, ihren 
SBagen abpaefen unb ihr ©efolge unterbringen 
gu fehen. d:ö Hegt fur mich etwas ungemein 
ttnterhaltenbeä in ber 2(njaf)l tunfflicher Beburf; 
nijje, unb bem Jpeereeingebilbeter Bequemlichkeiten 
aber wahrer Saßen, womit ftch ^rachtliebenbe 
gewöhnlich gu befchweren pflegen. (£ß macht mir 
ttiel Vergnügen, alles ba*5 fonberbare treiben 
mit anjufehn, welchem eine tiefer fUimn 9ieu 
fen tteranlafjt: bie tln^l tfierfchrotiger Be* 
fcienfer unb Begleiter aller 2(rf, welche ftch mit 
einem unenblich abgemeffenen unb md)ti^n 
Siefen umhertummeln, um beinahe nichts |u 
thun; bie 2(naafjt fehlerer Koffer unb tyaUtt 



unb (J3appfch ach fein, welche ber ©ame gefjoren; 
tie angelegentliche S&eforgnifj ber Kammerfrau 
um irgenb eine gewöhnliche, fchlect)t außfefjenbe 
Schachtel; bie Kiffen, welche in berKutfche aufs 
gekauft ftnb, einen meieren <£i$ noch weicher gu 
machen unb bie gefurchtere Möglichkeit beß 
Sufammengcrutteltwerbenß $u verr)inbem; bie 
$Kicchflafcr)chen, flarfenben tropfen, Korbe mit 
gwiebaef unb grud;ten, bie 23ucJ)er, alle biefe 
(£chu£wer}ren gegen junger, (£rmubung unb2am 
geweile; bie Sleifpferbe, um auf ber 9ieife eine 
2ibwechfelung ju höben, — unb alle biefe 2inflalfen, 
biefer <))runt\ baju, um vielleicht irgenb ein gan$ 
unnu£eß Sftenfchenfrnb ein fleineß (Stucf auf ber 
(£rbe weiter ju beforbern! 

3c{; will uon bem lederen tytik biefer SSe^ 
merfungen burchauß feine ?(nwenbung machen auf 
Sabp Sillt) craft, ttor beren einfacher iperjenßs 
gute ich eine grojje Achtung habe, unb bie in ber 
Z§at eine fefjr liebenßwertr)e, wurbige Sterbliche 
iff. 3 nfce P ^ önn i$ ^ oc ^> nic^t umhin, etwaß 
tfon bem bunten ©efolge $u erzählen, baß fte 
mitgebracht §at unb baß in ber $h öf von ber 
uberwtegenben ^eqenßgute $eugf, bie eß ihr um 
umgänglich notfjwenbig macht, etwaß um fiel; ju 
haben, woran fte fte außlaffen fann. 



72 



Buerft fjat 3h ro Herrlichkeit einen wcfjfge^ 
narrten ^utfe^er, mit einem rotten ©efTchte unb 
Warfen, bie wie Stammen herabhängen. £r bes 
fjerrfch* feine ©ebieterinn offenbar in Svftcffictyt 
auf bie fetten <Pferbe, unb fahrt nur auß, wenn 
er eß fur gut finbef, unb wenn er meint, bafj eß 
„gut fur baß 93ie|j fe^n würbe." @ie hat 
nen Siebfingßpagen jur Aufwartung um flieh, efc 
nen höbfeh*» Knaben won ungefähr grcolf 3äh 5 
ren, ber aber ein nafeweifer ^urfche, fefjr tier* 
wohnt, unb auf tem Beften 2£ege if?, ein Xaus 
genichtß $u werben. €r iß grun gefleibet, unb 
hat eine 9J?enge golbener Schnure unb ttergoU 
beter Knopfe an feinen Leibern. Sie fyat im- 
mer einen ober $wet Begleiter biefer 2(rr, unb 
erfefct fle burd) anbere, fobafb ft* 14 ^afjr ge; 
werben finb. @o $at fte aud; jwei £unbe mit* 
gebracht, won einer großen lin^i fleiner Kläffer, 
bie fte ju £aufe halt; ber eine baüon ift ein fets 
fer £Bachtelhunb, 3?Ph9 r genannt — ber Sjim-- 
mel bewahre mich tnbe^ uor einem folgen 3*- 
p^r.! £r $at baß ©efchiif unb alle behaglich- 
fett verloren, feine Augen fpringen beinahe jum 
^opfe fjerauß, er feucht üor ßettiQhit, unb bec 
wegt ft'ch nur mit großer ^ftüfje. 3>r anbere 
ifl ein fteineß, alteß, graumauligeß Slfturmclthier, 

mit 



73 



mit einem uncjludf fielen #uge, baß wie etne^o^e 
glul)t, wenn man eß nur anfielt: feine Sftafe f ft 
aufgeworfen, fein SPcaul ifr ganj in SKunjeln ge; 
faltet, fo bajj man feine S^ne fe^en fann, fur$ 
er f)at ganj baß 2(nfefjen eineß £unbeß, ber eß 
fcfyon weit im SOcenfc^en^affe gebracht §at unb 
ber 2Belt gan^mube iff. 2£enner gefjt, fo tragt er 
feinen (Schweif fo gerabe in bie JJofje gerichtet, 
ba0 biefer feine guge yom23oben ^u^eben fcfyeint, 
unb er gefjt feiten auf mef)r als bretgüjjen, wo* 
bei er ben tnerren, gur 2£ußl;ulfe, empor £alt; bie; 
fer le|tere Krüppel fjeijit Söeautt;. 

£)iefe £unbe ^aben eine 9J?enge ttornefymer 
2}efcf>wcrben, Don benen anbereJpunbe garnicl;tß 
wijjen, unb werben tton £abt> £ HI 9 craft auf 
baß allerjdrtlidjfre gepflegt. (Sie werben t>on 
i^rem 9ftits©unjfling, bem ^agen, uberfuttert 
unb mit allen Birten t>on Secferbiffen verforgt: 
allein iljr 9J?agen ifc oft fc^wad; unb in Unorfc 
nung, fo ba(j fle nic^t effen fonnen. 3 n ^ e lK n 
f)abe icl; au$ wo§l ben ^agen, wenn feine ©es 
bieferinn nid)t zugegen war, if)nen einen boßljaften 
Stnitf beibringen ober einen @cl;lag über ben Stopf 
geben fe^en, <2ie fyabm Stiften ju ijjrem außfcljlieg; 
liefen ©ebrauefy, worauf fie am Jeuer liegen, 
flauem unb winfeln aber fogleid), wenn nur ber 
I. £5 



74 



geringfte Suftjug fie berührt, (gobalb ^emanb 
in baß 3 immer tritt, ergeben fie ein furchferli* 
cheß, beinahe betdubenbeö ©ebell. (Sie ftnb fybfyfi 
ungeschliffen gegen alle anbere Jpunbe im Jpaufe. 
(Jin ferner großer Hüfjnerhunb, ein groger Siebs 
ling beß (Squire, t>at ein fur allemal bie Urlaubs 
nifj, in baß 23efuch$tmmer $u kommen; lagt er 
fiel) aber fef>en, wenn jene <Schmaro$er ba 
finb, fo fahren biefe mit fürchterlicher 2£uth auf 
ihn loß", uni> ich h a *> e oft bie großartige 9£ufje 
unb Verachtung bewunbert, mit ber er auf fei? 
ne elenben Angreifer ^erabjufehen fcheint. ÖBenn 
3h^o Herrlichkeit außfaljrt, fo werben biefe ^unbe 
immer mit in bie freie JBuft genommen, wo fie 
bann auß ben betben j^utfehfenffern fefjen unb 
alle gemeinen, $u $uge gehenben Jpunbe anbellen. 
£>iefe ^unbe finb eine beffdnbige <piage fur bie 
HaußgenofTen; fca fle immer im £Bege finb, fo 
Witt ihnen f)kv unb ba £iner auf bie 3e(jen, unb 
nun erhebt ftch erj? fytv ein ©efjeul, tann 
bort, fcon .(Seiten i^r«r ©ebieterinn, ein SBehfla« 
gen, fo tag baß ganje Limmer in 2(ufrul)r unb 
Verwirrung gerate 

(Enblich ift noch bie Kammerfrau ber £abi? 
»orhanben, SKrö. Hannah, eine formliche, fteife 



75 



alte 3 un 9f er f unD eme Der unbulbfamffen unb 
unerträglichen, bie je gelebt fyahm. (Sie f>at 
i^re £ugenb erhalten, biß fie ferner geworben iff, 
unb nun fdjmecft jebeß2Bort unb jeberSMicf öon 
tf)r wie €f|Tg. (Sie ijt ber wafjre ©egenfafc i§s 
rer ©ebiererinn, benn bie (£ine liebt unb bie 2fns 
bere ^aßt atte £D?enfc^en. 2Bie fie $u einanber 
gekommen |7nb, fann id) ni$t erraten, allein 
fie ^aben fcfyon mefjrere %a1)n mit einanber ges 
lebt, unb ba biefer _3?f ö M 2Befen wiberwartig 
unb fjerrfcfyfücfytig, baß ifjrer ©ebieterinn aber am 
genefjm unb nachgiebig ifr, fo fjat bie erfrere soll* 
fommen bie öberfjanb erhalten unb tt;ranniftrt 
bie gute £)ame tnßgefjeim. 

Sab^ 2 Hit) craft beffagt ft# juweiren, 
ganj im Vertrauen, gegen i$re greunbe baruber, 
f<$weigt aber fogleicf), wenn^ftrß. Jpannafj 
fef)en lajjt. 3« if* fo an jTe ges 

wcf>nt, ba£ ftf nicfyt of)ne fte fertig werben $u 
fennen glaubt, wenn gleich ein groger ©egens 
ffanb beß (Sfubiumß in iljrem £cben ber ges 
wefen ifi, Sftrß. Jpannafj bur$ Heine ©es 
fcfjenfe unb ©cfaüigfeiteji bei guter Saune $u 
erhalten. 

5tteiffer (Simon $at eine |d%e <2>c§eu 

© 2 



76 



uor tiefer alten 3ungfrau. £r äußerte mir ttor 
einigen Xagen $u, fte fei? eine sertuunfcfyte ©cfyroes 
fei — unb f)fer fügte er noc$ ein S5ein>ort ^in^u r 
fcaö t$ um aller 2£elt willen nicf)t tt>ieberf)olen 
mScfyte. 3$ i n &e§ bemerkt, bag er immer 
fef>r §&fM# gegen fie if?, wenn fie einanber fo; 
gegnen. 



£an$ 25aargclb. 



9flem Beutel iff mtin riefte* VStib, 
*Da^ fag' id) aHsumalen, 
SSofjl fommt'£ ju Qtattm 6eel' unb Set&* 
Sfjut Sefcer fBt Hc6 6eia(jlen. 
lint) reit' id) in ftofjev ^)racf)t tafjer, 
SKeln (SUbev unb ©olb fcvmgt mit SO«: 
JDocf) 06 e$ auef) bem alfo wiw'/ 
2Demt mein Beutel gefönt nicftt wärt? 

Sag 53ucD uon bet 3ai}b- 

n bem aufjerften (£nbe beö benachbarten ©orfs 
roo$nt etnc 2frt yon fieinem Jperrf$er, ber, fo viel 
icf) n>ei0, ber (Stellvertreter einer ber altefren U- 
gttimen Linien ber heutigen Seit iff; benn bae> 
SKeicfy, welc^eö er regiert, &at feiner gamüie feit 
unbenflicfyen Seifen guge^ort. <2>ein ©ebiet be- 
greift eine bebeutenbe 2Tnja^I guter fetter SD?or? 
gen £anbe$, unb Ber €?i$ feiner Sftactyt iff auf 
einem altm 9fteierfjofe, rooer, unbeläjligt, in bem 
(Tarfen eigenen €5effel ferner Söorfafjren tfjront. 



78 



£>er 5D?amt, auf ben tcf> anfpiele, iff ein tuc^tk 
ger alter ftreifaffe, 3of)ann Xtbbetö mit 9?a; 
men, ober £anß Söaargelb Gibbets, wie 
er in ber ganzen 9?a$barf$aft §eigt. 

(Er jog juerft am ©onntöge auf bem fiivfy 
fjofe meine #ufmerffamfeit auf ftc$, roo er, na$ 
bem ©otteßbienffe, auf einem ©rabfleine faß, unb, 
benJput etwöß auf eine (Seite gefefct, einem fleü 
nen greife t?on Sumerern eine Siebe $ielt. 3$ 
glaubte, er fege i&nen baß ©efe| unb bie 9>ros 
Preten auß; alß icf) aber etroaß nafjer fam, fanb 
tefy, bag er über bie 93erbienffe eineß braunen 
<Pferbeß rebefe. (Er gab mir ein fo getreues 
22>ilb eineö berben englifc^en tfcmbrnannö, roie 
man ifjn fo oft in engltfcben Söucfjern gefcfyilbert 
ftnbet — toieroofjl mit einigem, ifjm eigentümlichen 
aufovm&taat — bag icf) nictyt umfjtn fonnte, mir 
fein ganzes 2(eugere genauer einzuprägen. 

<£r war jroifefjen 50 unb 60 ^afjr alt, von 
ffarfem, mußfelljaftem 23au, roenigflenß fe#ß gug 
J)ocf), unb ^tte ein ©eftetyf, finfler wie einSorce, 
baß furje, fraufe, eifengraue 2odm umfe^afj 
feten. @;ein Jpembfragen roor fjeruntergeflappf, 
unb geigte einen, mit bemfelben Traufen grauen 
£aar bebeeften Jpalß; er trug ein farbigeß, feü 
beneß J?alßfuc$, fef)r Iccfer umgebunben, baß in 



79 



ben 23ufen geffetft war unb mit einer Sftabel, mit 
einem falfc&en grünen (Stein barin, an ber(Sd)letfe 
prangte. (Sein SKocf war yon bunfelgrfinem 
$ucf>, mit ft'lbernen knöpfen, unb auf jebem ber; 
felben ein £irf$, mit feinem eigenen 9?amen, 
Oann Sibbetß, barunter. (Er trug eine Unter: 
treffe von Qcblurntm %\%, jwifc^en ber unb fei; 
nem SKocf no<$ eine zweite, unjugefnopfte, t)on 
fcfyarlacfyrotljem %ucfy, ju fetjen war. 2(ucf) feine 
Söeinfteiber waren an ben ^nieen unjugefn&pft, 
aber ntc^t auß 9?ac§lafftgfeif, fonbertr um ein 
9>aar breite <Scf>arlacf) '« ^trumpfbdnber fefjen 
in (affin. (Seine (Strumpfe waren blau, mit 
weifen 3wicfeln. (£r trug grope ftlberne (Sdju^c 
fc^nallen, eine breite (Schnalle mit unad;ten ©tsfe 
nen in feinem Jputbanbe, feine JpanbfnSpfe wa; 
ren gerben e fteben Sd?iüing'-(Stucfe, unb er ^atfe 
$wet ober brei ©uineen aU Skrrcit^ an feiner 
U^rfette fangen, 

2(16 ict) mic^ genauer nac§ ff>m erfunbfgte, 
fj&rte icfy, bog er auß einer <pacf)terfamilie ff am« 
me, welche immer auf berfelben (Stelle gewofjnt unb 
baffelbeÖrunbftucf befefien §a&e, unb böfj bie 
Raffte beß iftrcfyfjofeß mit ben ©rabmalern feii 
ner Q}erwanbten befe&t fer>. €r ifl fein ganjeß 
Seben lang ein bebeutenber 9}?enfc$ im Ort ge; 



80 



wefen. 3n feiner 3"9^nb war er einer ber gr&fjs 
ten ©ilbfdnge in ber 9?acl;barf$aft. iftiemanb 
konnte eö ijm beim Öiingen, Springen, ^topfs 
fechten unb anbern £eibeßv.bungen juuortfyun. 
28ie ber berühmte pinner Don SS?a£efielb, war 
er ber ^dmpe beö £)orfß, trug auf aüen 93idrf- 
ten benJpreiö bauen unb warf überall ben^anb; 
fd;ufy $tn. (Selbft nocfy (jeute fprec^en bie alten 
£eute »on feiner Söraü&cit unb fefcen if)m aUe 
fpdferen gelben beö $Kafenpla|e$ na$, ja, fte 
behaupten fogar, bafj wenn Jpanö Söaargelb no# 
igt aufträte, Sftiemanb gegen if)n würbe befielen 
f&nnen. 

2(te^am>' Safer ffarb, fcfcuftelten bie £T?oc^= 
barn bie ivorfe, unb fagfen, bßp ber junge fjoff* 
nungßüolle Sftann wo&l balb baß alte Erbgut an 
ben Sftann bringen würbe, allän £ans flraffe 
alle tfjre *))ropf)e$eiljungenl ? ugen. (Sobalb er fein 
?dterlic§eß ©ut antrat, warb er ein anberer 
SO?enfcf), naljm ein 2öeib, bekümmerte ftd) orbent* 
lid; um feine ©efc&dffe unb warb ein tätiger, 
waeferer £anbmann. SD? it feinem (Srbgute über* 
fam er aber auc£ mehrere alte %am\üm ;©runb; 
fd$e, an benen er feft £ing. (Er faf) nact; allen 
(Sachen felbfT, legte felbfl £anb an ben <Pflug, 
axUiUU tüchtig ^ a£ orbentlicfy, fcfylief feff, unb 



81 



fanjfe nie, wenn er nifyt bie Sftaftf fefneö 
beß in beiben Saferen ba$u hatte. (Er hat im? 
tner ein ober $wei hunbert ^funb in ©olbe lies 
gen, unb bejaht aUeö gleich baor. £)ie{j |at 
ihm auch feinen ^öcinomen erworben — worauf 
er, beiläufig gefagt, etwaß flofj iff — unb ift bie 
Urfach, bap baß gan$e £>orf ifjn für einen fe$r 
reiben Sftann anftehtr 

23ei aller feiner guten SBirthfchaft $at er 
fich jeboch nie bie ^Innehmlicht'eiten beß £ebenß »et* 
fagf, fonbern an jebem worubergefjenben 2}ergniU 
gen ^^eil genommen. €ß ift fein ©runbfa§, 
„ba£, wer arbeitet, auch lieber fpielen fann." 
(Er tft mithin auf allen Safyvmavftm unb- Mirty 
weisen ju finben, unb hat fteh bei ben (Spielen 
in allen Dörfern feiner ©rafföflft burch feine 
©rärfe unb S&ehenbigfeit einen tarnen erworben. 
(Er erfcfjeint auch oft bei ^ferberennen, unb rotU 
ret feine fjalbe, juweilen auch wof)l feine ganje 
©uinee, halt ftch ein gutes SKeifpferb, if! noch 
biß auf ben fyutiQtn $ag gern bei ber Jpefcjagb, 
unb gewöhnlich im 2fuge;iblic£e mit ba, wo baß 
SBilb erlegt wirb. (Er begefjt bie lautlichen gcu 
erffcf)fetren, unb empfangt 2(lfeß mit berfefben 
©afrfrei^eif, wegen ber fem väterliches Jpauß fo 
befannt war; er giebf bei bem «Ernfcfeffe vollauf. 



82 



laßt roacfer fanden, unb §alt, vor allen £)ins 
gen, bie fogenannten luftigen Sftac^te *) im 2Beifc 

25ei alfer feiner Siebe $u Vergnügungen, ift 
Jpanö aber feineßtx>egeß ein larmenber ©efellfcfoaf? 
ter. 5D?an füefjt tljn, felbft mitten in ber ftrofj? 
lic^fett, feiten lachen, fonbern er befjalt immer 
biefelbe ernffe, loroengleicfje 2D?iene. (£r tterffe&t 
nic^t gleich einen «Scfyerj, unb fl£t bann, baruber 
brufenb, mit werfl&rten SMicfen ba, roa^renb bic 
übrige ©efelffcfcaft ftcfc tior Sachen faum §afc 
ten fann. tiefer (Jrnft fjat tiietfeic^t mit 
feiner wacfyfenben ©eroicfjtigfeit ^genommen, 
benn er fangt na$ gerabe an, an feinem ©es 
burföorfe eine 2(rt <patriarctyenrourbe $u erlan* 
gen. Obgleich er felbft nicfyt langer an ben Set? 
beßubungen Sfjeil nimmt, fo fufjrt er bo$ tm* 
mer ben 23orft$ babei, unb wirb bei allen ©ele? 
genljeiten $um <Sc()iebßricfyter gerufen. (£r er? 
fjalt bei allen gefrtagö ? Spielen bie örbnung auf 



*) ©icß in eine Jattblicfje Vergnügung, tveicöe in einigen 
SOctien von 2) o v f ff) t v c su btefec Seit bet ten CanMeuten 
6tatt ftnfeet. (£$ giebt fcann Ueberrlu§ an JpausmannSfof?, 
Xi>ee, äudjen, Sritcfjten unb 9Ue; e$ werben afterljanb £ei* 
besübungen vorgenommen, <2ptele gefyielf, gcliirmt, getanjt unb 
gefußt. ©ewöOnlt* fcvtcOt man um SJiittcrnat&t auf. Serf. 



83 



betn ^Mafce, nimmt, wenn eß jum (Streife fommt 
unb btefer gefd;lichtet werben foil, bie, welche fid; 
nicht fugen wollen, beim fragen, unb fdjfirrel* 
fie tüchtig. Siiemanb wagt eß, eine £anb ge- 
gen if)n aufgeben ober gegen feine Enffchcibum 
gen Einfprud) $u tfjun, benn bie jungen £eute 
fmb mit ber angewöhnten <2d;eu vor feiner Söraü- 
heit aufgeworfen unb fefjen ihn fur ben Jperrn 
unb 2)?eifler beß .£'ampfpla$eß an. 

(Er if! ein regelmäßiger 25efucher ber SDorfs 
fd;enfe; bie2Birt(jinn j# in ber^wg^nb fein Sieb-- 
cfcen gewefen, unb er flefjt fid) immer noch gut 
mit ihr. 3 nDe lT c n rrinft er feiten efwaß anberß 
alß einen <25$lucf ?He, raucht feine pfeife, unb 
be^afjlt feine Svechnung, elje er bie ©chenfßube 
verlaßt. Jpier gtebt er feine flcinen €>taatßge; 
fe$e, richtet uber^Betten, bie ifjm gewöhnlich $ur 
^ntfeheibung vorgelegt werben, gtebt über bie 
Söeföaffenfjeit unb bie Eigcnfchaften von *pfer= 
ben fein Urteil, unb macht fogar ^umiUn ben 
dichter bei fletnen (gtreitigfeiten feiner Siachbarn, 
bie fonfr von ben £anbabvofaten ju bebeutenben 
93ro$effen außgefponnen worben waren. Jpanß 
bei feinen ^nffcheibungen fehr gewifjenfjaft unb 
tmpartheiifch, fannftch aber auf feine lan^m Erör- 
terungen einladen, gerath bafb in Verwirrung, unb 



84 



verliert bie ©ebulb, wenn tnel Jin unb §er in 
ber <Sac§e gefprocfyen wirb, ©ewofmlic^ fallt 
er bann mit flarfer (Stimme in bie Diebe, unb 
bringt bie (Sac^e baburefc $um (Schufte, bafj er 
baß „worauf eö anfommt", ober mit anbern 2Borc 
ten, „baß Sange unb $ur$e bei ber (Sacfje außs 
fpricfjt.» 

Jpanß machte uor langen 3^ ren fine Öieife 
nacl; Bonbon, bie if)m feit ber Seit immer (Stoff 
luv Unterhaltung geliefert (jat. (Er falj ben als 
ten i^onig auf ber ^erraffe in £Btnbfor, unb 
tiefer blieb flehen unb geigte ifjn einer ber<prin* 
Äffinnen, ba i$m wafjrfcfceinlicf) £anß' afyulante 
mannafjnlicheß 2(ußfefjen auffiel. SDieg iff eine 
feiner Sieblingß^^nefboten, unb §at waf)Ffä)etns 
Ud) ba$u beigetragen, ifjn, aller Zatm unb 2frs 
mengelber ungeachtet, ju einem fe&r treuergebenen 
Llntertfjan gu machen. 2fuc^ war er einmal auf 
bem 2$artljolom&uß;5ftarft *), wo man i§m bie 
£alfte feiner Knopfe vom SXocFe fcl)nift, unb eine 
SBanbe ^afc^enbtebe, welche ber aufjere (Schein 
»on ©olb unb (Silber an i$m anjog, machte ei* 



*) gtnei* ber belebteftcn Safjvtttärfte in Sonbrn, ber aß* 
;,ü6r(icf) am SBartfoiMKauffSage (t>en 24f>e« 9(u$u#) auf 
Um grollt ^teJjmarft tu SßJcfl« ©mit Off elfc gehalten 
Mtfrt>. Uefrerf, 



85 



nen regelmäßigen Angriff auf i$n, aid er irgenb 
einem <Sc§aufpiel ^ufa^. £ier ober waren fie an 
ten Unrechten gekommen, benn £anß «errichtete 
unter ber 23anbe fo große 2Bunber, wie <Sim« 
fon einft unter ben ^^ilijlern. £iner t>on feinen 
9?arf;barn, ber ifjn nach ber <Stabt begleitet hatte 
unb mit ifjm auf bem 3 ö ^ rmör ^ e war, flatted 
einen Bericht t>on feinen ^afen ab, ber ben 
<25tol$ beß ganzen SDorfeß erregte, unb bie (Jiiu 
woljner befielben biibtttn ftc^> nichtß geringerß 
ein, alß baß ihr Jpelb ganj Bonbon beftegt unb 
alle SGaffenffjaten trüber £ucf'ß, ober beß be* 
rühmten o b t n £oob weit hinter ftch gelaf* 
fen fjabe. *) 

3n ber lederen Seit &at ber alte Sftann 
eß jlch etwaß leichter gemacht: er avbtiut wenis 
ger unb laßt ftch überhaupt tnefjr Seit, ba fein 
€5ohn Ijcrangewachfen iß unb tljn fowofjl bei 
ben ZvUitm in ber £Birthfchaft, alß auf bem 
^ampfpla^e, vertritt. 2Bie allen (Sofjnen außges 
geic^neter banner iff ifjm aber feineß 2}aterß d\uf 
nachteilig, benn er wirb tiefen in ber öffentlichen 
Meinung nie erreichen f&nnen. Obgleich er ein 



•) SKan Wirb fidj, aus Suan&oe, tiefet' ©eit>en SOaraftetf 
erinnern, llefcerf. 



86 



fjubfdjer, tfjatiger 93urfc^ won brei unb jwanjig 
3aljren unb betnafje ber Jpo^n im i^oibe iff, fo 
behaupten bcc^ bie alten i'eute, ba^ er nic^tö ge; 
gen baß fer), waß Jpanß SJaargelb gewefen, alö 
er fo alt war. £er junge Sftann felbft gefreut 
aucfy feinen geringeren 2Bert£ ein, unb Ijat eine 
uberauß f)°!) e ffitinunq t*on bem 2flfen, ber i§n 
atferbingß alle feine ge$tertun|re gelehrt fjat unb 
nocfy i£t ifjn fo in ber 3u$t f>dlr, bap, rote man 
fagt, er fid; nicfyt bebenfen würbe, tl)n t^atltd^ 
$urecf)t$uweifen, wenn er fic^ gegen böß waters 
lic^e Regiment auflehnen wollte. 

£>er ©quire $alt fefjr tfiel Won Jpanß, unb 
jefgt i(jn alien benen, bie ^u ijjm fommen, als 
eine Q3robe t>on bem wahren alten englifc^en 
„^icfyenffamme." (£r fpeifl oft bei i$m, unb fo* 
ffet etwaß yon feinem eigengebrauten 25ier, baß 
vortrefflich ijr. (Er fjat vfpanß ein ©efefrenf mit 
beß alten Suffer: „§unbert fünfte guter Jpauß; 
Haltung" gemacht, woran er biß t£t immer $u 
lefen gehabt §af, unb baß bei allen fjaußlicfcen 
unb lanblic^en ©efctyaften feinSftotfj? unb Jpulfßc 
buch geworben (ff. (Er $at bei feinen Sieblingß; 
(feilen Ol;ren gemacht unb weiß üiele son ben 
bic^terifchen £efjrfa£en außwenbig. 

Sibbetß ift awar feinSflann, ber flc& üor 



87 



üorne^men 2$efanntfc§aften Beugt, ober fTcty burefc 
fie erhoben füllte; ber raupen ©emüf^ös unb 
©ittenunabfjangigt'eit, bie er erhalten ffrebt, 
ungeachtet, fc^meic^eln if)tn jeboefy bie IltfnmU 
famfeiten beö ©quire, ben er t>on feiner ^inb« 
fjeit an gefannt Jjat unb ben er fur einen roafjs 
ren £fjrenmann erflart. €>o f?e$t er ernty auf 
fefjr gutem Juge mit ?0?ctffer (Simon, ber eine 
2£rt gefjcimen Staff) fur feine gamilie mac^t; 
fein großer Liebling ift aber berörforber (Stubent, 
ben er, als er noefy ein ^nabe war, ringen unb 
flopffecfyten gelehrt §af, unb ben er alö ben 
mefoerfprec$enbf?en jungen Sßann In ber ganzen 
©rafföaft befragtet. 



3(üe 3unj}j}efellen. 



©er Sungaefetfe fiöfjticfj ff?, 
ttnö füOrt ein Uitffg Sefcen, 
(5c ift mit guter Gompagnfe, 
Xagtagiid) tvoöl umgeben. 

(£\>an$' afte ^Altoben, 

ö Q.tcSe feine $olfe in bem Suftfpiele beö menfe^ 
liefen £ebenß, bie fct;roerer gut 31t fpielen warf, 
olß bie eines alten .3unggefelfen. 2Benn ein eins 
gelner SDfrmn mithin btefen btbmtüfyn Stitpunft 
erreicht $ar, wenn er anfangt, eg fur cine unbes 
fcfyeibene Jrage-gu galten, wenn man ficfc na<$ 
feinem TOer erfunbigt, fo m&cf)te icty itjm ratfjen, 
fTcf> genau ttor^ufeljen, waä er ffjut. £>iefc tym 
riobe tritt allerbings bei manchen beuten fpater 
dn, alö bei anbern : ic& bin me&r ate einmal 3?uge get 
wefen, wenn jwei runzlige alte 23urf$e biefer #rf, 
bie einanber mehrere Safyve lang nicfyt gefe^en fjaf; 
ten, jufammenfamen, unb f)abe mid) bann an bem 
freunblic&en (£omplimentenroeel;fel ergoßt, ber bei 



89 



folgen (SJefegenfjeifen (Statt finbef. (Eine 23ec 
merEung §ort man unfehlbar: „aber, mein Q5ott, 
(Sie fefjen junger aus, alß ba let) (Sie baß lefcfe iD?al 
fafj!" 2Benn aber 3 em ^ n ^ ß greunbe anfangen 
if;m baniber Komplimente ju ma^en, bag er fo 
jung außfelje, fo fann er ftcfjer fepn, bag fie mei« 
nen, er werbe alt. 

3u biefen Söemerfungen veranlagt rnicf) baß 
$benef)men 5D?eiffer (Simon'ß unb beß ©eneralß, 
bie groge greunbe geworben finb. 2)a ber er* 
(lere um viele Safyve junger iff, ate ber le|fere, 
fo fiefjt biefer il)n gan-j wie einen jungen Spring? 
fnßfelb an, §alt ifjn aber jugleid; auefy fur einen 
Sftann von grogem ©eiff unb bebeutenben Za-~ 
Ienten. 3 C *) i)abe fcfyon gefagf, bag Sfteiffer <S f« 
mon ber Elegant ber gamilte if?, unb von allen 
ältlichen tarnen auß biefem Greife wie ein jun^ 
ger^DZenfcf) betrachtet wirb; benn ein altering* 
gefell if! in einer alten gamilienverbinbung, wie 
ein (2d;aufpieler in einer regelmäßigen Gruppe 
„ber in unfterbtic^cr 3ugenb fortbluljt" unb ein 
^albeß ,3 a !) l 'lHinbert lang bie SKomeoß unb 
SXangerß *) fpielt. 

Sfteiffer (Simon §at uberbieg etwaß eine 
.^amaleonßnatur, unb nimmt in jeber emhnn 



90 



©efetffcfjQft auch roieber eine anbere garbe an. 
2$ei £abp S i 1 1 9 c r af t ift er fehr aufmerffam 
unD gefchdftig, unb etwas fentimental, fchreibt 
f feine, unbebeutenbe (Stücfchen unb Siebeslieber 
fur fie ab, unb zeichnet tocher unb Rauben unb 
Pfeile unb 2(morö ^um (Sticfen in bie (£cfen tfj; 
rer (Schnupftücher. €r lagt ftch inbeg gegen bie 
übrigen üerfjeiratfjeten grauen in ber gamilie 
fefjr geljen, unb fluffert ihnen manege (Spdge 
ju, bie ifjnen ein jroeibeutigeß Sachen übnhtfyiQen, 
ober ihm einen (Schlag mit bem gdcher flujiefjen. 
^ommt er aber in junge ©efellfchaft, jum Söeu 
fpiel mit grant" Söraceb ribge, mit bem Drfor; 
ber (Stubenten ober bem ©eneral, fo macht er ben 
2Bu(Hing unb fpricht fefjr nach 3unggefeüenart 
von bem anbern ©efchlecht. 

hierin folgt er befonberö bem S&eifpiele beö 
©eneraltf, ben er als einen Sftann betrachtet, ber 
(ich efroaö in ber 2Belt umgefeljen ^at. S)iefer 
eqd£)lt ^eiüofe ©efc^ichten nach bem (£ffen, wenn 
tie ©amen ftch entfernt §abcn, unb giebt jene 
alö einige üon ben beflen, bie in bem Sftulli; 
gatatoneosdlub, einer ©efeüfchaft luftiger @ee 
feilen in Sonbon, aufgetifcht werben. @5o roie; 
berholt er auch bie fchtoerfdlligen (Scherje beö 
alten Sftajor <penbergaff, beö roifcigen .ftopfö 



im £lub, bie aber, wenn gleicf) ber ©eneral, wer 
£acf)en, ffe faum fjeruorbrtngen fann, Jprn. $öra= 
cebribge immer ernftfjaft machen, ba er eine 
grojje Abneigung gegen alle unanflanbigen (gpdfie 
f>at. $uq, ber ©eneral i ft ein ttollfTdnbigeß 
SÖeifpiel üon bem aUmaf)ligen (Sinken in bergro* 
Jen 2ßelt, unb wie ein junger üergnugungßfucfyc 
tiger Sftann allmafjlig flc^> einem ölten Jperrn, 
ber gern unanffanbige (Sachen erjagt, gehaltet. 

fa!) if)n unb Stteiffer (Simon, vor efc 
nem ober jwei 2(benben, auf einer SSBiefe mit ei? 
nem fltnfen SDttlcfymabcfyen fprecfjen, unb fonnfe 
balb, büvcm, bag fle ficfy bann unb wann anflie; 
gen, bag ber ©eneral bie (Schultern jucfte, bie 
Söacfen aufbließ unb in ein fur^eß, unwiberflefjs 
licfceß Sachen außbra<$, merfen, bag fle baߣQ?ab* 
cfyen necften. 2ttß i$ fo burd; bie «£ecfe nacfy 
tynen ^inblicffe, fonnte id) mid) ri\d)t enthalten, 
ju benfen, bag fle ein vortrefflich eß Sttobell $u 
einem Sötlbe ber ^ufanna mit ben 2(Iten, abgec 
geben fjaben würben. (Eis ift wafjr, baß SEftab; 
ctyen festen vor ber <&tavU beß Jeinbeß feine 
befonbere gurtfjt ju fjaben, unb eß iff fe$r bie 
grage, ob, wenn einer üon ben Herren allein ge« 
wefen wäre, fte ifjm ni$t mefjr alß gewacfyfen 
gewefen feim burfte. (Solche alte Kumpane fmb 



92 



fer)r unternet)menb, wenn fie bei cinanber fTnb, 
unb bringen leicht ein graucnjimmer buret) t^rc 
<£c$erje jum (Errotfjen, allein fie finb fo rut)ig 
afö bie Cammer, wenn fie einzeln einem f)ubfc£en 
ÖBeibe in bie Jpanbe fallen. 

(Reiner %efyve ungeachtet iff ber (general 
augenfct)etnltch eitel auf fein ^XeufjereS unb mact)t 
gern (Eroberungen. 3$ ^ e ^ n b eß <3onragö, 
in ber ^irc^e, bie Söauermabc^en mit fefjr vers 
bärtigen SMicfen muftern, ja i^nen wirflict) uers 
liebte SMicf'e ^werfen fet)en, felbfl wenn er £abt) 
St lip craft mit großer gelerlic^feft über ben 
^irc&fjof führte. SDer ©eneral iff überhaupt 
eljer wie ein Veteran im ©ienft beö 2Tmer a to in bem 
beö !D?arö an$ufer)en, ba er fTct) in allen ©arnü 
fönen unb Quartieren auf bem £anbe außgejeict)$ 
net unb ben SDienfr in jebem 2$allfaafe in (£ng* 
lanb' mitgemacht fjat. (Es giebt feine berühmte 
<2c§5nr)eit, bie er nicf>t au4) belagert t)atte, unb 
wenn man in einer <23a$e, bei ber fein 2D? arm 
ftcf) immer ganj genau an bie 2ßat)rf)eit l)alf, 
feinen SSBorfen trauen barf, fo ijt es unglaublich), 
welches ®lficf er bei ben @ct)onen gemacht r)ar. 
3|t ift er wie ein abgelebter unb abgebanfter 
Krieger ju befrachten, ber aber noc^ immer feie 
nen Jput mit einer gewiflfen folbatifct)en 2Crt auf; 



9<3 



fe|t, unb gleich tion finfjauen fprtc^f, fobalb er 
93ulüer riecht. 

^d) f)(ibc ifjn ftc& fefjr fret bei ber glafche 
fiber bie $fjorfjeit beß (£apitainß außfprechen f)o ; 
ren, eine grau 3« nehmen, ba er ber Meinung 
iff, ein junger 0o(böt muffe fkh um nichts be^ 
fummern «Iß um „feine §tafc$e unb bie freunbc 
liehe SBirt^tnn." ff fugt jeboch ^in,^u, baß ber 
Suenft auf bem feflen £anbe einen fef)r nachthei; 
ligen ©nflug auf bie jungen Offiziere gehabt 
habe, unb baß leichte 2Beine unb franjoftfe^e £Utas 
brillen fie in ©runb unb Söoben tterborben fyaU 
ten. <£ß iff, fagt er, t£t nicf)tß mef>r von bem 
Untertanen ju finben, waß im alten ©ienjte lag. £ß 
giebt i£t feine Seute mefjr wie bie, bie fechßglafchen 
guft'tf) nehmen fonnten, bie (Seele ber Dvegimentßta: 
fei unb bei ben ÖBeibem gan$ beß Seufelß waren. 

(Sin 3«nggefelf, behauptet berÖeneral, fep ein 
freier, unabhängiger SD?ann, ber fur fein anbereß 
©epaef §u forgen (jöt, alß fur fein gelleifen: ein 
verheirateter Sftann, ber feine grau am 2frme 
fangen habe, erinnere ihn bagegen immer an einen 
Sftachtleuchter mit bem baran gehaften -Dampfer, 
©iejj 2dleß würbe mich nicht fummern, wenn eß 
blojj bei bem ©eneral bliebe, allein ich fürchte, 
bag er auch meinen greunb, S0?eiffer ©im on, 



94 



mit ju ©runbe richten werbe, ber bereits feine 
ite|ereien $u wieberfjolen unb wie 3 cnifln0 i n 
reben anfangt, ber ft<$ im Seben umgefe^en §at 
unb in ber (Stöbt S&efc^eib weiß. £er ©eneral 
fc^eint aud) fc^on wir£li$ 50?etffer (Simon um 
ter feine glugel genommen $u f;aben, unb fpric^t 
bat)on, v ifjm, wenn er na$ ber (Sfabt fommt, 
tie Üfterfwurbigfeifen $u feigen unb ifjn in eine 
2)erfammlung ausgeführter j?6pfe, in bem ^Slxxh 
ligatawnet)'- dlub, ju fuhren, ber, wie id) 
f)ore, aus alten Dtabobs, Beamten im £>ienfre 
ber ofrinbifcfyen Kompagnie unb anberen beuten 
au6 3 nD i en beffefjt, bie im Sftorgenlanbe gebient 
§aben, unb üon <£urro *) ausgebrannt unb mit 
einem 2(nfaf3 t>on fieberfranf^eit ^uruefgefe^rf 
finb. <2ie §oben i^ren regelmäßigen (Dub, wo 
fe SCftul ligata w ner;i<Suppc efjen, **) ben 
Spntat rauefoen, »on ^ippoo (Saib, <Se- 
ringapatna m unb $iger:.3ögben fprecfjen unb 
£iner in bes 2(nbern ©efeüfc^aft f)ocf)ffr langweil 
lig glucflicfy ftnb. 

*) £>em oflin&ifd&en ftarfgepfefrertett Dvcisjjcvicöt mit ©e* 
flügel. ttebevf. 

*♦) (?inc fef;t* flaff glett) urate <2uppe, bevcnS«r«mmcnfefeung 
au$ Sntien ijenrammt, itnä t>ie feit einigen 3af;ven in Son; 
ton 2Koöe geworden tfl. ueoerf. 



2Beiber. 



3«, gJaub' t$, Wann, e$ tfi fem großer (Jcgen, 

2t!S in fce$ &?ei6e$ ftittev, froßer Siebe, 

Unt wem fie fefilt, fcem fefyt fein Cartel £0efen. 

^veur.t) ofoic Sßanfen, fneMidier föefpiete/ 

?;aljrf>afte <von> ein Diatöcr oljne ©tola, 

3fc tiefe fcfcbne J&äffte unfrei Sebent. 

€ir ©itne». 

^jef) fjere, wegen ber nafje bettorftef)enben 23ege= 
benf)eit, tie unö auf ber £atfe tterfammelt f)at, 
um mic§ fjer foviel tton »Jpeiratfjen fprecfyen, ba£ 
meine ©ebanfen jTcj? ganj befonben? auf tiefen 
©egenftanb (jin gerichtet fjaben. 2(Ue 3 un 99 e f^- 
len im £aufe fcfyeinen ubtvfyaupt i£t eine 2(rt 
Feuerprobe burd)gefjen $u muffen, benn Sabi? 
£ 1 1 It; c r a f t iff fine son jenen jartlic^en, in SKo; 
manen roefjlbelefenen ©amen auß ber alten @$ule, 
beren ganzes ©emutfj vonglammen unb pfeifen 
erfüllt ift unt bie »on nichts ate Söejtan big feit 
unb Tanten ber (£§e träumen, (Sie fjat be* 



96 



fianfcig etwas mit ^erjenßangelegenfjeiten $u tfmn, 
unb if?, urn mid) einer pcerifc^cn $itU*$avt ju 
bebienen, gan$ mit tern, „<purpurlid)t ber Siebe" 
umwoben, (Selbft ber ©eneral fd;eint ben (fins 
flujj tiefer fentimentalen 2ümofpf)are $u empfm-- 
ben: er fd;mü£t, wenn bie £abt> fiel) naf;ert, unb 
tiergifjt fo lange alle feine i^e^ereien über ipeü 
ratf) unb baö ©efchied)t. 

£ne gute £>ame iff gewcijnltcfy mit fleinen 
S3eweifen t&reß uor§errfd;enben @efd;macfeß, i'avU 
liefen Dtomanen, reid;gcbtmbenen fleinen (Samm- 
lungen von ©ebic^fen, bie mit €:onneften unb 
£iebcßergaf>lungen angefüllt unb mit SKofenblaftern 
wo§lried;cnb gemacht ftnb, umgeben: au$ f>at fie 
immer ein <2tammbuc$bef ber £anb, in welches alfe 
ifjre^reunbe etwas eintreiben, müfTen. 7iU id; 
bie£ le|tere vor einigen Xagen burd;falj, fanb id; 
eine SKetfje pcetif$er Sörudtfmde t)on ber £anb 
fceö Squire, welche meUeid?t als SBinfe an fein 
Sftunbei über i^re künftige 2>erbinbung bienen 
feilten. SD?cf)rere bavon gefielen mir fo, bag id; 
mir bie §rei(jeit na$m, fte abzutreiben. (Sic 
ftnb aus Sf>om. 2) au enpo rt 1 ö, 1661 §erauß; 
gekommenem (Sc^aufpiel „fcic ©tabt?3^öc^tmö^e" *) 
ent; 

*) The city night cap. (B ftntet ftcö in £>cb£let)'$ 
unb önteren neueveu (Jrtmmliincjen altev gc&auftwlc, uefrf. 



97 



entfefjnt, worin er, in berDMe ber 2(bffemia, 
eine gebulbige unb treue grau gefc^übert f>at, 
ein Söilb, welches ftcfy leicht bem ber berühmten 
©rife Iba an bie (Seite (Men laffen bürfte. 

%<fy f>abe oft bebaut, wie <<5cl;abe eä bocfy 
fep, baj? ©cfjaufpiefe unb Romane immer mit 
einer ^eiratf) fcfjliefjen, unb nicfyt no$ ein #ufc 
$ug ober ein Söanb baju fommt, worin wir er* 
fafjren, wie ber Jpelb unb bie Jpelbinn ftc^> ate 
(Sfjefeute betrugen. ©er Jpauptjwecf: biefer ©ei= 
ffeser^eugnifie fcfyeint ber ^u fet)n, jungen ©amen 
2(nweifung gu geben, wie fte Banner befommen, 
nid;t aber, wie — fte fiel; biefe erhalten foUen; 
unb btefj le£fere bunft mir, mit aller £>efct;eibenfjeit 
gefagt, ein ©eftberatum bei bem £fjef?anbe neuerer 
Seit $u fepn. (Sä iff ganj erfcf)recf(icf) fur bie, 
welche fief) noc^) nic^t in ben ^eiligen (Stanb be? 
geben §aben, ju fe^en, wie halb bie flamme ber 
romantifc^en Siebe fn ber (£(je erfifc&t, ober üiete 
mefjr erlieft wirb, unb wie trubfelig ber leibenc 
fcfyaftlic&e, poetifc^e £iebf;aber gu einem pfjleg? 
matifcfyen, profaifc&en (Jfjemanne §erab|7nff. 3$ 
glaube, biep ganj n>efentlic% bem obenerwähnten 
Spange! bei unferen (Scfjaufpielen unb Romanen 
auftreiben 3U muffen, welche einen fo wichtigen 
£(jeil ber (Stubien unferer jungen ©amen auö* 
I. £ 



9S 



machen, wrb n>eltf)e fTejroar lefjren, £el binnen 
jufe^n, aber fTe gänjliet; im <£tic^ laffen, wenn fie 
grauen fe$n follen. !£>aß <2$aufpiel, auß roel; 
efyem bie t)or mir Kegenben (Steifen otogen roor; 
ben ftifb, mac$t inbefj eine 2(ußnafmie hiervon, 
unb icfy fann -mir baß Vergnügen niefyt «erfagen, 
einige batfon f)ter mitteilen, $um^ufcen beß 8es 
ferß unb $ur <£ljre eineß bramatifcfyen (S^riftftellerß, 
ber eß feef gewagt fjat, fur eine grau ein bra; 
matifcfyeß Sntevtffe ^u erregen, felbft naetybem fTe 
tterfyetraf^et mar*! 

golgenbeß if! eine (£mpfe§lung ber 2(5 fr e; 
roia gegen ifjten ©emal JB o,r.e.n^o.: 

@k ift gemeffen,t>i>ä) nicf)t rtube, (fcj&ta* edjwetgen, 
Sticht, baß tfc« 3Borte fehlten (menu fie fprtc^t, 
(Sntjunbet jfe in SBunber fernen tie £tebc) aber 
^ISetl ©.ceUtt&armontc fte wetfeS ecfjroetgm nennt. 
fBaljr&affig fucl)ttg tft fie, bodj ft roema fpr&be, 
£>a§ -felWi bie Slermtfen ItebewU fie nennen, unb 

tteffltd) iff) fic fefcut sefltfietttiidj, 
<gi$ #anwcr klugen Urteil nuäjufefcen. Otiten ge&t 

cäber me ifclauifc wenn 3&r fte Jtttf)t geleitet/ 
Unb tmjw mil füfjcr ©cf)cu, als fdjrttte tfc 
3luf :bunnem gts, unb freut fief), mag fte tuofcl 
3n teures "tfufic* ©puren treten, folgt 
ewi) fg&tmti&i unö fo benimmt fte ganj 
r»er 3cit it)v ßaffcnbe* buref) tJjre* jperjens Mbe. 



99 



2fUer biefer EBortreff(id)f eifen ungeachtet, fjat 
?Xbftemia baß Unglttcf, tie unüerbiente Eifer; 
fucfyt if)reß ©often ju erregen, (statt inbeffen 
feine rau$e Söefjanblung burcty belfcrnbe 2)or; 
würfe unb mit ber (turmifcJjen Jpeffigfeit ber fjo; 
$en, lufti^m Sugenb $u erroiebern, rooburch bie 
ftunfen beß 3orneß fo oft $u lichten Rammen anges 
Hafen werben, erbulbetfie fTe mit ber <2>anftmutfj 
felbflbetiougter, aber gebulbiger $ugenb, unb Id&t 
ficfy boruber in folgenbe fcfyone 3?\lm gegen einen 
greunb auß, ber 3^9* ifjrer langen Reiben ge; 
»efen t(r: 

— faftft Du mid) nidjt, 
9Bie fiUc feine Unbia icf) ertrug/ fo wie ber Djenn 
Die rcilbc 23arfe Idjst bie SSrtttf burcfypflfigctt, 
Unb bcimocf) tftcfrt aUbaib fo gdnt, bnß nimmer 
Dn* Slug' entbcefen frmn, wo feine 2öunbe gdf;net? 

Sorenjo, üon fallen Eingebungen auf baß 
#eufjer|re gereift, verflogt fTe enblicl;: biß $ule$t 
behalt fie aber, feiner ©raufamfeit ungeachtet, if)re 
ruhige 9)?ilbe unb ifjre £iebe $u t'ljm. <£ie bes 
meint feinen 3 rr ^um mefjr ah feine Unfreunb; 
licfyfeif, unb bejammert bie 3}erblenbung, roslc&e 
feine Zuneigung in eine Quelle ber Söttterfctt 
verroanbelt fyat. £ß liegt eine ru^renbe £r&a* 
benf)eit in if)rem (Sc^eiberoort an Sorenjo nac& 
i^rcr Trennung: 

£ 2 



100 



£cb' wf)l/ fiorcnjO/ 
Den meine (gcele Hebt I -Söermd^Ili Du je bid) voiebet', 
©o magtf ein gutes 2öeib Du ftnben, fo gut/ baß nie 
Du t&r juiptvrtttcn magft/ nod) mag fte e$ ueviuenen, 
Dag Du tfcr mtfrrauil. Unb wenn eintf Du ^Brfl, 
Da§ i# getforben fei}/ fo frage nnef)/ was id) jutc^t 
(<>crci>et: fngen rotrb man Dir, t>af5 bis 
Bum (efcfen £aud)/ td) tvcuftcf) Dicf) geliebt/ 
Unb manbetft Du mit Deiner weiten Sßa&I 
Stuf angenelmtcn SUten, unb Du fprie&tf »on mit/ 
<£o benfe bir/ Du fdr) : it mid) fd)tt>adj unb bleid) 
Dti* freuten tyfab mit Sßlumcn fbetwü. 
Docfj mag fte nie Dir. meine (Schuft bejahen: 

Oveinent) 

5«/ fränfte fte nur tm ©ebanfen Dicf)/ fo mag 
©fe Serben in ber Ungcüüfcr gmpfdnamfj. 
^cretdjre mid) mir einem Suffe nod), gel» mfjll 

es Dich nid)t betrüben/ wenn Du r)brfi 
Daß id) unfdjulbtg war: vergebe nxe^t, 
Da§, mag fnemeben gleich feie Unfdmtb leiben/ 
(Sic über Dornen gcfjt/ um bort bcnX^ron ju finben. 

-fut^er ߣit entbecFt ,£orenjo feinen 
Sirt&um unb bte-Unfc^uIb feinet gefransten SßSci=> 
beö- Ue&ermaß feiner Dieue ruft er fiel) 
t^rc ganje ■reeibttc&e 2}ortreff(id)£eit inß ©ebad;f- 
ri\§, i§re müte, außbauernbe, weibliche (Starfe 
unter Reiben unb <£c§mer$: 

— o Ubjtemtol 
2Bie iicbHcf) Mief ft Du t&t; Du erfcf)emfi 



101 



Sßid frufd)cr als? ^cr ju$cttMtd)e borgen/ 
Der mit gtTot&en fi'cf> ergebt, wenn fanft t>a(;itt 
Dec ffictfroinb über feinen ^önfen nx&t. — 3a/ tfct 
©cbenf' id)/ wie am Xifd). fte faß unb tt)ie gcl;ot'fam 
äfHf* Slug auf meinem weilt', als jiemc es? ftd) ntcf)f/ 
Daß cö wo anber* f)i«/ als meines blicfe! D/ 
s Ü5te tfolj war fte/ wenn fte ftd> felbtf ueefagte/ 
Sttir &u gefallen ! Dod) n>o itf fte \$t, 
Die fcl)one 6ec(e? — 2öie bie (Silberwolfe 
#at fte fiel) fclbtf in X'^vdnen f;in erhoffen/ 
3n'S tobte 9ttecr/ unb ff nic^t me^r ju ffoben. 

(£ö ifr billig, bci0 ber £efer, roenn er, nad) 
ben tiorljergefyenben 23rucf)ffuden, an 2( b fr e m i a' ö 
©cfyicffalen 2(ntfjeil nimmt, erfafjre, bag fie in 
bte 2frme ifjreö (Ratten jurueffe^rte ttnb tfon ifjm 
mit boppefter Siebe empfangen warb,, fo wie je; 
ber gute i$?enf$, um begangene Ungerechtigkeiten 
tt)ieber gut ju machen, ein fiberfTiejjenbeö S9?aa{5 
t)on wieberf'efjrenbem 2Bor)lwoUen fpenbet: 

Du 3Uxd)t$um, fotflid)er a(£ ß&nujwicfjc : t^t 

23in, übet' jeglichen 23erbad)t fyxnm*, 

3d) üb erzeugt, unb lieblicher bift Du 

3to ^iner reinen 2Ba&rf;ctt/ als ein Dpfer> 

Da*?, überbeut mit «^ranjeu/ Inn jam £obe 

Sfom fft&tft Die Söinbe ^nbienS/ 

Die won ber ^ütie weljen unb bes ©differs #cvj 

2)iit ber @eraür$e SSalfambuft erqutefert/ 

eic ftabcu ntd&t bas $&#ßcfa, baS Du 

3« Did) tKrfdjlicßcff. 



102 



iDWd) f)at biefeß fleine bramatifctye ©emalbe 
mefjr angezogen unb gerufjrt, alß manege beficbte 
3artlid)e£)id)tung, obgleid; i$, wie tci> fc^on uors 
l)er gefagt fjabe, nicfyt glaube, bog weber 2(bffes 
mia, nocfy bte gebulbige ©rifelba, je fe§r ttiele 
9tad)a§merinnen finben werben. 3 n ^)T c " ^abc 
tefy eß immer fefjr gern, wenn bie ^Dtc^tfunfT 
bann unb wann i§r ©ebiet auc§ über ben Jpocfys 
jetttag (fo außbefjnt, unb eine grau lefjrf, wie fic 
auefy naefy ber Jpeiratlj nod) anjiefjenb fetm fonne. 
(Eß tfrnicfyt notf)ig, einem unüerfjeiratfjcten grauens 
jimmer bieSftot^wenbigfeit anfdjaulicfc ju machen, 
angenehm ju fe^n, au$ bebarf eine jugenblic^e 
<(£d)Qnfy\t nur wenig ber j?unf?, um $u gefallen. 
&ie 9?atur fjat fte mit hinlänglichen SKeijen ums 
geben. £>ie 3 u 9 ent> fMf* f^ on önjie^enb. 
2>ie griffe ber erbluljenben <2$6nfjeit bebarf 
feiner fremben £älfc, fte in baß 2Cuge fallen ju 
mad;en ; |7e gefallt, fefcon weil fte frifefy, fnoßpenb 
unb fd)6n iff. iteine grau fann erwarten, bag 
fte ifjrem 9J?anne alleß baß fepn werbe, waß er 
in iljr $u fe^en glaubte, alß er i^r ©eliebter 
war. &te Banner ft'nb baju beffimmr, immer 
betrogen 31t werben, unb jwar ntc^t fo fefjr burety 
bie ^unfre beß ©efdjlecfyfß, alß burefy ifjre eigene 
(Einbilbung. (£ie bmn'bm ftcfy um ©Irinnen, 



103 



unb ^eiratfjen — bloße €5terblrcf)e. <5irre grau 
follte mithin wo()l erwägen, worin eigentlich ber 
Steij betfanben, ber fie fo anjic^cnö matfjre, als 
fie ein $ftdbd;en war r unb ftc^> bemu^en^ biefen 
$u erf)alten> wenn fTe grau wirb. £twoö fef>r 
Söebeutfameß ijl ofjne 3«>eifel, bie groge 2Ccl;rfam; 
feit auf f7c$ fefbft unb ujr 23ene()men, welche 
einem mwerfjeira teeren grauenjimmer aUemal eh 
gen if?, £>iefe felbe (Eigenheit unb 3urucff)alc 
tung follte fie in i§rer Q3erfon- unb ifjrem 2Befen 
befjalten, unb in ben 2(ugen i^reß (Statten immer 
noc$ eine gewiffe frifc^e unb- jungfräuliche 3arf- 
§eit in bewahren fuc^en. <£ie foüte bebenden, 
baf eine grau um flfcfr werben laffen, aber mcfjt 
»erben, flc$ liebfofen lalfen,. aber ni$t liebfofen 
muf. ©er 5D?ann i|?, in ber Siebe, ein witomfs 
bareß £Befen ; bie ©Ute macf)f, bag man H)n tter* 
liert, ftatt ifyn gewinnen, £>aß- ©etyeimnifj 
ber ©ewaft eines SGSeibeß beffo&t ni$r fowo()I 
im ©eben, fllfr im 2}erfagen. (Sie muß bie £ei? 
benfctyaft burefy faufenb flein* Stetten im Söe-- 
nehmen wae§ ju erwarten, unfr frc§ t>or ber ge-- 
fdr^rltc^en Öerrrautie^feit einer Qmamn Söefannf; 
fcfyaft mit jeber @5c§wä<$e unb Unttotlfommem 
§eit, $u welcher bie £fje fo leicht #nlaf giebt, 
forgfdltig ju bewahren fucfjen. £>ur$ bief« Littel 



104 



farm fie, wenn fie gleict) ifjre Herfen Eingegeben 
Ijaf, boct) nod) immer ifjre ©ewalt erhalten, unb 
ben SKoman ber Siebe felbft noct) über bie gifts 
tern>oct)en t)inauß fpielen. 

„£ie einen f lugen ©äffen Ijat," fagt 3 ere; 
„miaß $09 1 or*): „mu£, buret; ben (£ct)leier ber 
„S$efc§eibent)eir, burcfy bie ehrbaren ©ewanber ber 
„jveufd;r)eit, bie gierte ber (Sanftmutfj, unb bie 
„.ftleinobe beß ©laubenß unb ber Sftilbttjatigfeif, 
„eine ewigliche gartltcfyfeit in ifjm erwecfen. (Sie 
„mu£ feine <2ct)minfe, alß bie beß (£rrotfjenß 
„fjennen; it)r ©lanj muß bie 9teint)eit fetm, unb 
„j7e mu§ buret) 9J?tlbe unb greunbfet)aft urn fTcf) 
„t)cr leuchten; fTe wirb bann angenehm im^eben 
„fet)n, unb wenn fte |?irbt> fctpmer^lict) üermijjt 
„werben." 

3ct) bin untfermerft in eine 9ieit)e son Söes 
merfungen über einen t>ielbefproct)enen ©egens 
flanb geraden/ ber, noet) bam, fur einen 
.Sunggefetten nufyt ot)ne ©efat)r jff. (Damit man 
aber met): glaube, bag meine Bemerkungen allein 
auf bieftrau gerichtet fer^rr fotten, fo Witt tcr) mit 



*) (Jinef bei* gcleljrtefien unb tterbienßooriftcn iretan&ifcfxn 
©etftlitfjen be£ 17tcn SaOiOunbcrtf , Sfcifcftof von ©own. 
eine ?luln?afjl feinet- -ffievfe t)at £Rc g. £e&ev fiirjlidj, in 
\t(t)$ Tanten, ijerausscgefcen. Uefeevf, 



105 



einer flnbern Stelle auö ^eremraö $ap£or 
fc^lie^cn, in t\>elc^cr ber 93flict>ten beiber Steile &ra 
roa^nung gefc^ie^t, wobei id) gern feine *)rebigt 
über ben Trauring allen benen empfehlen mochte, 
bte, fluger als id), im SöegritJ fmb, iitben $riU< 
gen €3fanb ber (Efje ju treten. 

„(£ö giebt feine <PfIicl;t, welche ntcf?t Söeibe 
gemeinfam beträfe unb fiel; nur burefy fcen 9?as 
men unferfdjeibet nnb i^re 2>erfcf)ieöenljei't burcl; 
Umfranbe unb f leine SüfaUiQUiUn erhalt: unb 
rcaö bei bem £inen Siebe fjeigt, fjeifjt bei bem 
2fnbern 2£cl)tung: unb rcaß bei ber grau ©ef)or-- 
fam iff, ift bei bem Spanne ^fltcfjt. fr fcfyafft 
an, unb fte üenvenber, er gtebt £*>efef;Se, unb fte 
uotfjiefjt fte ; er revert fie burtf) fein 2fnfe?jen, 
fte if)n buref; tf;re Siebe; fte mug ifjm auf alle 
25etfe gefdüig, un ber ifjr auf feine 2£eife miffUfig 
ju fetin fucfyen." 



©efd)tcf)ten*Qrrj<5(>leit. 



in SCebtcngs» = 2fbenb s 3eif\>erf reib auf ber Jpalle, 
unb bem ber wiirbige (Squire fefjr gern 23or* 
fc^ub leifter, ift ©efc^icljten : $ rjäf)len „eine gute 
afrvaterifc^e 5?aminc23elu(!igttng", roie er eß nennt. 
3$ glaube, bafj er befonberß beßwegen fo bafur 
eingenommen iff, weil eß eine ber Jpaupferg&$« 
licfyfeiten in jenen war, wo Herren unb 

5)amen nod) nicfyt fo viel tafen. {Dem fet) inbef, 
wie if)m wolle, fo forbert er off, bei bem 2(benbs 
effen, wenn bie Unterhaltung etwaß $u frocfen 
anfangt, €inen ober ben 2fnbern auß ber ©efetf* 
fcfcafr auf, eine ©efcf)icf)te 311 erjagen, fo wie 
man fonff ^emanbm gum fingen aufforberte, 
unb es ift feljr erbaulicl;, bie mu/ferfjafte ©ebulb 
unb felbff baß Sergnugen ju feljen, womit ber 
gute alte Jperr ba ftft unb einer abgebrofcl;enen 
(frjaljlung pfyhtt, bie wenigffenß fjunbert 9D?al 
vorgetragen worben iff. 

(£ineß 2(benbß f'am bie SKeifje aucfy an bie 



107 



gviafyuncpn son ge^eimnigtiotfen £euferr r Die ju 
t>erfcf)iebenen &\ten eine SKolk gefptelt unb tie 
SfiBelt mit3roeifeln unb Sermutfjungen erfuUt Ija- 
ben, rote ber roanbernbe SUtonrr mit 

ber eifernetr Sftaßfe, ber bie OJcugierbe üou ganj 
Europa in Bewegung jfeftt, bas unftc^tbare 
iERabcfyen, unb, 3ufe$t r roferoofjf ntc^t bie unbebeu; 
fenbffe, bie 2)ame mit bem ©c&roeimsruflel. 

<2nbli$ roarfr (£iner in bee ©efcllfc^aft auf; 
gerufen, ber fur einen ©efc$ic{)ten:(£rjdljler baö rcc- 
nigft üerfprecfyenbe 2(eufere (jatfe. £ö war ein 
magerer, bleicher, fcfyroinbfucfytig auöfe^enber, fef;r 
nerüenfcfyroacfyer SUiann, ber an einer £<fe bes 
£ifcl;eö, gleic^fam in ftc£ felbff ^ufammengefaüen 
unb, roie eine ©cfyilbfrote in ber <2cfyale, bei-- 
nafje ganj in feinen SRocFf ragen verborgen, ba 
gefejjen fjafte. (Scfyon bie 2fnforberung festen 
tfjn in ein Sftemnjucf'en §tr verfemen, bo$ ir>ei- 
gerfe er fic^> ntct>f, i§r natf)jufommen. (£r reef te 
benj^opf aus feiner (Schale, fcfynitt ein paar felt-, 
fame ©eftcl;ter, e§e er feine Sftußfefn fn Orbs 
nung bringen ober feine (Stimme in feine SD?ac^ f 
befommen konnte, unb fagte bann r bag er etroaß 
üon einem gefjeimnifjDoü'en 2Befen er$äfj(en wolle, 
bem er Jurjlic^ auf feiner SKeife begegnet fet), 



108 

unb baö bem 9}?ann mit ber «fernen Sftaßfe 
fuglitf) an bie (Seife gefMt werben fonne. 

(Seine aufjerorbentltcfye (Jrja^lung mochte et* 
nen fo lebenbigen ^inbrucf auf mify, bag icf) fie, 
fo gut t$ micfj berfelben notf) erinnern fann, 
jur Unterhaltung bed Seferö niebergefefjrieben 
f)abe. 3$ nieine, fie f)at alle bie 23eflanbffjeife 
ber geljeimnißüoü'en unb remöntifcl;en (£r$d()Iunggs 
art in ficfy, bie fjeutigeß Xages fo fefjr gefugt iff. 



£>cr btcf e Jperr. 
(Sin SRornan mi ber SanMutfc&e. 



ScO t«r ifjm in Un SSeg, tmb foftt' e$ mfcö DcrntcOte»! 

£ a m t c t. 

(Sß war ein regniger (Sonntag, in bem buffern 
Siftonat 9?oüember. 2(uf meiner SXeife (jatfe mi$ 
eine leichte Unpa£lid;feit befallen, tion ber id) tnt$ 
fo eben lieber erhole, adein icl; füllte noef) im? 
mer etwas gteber, unb war genötigt ben gam 
jen £ag in einem ©afffjofe in ber deinen (Stab* 
CD erbt) baß Simmer ljuten. €in feuchter 
(Sonntag, in einem ©afHjofe auf bem Sanbei £23er 
baß ©lücf gehabt fjat, eine ä^nlicfye (£rfafjrung 
ju machen, fann allein t>on meiner £age urt^cis 
len. 5)er SKegen fcf)lug gegen bie (Scheiben: bie 
©locfen riefen mit trubfeligem Klange jurj^ircfye. 
$d) ging anß $enffer,um irgenb einen ©egenffanb 
ber Unterhaltung auf$ufinben, allein eß festen, alß ob 
id) midj ga njlicty außerhalb biefer ganjen (Spfjare 



110 



beforrbe. £t> genffer meineß (£c§lafjimmerß gingen 
auf 3tegclbact)ci- unb (Scfjornfleine, unb auß bee 
nen meines 2Bo§n$immerß §atte ict) eine freie 
2üißj7c£t — auf ben (StaUfjof. 3$ fenne nic^tß, 
baß einem 9}?enfcfyen bie 2Belt fo verleiben f onnte, 
alß ein ©tallfjof an einem regnigen Sage, tiefer 
Sjcf war mit nafftm ©trofj bebeeft, baß von Dieü 
fenben unb ©tatljungen untergetreten war. 3" 
einer (&fe war ein fleljenber tyfufyl, mit einer 
3nfel von SSRift in ber SDfitte: mehrere falber? 
faufte «$üf)ner Ratten ft$ unter einen i^arrn jus 
fammengebrangt, unb unter if)nen roar auc^ ein 
elenber, trauriger »$aljn, ber über ben SKegen als 
leß £eben unb allen Sftutjj verloren fjatte, unb 
befjen fjerabfjangenber <2d;roeif gJeicfyfam in ^ine 
geber jufammeng^ffebf war, an welcher baßSBafier 
von feinem Dvücfen ^erablief. 9}alje bei bem $arrn 
flanb eine ^alb fcfylafenbe $ufj, roteberfäucnb, bie 
fiefy ruf)ig beregnen ließ, unb von beren raucfyens 
ber tyaut ©ampfroolfen aufftitym; ein glaßaus 
gigeß 9)ferb, ber £infam£eit beß (Stalleß mube, 
ffeefte feinen gefpenffifc^en ^opf $um genfler fyw 
auß, roaljrenb ber&egen auß ber ©ac&rinne bar? 
auf Ijerabtropfelte; ein unglücklicher Jpoffjunb, an 
baß bic^t babeifTefjenbe ^unbefjauß angefettet, fließ 
von $eit $u Seit einen £aut auß, ber jroifc&en 



Ill 



einem ©ebelfe unb ©efcfyrei mitten inne lag; 
eine j?ücl;enmagb trottete, auf .ßotfjfcfyufjen, &in 
unb Jer auf bem £ofe, unb falj fo finfrer ix>ie 
baß Sffiefter auß: furj alles war trcfltoß unb 
trubfelig, ausgenommen ein SÖolf eifrig faufenber 
(Enten, welche fTcb, wie (uff ige ©efellen, um einen 
9)fu£l tferfammelt Rotten unb einen fjeiüofen £arm 
bei ifjrem ©etränf machten. 

2(f) war einfam unb üerbroffen, unb wunfcfyfe 
Unterhaltung. 5)?cin gimmer warb mir balb 
unleiblich. 3$ wrliefj eß, unb begab mich nach 
ber fogenannten @tube ber Dveifcnben. S>ie|3 i(I 
ein gemeinfameß Limmer, welctyeß ftcfc in ben mei* 
(Ten 28irtljß(jaufem fünbet unb eigenbß fur eine 
klaffe von ©äffen beffimmt i(T, welche man 9t eis 
fenbe ober 93?ufferreiter nennt, eine 2£rt von irs 
renben SHtttern beß Jpanbelß, welche unaufjjor; 
lief) baß SHcic^, in ©igß *), ju *J>ferbc ober auf 
ber fianbfutfcfye, burchffreifen. (Sie finb bie ein? 
.jigen, mir f^eutju %age befannt geworbenen, Stach* 
folger ber alten irrenben fitter. <2ic fuhren 
bafftlbe faljrenbe abenteuerliche Seben, wie jene, 
nur mit ber ?fußnafjme, ba(j fte bie £anje gegen 
eine gö^rpeiffc^e, ben €xl;ilb gegen eine Buffer* 



♦) 3weirä&vig«t 28«gcn mit einem Uferte. Uctcrf. 



112 



farte, unb ben ^anjer gegen einen- SKeifesObcrretf 
t>erfaufcf>t f>aben. (Statt tie SKei^e unyergfeict;; 
liefer S c&onljeit ju »erfechten, greifen fie i|t urn; 
fjer, (treiben ben SKuf)m unb bie (Solibitat 
trgenb eincö großen Äaufmonnö ober SSflanufaU 
turiften f)erauß, unb ft'nb m jeber Seit bereif, in 
feinem tarnen einen £anbel abjufc^liefjen, ba 
es fjeutigeß $ageö bie ?0?obe t ft, mit einanbQV 3U 
fjanbeln, ffött ju fechten. So wie, in ben guten 
alten 9üttcr$eiten, bie ©offfhtbe ber Verberge beä 
2(benbö mit ben £B3 äffen ermubeter Krieger, a(ß 
$>an$erf)emben, Sdjwertern unb offnen Reimen, 
bedangen gewefen fcpn würbe, fo fangen in bem 
Simmer ber Dieifenben i$2 bie ©eratf;fc£affen ifjs 
rer 9?ac$fofger, SieifesObcrr&tfe, 93eitfcf>en aüer 
2(rf, Sporn, i^amafcf)en, unb £ute mit SS?ac^«s 
ruc£ ubenegen. 

3d; hoffte, einige tiefer ehrbaren Herren $u 
finben, um mic§ mit i^nen untevfyaltm $u ton; 
nen, falj mid; aber gttatxfät. £ß waren aüer; 
bingß 3 wet ober trei im Simmer, id; konnte in; 
bep nic^tß mit ibnen anfangen. (Einer fjatfe fo 
eben fein grufjffud 3U ftcf) genommen, ganfte über 
baß SSrob unb bie Butter, unb ftfjatt ben #uf; 
warter; ein 2fnberer fn&pffe ft$ ein $)aar 
mafc^en an unb fluchte babei auf ben Jpauefnecfcr, 



113 



tog er feine (Smutje nicf>t orbentlich gereinigt 
habe; eingriffet- faf ba, frömmelte mit ben gins 
gern auf ben $ifc$ unb fafj bem SKegen ju, ix>te 
er an ber genfferfcheibe hinunterlief; 2Me fcf)ie; 
nen ttom SSßefter angeflecff, unb tferfchmanben (£is 
ner nach bem^nbern, ohne ein SEBorf gemechfelt 
3u haben. 

3$ fchlenferfe $um genfrer f>tn «nft befrag 
fete bie£eute, n>tc fte fiel) ihren 2Beg jur Kirche 
auf ben (Steinen außfuchten, haUi bie Stocfe biß 
auf bie SQfttfe ber 28abe aufhoben unb friefenbc 
SXegenfchirme trugen, £)ie ©locfe ^5rfe auf 
tonen, unb bie (Strafen würben leer. be^ 
fchdffigfe mich nun bamif, bie Tochter eines ge« 
genübermohnenben Jpanbmerferß gu beobachten, 
bie, ba fte, aus Jurcht t^ren (Sonnfagßftaat jw 
tierberben, ju Jpaufe geblieben maren> ihre Steige 
an ben 23orberfenf?ern beß Jpaufeß fefjen liefen, 
um bie flufattigen Bewohner beß ©afffjofeß bamit 
3u btiaubevn. <2ie mürben mbef enMich tfon 
einer roachfamen, efftgfauer außfehenben Butter 
Ijinroeggerufen, unb ich ^otte nun aufen nichfß 
weiter, momit ich nitc^ hafte unterhatten fonnen. 

2Baß foUte ich mn t^un, ben langen $ag 
hinzubringen? mar gemalfig nerttenfehmach 
unb fühlte mich einfam, unb aüeß, in unb an 



114 



einem ©aftfjofe fcheint barauf berechnet ju fepn, 
einen langweiligen Xag noch langweiliger ma; 
c^en. 2(lte 3eitungen, nach 2Mer unb $abacf rie-- 
chenb, unb bie ich fchon ein ^albeö £)u$enb SEKale 
gelefen fyatte; nichtßnufce Söucher, noch fct?lec^« 
f er alß baß SKegenwefter. — langweilte mich 
$u 3,obe mit einem alten 23anbe beß 2)amem 
SD? a 90 jinö, tc^ laß alle an bie (Scheiben gefri$elte 
gewöhnliche Sftamen ehrgeiziger ^eifenber, bie ewis 
genjamilien ber €>mithß unb Sörownß, unb 
3acffonß unb 3°5"fonß f unb alle anberen 
(Sofjne, unb entzifferte tmfjrere 25ruchftucfe uon 
©aft^ofßfenflerpoefle, bie ich in allen ZfyiUn ber 
£ßelt gefunben §abev 

©er $ag blieb trübe unb buffer, bie fchmufcis 
gen, jerriffenen, fchwammigen SGBolfen zogen fchwers 
fallig bafjin, felbjf ber SKegen war einförmig: eö 
war ein langweiligeß, fortbauernbeß, eintöniges 
©eplatfcher, aufjer bag lumiUn baß Staffeln ber 
tropfen auf einen ttorubergefjenben (Schirm ben 
belebenben ©ebanfen an einen ftärrern Schauer 
erwecfte. 

£ß war (um mich 5D?obep^rafe $u bebies 
nen) orbentlich eine (^rquicfung, alßenblich einJporn 
ertonte unb eine £anbfutfche bie (Strajse tyvuntzv. 
rollte, oben ganj mit <paffagieren befpicft, welche, 



115 



unter baumwollene Regenfc^irme jufammenge; 
f auert, <£iner neben bem #nbern brieten, unb von ben 
dampfen naffer Ueberrocfe unb 9ftäntel rauchten. 

©er $on beß Jpornß locfte eine Spenge 
^erumtreibenber 3 un 9 en un & *#"nbe auß i^ren 
(gcfyfupfw infein §ert>or, f° wie & en rotfjfopftgen 
(Stallfnec^t, baß namenlofe $(jier, (Stiefel ges 
nannt *), unb baß übrige ©efinbel, baß in bie 
Umgegenb eineß ©a^ofeß $u fünben ifl. 2>aß 
baburcfc entflanbene Seben war aber nur üorubers 
ge&enb: bie $utf$e rollte wieber weg, 3 un 9W 
unb -JJunbe, ®taUtmd)t unb (Stiefel, 2(lleß froc§ 
wieber in feine Stöger, bie (Strafe warb wieber 
f!ilf, unb ber Regen fiel na$ wie vor. £ß war 
auc$ gar feine Hoffnung, bag es fi$ aufflären 
würbe: ber Barometer ffanb auf Regenwetter, 
ber 28trt§inn bunte ita£e fajj bei bem geuer, 
wufcfy ftc^, unb ftri$ ftc^> mit ben Pfoten über 
bieO^ren, unb alß i$ in ben^alenber fa§, fanb 
i$ eine bofe <})rop$e$eiung, bie, üon einem €nbe 
beß 9ftonatß biß jum anbern, bie gan$e (Seite 
hinunterging, unb huttt^ : „an — §al — ten — ber 
Regen !" 

2$ warb gewaltig trubftnnig. £>ie «Stuns 

*) 93oot«?, bei* J&au^rnedjt, bev btc ©tiefen unb €cf*uf;e 
reinst tmb bie Treiber mmwft* Uefcerf. 



116 



ben fcfyienen gar ntcf>t t>oruberfcfyIeic(;en wofc 
len. ©elbfl baö liefen ber Ufjr warb mir $ti; 
wiber. (£nMi$ warb bie <2tiUe tin Jpaufe burd) 
fcen^fang einer ©(ocfe unterbrochen, iturj nacl;* 
§er Ijorte i$ einen 2iufwarter ein ber (Sc^cnfe 
fagen: „ber bicfe Jperr tfon 9?r. 13. witt fein 
grufjftucr 5 fraben. £fjee, 23rob unb Söuffer, <2cf)in; 
fen unb Qfyer: bie €pcr nicfyt $u §art.' y 

3n einer Sage, wie bie meinige, wirb jebe 
S$egebenf>-eit wichtig. %%t bot ftc§ mir efn ©es 
genffanb ber Jorfc^ung bar, unb meine (Jinbife 
timgßfraft erlieft freien (Spielraum. SfiBäre ber 
©aft üon obenJpr. <2mitfj, oberer, 25 r own, 
cber J?r. ^acffon,- oberer. 3o(>nfon, ober 
£ur$weg ber Jperr tton dir. 13. genannt wor; 
ten, fo wdre weiter nichts bamit ju machen ge; 
wefen. 2(ber „ber bicfe »fperr!" fcf)on ber Üiame 
5'atfe etwas ^ftalerifdjeö. 9ftan §atte nun gleicfy 
£en ^D^aagftab; ic^> «erforderte mir ben 9J?ann 
wr ben 2fugen meines ©eiffeß, unb meine (Em; 
B'ilbungßfroft t§at bas ttebrige. 

(£r war bief, ober, wie Einige eö nennen, 
ffarf, wafjrfc^einlitf; alfo bei 3 ö (> ren > Dö manche 
£eute me&r Umfang gewinnen, wenn fie alt wer; 
ben. 9iac§ feinem fodten grufjfluefen, unb bag 
er bieg auf feinem Sinimer t^at, $u fliegen, 



117 



mugfe eß ein Hftann feon, ber nac§ feinet* $5es 
quemlic^fcif ju leben geweint unb über bie iJiOtf): 
wenbigfeit beß frühen 2(ufflefjenß Ijinauß war, 
o§ne 3«eifel alfo ein runter, rotfj außfe^enber, 
ffarfer, alter 9J?ann. 

(Eß würbe abermalß fjeftig geflingelt. ©er 
biefe^err verlangte ungebulbig naefy feinem grufj; 
ffuef. (Er war offenbar ein Sftann von Söebeu* 
tung, ber eß ftcfy in ber 2Belt wo§l fepn lieg, 
gewohnt war, fd)neü bebient werben, einen 
fiarfen Appetit Ijatte, etwaß üerbruglic^ war, wenn 
ifjn hungerte: „vielleicht, backte icfy, if? eß ein 
2Hberman von Bonbon, ober, wer weif, ob eß 
nic^t gar ein ^arliamenfß ;^ifglieb iff?" 

©aßSrufjffucf warb ljinaufgefc|>icff, unb nun 
blieb eß eine furje Seitlang rufjig; watjrfcfjeinlicty 
machte er nun ben £fjee. 9?i<$t lange, fo warb 
wieber fjeftig geflingelt, unb e$e ^^nianb £om= 
men fonnte, abermalß unb noef) heftiger. „2ftein 
Gimmel! waß fur ein jähzorniger alfer Jperr!" 
©er 2fufwarfer tarn fejjr verbrüßliclj herunter, 
©ie Butter war alt, bie (Eper waren ^u fjarf, 
ber <£cfytn£en $u fällig — ber alte Jperr war 
alfo fefjr eigen bei feinem (Efien: (Einer von bes 
nen, bie efTen unb brummen, ben #ufwarter be* 



HS 



flanbig auf ten gugen erhalten unb mit bem 
ganjen Jpaußffanbe auf bem üriegßfuge flehen. 

2)ie £öirtf)inn warb argerlic^. 3$ mug 
bemerken, bog fie eine lebfjafte, etwaö coquette 
grau war, etwas bofe unb etwaß fcfylampig, aber 
bennocf) fe§r fjübfcfy; babei tyatte fie einen £repf 
$um SD?anne, wie bofe ©eiber gewoljnli$ £aben. 
<2ie fcfyalt bie £eute tüchtig auß, bag fie ein fo 
fd;led;teß grufjffucf ^inaufgefdjicft, fagte aber gar 
nic^tö gegen ben tiefen v^errn, worauß i$ beut: 
lid) fa§, bag er ein 2D?ann von Söebeutung fe^n 
mufTe, ber in einem 2£irtfjßf)aufe auf bem £anbe 
£arm unb uiel j)tt fcfyaffen $u machen (T# erlau: 
ben burfe. #nbere (£oer, anberer <Sc$infen, 2$rob 
unb Butter, würben ^inaufgefdjicft. £iefe€;en: 
bung fd;ien beffer aufgenommen $u werben, we; 
nigftenß §6rte icfy feine ^lage weiter. 

3d) war no$ ni$t oft in ber SKeifefrube 
auf: unb abgegangen, alß iety abermalß flingeln 
f>orte. ivurj nacfyfjer warb im £aufe §in unb 
§er gelaufen unb gefugt. 2>er bicfeJperr wollte 
bte £imeß ober ben Corning d&ronicle 
f>aben. (Er mugte alfo ein 2B&ig, ober t>iel« 
mefjr, naefy feiner 2fr f, entfe^eibenb unb bes 
fefylßbaberifd), wo er eß fet>n fonnfe, ein S'v a b 
cal fepn. .33) ty atte gebort, £unt fep ein 



119 



ffarfer 9)?ann: tt>er roeig, backte icf), ob eß ntcfjt 
gar £unt felbft ift! 

begann meine STieugierbe ju erwachen. 
3$ fragte ben 2(ufroärter, wer ber bicfe iperr fer;, 
ber alle biefe Bewegung uerurfache, fonnte aber 
nichtß erfahren. Sftiemanb festen feinen Seamen 
in n)i|Jen. £©irt&e \>ielbefuc^(er ©afrljofe 

fummern fief) feiten um Die tarnen ober 23er 
fdjdftigungen ifjrer burcfyreifenben ©afle. SDie 
Sarbe beß SKocfß, bie ©effalt ober (gtatuv beß 
9ftanneß, geben balb ben SXeifenamen her. £ß hetfjt 
entweber ber grofje JJerr, ober ber fleine 
«£>err, ober ber fchwarje Jperr, ober ber 
braunere rr, ober, wie hier, ber bicfe Jperr. 
2£enn ftcf) dnmal eine feiere Benennung gemacht 
hat, fo reicht biefe fur 2ttfeß auß unb fpart bie 
SD?üf)e einer genauem Nachfrage. 

biegen — SXegen — SKegen! unbarmfjeqts 
ger, unaufhörlicher SKegen! 2(n #ußgeljen nicht 
ju benfen, unb feine £>efchaftigung ober Unters 
Haltung ju Jpaufe. 2)on S^tt 3" 3?t* horte id) 
über meinem ^opfe gehen, (£ß war in beß biefen 
Jperrn Signier. Stach ber (Schwere feiner dritte, 
mufjte er ein ffarfer Süftann fe^n; ein alter, weil 
feine (Schuhfohlen fo fnarrten. Offenbar ifl er, 
bachte id;, ein alter, reicher (Sonberling von fefjr 



120 



regelmäßiger Menßart, unb mafy fltf) iff, nacty 
bem Jrül)jtü<f, eine Bewegung. 

3$ laß nun alle 2(ntunbigungen tton .ftuts 
fcfcen unb ©aftfjofen, bie am ^amin ftecften. <£aß 
£5amen;2ftaga$in war mir ^umiber gemors 
ben: eß mar fo langmeilig als baß 2£etter. 3cf> 
ging, ba icfy nic^t mufjte, maß icf) t&un follte, f)in; 
auf unb mieber auf mein .Simmer. ^aum mar 
icf) Ijier, als icl) in einem ^lafiimmer in ber 
9?afje £arm f)6rte. (Sine Sfjur ging auf unb 
marb §eftig ^ugemorfen, ein £außmab#en, bejjen 
frifc^eß, freunblicl;eß 2(ußfe[)en mir aufgefallen 
mar, ging in vollem 3 n 9 l 'imm bie treppe f)inab. 
£>er tiefe Jperr mar grob gegen ft'e gemefen! — 

£>iejj (£reigni£ machte, ba£ eine ganje (Schaar 
meiner Folgerungen jum genfer 9 m 9- MlJ? 
bekannte fonnte fein alter Sftann fepn: benn alte 
Herren fmb gemofmlic^ gegen bie Jjöußmabcf)en 
nicf)t fo unartig, (Er fonnte aber auety fein jun; 
ger9J2ann fe^n: benn junge Herren machen nicfyt 
fo bofe. Sc mufjte ein SDtonn uon mittleren 
3fl5>ren fepn, unb ba^u üermünfcl;t ^afjlicfc, fonft 
mürbe baß Sftäbc^cn eß ntcl;t fo übel genommen 
f>aben. 3$ geffefje, baf icl; ni$t mufjte, moran 
tefy mar. — 0?a$ einigen dJlinutm (jorte icl; bie 
(stimme ber 2Birtf>inn. 3$ f«5 f»e auf einen 

2(us 



121 



2(ugen&Iicf, otß fie bte treppe fjinauf ging: t^r 
©efic^t glfi&re, tie Jpaube flog ifjr urn ben itopf, 
unb ifyre 3" n 9 e war in bcffdnbtger Bewegung. 
Gic wolle folcfye Sffiirtjjfc^aft nic^t im Jpaufe 
fjaben, wafjrfjaftig nid;t! £Benn bie sperren aucfy 
if)r ©elb barauf gefjen liefen, fo gebe batf bod> 
fein SXectyt baju. (Sie würbe eö nic^t leiben, 
bag iljre 9J2ab$en fo beljanbelt würben, wenn fie 
ifjre Arbeit traten — auf feinen gall! 

©a icfy allen ganf fjafie, ttorjüglicty mit 
grauen, unb nocfy baju mit fjübfd)en grauen, fo 
fc^lirf) i$ in mein £immer jurücf unb machte 
bie Xfjür f)alb ju: allein meine Sfteugierbe war 
3u fe&r gefpannt, alß bag icfy nic^e fyatti ()orc§en 
follen. £>ie SOSirt^inn marfd;irte unerfc^rocfen 
auf bie feinblidje geffung ju f unb brang mit 
€>turm ein; bie £f)ür fc^lojj fiefy Winter i&r. 
3$ fjorte ifjre Stimme einen ober ^wet 2(ugens 
bliefe in lautem, fc^eltenben £one. £>ann warb 
fie allmafjlig gemäßigter, wie ein SOBinbffog in 
einer £)ad)|Tube, bann §orte ic§ |Te la$en, unb 
bann war alles (fill. 

Sßacfy einer fleinen SOSeile f am tie 2Birffjinn 
mit einem feltfamen 2ad)tln wieber Jerauö, uni) 
fe$te fid; i&re ^>aube surest, bie fTc§ ein wenig 
auf bie eine (Seite «erhoben §atte. 2flß fTe 
I- 5 



122 

herunter fam, fjorte ic$, wie ber 2£irtfj fle fragte, 
wais fcenn ga&e, worauf fte if)m antwortete: 
2tc^ ! gar nichts; baö 9J?abd)en tft eine 92ärrmn. 

wupte i$ nod) weniger, als Dotier, waä id) 
aus tiefem unerklärlichen 9ftenf$en machen feilte, 
ber ein freunblicfyeö £au$mäbc$m b6fe, unb eine 
bofe SBtrtfjinn fo freunbltc^ machen fonnte. (Er 
fennre bed) niebr fo alt, fo murrifc^ unb fo §a£; 
li$ feun. 

3d) wagte mic§ nun tton Beuern an fein ©e* 
malte mad>en, unb ifjn wieber gan$ anben? ma- 
Icn. bad)fe mir i£t, baß er (Einer tton ben 

wohlbeleibten Herren fei), bie man fo l)aufi$ an 
ben Sfyucen Don ©afrfjofen auf bem £anbe §er; 
umflorteren fiefjt. £ufrige, naffe iterf, mit ge? 
würfelten *£atetücf>ern ^ ( unb bie b.urd) Söicr 
einen immer noefy größeren Umfang erhalten; 
Seute, bie ftd) in umgefef)en unb in 

£ig!)gate <jef$woren **), ft# an baß Sdjen; 

*) Söeldx* Sa-nfe.f c-nf)tef£ genannt, nadj bem 6efüljmtett 
^cyei, Xom S3 c (<T) £ v , ber fie ju tragen pflegte. Uefrf. 

**) 0ie^ i£ due Sfnfvietung auf einen alten, int berf^oße« 
nen, fcöcrjöaften ©etiraudj, «jonadj 9leifen*e, bie 3«»" eiTretr 
«DEalc unter bem Stögen weggingen, bei- über bie gattfrffrage, 
bie lud) £t gl) gate f»fjit, gefcOlagen tfr, auf ein s ))aar Jpör* 
net einen (Sdjtvur ablegen mußten, nie bie 9JIagb ju füllen, 
wenn ffe bie Stau fitfTen bürften, nie bünneS 93ier ju trinfen, 
it>enn fte ftavfes Oattcn ti. f. w. Uefrcrf. 



123 



fcntelen gemeint (jaben, otfe kniffe ber 
fer fennen, unb wifien, wie eß bie gotttofen 
©afrwirri;e machen. (Sie leben grog auf Hei* 
nem guge, fmb »erfetywenberifety, wenn eß nic^t 
über eine ©uinee gefjt, nennen alle 2fufwarter 
bei Dörnen, ^erren bie 9J?abcfyen tum) er, plaubern 
mit ber SBirtjjinn an ber (£cl;enfe, unb fcfyroaj; 
im bei einer *ptnte Portwein ober bei einem 
QHafe Steguß, + ) na$ bem Sftittagßeffen. 

SDer borgen ging mit biefen unb tynütym 
Jptrngefpinnfren vorüber. (So rote id) ein ©lau: 
benßfpfrem mir jufammengefreUt fjatte, flutte eine 
Bewegung beß Unbekannten eß wieber gufommen 
unb brachte alle meine ©ebanf'en in Verwirrung. 
(So fmb bie gieberpfjantafTeen eineß ^infamen. 
3$ war, wie icl) fcl;on gefagt fjabe, fefjr nertten* 
fcl;wa$, unb baß fortbauernbe 3iacf)benfen über 
baß, waß ben Unftcl;tbaren anging, fing an $u 
wirken; id) warb fieberhaft unruhig. 

S)ie ^tfenßjeit ruefte Ijeran. 3$ fjofffe, 
ber biefe^perr würbe in ber (Stube ber Keifen* 
ben effen, unb icl; il)tx nun enblicfy $u ©e|7cl;t be* 
fommen; bo<$ nein — er lieg jTcf) baß (Effen auf 
fein Simmer bringen. 2£aß bebeutete nun aber 



*) SÖarmec rotfjer SBeitt «Ut helfen unb SOiulfiUnug. ttrtf. 

s 2 



tiefe ©tifamfeit unb bieg gcfjeimniguotfe SBefen? 
(Er formte fein 9v<ibical ferm: eß fog etwaß ju 
2frif?ofratifct)eß in feiner 2tbfonberung won ber 
übrigen SSBett, unb bag er fict) bam tterurtr)eilte, 
flcfj, an einem regnigen £age, ganj langweilig 
fclbft <$5efellfct)aft leiten. Unb b<\nn lebte er 
auc§ $u gut, fur einen unmfricbenen fpolitifer. 
(Er festen fTd; eine Spenge üon (Ruffeln brins 
gen ju laffen, unb wie ein Sebemann bei feiner 
gfafcfye ju fi|en. Qfteine gwcifcl über bieg Ie£te 
MayiM wucfcenbalb geloft; beim er fonnte noct) 
nietpt feine erffe §Iafc§e gefrunfen r)aben, alß ict) 
ifm teife ein Sieb brummen f)orte, unb alß ict) ge; 
nauer auffjsrefyte, fanb ie£, bog eß: God save 
the King! roar, war eß flar, bag er fein 

SKa-bical, fenbern fin freuer Untertan war, 
finer, ber bei feiner $lafct)e patriotic würbe, 
unb bereit mar, ft# fur ben j^cnig unb bie 23er; 
fa|Tung $u fMen, wenn bieg auct) felb|? nict)t 
meljr gemj gerabe gefc^e^en fennte. 2fber wer 
fonnte er fe^n? Steine Vermutungen fingen an, 
m'ß QMaue §iua*ißmfct)weifen. SOBarer nict)t t>iek 
leicht ein 9)$<mn tfon S?>ebeufung, ber incognito 
reif te? „@ett weig eß", fagte ict) am <Enbe $u 
mir, ate mir gar nict)tß mefjr übrigblieb: „eß tff 



125 



vielleicht gor 3emonb auö ber foniglichen 
Stritte, benn bic jmb 2(tte ftarf ! ,y 

£>öö SSBctter blieb regnig. £)er geheimniß* 
voile Unbef'annte blieb in feinem 3immer, unb fc 
viel icf> beurteilen fonnte, auf feinem @tt*H 
benn id) l)btu ntyt, baß er fid) beroegtc. Unter* 
beß füllte fid) ober, je fpäter e« würbe, auch bie 
(Stube ber SKeifenben immer mef)r. Einige neu« 
2(nf6mmlinge traten, bis oben jugefnopft in 
t^re Oberrocfe, ein, Rubere famen nach £aufe, 
bie in ber ^tabt umfjer gewefen waren; Einige 
aßen $u Wittag, 2(nbere tranfen $$ee. Sfißare 
ich bei befferer tfaune gewefen, fo würbe mir 
Unterhaltung gewahrt haben, biefe befonbere klaffe 
von beuten genouer ju beobachten. (£ö waren 
vorzüglich Swet barunter, bie, regelmäßige £anb* 
ffreidjer, mit allen ben hergebrachten €3cherjen 
ber SXeifenben vollkommen vertraut waren. €>ie 
wußten bem aufwartenben £>ienfrmabch<n tau« 
fenb närrifche CDinge p, fagen, nannten fic 
babei balb £ouife, £tf)elinbe, unb noch mit 
einem £>u|enb anberer fchoner Stamen, jebe6mal 
Wenn fte riefen bei einem anbern, unb lachten 
babei unmäßig über ihre Sftecferei. 3$ f e ^f f 
hatte meine 2(ufmerffamfeit inbeß ein$rg unb al; 
lein auf ben bid 5 en £errn gerichtet. €r hätte 
meine (Jinbtlbungßfraft einen ganzen $ag in 



126 

(Spannung erhalten, unb biefe liefj ficf> i$t nic^t 
me§r üon ber (Spur abbringen. 

©er #benb ging naef) unb naef) worüber. 
£>ie SKeifenben fofen bte Seitungen jwei ober brei 
Sftale bur$. Einige verfammelten ftcf> um baß 
geuer unb erjagten ftc^> lange ©efef)itf)fen üon 
ifjren Q3ferben, ij)ren Abenteuern, if)rem Umwerfen 
unb .„3ufammenbrect;en". ©er (Erebit uerfcfytebener 
ßaufkute unb ber 9vuf mehrerer ©af?f)6fe wur* 
ben erörtert, unb bte Uibm <2rf>alfe erjafjlten 
mehrere außerlefene^nefbofen üon fjübfcf)en £außs 
mabc()en unb gefälligen SBirtljinuen. #Ueß bie(j 
a>g bor, waljrenb fle ruf)(g lf)re „9?acf)tmü£en" 
ju ftc$ nahmen, baß fjetfsf, gre£e ©lafer mit 23rannfs 
wein, SBaffer unb Sucfer ober irgenb eine ans 
bere Sftifdjung ber Art, worauf jie, (£iner naety 
bem Anbern, naef) bem £auߣnecf)te unb bem Jpaußs 
mabc^en flingelten, unb in alten (gruben, bte $u 
fefjr unbequemen Pantoffeln üerfc^nitten Horben 
waren, nacl) ifjren (Sc^lafjtmmern wanberten. 

9?ur (£in 5D?ann blieb übrig: ein furjbeint; 
ger, langlebiger, uoülnütiger j^erl, mit einem 
großen j^opfe unb femmelblonbem Jpaar. <£r fa0 
allein, mit einem ©lafe Portwein ;9teguß unb 
einem hoffet t>or ftc^> , nippte unb rufjrte, unb 
breite unb nippU, biß nicfytß mcf)r übrig war 
alß ber Soflfel. <£r fcf)lief allmaljlig ferjengerabe 



127 



auf feinem (Stuhle ein, mit bem leeren ©lafe vor 
ftch, unb baß £icht festen ebenfalls einjufchlafen, 
benn ber£)ocht würbe lang unb fc^warj, brannte, 
wie man fagt, $u einer Silie, unb verbunfelte beiß 
wenige £l$t, baß noch in ber (Stube war. — £>ie 
SDüjlerfeit, wekhe i$t eintrat, war anjlecfenb. 
2tn ben SÖBänben umher fingen! bie geftaltlofen, 
beinahe geifrerafjnlrchen öberroefe ber bfl^inge 
gangenen 9ieifenben r bie fc^on lang* in tiefen 
(Schlaf begraben lagen. 3$ V^t* nur taß 
fm ber Ufjr, baß tiefe 2(ufatf>men beß fchlafenben 
Secherß, unb baß Jperabtropfen beß SKegenß aus 
ben ©abrinnen beß £aufeß. <£te Turmuhren 
fchlugen Mitternacht. Huf einmal fing ber biefe 
J? err über meinem ^opfe^u gefjen an unb fdjritt 
langfam auf unb nieber. 3 n a tf en * tiefem lag 
etwaß ungemein ©raufenhafteß, vorzüglich fur 
manben, ber ftch in bem Efterü-enauflanbe befanb, 
wie ic^, — tie gefpenfttfehen Oberrocfe, tiefe fi'ei 
fen ©urgeltone, unt tie fnarrenben gugtritte beß 
geheimnisvollen üßefenß! — ©eine dritte wur; 
ben immer fchwacher unb fchwacher, unb Der; 
fällten enblich ganj. 3$ konnte eß nicht lam 
ger aushalfen, fühlte bie Verzweiflung 

eineß Slomanenfjelben in mir. „(Seü er, wer ober 
waß er wolle, fagte ich 3 U wir f* l &ft W 
ihn feljen!" ich tia^m einen 9?achtleuchfer unb 



128 



eilte na$ Sftr. 13. hinauf. <£>ie Xfjur roar an< 
gelernt. 3$ Huberte — i$ trat fjinein — ba$ 
Simmer roar leer. (£in groger geräumiger Tlvim 
ffufjl flanb neben bem Xifcfye, auf roelcfyem ein 
leereß SMerglaß unb ein <£tü<£ ber Ximeß ju 
fefjen roar, unb baß Simmer rocfy geroaltig nacfy 
(Stilton iM&fc *) 

£)er gefjeimnifjuolle grembe fjatte ftcfy offene 
bar nur fo eben erft entfernt. 3$ roanberte, 
fc^merjlicty getdufcf)t, na$ meinem Simmer jus 
ruef, roelcfyeß man mir i|t nacfy uorne §erauß ans 
geroiefen f)atte. 2(lß icfy ken ©ang hinunterging, 
fafj t$ ein <paar groger (Stiefeln, mit fcfymu|igett 
geroicf)ßten klappen, an ber Xfjür eineß (Scblafs 
jimmerß ftefcen. Ofynt Steffel geborten fie bem 
Unbekannten, aüdn eß roare boc§ nicfyt $u ratfjen 
geroefen, ein fo furcf)tbareß 2Befen in feiner£o£le 
gu fforen: er fonnte ja ein <pi|tol, ober nocfc efs 
roaß argereß, auf micf> abfimvn. 3$ ging alfo 
iu 22>ett, unb lag bie fjalbe 3?a$t tn einem ges 
roaltig angegriffenen Sufianbe; felbft roenn tc$ 
fcl;lief, fam mir im Traume ber biefe Jperr rot* 
feinen geroicfyßten klappen ttor. 

*) Sinei: bev pifanteflctt tn$U(d)tn Äafe, betr nad) feinem 
<Serferfigunö£ovfe, einem ©orfe in Jp u n tin gt» on fO i r e, fo 
Oeißt, (5c $at eine Gt)lint>evfovnu Uefcerf. 



129 



3d; fdjHef am anUvn borgen gtemfic^ lange, 
unb warb enblic^ burd) aUerf;anb £arm unb Unruhe 
tm £aufe erroedf, beren SBeranlaflung id) Anfangs 
nid;t ergrünben fonnte, biß i$, alß id) wadier 
würbe, fanb, baß eine Q3offfuffc^e t>on ber ^(jur 
beß Jpaufeö abgebe. 2(uf einmal rief man von 
unten herauf: „ber Jperr Oat feinen SKegenfd;irm 
vergeben! Jpolt bo$ beß £errn Stegenfcfoirm aus 
9ir. 13.!" 3^ ^ r ^ e fogleic^ ein ^außmabdjen 
bie treppe jjeraufpoffern unb eine freifc^enbe 
(Stimme antworten, a(ß fie gelaufen fam: „fjier 
iff er, ^ier ift beß *£errn SKegenfc&irm!" 

©er gejeimnifwolle ftrembe war alfö im 
%>?Qriffr fortzufahren. <£iefj war bie einige #uß; 
f!$t, iljn je fennen gu lernen. 3d; fprang auß 
bem Söeffe, froc$ nad; bem genfler, rig bie 95 or? 
fjange außetnanber, unb fam gerabe nod; ju red)- 
terSeit, urn ben SXucfen einer $)erfon gu fef)en, 
bie in bie ^uffdje flieg. <£ie <S$6|se einec 
braunen EHocfö gingen f)infen außeinanber unb 
eröffneten mir bie 2(ußfTd)t auf bie breite @5c$eibe 
eineß $)aarß brauner *£>ofen. <£)ie $.§ür würbe 
3tigefcf)fagen: „aüeß richtig!" IjteJ} eß, bie ^ut^ 
fd)e rollte bauon — unb baß war atfeß, waß id> 
je ton fcem biegen £errn gefe^en Ijabe. 



95dume beö SSalbes. 



„eine lefcenbe ©aliei-ie niter 35äume." 



(Siner ber © eg en fid n be, womit ftcfy ber (Squire 
üorjuglict) bruffen pflegt, fTnb bie fronen SÖauc 
me auf feinem ©ute, auf welchem ftcf), in ber 
$fjaf, einige ber fcfyonflen beftnben, bie i$ in (£ng? 
ianb gefeljen fjabe. €6 liegt etwas (Jr^abeneö 
unb geierlicljeß in ben großen ©dngen ftattlic^er 
(Eicken, welche iljre Steige fjo$ in ber Suft »er-- 
fc^rdnfen unb unter benen bie §u§gdnger wie 
wal)re Zwerge erfcf>einen. (£ine 2(llee t>on <£i$en 
ober Ulmen, fagt ber (Squire, ifr ber wafjre(Säus 
lengang, ber ju eineö ©utöbefifeerß Jpaufe fuhren 
mufj. (Stein unb Marmor fann ^tev aufrief^ 
ten, baß iff ©erf üon^agen; tcf> aber fjalte miclj 
an bie Säulengange, bie mit ber Familie alt 
unb gro£ geworben ft'nb, unb bie bur$ ifjre ©ro(je 
uerfunbigen, wie lange biegamilie befTanben fjat. 



131 

©er (Squire Ijat eine groge 2}erehrung vor 
gewiften efjrrourbigen, mit 9J?ooß- bebecften ©du? 
men, welche er alß ben alten 2(bel feineß 93efi$s 
ffjumß anfie&t. £ß ftefit hier noch bie krummer 
einer Ungeheuern (£iche, bie von ber Seit unb 
ben (Stürmen fo mitgenommen unb jerjauff rcor* 
ben, bßfj föum noch ettvaß bavon übrig geblieben 
ifr, ob er gleich behauptet, ba£ d&riffp ftch noch 
auß feiner i^inbfjeit erinnere, fie gefunb unb bl{u 
fjenb gefefjen $u fjaben, bid fte vom 2Mi$e getrof; 
fen würbe. @ß ift i£t ein bloger ©tamm mit 
einem fnotigen #f?e, ber in b\t2uft emporrrogt, 
unb an befien (gnbe ein grüner Sroeig ^erauß-- 
wdcf;(r. #uf biefe mannhafte Xrümmer legt ber 
©quire einen großen £Öerth: er nennt fie feinen 
gafjnentrdger, unb vergleicht fTe mit einem er* 
grauten j^rkger, ber in ber (Schlacht jtvar ju 
©oben gefturjt worben iff, fein Banner aber 
biß 3um legten 2(ugenblicfe noch emporhdlt. Hud) 
Ijat er ringsumher ein ©itter errichten laßen, um 
fte vor aller Söefchdbigung $u fiebern. 

3?ur mit großer ©ehwierigfeit fann ber 
©quire bafjin gebracht werben, einen Söaum auf 
feinem ©ute fallen $u Iaffem Einige betrachtet 
er mit (Ehrfurcljt, ba fie von feinen Vorfahren 
gepffanjt worben finb, anbere mit einer Hvt vd« 



132 



fertiger Sartlicfyfeit, ba er fie felbff gefe|t §at, 
unb er fjat eine #rt <Scf>eu, mit roentgen Rieben 
ber 2fjrt baß umjufförjen, n>aß 3ar)rf)unberte, eß 
aufzubauen, gefoflet f>at. 3$ geffe^e r bajj icty 
nicfyt umf;in fann, in einiger 2(rt bie ©efur)le 
bcß guten (Squire ju feilen. Obgleich t$ in 
einem Sanbe aufgeholfen bin, baß mit s 3ßdlbern 
bebecft iff, rco man bie £>dume als ^inbernifie 
betrachtet unb fie or)ne 3&9ern unb ©ewifienß* 
biffe fallt, fo fjabe icfy bocfy nie einen fronen 
S&aum ofjne Söetrubmg nieberfjauen fer)en fonnen. 
£)ie SDict;ter, welche uon 9?atur $reunbe ber 
SSaume, fo wie »on allem fmb, baß fcfyon iff, fjas 
hm funfiöoller SQBeife einen großen 2fntr)eil an 
tr)nen ju erroecfen gefucl;t, inbem fie fie alß bie 
2Bor)nft£e ber SOßalbgottfjeiten bargefMt §aben, 
fo baf; jeber große Söaum feinen <2ctyu|$geijT, ober 
eine Sßomprje r>aben foil, beren £>afet)n mit feu 
ner £)auer »erfnupft iff. (Jüelpn *) macfyt in 
feiner „(gfytoa" einige fefjr angenehme unb geiff* 
reiche 2lnfpielttngen auf btefen ©lauben. „(So 
n>ie berftall einer fe^r alten <£i$e," fagt er: „ber 



*) @iit ü6ei-au£ gefftreitfjer 6t<irtt£mann unb GdniftfWter 

«u5 ö« Seit ÄarPJ II. ©eine <5t)lua tfl eines öcv fwfc 
Ijefren unö teften QBtiU, t>u übev SoifieuUut in ©nslanö 
erratenen firib. itrtcrf. 



133 



einem £>onnerfc()lage gleich, oft mehrere teilen 
weit gebort wirb, obgleich iü) bic SSdume oft jw 
meinem großen £Bibern>ilIen, fallen (offen muß, fo 
§abe tefy boc^> nie baß ©euften tiefer 3it)mp§en 
(roelclje Darüber flogen, baß man fte ifjrer alten 
SSBofjnungen bnaubt) of)ne einige Bewegung unb 
ot)ne S0?ttletb §oren tbnmn. *' 2tn einer anbern 
©teile, n)o er üon einem heftigen Cföinbe fpricH 
berbiegorfTen uerfjeertf)at, fagt er: bhufyt, 
id) f)6re no$ — unb eß ifl gewiß, baß icfy eß 
fuljle — baß traurige (Stöhnen unferer halber; 
ber neulich Drfan (>at fo manche ^aufenbe §em 
lieber (Zielen umgeffurjt, bie Södume bafjingeffrecff, 
unb fte liegen nun in gräßlichen (Stellungen ba, 
wie gan^e Regimenter, welche unter bem «Schwerte 
beß (ürobererß gefallen finb, unb fj ab.en 2(tleß $er* 
fcl;metfert, maß unter i^nen rouc^ß. Sftach ben 
öffentlichen ETJac^ric^ten," fe|t er §inju:„follen ntc^t 
weniger alß brei Xaufenb roaefere Siefen, aU 
hin in einem Steife beß SBalbeß tfon £)ean *) 
umgeflür^t roorben fet)n." 

3^ niefjr alß einmal in ben SBilbm'fien 



*) <So nannte man (onfl ben ganjen watbiaen Xöeit Don 
©foce^tei'fOUe / jnn'fcfcen bev <S e t> c f n unb SDion< 
montti (*'$'(**# bev 30000 cn^f. borgen SÖrtlbuna um> 
faßte. Uebcvf. 



134 



t)on 2fmerifa frejjen geblieben, um tie Serwuflung 
eineö 2ßinbf?o|jeß $u beobachten, ber uon ben SBolfen 
herabgebrauft p fepn festen unb ft'ct) einen 2Beg mit* 
ten buret) bie Salbungen gebafjnt, wobei er tie flärf* 
fieri 23dume entwurzelt, jerfpalten unb jerfplifs 
fert, unb überall Seict)en feiner Söafjn tjunterlaffen 
fjatte. (Eö lag etwas gurchtbareö in ber geroalti* 
gen Serfforung, welche unter bw{m riefenfjaften 
3)fTan$engeflalten angerichtet war, unb wenn ich 
ir)re prachtvollen Ucberrefre betrachtete, wie fTe fo 
gewaltfam $errifien unb tterftummclt ba lagen, 
§erabgeftur$t von it)rer ^ofje, um auf it)rem t)ets 
mifcl)en 2*>oben einen frühzeitigen Untergang $u 
ftnben f fo fonnte ich nicht umfjin, biefelben ftarfen 
©efur)le ber 9J?itleibenfct)aft $u empfinben, bie 
(£üeli;n fo rut)renb außgefproct)en Ijat. 3$ 
erinnere micl; noch, einen SXeifenben üon poetifcher 
Statur ben Unroillen fct)ilbern get)6rt $u höben, 
ben er empfunben, als er, an ben Ufern beö 
Sftiffouri, eine £iche von gewaltiger ©rofje 
t)on einem Ungeheuern wilbm SSSeinfrocf fiberwäfe 
tigt gefehen höbe. S)er £Bein §atte feine ge? 
wältigen hänfen um ben (Stamm gefcl;lungen 
onb üon bort ftet) um jeben 2iß unb 3weig ge: 
wunben, biß ber mächtige Söaum in feiner Urne 
armung erffitft war. (Er glich bem£aofoon, ber 



135 



ttergebfich auö ben fcheufjlichen SÖSinbungen 
beö Ungeheuers Q3t;t^on jTch Jeröuß^uwicfeln 
fuc^t : eß war ber £owe ber Södume, ber in ben 
Umfd;(ingungen einer 23oa ber ^Pflanzenwelt 
feinen Untergang finber. 

3$ (jore gern ber Unterhaltung tton gebik 
beten ßrngldnbern über lanbliche ©egenffdnbe ju, 
unb freue mich oft, ju bemerken, mit rote meiern 
©efchmacfe unb (Scharfft'nn unb mit welchem 
großen, aufrichtigen 2(ntfjeil fte über (Sachen res 
ben, worüber ftcf), in anbern £dnbern, nur Sorffc 
unb SanMcute unterhalten. 3$ f> ß fr e cmen ® rö2 
fen über ^arfc unb 2Balb;©egenben mit ber 
j^ennerfcfjaft unb bem ©efufjle eines SD?alerö 
reben fyoven. (£r lief? fTcl; über bie ©effalt unb 
bie (Schönheit einzelner 23dume auf feinem ©ute 
mit fo vielem (Stolpe aus, unb ging babei fo in 
baß (£in$elne ein, alß ob er bie (Schönheiten tjon 
(Statuen, bie ftc^> in feiner (Sammlung befanben, 
hatte anfdjaulich machen wollen. 3$ f^nb, bag 
er fogar fcfjr weite 2(uöflüge gemacht ^atfe, um 
£>dume ju feljn, bie bei ben £iebljabern lanbfchafts 
lieber ©egenffdnbe einen befonberen SKuf fyatten, 
benn eß fcheint, bag Södume, wie <pferbe, ihre 
eigentümlichen Schönheiten fyahw, unb baß eß 
in (Englanb einige giebt, welche ihrer SMfoms 



136 



menfjeit wegen einer großen 23eru^m^eit unter 
ben Söaumliebr)abern genießen. £ß liegt etwaß 
einfach (£bleß unb SReineß in einem folgen ®e? 
fchmacfe: eß gcugf f wie mich bunft, von einer 
fanften, angenehmen (5)emutr)ßart, ein fo leben« 
bigeß ©efüljl fur bie Schonzeiten ber Q)flanjens 
weit, unb eine folchegreunbfchaft fur bie wacferen 
glorreichen Sohne beß SGBölbeß ^u $aben. (Eß 
liegt in tiefem $&eile ber Sanbwirrr)fc&aft eine 
gewiffe ©roßartigfeit ber %bt?, un & ^ mochte 
ihn beinahe ben $eroifcfyen ^h e ^ berfelben nens 
nen. (Er iff freiftnniger, freigeborner unb um 
fernefjmenber Scanner wurbig. £Q3er eine (Eiche 
pffattyf, benft an bie fommenben ©efchlechter unb 
pfTanjt für bie Sufunfir. Sticht fann weniger 
felbfrfücf)tig fepn. (fr fann nicht hoffen, baß er 
einfr in ihrem Schatten fif^en ober fleh t^reö 
Schu|eß erfreuen werbe, aber er freut ftch beß 
©ebanfenß, baß bie Bichel, welche (Er in bie^rbe 
gelegt, einfr $u einem fjünmelanffrebenben SSaum 
emporwachfen, unb lange nod;, nachbem er feine 
väterlichen gelber $u UtvHcn aufgehört f)abe t 
blühen, warfen unb ben SSftenfc&cn" D?u$en ffifs 
ten wirb. (Eß liegt überhaupt in bem &efen 
fclcher Söefc^aftigtwigen, ben (5$f6ünfeji eine Stichs 
rung aber baß bloß Weltliche f;mauß ju geben. 



137 



<&o roie bie ©latter ber Söaume alle fcr)abliche 
S)un(?e einfaugen unb eine reinere £uft won fT<$ 
geben follen, fo fcr)eint eö mir auch, alt ob fie 
alle felbflfuchtigen, leibenfchaftlict)en ©eftnnungen 
auß unß ^eraußjogen, unb roieberum griebe unb 
SD^cnfctjcnUebe ouß^auc^ten. £ß liegt m ben 
SBalbgegenben erne ^eitere, ruhige ÜÄajefllf, weis 
c$e in baß 3 nncre Dcö ©emutljeß eingebt, eß ers 
Deitert unb ergebt, unb eß mit eblen Regungen 
erfüllt. Tluü) finfr bie meiften ber alten, erbH* 
ct)en 2Bäfber, roelcl;e biefe 3 n f^ umlauben, eine 
reichhaltige üuette gcfc^ic^tHc^er Erinnerungen. 
£>ie großen ©eifler^erpoffener 3öt) r ^nberte, roefe 
che in i^nen, nach bem ©eräufer) ber 3Baffen 
ober ben 3)?ur)feligt*eiten ber ©faatßgefchafte, 
Erholung fugten, fcheinen noch \%t in ihnen um« 
$uger)en. 2Ber fann, ohne jtet) bewegt $u fühlen, 
in ben ffaf fliehen Jpapnen ttonfpenßhurft" »ans 
beln, wo ber tapfere, ber liebenßrüurbige, ber 
gierliche @ir tyfyilip ®ibne^ *) feine 3"9enb 
^brachte; ober ohne Vorliebe ben £>aum be« 
trachten, ber an feinem ©eburtßtage gepflanzt 



*) S)er gei^cet'cfje Q5crfa*Tev bep ?(vccvbia unb mefjmtt 
anberec bttGterifcocn 2ßerfe. 9> en$0 u vftt (SafU e (in £enf, 
itafte bei £unbubge) roar fein thttevlicfm* Canbfttj unb ifl 
nodj itjt in bev Samilie. Ueberf. 



138 

werben fepn foil, ober unter ben f (afftfe^en £au? 
bengdngen üon Naglet) *) wanbeln, ober in ten 
einfamen Schatten beß gorfteß t)on 2Binbfor 
ruhen, unb bie gewaltigen grauen, wie bie alten 
Shürmebeß (gchloffeß, tfon ber Seit benagten 
€icl;en betrachten, unb fleh nicht wie t)on ben 
£Den£'md(ern Iangbauernben Stufjmeß umgeben 
fühlen? 2(uß biefem ©ejTchtßpunfte betrachtet, 
haben angepflanzte ©ebüflhe, flaftltc^e Alleen, 
wohlgepflegte tyavH atterbingß einen Vortheil 
über bie üppigeren (Schönheiten ber freien dla* 
tur, benn fle flnb eine §unbgrube neuer ©es 
banfen&erbinbungen, unb geben ber ewig anziehen« 
ben ©efcX?tcf>te beß menfehlichen ^Dafe^nß einmu^ 
£eben. 

£)ie großen unb ebfen ©emütfjer eineß at« 
ten SßolU ^aben olfo bie Verpflichtung, bie hei- 
ligen Jpapne, welche ihre altväterlichen (2i£e ums 
geben, forgfdltig ju unterhalten unb fle auf ihre 
S'iachfommen fortzupflanzen. 2(lß ein geborener 
Republikaner unb in republifaniflhen ©runb(a|en 
unb ©ewofjnljeiten auferjogen, fann ich nichtß 
üon ber fnecfjtifchen Verehrung für Rang unb 
Zittl empfinben, bloß weil ft'e bief? flnb; aber ich 



*) Sort) Cottlcton'S, US 0cfcöicf}t$rcGvei6ev$, ©iß. Urtf. 



139 



benfe, bag 1$ bei meinem ©laubenßbefenntnifj 
weber Sauertopf noch grommler bin. 3ch fann 
eß fehr wofjl begreifen unb füllen, wie erbliche 
2(uß$eicf)nung , wenn fie einem eblen ©emü« 
f$e anheimfallt, bieg $u wahrhaftem 2fbet em* 
porfjeben fann. £ß ge^&rc ju ben £Öirfungen 
beß erblichen SKangeß, wenn er fo glüeflich von 
bem 3"fall verliefen wirb, bie Richten feineß 
2$eft$erß ju vervielfältigen unb feinem £>afepn 
gleichfam eine größere 2£ußbeljnung %u geben. 
(Er fu^tt ftch bann nicht mefjr alß e ; n einzelnes 
©lieb in ber j^ette, baß nur fur feine furje £e« 
benßfpanne verantwortlich iff: er verfolgt fein 
JDafet;n, in froher Erinnerung, flttrucf, unb bejnt 
eß, in einem ehrenvollen 23orgefüljl, wtitevfynauü. 
€r lebt in feinen Verfahren, unb lebt in feinen 
9ttacl)fommen ; beiben fühlt er ftch verantwortlich: 
ba er »on benen, bie ifjm vorausgegangen ft'nb, 
viel überkommen §at f fo f)dlt er ftch auch ver; 
pflichtet, benen viel ju ^interlaf]en, bie ifjm 
nachfolgen. (Seine Unternehmungen innerhalb 
feineß Jpaußivefenß fcheinen auf ein längeres SDa* 
fegn, alß baß gewöhnlicher 9J?enfchen iff, berede 
net. 97iemanb baut unb pflanzt lieber für fünf* 
tige ©efchlechter, alß hochfi'nnige £eufe, bie baß 
(Erbteil vergangener ^a^r^unberte befugen. 



p 

140 



33> fann otfo nicht umhin, ber Vorliebe 
unb bem (Stofje, womit ich (Jnglanber von eb; 
(em ©emüth unb f>of)en artffofrattfc^en ©efttu 
nungen jene prachtvollen 95dume, welche wie 
^^urme unb Q3t;ramiben mitten auß ifjren vater; 
lichen £dnbereien hervorragen, betrachten, meinen 
vollen Beifall ju geben. (£ß iff eine gewifie 
23erwanötfchaft jwifchen ber ganzen 9?atur, fte 
fep belebt ober unbelebt, vorhanben: bie (Eiche 
fc&eint mir in bem (Stolpe unb ber j^raft ifjreß 
SBuchfeß in (Einer SKeihe mit bem Somen unb bem 
#bler ju flehen, unb fleh wieberum, in ber ©rojh 
artigfeit ihrer (Eigenfchaften, bem h^benmuthigen, 
verffanbbegabten fÜ?enfchen 3» nahern. 3hre 
machtige <2aule, welche gerabe jum Gimmel auf; 
(leigt, ihre SJMatferfrone weit über bie Un« 
reinigfeiten ber (Erbe emportragt, unb fte oben 
in ber freien Suft unb bem ^errltc^en Tonnen? 
fcheine entfaltet, ijt ein ^innbilb von bem waß 
ein wahrer (Ebelmann fe^n follte: eine 3" 5 
flucht ber (Schwachen, ein <25chu$ ber Unterbrucf; 
ten, ein (Schifb ber 2}ertfjeibigungßlofen, ber von 
ihnen ben Ungeffum beß ©turmeß ober bie fen; 
genben Strahlen ber SßBittfüfjr ah^hli. Sffier 
baß iff, ift ein (Ssh 1 ^ un & ein (Segen fur fein 
©eburtßlanb; wer baß nicht t fr, mißbraucht bie 



Iii 



großen Jöorf&eile, bie ifjm gegeben ftnb, mißbraucht 
bie©rofje unb bie Greift, bic er in bem £:c$oo|3e 
feineß 2)aferlanbeß empfangen |>at- 2£enn bann 
örfane entfielen unb ber (Sturm ijjn entwurjelt, 
»er wirb über feinen gall frauern? — brueft if>" 
bie (larfe £anb ber 3J?ac|>t barnieber, wer wirb 
über fein (Sc^icffal feufjen? — „tt>aß f)inberr er 
baß Sanb?" *) 



•j ?uca XIII. r. 5). ue&etf, 



©cbmcfte 33üdöer veradjtct er, al£ eine 9?cuerumi ber fi>3& 
ren Seiten; aber ii&cc Äant»fcOv:ftcn bvi'ttct er unafcj 
laffig, fccjonberS wenn bie Sscfet gan, »on SSürmcrn 
jcrfreiTen ftnb, unb ber <2tau5 eine ^arcnt&efe sunfdjen 
jeber <S»?Ite maeftt. 



er (Squire fünbet bei feiner £tebe $u allem 
2ntertf)umlicl;en eine groge$|jeilnö$meunb (Stu|e 
an bem Pfarrer, beffen icl) bei meinem erflen 
2$efud}e in ber JJaüe erroaljnt Ijabe, unb ber bie 
(Stelle eines ^)auö;^aplonß vertritt, ©er (Squire 
§at, feitbem fte in öjtferb ^ufammen frubirten, 
immer fe&r an ifjm gegangen; benn eö ifr einer 
ber befonbern 2}ortljeUe biefer großen UniuerfTta; 
ten, ba§ fte oft ben armen ©clel)rten, bureb frfifce 
unb $erjlicl;e SSanbe, welche baß gan$e£eben 
buref) bauern, an ben reichen ©Snner friupfen, 
ef)ne ba(3 bamit bie gewöhnlichen ©emuthigungen 



SDItfccJÄogmoacapöiC/ 1628. 




143 



tec #b$angigfeif unb ^ötronfc^aft vcrbunben 
waren. Unter bem gebeifjlid;en <2d;u£e beß 
©quire (jat alfo bcr tleine Pfarrer feine ©tus 
bien in Dtufje fortfefcen fonnen. £)a er fajf ganj- 
lid; unter Söucfyern, unb nod; baju unter alten 
tb&fytvn, gelebt I;at, fo weifi er won ber fStll fo 
gut alß gar nid;tß, unb fein ©eiff fjat eine eben fo 
altfrdnfifdje ©efratt angenommen, ale ber ©ars 
ten bei cer Jpalle, worin bie SMumcn alle in 
ffetfen Beeten flehen unb bie 'Sarußbaume alle 
ju Urnen unb Pfauen gefd;nitten jmb. 

©einen ©cfdjmacf an litterarifd;en 2(lter« 
tbumern gewann er juerft in ber $5 ob fep'fdjen 
S$tbüöt$e£ in £>j:forb, wo er alß<2tubent mam 
d;e ©tunbe unter ben alten i?anbfd)riften um-- 
berwu&lte. (Er Ijat, feit ber Seit, bie meifTen 
merfwurbigen SMbliotfjefen in @nglanb befud>f, 
unb viele von ben ^ötl;ebralen in 2fnfpruc$ ge; 
nommen. 23et aller feiner ungewof)nlid)en unb 
eigentfjumltd;en ©elefjrfamfeit f)at er boc$ nid;tß 
von gelehrtem (Stolpe ober Q)ebanrerei an fid), 
fonbern nur ben ungenierten (ErnjT unb bie fcfyulb; 
lofe (Einfalt, weldje bem litterarifd;en 2(ltertf)umß: 
forfd;er eigentljumlid) ju fepn fd;einen. 

£r iff ein fcfywä^lidjer, verfc^immelt auß? 
fe^enber fleiner 9)?ann, von efwaß troefenem 2£efen, 



144 



ber ober, wenn man feinen £ieblingßgegenßanb 
berührt, balb warm, unb zuweilen fogar berebt 
Wirb, ^ein gud)ßjager fann bei ber (Erjafjlung 
ton feiner testen 3 Ö 9 D m *fc in §euer geraten, 
ölö ber wurbige Pfarrer, wenn er von feinen 
gorfcfyungen nacfy einer merfwurbigen Urfunbe 
fpricfyt, bie er t>on Söibliot^ef $u S&ibliottyef tfer; 
folgte, bis er fte entließ in bem (laubigen ^api^ 
telfjaufe einer Matfybvak auffpurte. 2£enn er 
eine efjrwürbige £anbfd)rift, mit ifjren buntm 
Miniaturen, i^rem tiefen milchweißen Bergas 
mente, tfjrer glanjenben £inte, unb bem Softer; 
geruc^, ben für tton fiefy giebt, betreibt, fo follte 
man einen Q3arifer (Scfymecfer ju O&ren Qlaubm, 
bertton einem Pate dePerigord ober einer (Straf* 
burger ©anfeleberpafrete fpricfyt. 

©ein ©e^irn fc^eint ganj mit liebeftec^en 
©ebanfen an prächtige alte SSBerfe „mit (Seibe 
außgefc^lagen, mit breifacfyen golbenen S&unben unb 
in gefprenfelfem Seber, in £>ratfjfchranfen tterfcfylof: 
fen unb geftetjert »or ben gemeinen Jpanben beß 
blojkn £eferß" erfüllt ju fet>n, unb, um mit ben 
treffenben 2(uöbrü<fen eines geiflreic^en (Schrift« 
flellerö fortzufahren : „bie baß 2(uge wie morgem 
lanbifd)e (Schonzeiten bknbtn, bie bure$ i§re 



©iffer Miefen." *) (Er §at inbeg immer gro£eß 
Verlangen, folche £ßerfe in ben alten SMbliothefcn 
felbft tmb in ben j^apitelfjaufern ju lefen, wofjin fTe 
geboren, benn er glaubt, einSMicf) mit gothifchen 
SöuchfJaben lefe ftc^> auch am be(Ten in ben eftfs 
würbigen ©erneuern, wohin baß Sicht nur muh* 
fam burch f?aubige (Ü5pi£bogenfenffer unb burch be: 
malteß ©laß bringt, unb bap ein folcheß feinen fja(; 
ben SKeiperliere, wenn eßtfon bem afttfaferifch^ge; 
fchnifcten Söucherfchranfe unb bem goffjifchen 
fepulfe entfernt werbe. 2(uf fein 2(nrat^en §ot 
ber Squire bie $Mbliothe£ nad) biefem alten ©e= 
fcl;ma<f einrichten unb mehrere t>on ben genffern 
mit bemaltem ©lafe üerfefjen (äffen, tamit fTe 
tin gch&rig gemilberteß 2\$t auf bie Blatter ihrer 
geliebten alten ©chriftfMer werfen. 

2)er Pfarrer iff, wie man mir fagt, feit Ihn- 
gerer Seit mit bem^Man^u einem Kommentar über 
<&tvutt f Söranbunb 2>ouce **) umgegangen, 
worin er mehrere gefahrliche ^rrtfjumer aufbeefen 
will, in welche fTe in Dvücfft'cht auf 33oIfßfpiele unb 



*) &'3ff«eli$ SWcrfwövMafeitcti fcer Sitttvatüv. 

**) £ie t>eii>en (Svffern fin£> 23erfa(7er *>on Söevfen üUv ett^ 
lifcfte ^plfMtevtfnmm-, unt> fcer&fttrce fjatevlautevunqen $u 
©OafeSpeave scfcrjvte^cn , roovm frcfonbevS auf alte ®v 
iväudjt «liicffidjt genommen nuvb. Uefrevf. 

I. © 



146 



2}offßaberg(auben verfallen (ink, ein 2£erf, baß 
ber (Squire mit großer Regierte entartet. (2o 
liefert er aucl; gutveifen beitrage ber longbe- 
fleljenben 2}crratf)ßfammer alfer ©olfegebraucfje 
unb 2(ffertfjümer, bem ©entfeman'ß 50? a g ö= 
$ine, unb gebort ju benen, welche bann unb 
wann eine $rage über irgenb einen verfc^ offenen 
©ebrauc^ ober eine feftene £egenbe aufwerfen: ja 
manfagt, baß mehrere von feinen beitragen wenig* 
flenß fccl;ß 3otf lang gewefen fet)n folfen. (£r erhalt 
^äuftg mit ber Sanbfutfc^e auß verfcfyiebenen ^ei-- 
len beß .ftonigreicfyß fpaefete mit fcf)immfigen $5u- 
c^ern unb beinahe unfeferlic^en alten £anbfc$rif; 
ten, benn eß t ft fonberbar, wef$* einen lebenbic 
gen 95riefwec$fel litterarifetye 2fftertfjumßforfd)er 
unter einanber fuhren, unb wie Mb ber SXuf 
von irgenb einem feltenen 2$uc§e ober einem „eins 
Stgen" £jcempfare, baß man fo eben in bem ©es 
ruffe einer SMbliotfjef entbeef t fjaf, fify unter if>nen 
verbreitet. 2>er Pfarrer ift \%t eben geföafffc 
ger afß je, ba if>m bie 2fnfunbigung emeß £Ber; 
feß über bie ©otterlefjre beß SD?itfefaIterß, baß 
unter ber treffe befünbfic^ fetm folf, efwaß im 
jtopfe fjerumgefcf. £>er ffeine 9J?ann §at j>ft 
langer Btit äffe ©efpenffergefctyicfc fen, beren er 
nur f)abljaft werben fSnnen, unb bie jur £rlau< 



147 



ferang beß 2Tbergfaubenß früherer 3etten bicnen, 
gefommelt, unb ift in einem orbentlichen gieber 
baruber, bop biefer furchtbare Dicbenbuhler vor 
ifjm in baß gelb rutfen m&ge. 

ßüvi nac^ meiner 2(nfunft in ber £atfe 
machte ich, von £rn. Söracebribge unb bem 
©eneral begleitet, in bem fpfarrljaufe einen 23e; 
fuch- £)er Pfarrer hafte ftch feit einigen Xagen 
nic^t fe^en laffen, etwa«, baß nicht geringes £r; 
Jaunen erregte, ba er betnahe taglich (ich ber 
«£alle einteilte. ÖBir fanben ihn in feinem @3tu; 
birjimmer, einer fleinen fünfferen (Stube, welche 
ihr £icht burch ein mit einer 3aloufte verfefjeneß 
$enf?er erhielt, baß auf ben Kirchhof fyinaute 
ging unb von einem Nußbaum befchaftet roar. 
€3ein 0tuhl mar mit Folianten unb Cluartam 
ten umgeben, welche auf ben Söoben aufgehäuft 
waren, unb fein Xifch mit Suchern unb Jpanb^ 
fchriften bebeeft. £>ie Urfach feineß plcfclichen 
2}erfchwinbenß war ein 2£erf gewefen, baß er 
furjlich erhalten, unb mit bem er fT<$ in (Jnfjucfen 
von ber 2Belt juruefgejogen unb ft'ch eingefchlof; 
fen fyatte, um ungetfSrt litterarifcl;e Flitterwochen 
ju Derieben, $ein 5D?abchen auß ber fpenfion 
fann einen empfinbfamen Vornan, ©on Qui; 
.£0te nicht ein SKifterbuch gieriger Verfehlungen 

© 2 



148 



haben, alß ber fleine $Jlcmn jebe Seite biefeß 
foftlichen Söucheß. & war ©ibbin'ß bibliogra; 
pf)ifc$e SKcife *), ein £Berf, baß eine eben fo 6e- 
raufcljenbe £Birfung auf bie (£inbilbungßfraft üu 
ferarifcher 2fltcrthunißforfcher fyahtn mug, alß 
bie Abenteuer ber gelben ber Safelrunbe auf 
alle ächte Slitter, ober bie Zahlungen ber frfe 
fjeren amerifanifchen SKeifenben auf bie unternef); 
menben ©emütfjer -beß geitalterß, welche biefe 
mit Traumen von mejcicanifchcn unb peruana 
fc^en Bergwerfen unb bem golbenen Königreiche 
el £>orabo erfüllten. 

©er gute Pfarrer hafte biefer bibliographi' 
fc^en (Eroebition, alß einer ton ungleich größerer 
SBichtigfeit wie bie nach #frifa ober bem Sftorb: 
pole unternommenen, entgegengefefjen. 9Jlit rock 
#er Begicrbe §atte er nicht bie ©efchichfe ber 
Unternehmung $ur-J?anb genommen! Mit welchem 
?rntt>cil hatte er ben gewaltigen Bibliographen 
unb feinen $eichnenben Waffenträger **) auf ihren 
abenteuerlichen ©freifereien ^roifchen normanni- 



*) ©a$ Dotierte SBerf biefeS unevf(&i)Pff«<ö<B93i6h'oöVrtp6eit, 
feine Weife burefc gvanfreidj unb ©eutftölanb. Uefcevf. 

**) £r. SewiS/ ein junger tfünlHer, ben £r. Mitbin 
mitgenommen Gatte, HIN afleS vorfommenbe Sftevftoiirtige ju 
icicfcnen. ueberf. 



149 



fchen .£a(Men unb ftatfylvaUn, fnmjofiftyen 
Hiot^cfen unb beutfchen ^Io|Tern unb Uniuerftta; 
fen begleitet, wie fie in bie ©efangniffe Urtyarib* 
fünften auf Pergament unb ber herrlich fflumfe 
nirten 9tte£bucher eingebrungen waren unb nun 
beren (Schönheiten ber SBBelt entgiften! 

2ffö ber Pfarrer feine begeiferte £obrebe 
Auf biefeö hSchfl merfwurbige unb unterhalfenbe 
$Berf* beenbtgt, naljm ? r einem fleinen ©chubs 
fache eine Jpanbfchriff, bie er förmlich von einem 
(Jorrefponbenten erhalten unb bie ifjm ntc^t we* 
nig ju fchaffen machte, ©ie war in normftnni: 
ftf;em gran$o|Tfch getrieben, mit fehr alten 
©chriftjugen, unb fo verfchoflVn unb verffocff, 
fcafj fte faum ^u (efen war. €ö war bem 2fn* 
fchein nach ein alter normännifcher Srinfgefang, 
fcen vielleicht einer von 2Bilhelm beö Eroberers 
gechgenoflen mit Jinfiber gebracht fyatte. £)ie 
©chrift war gerabe noch leferltch genug, um ei* 
nen rufligen 2(lterthumßjager auf halber ©pur 
erhalten; h^r unb ba üerlor er fTe gan$, unb 
bann famen wieber einige ganj beutliche 2£orte, 
bie ihn abermals auf bie galjrte brachten. ©o 
war er ben ganzen Sag befchaftigt gewefen, biß 
er enblich fleh wollig im ©unfein befunben $<xttt. 

©er ©quire fachte ihm gu $?lfcn, konnte 



150 



abet ebenfalls" nichts herausbringen. S£>er alte 
©encral f)bvtt eine 3eitlang ber (Erörterung ju, 
unb fragte bann ben Pfarrer, ob er dapitain 
3ftorris' ober ©eorg Stettens' ober Unat 
creon 2Äo ore's $rinfgefdnge gelefen hatte, 
unb fagte, als ber#nbere es tferneinte, mit einem 
felbjtgefdüigen ^opfnicfen „o, wenn Sie Xrinflie: 
ber ^aben wollen, fann ich 3$ ncn °™ n *" 5 
flen Sammlungen aufwarten — ich wugte gar 
nicht, bag Sie an begleichen ©ingen ©efchmacf 
fdnben. 3$ ^nn 3§nen auch bas 2tnefbotens 
^ejctfon leihen. 3$ reife nie ohne biefe: es giebt 
nichts Söefferes, in einem ©afrfjofe ju lefen." 

£s würbe unmöglich feijn, bie erffaunte unb 
verlegene 2D?iene bes Pfarrers bei btefem 2Tn; 
trage ju betreiben, ober, wie fchwer es bem 
Squire würbe, bem ©eneral begreiflich $u 
machen, ba§, wenn gleich ein lufligeß £iet aus 
ber gegenwärtigen Seit in ben Ohren ber SSBeiss 
heit wie^ho r ^ e ^ flange unb es unter berSÖBurbe 
eines ©elefjrten fe»j, fich barum $u befummern, ein 
©aflfenhauer, ben ein^runfenbolb üor mehreren 
^ahrh«nberten gefchrieben fyabe, ein ©egens 
franb ber ernfr^afreffen Unferfuchung unb im 
Stanbe fe^, ganje Colleges *) an einanber ju ^e^en. 

*) 3(uf Univerfttaten. Uefcerf. 



151 



3$ $abe feitbem tie <35ac§e fyn unb §er 
überlegt unb mir gebac&t, waö benn wo£l bau 
€5c^icffal unferer Xageölitteratur fet)n würbe, 
wenn fte fittcfweiß, üon künftigen 2(ltertfjumßfor: 
feiern aus bem (Staube tton S^^^unbertcn £$r* 
uorgejogen würbe. ÖBie bebeutenb tt>urbe, $uro 
Söeifpiel, ore *) unter ben bebacfytigen ©eifi* 
liefen unb btfiaubten (Schulmännern erfc^einen! 
(Seine fe(lltc^en unb Sieben ©efdnge, Me i§t nur 
|ur Belebung unferer gefelligen Sufammenfunfte 
ober jur 3i?rbe unferer grogen ©efetffc$affen bies 
nen, werben bann gewig ©egenftanbe mufjfamer 
Unterfuc^ung unb genauer 23ergleic(;ung werben. 
SGBtc mancher fleife ^rofejjor wirb bei feiner 
£ampe um 9ttitterna#t fT$en ober fein ©efjirn 
jermartern, um ben fe&lerlofen'Sert eines £iebeä, 
wie „fomm, fag' mir, fpricfyt SKofa, beim frauli-- 
c^en &u$ y fjerjuffellen unb bie 2(nfpielungen bars 
in $u erHaren, unb wie mancher alte, troefene 
SBucfyerwurm, unferm wurbigen f leinen Pfarrer 
äfjnli<#, wirb, nacfybem er tiergeblic^ eine ftfjlimme 
fittefe in „Sannt? uon Gimmel" aumifuüm 
t>erfu$t, bie (Sacfje in Verzweiflung aufgeben! 

2(ber ntcf>t allein ausgezeichnete ©c^riftffel- 



*) £et SBerfafTer »on Sana Xutt). ttrtevf. 



152 



ler, wie ?fftoore, werben baööel in ber Sampe 
künftiger 2ttter$umßforfc§er in #nfpruch nehmen. 
Mancher armfeltge (Schmierer, beffen SSBerfe i|t 
in ben gaben bei* «Pafletenbacf er unb ßäfeframer 
in 23ergeffenljeit begraben worben, wirb bann in 
Söruchjföcfen wieber aufffehen unb in gelehrter 
UnfrerMtchfeit erblühen. 

3fm £nbe, backte ich, ifi bie Sett benn bod) 
nicht eine fo unerbittliche 3er(?6rerinn, als man 
gewohnlich glaubt. £ßenn fte nieberreigt, fo baut 
fte auch wieber auf, wenn |7e (£tnen arm macht, 
fo bereichert fle ben#nbern; ja, ifjre^erftorungen 
felbft geben (Stoff ju neuen Sfreitfchriften, unb 
i(r-Stöfl if! foftbarer als bie fchonfTe23ergolbung. 
Unter ifjrer plajlifchen £anb werben jtleinigfct'j 
fen ju ©egenffanben von 2£ichfigfeit, berUnjmn 
eines Seitalterö wirb bie SOBei^^cit beß anbern, 
bie Seichtheit beö SBifjlingß wirb $ur ©elefjr? 
famfeit beö $»ebanten, unb ein alter Jpeller er; 
halt burch ben Schimmel mehr £Bertfj als eine 
neue ©utnee. 



©aö 9>acf)terf)aue. ; 



Sieb' unb Jpeu 
eint) tief gefäet, bocO wacöfen ©ifreln brunter. 

Beaumont unb St et (6 er. 



2(nefboten, btc mein mir von £ans Söaar* 
gelb Xibbetß erja&lte, machten mir fo t>tet 93er^ 
gnugen, bafj ic§ £0?ecfter @ i m o n üor einem ober 
^roei <£agen beroog, mic£ naef) feinem JJaufe ju 
führen, £ö war ein alfüäterifc^eß <pac§ter£autf, 
yon 9J?auerf!einen gebaut unb mit fonberbar ges 
falteten ©cfyornff einen, (£ö lag in einiger (£nU 
fernung von ber £anbffra£ie, mit einem Ausgange 
na$ (^uben auf einen fanften, grünen £Biefem 
abrang (jin. 23orn war ein fleiner ©arten mit 
einer SHeifje ton SMenenforben, beren Söeroofjner 
^wifc^en 23eeten von roof)(riec$enben Krautern 
unb SMumen um^erfummten. Öieingefc^euerte 
SD?itcf)eimer, mit glanjenben fupfernen Dieifen, 
fingen an bem (^attm^um, lixi ber Stauer 



154 



bess «Jpaufeß waren grucfytbdume emporgejogcn 
unb Blumentöpfe ffanben an ben genfrcrn. £in 
bicfer außgebienter Bullenbeißer lag im (Son; 
nenfdjein t>or ber 3$fir, unb eine glatte .ßafce, 
ruf)ig fc^lafenb, queer über t&n. 

Jpr. ^ i b b e t ß war, alß mir famen, nid)t 
ju Jpaufe, allein feine ©atfüin empfing unß freund 
licfy unb ^er^lict). £ß war eine ffaftlicfye, mfifc 
terlid) außfefyenbe grau, unb ein ttollfommeneö 
Buffer för alle S^efrauen. <2ie wiberfpri<$f, 
na$ 9J?eifler <2> im on' ß 2(ußfage, bem eljrlidjen 
Jpanß nie, tfjut babei bod) 2(Heß nad) tljrem eu 
genen $opfe, unb lagt tfjn nid;tß tfjun, wotton 
fte nid)tß weig. 

(Sie empfing unß in bem befTen Limmer 
beßipaufeß, einer 2(rt von Sffiofjnjimmer, mit gro« 
Anbräunen queer über laufenben Balfen, auf bie 
Sjv. <&ibbetß grembe immer mit einigem (Stolpe 
aufmerffam mad)t unb (jin$ufe$t, baf man i§t 
Feine fold)e SÖalfen mefjr in ben Jpdufem ju fe; 
f;en bekomme. £)ie Sftobel waren altüdterifd), 
tüchtig unb gldnjenb gebofjnt, unb bie SBdnbe 
mit bunten Tupfern bedangen, auf benen bie 
©cfc^ic^tc beß verlorenen <Sof)neß bargeflellt unb 
worauf er in einem rotten SKocfe unb lebernen 
Beinfleibern abgebilbet war. Ueber bem ^amin 



155 



Ijtng eme £>onnerbucf)fe unb ein ungeftalteß iöttb- 
nig von £anß Söaargelb, alß junger Sftann, baß 
von bemfelben j^finftler angefertigt worben war, 
ber baß 2Birtfjßf)außfcf)ilb gemalt fjatte, ba feine 
Butter eß ftcfc in ben $opf gefegt, bag %ib; 
betß eben fo gut ein Stecht (jabe, eine ©allerie 
von gamilienbilbern $u befTfcen, alß bie vorne§; 
men £eute in ber ^alfe. 

CDie gute grau brang fe§r in und, etwas 
ju uns 311 nehmen, unb fud;te unß burety 2(ufs 
ja^lung einer Spenge von 2e<ferbiflen $u reijen, fo 
bag wir am £nbe wenigffenß einige von ifjren eis 
gengemacfyten ^Beinen foflen mugten. 2Ba§renb 
wir ba waren, fam ber (Sofjn unb (£rbe nacf> 
Jpaufe, ein wofjlaußfe^enber junger SRann, ber 
etwaß von einem lanblicfyen Elegant an ftcf) §atte. 
(£r führte unß in ben Sffiirtfjfcfyaftögebauben §ers 
um unb geigte unö baß ganje ©efjoft. 2Hleß 
verriet!) einfachen, aber tüchtigen 2Bofjlffanb, als 
leß war von ben beffen Stoffen gemacht unb 
in bem beffen Suffanbe. 9?icf)tß war am unrec^ 
ten Ort ober ftf;le$t gearbeitet, unb überall fafj 
man, bag man fjier mit einem Spanne ju tfjun 
§abe, ber etwaß fur fein©elb fjaben wolle, aber 
aucl) beim 2Beggefjen be^afjle. 

©er <pa$terf>of war woljl verfemen: unter 



156 



einem (Schoppen ftanb ein jweirabriger i^arrn 
in guter Orbnung, auf bem £anß Söaargelb feine 
grau in ber Sftactjbarfcljaft um^erfuljr. Sein 
wcf)lgefütterteß $ferb wieljerte auß bem Stalle 
unb glance, alß eß auf ben -§of geführt würbe, 
um mit bem jungen £anß $u reben, „wie eine 
glafefce"; — „benn" fagte er: „ber alte Sftann fyalt 
barauf, bag alles um i§n $er eben fo gut baran 
fep r alß er felbfr." 

<£ß machte mir Vergnügen, ben Sfolj $u 
bemerken, womit ber junge Sftann üon feinem 
2}ater $u fprec^en festen. (Er erjagte unß Sftelj; 
rereß, baß feine ©ewoljnljeifen betraf unb was 
jtemlicl) auf baß §inauß lief, waß id; fefcon oben 
angeführt £abe. £r fjafte nie in feinem £eben 
eine SKe^nung fielen löf]en, immer fur baß 
©elb geforgt, e&e er etwaß gekauft, unb wo mog? 
tic^> in ©olb unb (Silber bejaht. (£r fjatte ei- 
nen großen 2BiberwilIen gegen <)3apiergelb, unb 
ginge feiten auß, oljne eine Ubmtmt^ Summe 
in ©olbe bei ftc^> ju §aben. 2ttß icf; bemerkte, 
bafj eß ein SBunber ware, bag er nie angefallen 
unb bevauht worben feg, lächelte ber junge 2)?ann 
bei bem ©ebanfen, bag irgenb^manb fo etwaß 
unternehmen fonne, benn i$ glaube, er §alt 



157 



bafur bag ber alte 9ftann tern SKobin £oob 
unb feiner ganjen Söanbe gewachfen fet). 

3$ §abe fchon bemerft, bag 50?ciffer (Si; 
mon nie ein^auß betritt, ohne eine Spenge won 
fingen mit einem ober bem anbern Üftitgliebe 
ber ^amilk $u reben $u haben, ba er eine 2frt 
t)on alfgemeinem SKatljgeber unb Vertrauten iff. 
SfiBtr waren noch nicht lange im Q}acJ)f erlaufe, 
alß bie alte ©ante ilm in eine (£<fe ber (Stube 
jog, wo fte lange S^tt mit einanber äußerten, 
wobei ich an feinem 2($feljucfen bemerkte, 
bag einige bebenfliche (Sachen jur (Sprache Famen, 
unb aus feinem ^opfniefen fchlog, bag er allem, 
waß fte fagfe, feinen vollkommenen Söeifaü gab. 

9tad;bem wir heraußgefommen waren, ba 
gleitete uns ber junge Sftann eine fleine (Strecfe 
weit, jog bann 3fteiffer (Simon aufW (Seite in eis 
nen grünen Jpecfengang, unb §ier gingen Söeibe 
wofjl eine fjalbe (Stunbe lang, im ©efprache, auf 
unb nieber* 9fteifler ©inton, ber bie gewöhnliche 
Sugenb aller Vertrauten bef!|t, bem nachfTen 
Jreunbe, ber ifjnen begegnet, 2(tfeß wieber $u ers 
^a^len, waß fie erfahren haben, eröffnete mir, bag 
von einem £iebeßljanbel bie Diebe fe^: ber junge 
Sftann $abe fiel) nämlich von ben Dieken ber 
9)h&be SBilfinß, ber artigen Richte ber^außs 



158 



fyhltmnn auf ber Spall?, fefleln laffen. 28ie alle 
£iebeßf)änbef, $atte aucfy biefer feinen Kummer 
unb feine dlotf) mit fiel) gebracht. grau %ib- 
betß war lange auf einem feljr vertrauten gujse 
mit ber Jpautyaltmnn gewefen, bie oft in baß 
*Pacfcter§auß gum Söefucfye 6am; alß aber bie 
9ßacl)barn t>on ber SO^ogTic^f et'f einer £eiratf) jwü 
fc^en ifjrem <2ofjn unb <pfjobe 1 1 f i n ö ju 
fpreetyen anfingen, fjieß eß: „icfc backte gar!" unb 
%vau%ibbet$ fanb fcfyon ben ©ebanfen lacfyerlic^. 
2)aß 9ftdb$en wäre eine 2frt von ^ammerjung-- 
fer gewefen, unb eß wäre ganj unter ber £Bur; 
be beß SMutß ber Gibbet ß, bie feit unbenfli; 
d)en Seiten i^ren eigenen Jpeerb gefjabf fyatten, 
fTd) vor Sftiemanben $u buefen brauchten unb 
Sftiemanben £)an£ fcfyulbig waren, wenn ftc^ ber 
(Sofjn unb (£rbe mit einem £>fenflmäbcf)en »er; 
fjeiratfjet ^atte! 

£>iefe flogen SKebenßarten waren ber £auß: 
f)älterinn burc£ eine ber, mit hüben grauen 
wohlbekannten, gwifcfjentragenben greunbinnen, 
treulich ^interbrac^t worben. ©aß £Mut ber 
SjausfyalUvinn war, wenn auefy nid;t fo a(t alß 
baß ber grau Sibbetß, bo$ eben fo £i£ig. 
(Sie war gewofjnt gewefen, in ber Jpalle unb um 
ter ben Dorfbewohnern bie £rtafe feljr fjoc£> $u 



159 



fragen, unb i$r üerfc^oflener Söroföt raufc&fe uns 
mtütg über bie fc^nobe 2frf, mit ber ftcf> bie grau 
eineö deinen <Pacf)terö übet* eine 2krbinbung mit 
ifjr ausgelesen ^atre. €)ie behauptete, if;re3?icfyte 
fcp ©efeüfctyafterinn unb nicl;t ^ammermabcfyen 
ber jungen SDamen geroefen. „<<5ie §abe eä, bem 
Gimmel fep <E)anf, ni$t nofljig, fur ©elb $u 
arbeiten, unb fonne fo mtt^ig gefjen, roie nur 
irgenb eine junge £)ame im £anbe, unb roemt 
3emanb flurbe, fo bef'ame fte etroaß, baö bo<# 
aucfy ber Diebe roertfj fe^n rourbe, fo gut wie 
anberer Seute baar ©elb." 

Sroifc^en ben beiben efjrenroertfjen grauen 
$at fic^> mithin eine bittere ge^be entfponnen, unb 
ben jungen beuten if! gefagt roorben, an etnanber 
nic^t me§r $u benfen. £ßaö ben jungen Jpanß 
betrifft, fo war er ^u tterttcbt, um vernünftige 
©runbe an^unefjmen, unb, ba er e§ne£in etroaö 
Jji^opftg iff unb jtcfc vor feiner Butter eben 
nic^t fefjr fürchtet, entfc&toffen, bie gan^e 2ßurbe 
ber Zibhetö feiner £eibenfcl;aft aufzuopfern. 
€r $atfe inbeg, f&r$Iic&, einen heftigen ©freit 
mit feiner ©efiebten gehabt, $u welchem eine 
Heine ^ofetferie üon ifjrer (Seite #nlag gegeben, 
unb fal) ftcfc i£t nictjt mit tf>r. 2)ie Huge Sttufs 
ter bot aüe ifjre Gräfte auf, ben 23ru$ untyiU 



160 



bar $tt machen; allein, rote eß gctvo^nttcf? $u ges 
fäefjen pflegt, ging eß auch hier: je mefjr |Te ftch 
mit tiefet- üerfehrten Steigung iljreß (gofjneß 
(Raffen machte, beffo fldrfer roarb |7e. Unterbcf; 
fen warb ber alte Söaargelb über ben ganzen 
Jpanbel wollig im ©unfein gelaffen: beibe X^eile 
wußten nicht, roie er bie (Sache nefjmen m&chfe, 
unb fürchteten ftch, ben fc^Iöfenben l'oroen ju 
roecfen. ffanb nun bie efjrenrcerfhe grau 
Zibbe tß $roifchen $ater unb (Sofjn ba, ^arte 
aUe Jpanbe voll ?u thun, unb roußte nicht, roaß 
fte anfangen feilte. €ß tfl roafjr, baß eben feine 
große ©efafjr ba roar, baß ber ehrliche Söaargelb 
tton fetbfl hinter bie (Sache fommen roerbe, benn 
er roar, an unb fur ftch, burcl;auß nicht argroofj; 
nifcher ©emutf)öart unb nichtß roeniger alß fchlau, 
allein man mußte taglich furchten, baß bie (Spinne 
roeben, bie feine unermubliche grau ihm beftdnbtg 
um bie 3^afe 30g, enblich einmal feine 2fufmerf; 
famfeit erregen roörben. 

£>ieß iff ber zerrüttete polififche^uffanb beß 
haußlichen Reicheß £anß Söaargelb'ß, roorauß man 
fehen fann, roelche SntriQwn in ben beflgeleifc« 
fen Regierungen obroalten, unb roelct;en inneren 
Gefahren fle außgefefct jTnb. 3n biefer üerroicfel* 



161 



fen £öge bei* SMnge (jaben Gutter unb €:c(jn 
ten SDfeiffer ©tmon $u SKat^e gebogen, 
aller feiner (Jrfaljrung in ber Leitung von anbes 
rer £eute Angelegenheiten, finbet biefer aber e$ 
feljr fcf)roer, mit beiben tyavttkn fertig $u roers 
ben, ba er fteljf, bag beiber Anflehten unb 2£ünfcfye 
fi$ fcf;nurjTracfö suwiber laufen. 



SteitfttnjI. 



eilte Sütfät würbe bamaK für ein feltfamel Ifjier gefjatten, 
tec Mnbtid einer folgen fegte Uferte unb OTenfdjen 
in ba$ größte (Srtfaunen. Ginige beOaupteten, e$ fey 
eine große £reblnafe, feie auS eijina gefommen fe», unt) 
einige meinten, ti fe» einer &on ben Oeibnifcöen Xem* 
pe(n, worin bie Kannibalen ben £eufcl uereljrten. 

X a i) l o r , ber 2CaiTevt»id>tcv- *) 

("V- 

^cf) fjabe, me§r alö einmal, gufdütg eines ber 
ölten Liener beö (Squire gebaut, beö alten 
d^riftty, beß 3«9 erö - 3$ finbe, bag feine tcum 
berücken 2anmn fur bie jungen Scanner in ber 
gamtlie eine reiche Ctuelle ber Unterhaltung fünb, 
befonberö aber macfyt fTc^> ber öjeforber «gtubent 
juroetlen baß boßjafte Vergnügen, ben alten 
9ftann in Jparnifcf) gu bringen unb bann n>ieber 



*) Sin ©idtfer aus bem Anfange be$ 17ten 3aljrf)unfcert$, 
ber liefen 9?ameu fiiövte, weil er feines ©ewerbeä ein !Soot^ 
mann war. Uebcrf. 



163 

gut $u machen, benn ber alte ^erl wirb bolb fo 
f?achelig, wie ein verfolgter (ür reifet ein 

alteö efjrrcürbigeö 3 ö 9bPf cl:l) ' f e ff er genannt, 
ber ein @eitenflucf $u if)tn felbfT if?, ein florrü 
geä, tüiberfpdnffigeö ^^ier, bass auß lauter 2(ers 
ger nie fett geworben if?, beifjt, fchldgt unb alle 
mögliche fchlechte 2fngeroofjnfjeiten Ijat. (£r ifl 
fo jdl)e unb beinafj eben fo alt, als ber 9teiter, 
ber ihn feit unbeglichen S^fen geritten ^at unb 
auch ber einzige ff?, ber nod; etroaö mit ihm an; 
fangen fann. Steilen aber §abm fte einen 
formlichen 3an£ mit einanber unb ffreiten fic^ 
um bie Oberherrfchaft, unb bann foil eß ein roah* 
reö Q3offenfpiel fetjn, bie Jpifce ju fefjen, in bie 
23eibe geraten, unb ben hartnackigen i^ampf, ber 
barauf folgt, benn fle fennen fic^> mehr alö 311 
gut unb finb in ber Munft, einanber |u plagen 
unb ju argern, fe^r roofjl erfahren. 2>iefer manns 
haften gefjben ungeachtet, fann boch nichts ben 
alten (Ifyvifty leichter aufbringen, alö wenn man 
bie QSorjüge feines ©aulö in 3«>etfe( jiefjt, unb 
biefe verficht er mit eben fo groger Jpartndcfrgs 
feit, alö ein treuer ©atte bie ^ugenben einer 
^anfifchen Ehefrau, bie ifjm jeben 2(benb eine@ars 
binenprebigt halt. 

£>ie jungen £eute nennen ben alten (Efjrifty 

I ;•' , t 



164 



tfjren „fprofeflor ber Dieitfunfr." (Sie gaben mir 
cine Srflarung biefeß Sftamenß, unb bei ber ©es 
Iegen&eit erhielt ic& jugleid? nocf> einige 2£uff$lufie 
uber biß (£r$iefjungßart beß alten ©quire. 3n 
allen 2(nficfyten meineß waefern £Birtfjeß liegt ein 
©emifcf) uon Ueberfpannung unb gefunbem $Jlm 
f$ent>erj?anb. (Sein ©emuffj,i(t wie bad neuere 
gotfjif$e 2Befen, too neben gewöhnlichem 3ftauer; 
werf (Spi£bcgen unb aUer^anb (Scl;n6rfelwer£ 
vorkommen. £Benn gleich bie ©runblage feiner 
Znfid)t richtig iff, fo fjat er bo$ taufenb fleine 
©rillen, bie er auß alten 2$u$ern gefc^opft fjat 
unb bie über bie Oberfläche feineß ©eifreß gar 
fonberbar fcinaußragen. 

(So wa^te er bei ber (Et^iefjung feiner Sofjne 
$>eacf)am, SDtavffyam *) unb berglefc^en alte 
englifc^e <S$rift(Mer ju gfi^rern. <Scf)on früfj 
nafjm er bie Knaben aus ben ipdnben ber 9£ute 
ter, bie, wie alle Butter, f)ubfcl;e, artige iftnber 
auß ifjnen machen wollte, bie weber in ben Dies 
gen notf) in bie (Sonne gingen, ftcfc nie bie^anbe 
befc§mui3ten unb bie Kleiber jerriffen. (Staff 
beffen lieg fte ber ©quire frei unb wilb imtyavt 



*) ©cfwftfteßcr aui? bem i 6tcn unb ITten Sabtfjunbert, 
btc über Srsietymg jungei* <5bcUeute, vttterlicöe uebun<}cn unb 
beralttcöe» gefcbn'eben baben. ueberf. 



165 



umherlaufen, ofjnc auf SGBfnb unb Keffer gu 
achten. @3o faf) er auch barauf, bafj fte balb 
breifre unb gewanbfe Leiter würben, unb bamöfö 
war eß, »o ber alte Qfjrifn;, ber S&Qtv, eine 
ungemein wichtige Stolle fpielte, ba ihm bie^na-- 
ben anvertraut würben, um fte fefcen ^u lehren, 
unb bei ber < [n wachfameß #uge auf fie 
5u haben. 

©er Squire wollte nie leiben, bog fTe fleh 
irgenb eineß gufjrwerfeß bebienten, unb halt noch 
tfct immer etwas barauf. (£r eifert oft gegen ben 
allgemeinen ©ebrauch ber J£utfc£en, unb fuhrt $u 
feiner Rechtfertigung bie 2Borte beß ehrlichen 
Sftafhe an. „£ß würbe," fagt Sftaffje in fei- 
ner &uaternio *), „für eine 2trt von Verflog, 
fur eine Verweichlichung gehalfen, wenn ein jum 
ger ?D?ann in ber SMutfje feines Eltens in eine 
^utfche froch unb ftch fo gegen SBinb unb $BfU 
ter verwahrte. Unfer grogeö Vergnügen war, bem 
wilben Söoreaö auf einem grofjen $)ferbe Zvof$ 
ju bieten; eß war unfere £uft unb unfer Seither; 
treib, unß $u waffnen unb mit Sftarß unb $&?U 



*) „üuaternfo, obev ein tucrfadjci« 2£ea jn einem gtttcf« 
üdjen geben; in einem ©enmüd) |tt>fftäcn einem £an&mann 
tint; einem SBÄrger, einem (5ottt$$iW)vttn «nt> einem SSnnfc? 
«fjt." Sonfeon, 1633. Ucbevf. 



166 



Ionen tnß gelb $u jiefjen. Mutfötn unb SSBagen 
überliefen tvir benen, fur bie fte erfunben tvur? 
ben, fur jierlic^e ©amen unb Sperren, büß f)i n - 
fällige 2Hter unb untiermogenbe Seute." 

©er ©quire behauptet fteif unb feff, bog bie 
(£nglanber feit ber Einführung ber ^Uifc^en fe^r 
viel von ifjrer föhfticftit unb Sttannfjaftigfeit 
verloren ^oben. „5)?an vergleiche einmal," pflegt 
er ju fagen: „ben !9?önn von gutem Son aus 
frieren Seiten, ber immer ju Q3ferbe, geriefelt 
unb gefpornt, beraubt, aber offen, frei, mannhaft 
unb ritterlich war, mit bem i$igen 9ftann von 
SMlbung, tvie er, ganj Siererci unb SSBetc^ttc^f etf, 
in feinem uppic^m ££agen, vor ben (Ehaufleehäu« 
fern vorüber rollt. £>te jungen £eute jener Seit 
tvurben baburch, bag fie faff nur im (Sattel Ufa 
ten unb ifjre fchäumenben Stoffe „tvie ftolje Speere 
unter fic^ Ratten" brav, fjod;jlnnig unb ebelmu« 
tfjig. £ß Hegt," fugt er fjinju, „etivaß, baö einen 
2)?ann §ft mefjr alß einem Sterblichen macht, in 
bem ©efühl, ein fcf)oneß fpferb $u befreigen. €r 
fcheint fein eigenes SOBefen verboppelt unb feinem 
eigenen Sfluthe unb feinem ©charfftnn, bie^raft, 
bie (Eile unb bie <gtattüd)Ult beß herrlichen ^h^ 1 
reß, baß er reitet, hinzugefügt ju haben." 

»,€$ gewahrt ein wahres Vergnügen" fagt ber 



167 



alfeSftaf&e, „einen jungen üftann burcf) (Stimr 
me, ©erte unb (Sporn, ben großen 2$ucepf)aluc 
befier Ienfen unb regieren ju fefjen, alß eß ber 
flarffle S0?tfo , mit aller feiner (Stdrfe t$un 
fonnfe, wie er ifjn balb im greife (Schritt gefjen, 
traben unb galopiren laßt, balb ^ufammen; 
nimmt, ben $opf gerabe tragen laßt, balb jum 
fc^nelfffen Saufe antreibt, pl&§li$ wieber an; 
§alf, t§n balb üorwartö geljen, ffcf) bäumen, jus 
rucf treten, feitwarfß gefjen, nac§ beiben Reifen 
wenben, ben furzen ©alopp, bie Kapriole, (Efjam-- 
bette unb dourbetten machen laßt." 

liefen 2fnftc$ten gema§ brachte ber Squire 
feine ${nber fc^on frttf) auf baö f))ferb, unb ließ 
fie über (Stocf unb SMocf burc§ fcaö £anb reiten, 
oljnc baß (Te |Tc$, $ur augenfcfjeinlicfyen ©efafjr 
fljrer «?>alfe, an Jpecfen, ©räben ober ffeinerne 
dauern gefef>rt fjaffen. (Selbjr auf bie fc^ne 
3ulie warb biefeö @tyfl?m jum Xfjeil außgebefjnf, 
unb fle iff, in beö alten (E^ifty (Schule, eine ber 
tcflcn Leiterinnen in ber ©raffäaft geworben. 
2>er (Squire meint, biefe Bewegung fety befler 
als alle (Schönheitsmittel unb wofjlriecfjenben €:a; 
cfjen, bie je erfunben worben fe^en. (£r preif't 
bie Vorliebe ber grauen aus früheren Seiten fur 
baö Leiten, alö nocfy bie i^6niginn (£lifabetf) fify 



168 



faum vom Stegen atyaltm lief, ifjren gen>cr}nli'- 
cfjen Siitt fortjufelen. „Unb bann bebenft ein-- 
mal," pflegt er fagen, „wie ebel unb angenehm 
bie grauen baburcr) erfcfyienen. 2Baß für ein 
Unterfcfyteb mug, geißig unb £6rperltcf) genem^ 
men, jroifefjen einer muntern, fjoc^fmm'gen £>ame 
jener Seit, ffrafjlenb von ©efunbfjeit unb 55e; 
roegung, von jeber rcefjenben £uft erfrifcfyt, leicht 
unb $ierli$ tm (Sattel f?£enb, mit gebern auf 
bem i^opfe unb bem Salfen auf ber £anb, unb 
ifjren 2JKommlingen von i$t, ben bleichen 
Opfern ber ?(ffemMeen unbSSaüe, gan$ entf'raftet 
in eine £cfe tfjreö entnervenben Sffiagenö gefun* 
fen, ferm!" 

£>eß Squire SKeitfyffem (jat großen Erfolg 
gehabt, benn feine (SSfjne, welche bie ganje <Sd;uIe 
burc^gemac^t fjaben, or)ne fiel) einige ©lieber ober 
ben Jpalä ju brechen, fmb i£t gefunb, lebenbig 
unb tfjätig, unb fjrben bie roafjre engltfc^e 2}on 
liebe fur bie *pferbe. 2Benn man, in ©egenwart 
ifjreö Katers, tr)re SDTannfjaftigfeit unb Offen* 
§eit lobt, fo beruft er auf ben alten perftfe^en 
©runbfafs unb fagt: „er r)abe fle gelehrt, $u ret- 
ten, iü fliegen unb bie SBafjrfjeit p reben." 

Sffiafjr iff eß, bag ber Orforber <£tubent bie 
©runbfa£e beß alten £errn etwas $u bud;flablicf? 

be* 



169 



befolgt $af. €r tft ein luftiger junger 9ttenf<$, 
ber bie 9)ferbe lieber alß bie Söacfyer §at, unb 
etwaß jur (Stufcerei (jfnnefgt, wenn gleich bie 
©amen einjlimmig erftären, böfj er „bie $rone 
ber glor fep." er l* en wo er in 

Orforb war, Jaffe er einen ^ofmeifler, ber auf 
iljn 2fc^?t geben follte, eine 2frt üon froefenem 
@pa$n auß bem großen Stamme ber Uniüerfts 
tat. 2ttß ber junge Sttann in ben Serien na<# 
£aufe tarn, t$at ber (Squire mehrere fragen an 
ifjn, wie ifjm fein (Kollegium, feine ®tubi?n unb 
fein Jpofmeiffer bejagten. 

»3a, «Daß ben £ofmetfler betrifft, Safer, fo 
$abe t$ benfe^on ttor einiger 3eit gefjen IafTen/' 

®o ! unb barf man roiffen, warum? 

«3a, 2}ater, bie 3ö9& war in unferm €olfe? 
gium fo fer)r 9J2obe geworben, unb tefy Jatte nicfyt 
uberfltöfftg ©elb: ba üerabfe^iebete t$ benn ben 
£ofmei|ter unb fc^affte ein Q3ferb an." 

£m, baß wufjte i$ ni$t, $om, — fagfe ber 
©quire ganj fanft. 

2(fß Zorn wieber ^u feinem dolfegium jus 
rucffejrfe, befam er koppelt fo m'el alß florier, 
um <Pferb unb £ofmei|ter galten ju F&nnen. 



I 



£tebe$an$etdf)ett. 



3d) WfÖ tt?t anfangen "su fctifjen, ©ebidjte su (cfen, Heicfc 
auSjufefien, nett ctnljer su gefjen, unb ganj augenfdmn; 
lieft Deiliefct su fewn. 

Sttavfton. 

(Es würbe gar titelt rounbern, wenn wir 
nc$ ein 9)aar Zuvteltaubtn auf ber Jpatte bes 
famen, benn SD^eifTcr (Simon fjat mir, ganj urn 
tcr ber Jpanb, anvertraut, bag er glaube, ber 
©eneral gef)e mit einem Pan auf baö empfang* 
li$e J?er$ ber £abt) £i 1 1 p craft um. 3n ber 
£§at f)abe ic§ bei bem Veteran eine junebmenbe 
2(ufmerf famfeit unb £uuorfommenIjeit gegen 3&fq 
Jperrlic^teit bemerkt: er roirb in ifjrer ©efeüfc^aft 
ungleich milber, fi£t neben i&r bei £ifc§e, unb 
unterhält fie mit langen ©efc^icfcfen wen @e; 
ringapatam unb broüigen 2(nefbofen aus bem 
9ftulligataronet);(£lub. §abe fogar bes 
merff, bag er ifjr, mit ber tjerbinblicf)fren ©alam 



171 



terie, eine aufgeblühte SKofe auö bem Treibhaufe 
überreichte, bie fie mit groger 2fnmuth ur.b £eut* 
feligfcit annahm, benn 3ht*o Herrlichkeit lagt 
fich gern bie Jpulbigungen beö anbern ©efchlechtö 
barbringen. 

£>er ©eneral war einer ber früfjjfen 2$es 
wunberer, bie, wafjrenb beö furjen EHeic^eö ihrer 
Schönheit, ihrem Triumphwagen folgten, unb fie 
hatten üor 30 ober 40 Safyvm in Sonbon, eine 
ganje 3a§v?mit * ön 9' e * n zärtliches 23er(ldnbnig. 
(Sie erinnerte ihn neulich, alö fie fich mit 
einanber von vergangenen Tagen unterhielt 
ten, an bie Bett, wo er einen (Schimmel ju reis 
ten pflegte unb fo galant neben ihrem 2Bagen in 
«J?t>bes3)atf fyvvitt. (Seitbem höbe ich bemerk 
bag ber Veteran fTe regelmäßig r egleitet, wenn 
fie einen (Spazierritt macht, unb ich gfaube wirfc 
lieh, er bilbet ffch ein, bag er noch eben fo 
einnefjmenb außfelje, alö in feinen 3 u 9™bfagen. 

(£ö würbe ein anjiehenber unb merfwurbis 
ger Umftanb in ben Srfvbufya'n dupibo'ö 
fet;n, wenn biefergunfen einer Ertlichen Neigung, 
nachbem er eine fo lange Seit gefchlafen, auf eins 
mal auö ber 2(fche zweier ausgebrannter ^er^en 
in helle glammen auffchlüge. (Er würbe ein Söeü 
fpiel bauernber Treue gewahren, baö einen wurs 

$ 2 



172 



bigen f)Ma$ neben benen finben würbe, bie in &. 
nem ber Sieblingöbucfyer bed ©quire tterjeicfynet 
ftnb, worin bie S&effänbigfeit ber alten Seiten ge? 
ru&mt wirb, in welchen Seiten, wie man unö ere 
ga$lt, „Banner unbfivcmtn fTeben^a&re ft$ gc- 
liebt, unb feine unreinen triebe gwifc^en i^nen 
waren, unb eö wa&re Siebe, 2(ufric^tigf eit unb 
£reue gab: unb fo warb bie Siebe $u $onig2fr? 
tf)ur'ö Seiten gepflogen. *)" 

SDieg fonn inbeg nic&fö weifer, aid etwaö 
efjrwttrbige ©alanferie fetm, ba ber ©eneral ein 
alter £>amentnecfyt, unb bie gute Sabt) an tiefe 
#rt mn 2(ufmerffamfeit gewb&nt iff. SJtteifler 
®imon glaubt bagegen, ber ©eneral bliefe mit 
bem fct;arfen 2fuge eineß altm .Megöfjelben um 
ftcfy, unb fefje flcfy, ba er auf bem Dlucfjuge be? 
fünblicfy fet>, na$ guten, warmen 2Binterquartie; 
ren urn. €3efjr ttiel mug aber au$ auf bie Uns 
rufje gerechnet werben, bie Sfteifrer Simon bei 
bem alien empftnbef, benn er betrachtet Sab 9 
S i 1 1 9 c r a f t ' ö JJauö, wie eineö feiner feften 5>la^e, 
wo er Jperr unb Sfteiffer ifT, unb i$ weig ni$f, 
ob es ifjm, bei aller fetner 23ewunberung beß 



♦) La morte d'Arthur. ((Jtner tcr öltfflcn englifc&cn 9vtt* 
tervomanc.) 5>f. 



173 



©enerate, ganj rect>t fetjn rourbe, tyn forooljl im 
S^efi^e ber £>ame als be$ Jpaufeä $u fehen. 

Einige anbere Kennzeichen molten inbeg 
fD?etffcr Oimon'ß 2f nbeutungen roofjl einige 
SffiahrfcheinUchfeit geben. @o ^abe ic^ r jumSöei; 
fpiel, bemerk bag ber general bie Jpunbe 3§vo 
Herrlichkeit mit ungemeiner 2fufmerffamfeit 
hanbelt, nub mehrere SJttale, bei einem 2}erfu$e 
Söeauti? auf ben Kopf $u jfreicheln, feine ^anb 
augenfchefnltch in ©efafjr gegeben §at. (£ö i|t 
ju ^offen, bag feine ^>e(lrebungen urn bie ©ebie; 
ferinn eine beffere Aufnahme ft'nben mögen, ba 
alle feine Annäherungen gu einer £iebfofung son 
bem üerteufelfen deinen Gaffer mit argroofjnifch 
rotfenbem 2fuge unb -einem giftigen brummen 
fceroillfommnet werben. 

Auch gegen bie Kammerfrau ber tfabtj, bie 
unbefleckte 9ttrö. £ an nah, von ber er fonfr auf 
eine Art $u fprechen pflegte, bie ich gar nicht 
weiter erwähnen mag, tff er ift feljr gefällig. 
Ob fie nun i(jn in eben bem 23erba<ht hat, wie 
SD?eiffer (Simon, fann ich nicht fagen; fo t)iel 
fft inbef geroig, bag fte feine Höflichkeiten unge; 
fahr eben fo gut aufnimmt rote bie umjerfofjn ; 
liche Söeautt), ihren 9ftunb ju einem $&chft 
fauern Sachem jufammenjre^ »nö ba^u auäftefjt, 



174 



alß ob fTe ihn beigen wollte. Mutfr ber arme 
©eneral fcheint eben fo gefährliche $einbe ju be* 
fdmpfen ju fjaben, alß ein ^>elb in ben alfen 
geenmärchen, ber fic^ burch furchtbare Ungeheuer 
aller 2(rt einen 2Beg ^u feiner ^rinjefjTnn bah- 
nen unb allen (Schrecfniffen tion (Schwefel unb 
geuer eineß ©rächen, $ro$ biiUn muffe. 

Sftocty giebt eß einen Umflanb, ber mich ba$u 
tteranlaffen mochte, 9fteifTer @ i m o n ' ß &erbacht 
fur nicht ganj ungegrunbet $u ^aTten. £abn 
SUlt) craft fuhrt fefjr gern pfeifen auß ©ebicf^ 
ten an, unb wenn bte Unterhaltung ftch barauf 
wenbet, fo i ft ber ©eneral ganjlich auf bem Srocfs 
nen. üßor einigen ^agen tarn bte Dtebe auf 
©penfer'ß geenfoniginn; fTe gab ben großem 
beß Borgens über ben (Stoff $um ©es 
fprach, unb ber arme ©eneral fajj ganj frill ba. 
97icht lange nachher fanb ich ihn in ber 23iblic« 
the£, mit ber Frille auf ber Sftafe unb einem 
23ucf)e in ber £anb feft eingefchlafen. Tili i# 
mich näherte, erwachte er, fchob §affig bte Frille 
in bte ^afche, unb fing an mit großer 2(ufmerfr 
famfeit ju lefen. 9}ach einer flet'nen SÖBetle legte 
er ein Seichen in baß S&uch unb fMfe bieg weg. 
ۧ war bie geentoniginn. 3$ bin fo neugierig 
gewefen, nachjufeljen, wie weit er in feinen poes 



175 



fifc^en (Stubtttt gefommen if!: obgleich id} ihn 
aber fjdufig mit bem 95uc$e in ber Jpanb gefun; 
ben §abe, fo ift be$ baö3eitf)en nic^t weiter alä 
etroa brei ober vier (Seiten üorgerueft, ba ber 
©eneral fe^r Ieicf)t einfc^laft, wenn er 31t Iefen 
anfangt. 



/ 



5alf ncret. 



5?cin Salf, ber auf ber .(Stange je jjefeffeit/ 

Gl* fteige l)od), et fdjfeife ntecttg an: 

3* fenne feinen Slug, id) mir, Um acjtimeiTcn; 

3d; tteiß, n>a$ et erjngt, tmb n>a£ tOm frommen fann. 

6 p e n f e t. 

ä gtebt SD?ancf)eö, beffen Verfall ber rourbige 
(Squire gerabe^u ber 2Tußbilbung ber ©efellfc&aft 
unb ber traurigen 23ermefjrung unfrer $ennts 
ntffe beijumcfien pflegt: nichts aber bejammert 
er fjdufiger, ofß bie unglucflicfye (Srft'nbung bes 
<£cfyie§puh)en?. 2(uf biefe fu^rt er beftdnbig baö 
SScrfc&rctnben irgenb einer £teblingßfltte, ja, ben 
gan^lic^en Untergang aller ritterlichen unbrcman: 
tifcfcen ©ebrducfje jurucf. „Qk englifcfyen Helbas 
ttn" fagt er, „ftnb bei weitem nic&f meljr bie Seute, 
bie fie waren, atö fte no$ bie2(rmbruft unb ben 
grefsen Söogen fürten, als fte fTc§ nocfy auf bie 
(Srtdrfe if)reö 2frmö »erliefen, unb ber englifcfje 
Sßogenfcfyufc einen ellenlangen QOfeil biö an bie 



177 



<£pi£e jurücFjieljen fonnte. ,r £ieg woven bie 3eü 
ten, mo bet ben (2 cf) fachen üon (Ereffr, Poi- 
tiers unb ?f g t n court, bi« Sölute ter franjcfis 
fd;en Stirrer ganjlict) burcl; bie engftfcfycn Cogens 
fcfyüfcen aufgerieben würbe. ?(ucr) bie Sraban? 
ten fmb tft nrcfyt mefjr, waß fTe waren, aid fie 
noct), in$vkb?n&i?ittn, fortbauernb im Söogenfcfyie; 
gen geübt würben, unb &kfj ein SieMmgßjeitöerr 
treib in ben getragen war. 

go ben anbern liebeln, wefct)e auß ber un; 
glücflicfyen £rfünbung beß <Sct)ief5puh>erß enrfprun; 
gen ftnb, rechnet ber Squire and) ben ganjlicfyen 
Verfall ber eblen ßunfF ber gaffnerer. „Sie 
3ögb mit bem ^c^ieggetve^r/' fagt er, „tfl eine 
Jjinferlifrige, t>errätfjerifcr)e, einfame Vergnügung.* 
bagegen war bie galfenbeige eine watfere, offene, 
baß 'Sageßlic^f ntcr)t fcr)euenbe £rg6£lid*£eir : es war 
bie (£rfjebung beß eblen Sffiaibwetfß jum Gimmel." 
Ueberbieg war eß, naef) ratfj wa ire' ß 2luö^ 
fage *}, bie frattlicfye SMujrigung fjor)er unb 1 aufs 
ftrebenber ©emürfjer, benn, wie baß äffe weifte 
©prietywort fagt, fonnfe man batnalß- einen Süfcmn 
von ©ebuit an feinem Ralfen*, feinem Uferte 
unb feinem' 3 ß 3^5«nb erfennem 3 n $!>at 



*) 5n feiner Time* treasury (gdjae ifer &cif, otev 2lfܫ 
fcemie juv 2iu$$iftun8 cnglffÄei* junger Jperon) 1655. Urtf- 



178 



fah man einen Cattalier feiten efjne feinen galfen 
auf ber ^anb, unb fetbfl eine $rau tton (Stanbe 
glaubte, roennfte außritt, ftch ntd;t üodftänbtg außs 
gemattet, roennft'e nicht ifjren ©en ti l; Ralfen *) 
an ben SKtemen auf ifjrer garten Jpanb ^ielt. <£ß 
rcurbe in jenen höflichen £agen, einem alten 
(2chrift|Mer ^ufolge, fur üotlfommen ^inreid;enb 
gehalten, rcenn ein <£belmann orbentlich in baß 
Spcvn flogen unb feinen galten tragen fonnte. 
&tubivm unb fernen aber warb ben ^inbern ges 
meiner £eufe uberföffcn. 

S>a ich beß guten (Squire (Stecfenpferb fenne, 
fo fyat eß mid; gar nicht gewunbert, bag er, uns 
ter ben Derfc^tebenen (Jrgofjlichfeiten auß frufje* 
ren £eiten, bie er in ber ftetnen £3Mf, in ber er 
f)errfcf)t, lieber einzuführen gefucht, auch ber eblen 
Änff ber $atfnerei große 2(ufmerffamfeit ges 
fcfyenft ^at. hierbei ^at ihm naturlich fein uns 
ermttblicher Mithelfer, SO^eiffer @imon, treue 
lieh beigefTanben, unb felbff ber Pfarrer hot über 
if;re 2$e(Trebungen, burch mehrere Fingerzeige über 
ben ©egenffanb, bie er in alten englifchen £Ber; 
tm gefunben, ein bebeutenbeß Sicht tterbreifef. 
2£aß baß gliche 2ßer£ ber SDame Juliane 



•) <Bo nennt man altt fcte Seifen, tvetefie uom 15ten 3unf 
6tf. 15tcn £cptcmfrev gefangen n?e>ii>en fmfc. Ucbevf. 



& a r n e ö *), 9ft a t* f f> a m ' ö lit abemie ber £eute 
von$on, unbbie übrigen roofjlbefannten 2(bf>anbs 
Jungen betrifft, welche ben alten ^agbtteftfjabern 
in Jpanbbucfyern bienten, fo roiffen fie fie fjalb 
auöroenbig; ganj befonberö (jaben fte aber eine 
alte, im Jpaufe befinblicfye Tapete frubirt, auf mU 
c^er eine ©efeUfctyaft t>on (£cn)alieren unb ftattlis 
d;en (£belfrauen, mit SBämfern, Söaretten unb 
rceljenben Jebern, ju <Pferbe, unb tton Söebienten 
{ü gufj, ganj in le&enbtger Verfolgung beö eblen 
SBaibroerfä begriffen, abge&ilber iff* 

©er (Squire f;at eß in feiner ©egenb tier; 
boten, irgenb einen Ralfen $u tobten, giebt aber 
eine reicl;lic$e SSelofjnung fur jeben, ber i§m le-- 
benbig gebracht roirb, fo bfl£ bie .fpalle mit allen 
?frten tton 9taubt)6geln roofjl tserfefjen < ff- Tin 
biefen ^aben fowol)l er als Sfteiftcr @5tmon 
tljre ©ebulb unb ^rftnbungßfraft erfcty&pft, um 
fte, wie man es nennt, flogen $u lehren unb 
fte jur 3agb abzurichten, allein fte ^aben nichts 
als Verbrufj unb ?(erger bötion geljabt. £)ie ge: 
fieberten (Schüler §aben flcty auf baö allerum 
lenffamjle unb roiberrodrtigffe gezeigt, auc^ macl;t 

•) UeJfer Salfnct-ci, 3a3& «nt> 5«f*fand JDie erfte 2(u$= 
9abe fceffelfcen, in €t. 2Ufcan$ 14S1 ge&nitf^ gefjtn'tsu Un 
alttficn ©cnfmalen öcv Mtgtifcfoen SSuc&tvnrfcrfimfh ilebevf. 



ISO 



eß ifjnen nicht wenig Sftulje, tie £eute abzurich- 
ten, bie alß Unterleder unter ifjnen bienen unb 
tie roiberfpänfligenÖogel unter ifjre unmittelbare 
2fuffTcf)t nehmen follten. £>er alte ^^riflp unb 
ber2Bilbljuter roiberfefcf en ftch einft ganj gerabeju bie; 
fem (£r$iefjtmgöplön. Qfjritft) ^atte eß fer)r geärgert, 
eine fold;e — roie er fte nennt — roilbe©anfejagb auf 
eine (Stufe mit einer guchßjagb gejMt $u fejjen, unb 
ber SBilbljüter if! immer geroofjnt geroefen, gal; 
tm alß arge SSBilbbiebe ju befragen, bie man nie; 
berfcfyiefjen unb $u #ller (Scfyrecfen an bie 
ren ber SBirtfjfcfyaffögebaube annageln muffe. 

@h r i (I t) hot ftch enblich baju bequemt, Jpanb 
an bie (Sache ju legen, aber burch fein ©ajufom; 
men nur nod; mehr tterborben. (£r iff hiebei eben 
fo eigenjTnnig unb fforrifch, alß bei ber 3 a 3^- 
Ziffer ©im on <fi mit ihm in beflanbigem 
(Streit über baß gutfern unb 2fufoiehen ber gal; 
fen. £r lieft ifjm lange ©teilen auß ben oben 
angeführten (SchrifffMern ttor, aber £§ri|f9, 
ber nicht (efen frmn, ^at eine tiefe Verachtung 
gegen alle Sbuchergelehrfamfeit, unb beffeljt barauf, 
bie galfen nach feinen 2fnftc^ten ^u befjanbeln, 
welche fiel; auf bie Erfahrungen grunben, bie er in 
frühem 3 a h™n bei bem 2Tuf$ief)en ber .föampfc 
halme gemacht ^af. 



181 



<Die Sofge baüon if?, bog jwifc^en biefen 
beibcn, einanber ganj wiberfprechenben ©fernen, 
bie armen 23ogel cine fe^r trübfelige, unglückliche 
Seit fjaben. 23iele ftnb bie Opfer uon (£f>ri ft 9 'ß 
gütterung unb ?0?ciffer ©tmon'ö j^uren ge; 
worben, benn ber Severe if! kunftmagig ju SßSerfe 
gegangen, unb §at fte, wie eß in ben 25ucfcerti 
ttorgefcl;rieben fttfyt, ben !D?agen räumen laffen 
unb bergleicl;en. <5o ftnb bie unglücklichen gals 
fen gewig nie gefüttert unb curirt worben. 2lm 
bere ftnb verloren gegangen, weil fte nur fyalb 
abgerichtet waren, wer fliegen fiel), alö fie in 
baö greie gebracht würben, unb kamen nie wieber 
in bie ©chule zurück. 

2(lle biefe Unannehmlichkeiten hat fiel) ber 
©quire, wenn fte gleich nur txnbibmUnb waren, 
fefjr ju vfjer^en genommen, unb verzweifelte fchon an 
bem glücklichen Erfolge, ©eine Hoffnungen ftnb ins 
beffen kürzlich baburch wieber belebt worben, bag 
er einen fronen weifchen galken bekommen f)M, 
ben heißer €)tmon einen ftötflichen leichten 
2)o gel nannte. (£r ift ein ©efchenk yen bem 
greunbebeö Cquire, Oir SBattyn 2Billiamö 
2Bt>nne *), unb ift ohne Sweifel ein 2fl>komms 

*) S)em t&fgetj gjftrtiamintlfllrebc füv feie ©raffcöaft JDciM 
6iöf> in 25 a US. Uefcetf. 



1S2 



fing irgenb einer alten £inie roelfcfyer £uftfurfren, 
bte feit langer %i\t i§r SBolfenf onigrctcl;, von 
SSBpnnfrap btö bem ©ipfel beö @non)j 
ben, an bem (Saume von <penmanmaror, be; 
§errfcf)t fjaben. *) 

(Seitbem ber Squire bieg unfcf)äfcbare ©es 
fc^enf erraffen, fjat eine fo -groge Ungebulb, 
§inauö inö greie ju gefjen unb einen 2}erjucfy 
bamit $u machen, fid) feiner bemeifferr, wie ©on 
Qutrote ft'e nur geljabt fjaben fann, feine SßBofs 
fen $u üerfucfjen. 9J?an fjat i(jm ^roar eingeroens 
bet, bag man erft feljen muffe, ob ber £ogel aucf> 
gefunb unb gehörig abgerichtet fet;, allein biefe 
(Einroenbungen §aben bem brennenben Verlangen 
weichen muffen, ein neues (SpielroerF flu brau* 
cfyen, fo bag man fid) enffcfylcflen fjat, mag eö 
nun recfyt ober ni$t recfyt, bie So^eßjett ober 
nic^t fet)n, morgen eine förmliche galfenjagb gu 
Deranflalten. 

2>ie Jpatle iff, wie immer, wenn- ber (Squire 
roieberum einen Övitt auf feinem (Stecfenpferbe 
verfugen roilf, in uollfommnem llufvutyt. 9fti|j 



») 53 »nn flau tfl fcev Crnibfiij fceS 6«r 23. 213. 
53wnne. ©eir ©non>öen tfl bei* fjöcöffe Q3cv<j in 25 a« 
leg, unb tyenm anmativ eine öofje am SOieeve gelegene 
Selöwanb/ im nöcWicöen Xöcile tiefer 2)rovini. lle&evf. 



1S3 



Sem pie ton, tie in groger Achtung t>or ollen 
£ounen ifjreß 23ormunbeß erlogen if?, h ö * erflort, 
von Der Partie fet;n ju wollen, unb So bp £i(s 
Ipcroft §at ebenfalls geaugert, bag |7e auf ben 
i^ampfplafc fynauövtitm unb eine gufchauerinn 
Abgeben werbe. £>ieg §at bem alten Jperrn un* 
gemein viel Vergnügen gemacht: er betrachtet eö 
ofß eine gunfftgc 2)orbebeufung fur baö ^Biebers 
aufleben bcr Jalfneret, unb zweifelt nicht mehr, 
bag bie Seit lieber fommen werbe, wo eine Stet« 
frau flolj barauf war, ffatt eineö fpapagepen ober 
eineö ©choogljunbes, einen Jalfen umfjer ju tragen. 

3cf) ^abe mich an ben gefcljäftigen 3urüs 
flungen beö unruhigen ©eiffeß, 9J2eiffer (Simon, 
fo wie an ben beffanbigen CuerfTrichen, bie ber 
alte Jpi^fopf, (Efji'itf^ ihm macht, ungemein er* 
pjS|f. (Sie hoben ein h^bcö £>u$enb ©eratfj* 
fchlagungen baruber gehalten, wie ber §al6 auf 
bie morgenbe 3^9^ vorbereitet werben muffe. 
£>er alte Ötimrob iff, wie gewohnlich, babet in 
€ifer gerathen, fo bag Ziffer (Simon alleö 
zugegeben unb gutmütig gefagt hot „nun, nun, 
wie3h r ttfw 9«t fünbet, d ^ r t ff p , werbet nur 
nicht h^t'9"; eine Antwort, bie ben alten 5)?ann 
immer ge^n 9J?al mehr alö olleö onbere ärgert. 



JDcv Salfe fjcbt ficf> Don bet* SaufI: 
<£$ ftnift burcf) Selb unb Sluv 
©er Sagev feinem £>ogel nad), 
3jh ftn&en feine ©pur. 
1Mb wenn er feinwt Salfen fieljt/ 
$flrt feiner (sdjetlen £lang, 
@o traft er fveubig fein f)0 Do! 
!Den gansen 2Balb entlang. 

o & i n f o n ' $ Jpanbuoll angeuefjnm- S&rgilfc 
»jungen (1584), 



on fru^ am borgen roar bie £aüe in S&t* 
roegung, unb mit Bereitungen $ur heutigen 
3agb befcf>aftigt. 5ftit (Sonnenaufgang §orte i$ 
SJlei fler (Simon unter meinem genffer pfeifen 
unb fingen, roaljrenb er bie Stiemen fur bte 
?öeine beö galten in Drbnung braute, unb 
konnte bann unb mann ein« (Strophe aus ei; 
nem feiner alten £ieblingölieber unterfc^eiben. 



165 



3ur (Srbfettyctt/ wcmrs ipüftborn laut 

Des SRc^bocTö Xoi> verfünbct, 

Der Änabc mit bei 4 SKo&rffot' bort 

Die SBoIkttbeerbe reibet. 
(Ein tuc^tigeß, burd; einen UeberfTug «on 
falten ©peifen üerffarfteß grufjffucf, würbe in 
bem grogen (Saale aufgetragen. £Die ganje, auß 
SSebienten unb Mitläufern be|7efjenbe 23efa|ung 
war in Bewegung, uerffärft burefy ^ftüfftggans 
ger aus bem 2Dorfe. £>ie <Pferbe würben tior 
ber $ljur auf unb ab geführt: 3eber $atfe et* 
was $u fagen unb etwaß ju t§un, unb fjier^in 
unb borten $u laufen, (Ein furchtbares ^unbe; 
gebell erf)ob |T$, ba einige uon benen, bie uns 
begleiten follfen, ungebulbig würben; anbere aber, 
bie m £aufe bleiben follten, mit ber ^eiffc^e in 
t&ren ©talf juruefgebrac^t werben mußten. 2n 
biefem Eugenblicfe ^atfe man baß £auß beß gu* 
ten Squire ganj fuglic§ fur einß ber alten 
<55$lofler auß ber lOe^nßjeif, mit feinem wüben 
treiben barin, anfe^en fonnen. 

Sftac^bem baß gruljffucf eingenommen worj 
ben, fc^iefte ftc§ bie Siitterfcfyaft ber Jpalle an, 
inß gelb $u jie^en. £)ie fc^one Sulk war mit 
von ber ©efettfe^aft, im SafifUibt, mit einer 
weljenben geber auf bem £ute. 2flß fte ifjren 
Sieblingßgaul beffieg, fafj mit Vergnügen, 



166 



bag ber oTfe d^riffp feinen geroo&nlic^en Sfltirr; 
finn uerlaugnete, unb f>erju eilte, i&ren battel 
unb ityr Saumjeug in Orbnung ju bringen. (£r 
fa^te an feine 9fttt|e, als fie i£>m julacfyelte unb 
banffe, unb falj bann runb um§er bie übrigen 
©iener mit einem 23Iicfe an, in welchem icf) 
(£5tol$ unb greube über bad fcJ)6ne #nfe£en fei; 
ner <Scl;ülerinn laö. 

2(u$ £ab9 Eiltycraft fjatte ft$ entfc^lofiTen, 
bei ber 3a§b 3 U f e 9 n « ^5i* tt"9 t^ren breiten 
roeijjen giljfjuff unter *> e ro ^inn jugebunben, unb 
einen Steitanjug aus bem lefcten 3^^r^unberte. 
(Sie ritt i^ren glatten, ^elternben Klepper, beffen 
©ang bequem note ber eines ©iegenpferbes roar, 
unb rourbe won bem ©eneral begleitet, ber roie 
einer ber tapfern gelben auf ben altm Tupfern 
won ber<S$la<$t tton SMenfjeim auöfa$. 2luf 
ber anbern (Seite ritt ber Pfarrer, benn biefe 
^jagb roar eine gelehrte Söefctyaftigung, an ber er 
grefjen 2lntljeil nafjm, unb roebei er, na$ feiner 
^enntnijj ber <&ittm unb ©ebrauc^e, feljr roes 
fernliegen SKatfj erteilt £atte. 

(Enblicfy roar alles inOrbnung, unb roir bra; 
$en auf. (Ein SKitt bringt immer in Qute2aun?, 
unb bau ©an$e §atfe roirflicfy etroaß fefjr $ei« 
teres unb .belebenbeö. £ie jungen banner aus 



1S7 



ber Emilie Begleiteten Miß Remple ton. 
<£ie faß fe§r leicht unb mit 2(n|Tanb im Gaffel, 
roafjrenb ifjre gebern in ber Suft meßten unb 
flatterten, unb bie ©ruppe nafjm fiel), wie fte 
unter ben Baumen erfcf)ien unb wieber Der* 
fcf)tt>anb, in bem feefen Mutfje ber 3 u 9 ? n& bö 5 
fjin aief;enb, ungemein fjubfcj) auß. £)cr Squire 
unb MeijTer (Simon ritten neben einanber, bes 
gleitet son bem alten (E^riffty, auf feinem 
Pfeffer. (Efjrifty trug ben galfen aufbergauff, 
ba er behauptete, ber Sßogel fe$ am meiffen 
an i$n gewohnt. §in ©erwärm tfon Suß$ans 
gern, ber auß einigen beuten tfon ber Jpalle unb 
Müßiggängern auß bem S)orfe beffanb, unb jroet 
ober brei 2Bafferfjunbe, um baß SSBilb aufoutrefs 
ben, famen f)interbrein. 

(£ine livt 9ieferüej£orpß, baß auß 2a bü 
Sillier a ft, ©eneral J? a r bot tie, bem <pfars 
rer unb einem tiefen 23ebienten beffanb , folgte 
rufjig, alß 9iacf)trab. ^fjro Jperrlictyfeit jelterte gec 
macl)lic^auf t^rem Klepper einher, twtyrenb ber ©es 
neral, auf einem großen 3o3bpfer&e, mit ber Miene 
ber forgfamfTen ©alanterie auf fie §erabbli<fte. — 
S)a ic§ fein %a§a- ^n, fo hielt icf) mich ju bie^ 
fer lederen 2lbt^eilung, ober blieb üielmefjr noch 
etroaß nach, baß ganje ©emalbe seetyt aufjufaflen, 



188 



unb ber Pfarrer (jielt von ju 3*it an, unb 
trottete neben mir §er. 

£>er 3ug ging nac§ einer fanften, won bem 
feuchten ©run beß grüfjlingß bampfenben, in eu 
niger Entfernung tton ber £alle belegenen 2Biefe. 
Ein Heiner glu§ flromfe bur$ biefelbe §in, tton 
Sffieiben befranst, beren jarteö gru§faub bereits 
fproffen anfing, £>ie 3«9 e r wollten SXeifjer aufs 
fuc^en, welche ftcfy an bem gluffe gölten folften. 

Unter ben 2Tnfufjrern ber %a§zv roar be; 
reitß eine 5)?einungßtierfc§iebenfjeit. ©er Squire, 
2ftei(ter (Simon unb ber alte dfjrifty gelten 
von B^tt 3« Seit an, um ju beratschlagen, wie 
bic Offiziere bei einem Jpeere im Selbe, unb tef) 
fafj, an gerotffen .^opfberoegungen, bog ber alte 
grifft) fo feff auf feinem (Sinn be^arrte, alß ein 
alter eigenfinniger beutfcfyer öberbefefjlßljaber. 

2(lß wir über bie rufjige Sßiefe ba^in fpreng; 
ten, Korten wir, wie ein fe§r beutlic^eö Ecfyo, 
roelcfyeß tton ber befonnten 5D?auer eineß altm 
Obcbhübeö fjerfam, baß am jenfeitigen Uferenbe 
lag, jeben Zon roieberljolte , unb fytlt an, um 
biefem „©eifTe beß £oneß" fluju^ren, ber gern 
an folgen ruljigen unb fronen Orten $u mit 
Un fc^eint. <Der Pfarrer fagte mir, bag bieß 
ein Ueberbleibfel eineß alten 2fteier$ofeß ware, 



1S9 



von bem bte SanMeufe glaubten, bag er von 
einem SDobbie ober lanblicfjen ©eifle, bem Stc- 
bolb äfjnltcb, bewohnt werbe. @5te glaubten off, 
bag baß <£$o bie (Stimme beß ©ob bie fe», 
welcher ifjnen antworte, unb Muteten fTcf), i^n 
nacb bem Eintritt ber Dämmerung gu ftoren. 
(£r fugte fjtnju, bag ber <Squire über bie (£r= 
Haltung biefer krümmer, beß bamit verfnüpffen 
Aberglaubens wegen, fefjr forgfalttg wacbe. £)a 
icb fle alß bie 2Bo§nung eineß „luftigen Sfticbtß" 
betrachtete, fo fonnte icb nic^t um§in, mieb ba^ 
bei ber fronen Söefc^reibung eineß (£cbo'ß in 
SSBebfrer'ß Jperjoginn von Sftalfo *) ju erin= 
mrn. 

Dort überm $luffe febt 3br eine Sftauer, 
Die £rümmer eines ßtofkt'gangeS/ bie/ 
2Bte mief) e$ bunft/ ba$ fdj&ntfe (Scfjo gtebt/ 
Da* icb gebort : fo beutfieb fpvtcf>t e$ (£ucb 
' 3<ebtt>ebe£ ewrer Söorte nacb/ baß 9ttancbe febon 
(Deglnubf/ etf fei) ein ©eift/ ber ibnen Antwort gebe. 

©er Pfarrer verbreitete fieb in einer frfaute^ 
rung, über eine artige unb pfjantaftifebe 23enem 
nung wetebe bie Hebräer bem (£cbo geben, inbem 
fie eß %>atf)ittil, b. 5. bie $oc§ter ber @5f itm 



*) (Jinem Xt-auerfpiel aus fcem SOifange 17ten 3a^c; 
Tjun^ertö. Uebevf. 



me, nannten; fie fjielten eß fur ein Orafel, weis 
c$eß in bem jweiten Tempel tie (Stelle ber Urim 
unb 'S&ummim tiertrat, womit ber erffe begabt 
war. *) £er fleine SRann ging fo eben fefjr 
fief unb gelefjrt in ben ©egenflanb ein, aid wir 
burcfy ein gewaltiges Carmen, (Schreien unb SÖels 
len unterbrochen würben, (Ein (Schwärm iM* 
§en, burefy ben 2lnmarfcfy unferß Jpaufenß beunru-- 
f)tgt, war plofclicf) von einer Sffiiefe aufgeflogen, 
unb fog!ei<$ erfjob ber $u gufj folgenbe tybhü 
feine (Stimme, unb rief: „3e|t, (Efjrifty! jefct i|t 
eß 3?it, @&rifty !" £)cr Squire unb Sfteifler <Sü 
mon, bie am Ufer beß giufTeß nacl; einem SXei; 
$er außfafjcn, riefen (grifft; wicberfjolentlic^ ju, 
ft$ ru^ig $u vergalten; allein ber alte Wlann, 
fcuref) baß <Dur$einanberrufen ber (Stimmen ganj 
befrürjt unb verwirrt gemacht, f>afte gan^lict) ben 
i^opf verloren; in feiner Söeiaubung na^m er 
tie £aube ab, warf ben Ralfen in bie JJofje, 
unb bauon flogen bie^ra^en, unb bergalfe flieg. 

3$ §atte auf einer (£rf)ofjung bi$t bei 
£abp 2i Hiera ft unb t§rem ©efolge ffttl ges 
galten, t?on wo icfy bie 3 ö 9k 9 ut überfein 
fonnte. (Eß machte mir ttiel Vergnügen, bie 



*) Keffer'* fcejaufrerte *ffi?lt. 55m*, 



191 



ganje ©efelffäaft auf ber SEBiefe $u beobachten, 
roie 21tfe nacf) ter 9vid;tung Einritten, in welche 
ber 23ogel flog, ifjre flaren latenten ©eftcfyfer 
jum gellen Gimmel empor gefe^rr, um bie 3 Ö 9& 
$u verfolgen, wafjrenb bic ^Begleiter $u gufj f)in= 
terser flolperten, auffajjen unb baju fcfyrien, 
unb bie Jpunbe ifjren ?fnt$eil, fe$r geraufcf^ 
voll, buref) springen unb Söetten $u erfennen 
gaben. 

©er galfe ^otfe ffc^ auö bem $rafjenf3)ttWi 
me einen einzelnen SÖogel jur 2$eure auöerfefjen. 
£ö war (jocfyjt fonberbar, bieö Söeßreben ber bei* 
ben 23ogel gu feljen, über einanber ju fteigen, 
ber eine, um ben (Stög gu üermeiben, ber anbere, 
um ^erabjuffogen. Söalb gingen fte bur# eine 
f)eüe floefige SßBolfe, balb waren fte gegen ben 
flaren blauen Gimmel 3U fe§n. 3$ Qtfttfy, bag 
icfy, ba ic^> fein 3^9 er dnen weit größeren 
Untfyil an bem armen 2)ogel naljm, ber fur 
fein £eben dampfte, als an bem galfen, ber mir 
bie SKolIe eines (SMbnerß $u fpielen festen. £nbs 
li$ gewann ber galf bie Dber^anb, unb jließ 
nun plo£licf> auf feine Söeute §erab, allein bie 
.förafje lieg fTc|> eben fo fcfynell finfen, flieg bann 
fcfyief wieber empor, unb wi$ fo bem (Stoge 
au«, worauf fle fra^enb na$ einem burren 



192 



Söaum am &anbe eineß benachbarten Jpugelß 
entflog, roafjrenb ber gaffe* nach mißlungenem 
<2to0e, fleh abermalß tn bie Suft erhob unb ftch 
$u ö er flogen festen. Vergebene rief unb pfiff 
ber olte (Ehr iff 9 unb fuchte ben 33ogel lieber 
Ijerafyulocfen, er fefjrte ftch ntc^t an ihn, wie 
benn auch fein Diufen in bem ©efchret unb bem 
©ebcll ber 9ttilij unterging, bie t{jm in baß gelb 
gefolgt roar. 

3n biefem 2(ugenblicfe machte ein (^chref; 
fenßaußruf ber Sab 9 fit liter a ft, bag ich mich 
umroanbte. 3§t fah ich eine gänzliche QSerroirs 
rung unter ben 3<*9 crn ' to deinen X^ale 
üor uns. (Sie galoppirten unb liefen nach bem 
SKanbe beßUferß fjm, unb eß erfchrefte mich nicht 
wenig, baß Q3ferb ber SCftifj % e m p I e 1 n ofjne feine 
SXetrertnn bafjin galcppiren $u fehen. ritt fos 
gletc^ $u bem Orte, wohin bie 2fnbern eU= 
ten, unb fah, als ich baß Ufer erreichte, roelcheß 
weit über ben glujj h^eg ragte, bie fchone 
3ulie, bleich, blutenb, unb bem 2fnfc^cin nach 
lebloß, in ben 2frmen ihreß erjroeifelnben fiiebha* 
berß liegen. (Sie fyatte, wafyvmb fle, bie 2(ugen 
in bie »Jpofje gerichtet, forgloß bafjin galoppirte, 
ftch unüerfehenß bem Ufer $u fehr genarrt: btes 
feß $arte nachgegeben, unb fte unb ihr fpferb 

roa* 



193 



waren biß $u bem fieftgen Dtanbe beß Slufie* 
fjinabgeretlr. 3?ie fafj i$ eine größere 3$eftitr: 
$ung. £>er Kapitän mar auger ftc^, £abü Sil; 
It) craft im begriff in Dfjnmac^t 311 fallen, ber 
(Squire in ber grojjfen 2lngf?, unb €D?etffcr <2>ü 
mon ganjlic$ auger gaffung. ©aß fcfyone (Be* 
fc()5pf gab enblicty Seiten beß rücffeljrenben Se-- 
benß: fle fcl;lug bie 2fugen auf, blicfte um fTcfy, 
auf bie beforge umfjerflefjenbe ©ruppe, Ihfyltt 
fanft, legte ifjreJpanb in bie ifjreß ©eliebten, unb 
fagte mit fc§wacf>er Stimme: „id) fjabe mir ntct>t 
t>tet ©efyaben get^an, ©uibo!" 3$ 5«^ e ftc fur 
tiefen einigen 2Tußruf an mein Jperj bruefen 
f&nnen. 

£ß fanb fTc§ in ber $$af, bag fte, beinahe 
burefy ein SBunber, mit einer kleinen 23erle$ung 
am $opfe, einer S8erf?au$ung beß ^noc^elß unb 
einigen leichten Quetfc^ungen batton gekommen 
war. fftacfybem baß 2Mut gefüllt werben, braety* 
te man fte in (in benacfybarfeß 23auer!jauß, 
biß ein 2Bagen (jerbetgefjolt werben fonnfe, fte 
naefy £aufe gu fc^affen, unb alß biefer gefommen 
war, fc^rfe ber 3ug, ber fo frofj auf bie Unter? 
neljmung außgegangen war, langfam unb geban; 
fentfoü naefy ber JJalfe ^uruef. 

©ie (SelbfKiberwinbung, welche biefeß jungt 



194 



3)?ab$en gezeigt §atte, unb ifjr SSefrreben, unter 
(gc^mer^ unb ®efal;r, nur biejenigen, bie urn fie 
(>er bcfdjaftigt waren, aufheitern, f>atfe mir 
ungemein Wohlgefallen. £e(to wol)lffjuenber war 
mir bafjer bie allgemeine Söefrubnifi, welche bie 
£>ienffboten bet i^rer 9tucffe^r geigten. (£ie fa; 
men in Raufen bie Wet fjinab, 3 eDer ^ 
gierbe, i§r 23ei|tanb ju leiten. 2)er J?au$$of; 
meiffer ffanb mit einer außerlefenen fjerjftarfen; 
ben ?(rjenet bereit, bie alte Jjau^aiterinn fam 
mit einem fjalben £)u$enb, won i^ren eigenen 
Jpanben, nacl; bem SamiiiencSKecepten^uc^e be; 
reiteter Littel, wafjrenb tfjre 9iicf)te, bie fcfmiel; 
jenbe <P$6be, ba fie auf feine anbere #rt fjuffc 
rei$ feijn fonnte, bie £änbe ringenb ba flanb 
unb laut weinte. 

<£ie bebeufenbfre golge biefeö Unfalls wirb 
ber 2fuffc$ub ber £ocfoeit fegn, welche In furjem 
gefeiert werben follte. Obgleich i$ mit ber Un« 
gebulb beä dapifainö ^erjlic^eß ISlithib £abe, fo 
bin ic$ bod) über biefe Serj&gerung fonff nic^f 
fe§r unwillig, ba fie mir no# mefjr Gelegenheit 
geben wirb, blc $ier tferfammelten £f)arflffere ju 
ffutfiren, bie mi# immer me$r unb me$r unter; 
galten. 

ۧ entgeht mir nic^r, bafj ber wurbige (Squire 



195 



uBer ben unglücklichen Xuögang feines ÜBcrfuc^c« 
mit ber galfenjagb, unb biefe ungünffige $olge; 
rung aus fetner Sobrebe auf baö SKeif en ber grauen, 
fer)r betreten iff. tfucfy dfjriffü iff fer}r verbrüh 
licr), ba ir)m SDfetffer (Simon gewaltige 93or; 
würfe gemacht r)at, bag er feinen galfen aufhat- 
t)6gel flogen laffe. £Baö ben galfen betrifft, fc 
t fi biefer bei ber Verwirrung, in bie 2(üe buref) 
ben Unfall ber fronen 3ulie werfest worben ftnb, 
ganjli^ vergeffen worben; wafjrfcr)einli$ fat er 
aber feinen 2Beg juruef naefy ber gaflfreunblic^en 
•£alle beß (Sir 2Bat£in £Billtam 2Bi)nne 
genommen, unb muftert, wafjrenb icr) biefeö fc^rei- 
be, feine (Schwingen in ben luftigen Sauben tton 
SB^nnflag. 



3 3 



ö e$ ift svauenttott, nidit mcfn 1 ju fcgn, 
Unb, Oalb im <Sc»n, iu n»«nJ>crn nacö bem 2obe! 
Sin&ei'jugeßtt, wie ©eifrer tfyun, bei Za$tttid)t 
3m bunfem Jpaim, unb wenn ba$ £>unfet fommt, 
3u »anbei» ^fabe, bie su ©vetbevn fnfjreit/ 
2>m fdnvct'genben ©ewblb, wo unfet bleicfjer £eib 
23cävaben liegt, ob ifjm au fcfjroeben, unb 
9?id)t eingei)n büvfen in bie tobte £üfle. 

ID r ») b e n. 



ie Unterhaltung naf>m tiefen 2(benb eine fom 
berbare £Benbung, unb lenfte fi<§ auf einen Aber- 
glauben, ber fonft in biefem Steile beö Sanbeö 
fefjr gang unb gebe war, unb namentlich ftcfc auf bies 
fen #benb, nemlich ben üor bem <Sf. 3ftarfuäc<las 
gOr bejog. SSttan glaubte, wie uns ber Pfarrer fagfe, 
bag wer, brei 3a(jre long, an biefem 2(benb, uon 
elf bis ein Ufjr in ber 9ia$f an ber Jftrc&fjör 
roac£e, bie <&$attm berjenigen, bie in bem Saufe 



*) £>m 2 3 ften 20ml. 



197 



bee 3ö$reß tfurben, in ifjren gewöhnlichen diet's 
bern, bet fleh vorüber, in tie ^trc^e gefjen'fefjen 
rourbe. 

<So furchtbar auch ein folder Public? geroefen 
fe^n burfte, fo DerfTc^erte ber Pfarrer uns boch, bajj 
eß fonff etroaß fefjr ©eroohnlicheö geroefen fep, 
bag £eute |7ch biefen nächtlichen ^Bochen unterjo; 
gen fjatten. <£r hatte von mehr öhs einem ®ei- 
fpiele ber 2lrt $u feiner Seit gercujjt. (Eine alte 
grau, welche biefen ©eifferjug gefehen in haben 
behauptete, toar, noch ein ganjeö nachher, 
ein ©egenffanb beö größten ©chreefenö, unb uer; 
«rfachte viel Unruhe unb UnglucF. Sffienn fte ih- 
ren ßopf geheimnisvoll über 3emanb fchuttelte, 
fo galt bieg fur ein Sobesurtheil, unb fte hatte 
einer itYanfen beinahe ben $eb ^ugejogen, intern 
ffe traurig gum $en(Ier fjineinfah. 

2(uch ein alter SD?ann, von einer ftnffern, 
melancholifchen ©emuthßarf, hatte vor mehreren 
fahren jtuei folche ^Bachen gehalten, unb fchon 
fing man im £)orfe an, bavon ju reben, als er, 
3um ©lucf fur bie öffentliche Dtttfje, furj nach ber 
britfen 2Bache ffarb, tvafjrfcheinlich an einer 
taltung, bie er fleh Myogen hatte, benn bie 
Stacht war fehr ffürmifch- 9)?an fagfe inbeß im 
2>orfe, er habe feinen eigenen (Schatten bei (ich 
vorüber in bie Kirche gehen fefjen. 



195 



©teg füfjrte ju ber <2;rwafjnung etneß am 
bern ?(berglaubenß von eben fo fenberbarer unb 
trauriger Hvt, ber inbeg ganj befonberß auf33aleß 
befc^ranft iff. ©iefer betrifft bie fogenann; 
ten ^obtenlichter, f leine wanbernbe glammchen 
von einem blaffen, bläulichen Sichte, welche wie 
j^erjen in ber freien Suft umfjcrfchweben unb ben 
££eg bezeichnen follen, ben eine deiche nehmen wirb. 
€in folcheß warb fpat in ber 9?acht $u faitft 
lar gefehen, wie eß an bem Ufer beß _3ßroitfj 
auf unb ab Rupfte, unb von ben Nachbarn beofc 
achtet würbe, biß fte, ber (Sache mube, j u 
SSert gingen. Dticfyt lange nachher fam ein Ijubfcheß 
Sanbmabchen, auß Sftontgomer^fhire, tfjre 
greunbe $u befugen, bie auf bem jenfeifigen Ufer 
beß gluffeß wohnten. (Sie glaubte, an berfelben 
(Stelle burch ben §lug waten ju fonnen, wo 
man baß Sicht juerft gefehen ^atte; allein man 
wiberrieth i(jr, bieg ju tfjun, ba baß SSSafler fefjr 
^oc^ fet>. (Sie ging am Ufer auf unb ab, ge* 
rabe ba, wo fleh Sicht bewegt $arte, unb er? 
mvuu, bag baß SEßafler fallen würbe, (fnblich 
verfugte fte eß bennoch, burchjuwaten, ertranf 
aber in ben gluten. *) 

*) Kjitrcv** 93iifceKaticen. Sßecf. ein 55ucf) «6er träume 
». ©eiflemfdjcinmiflen, sucifr 1721 inSonöoit erfcöiermi, Urtf. 



199 



<Eß lag etwaß ^raurigeß in tiefer fleinen (Sri 
ädfjlung tton ldnblicf>em Aberglauben, baß alle 3^ 
fj&rer ju ergreifen fdjien. 3 n ber Zfyat ift eß 
fonberbar feljen, wie ein ©efprdcl) ber Art bie 
Aufmer!famfeit eineß ganzen j^reifeß feffeln, unb 
feine groljlicpeit, fo lärmenb fte auefj gewefen 
fetw mag, lahmen fann. fafj, wie (£iner na<# 
bemAnbern |7c§ weifer über ben %ifdj> legte, bie 
Augen feft auf ben Pfarrer geheftet, unb alß bie 
3tebe auf ^obtenlicfyter fam, bie man in ber$Tidlje 
beß 3immerß einer jungen £>ame gefe^en fjatte, 
welche am Abenb vor i^rer «^o^eit ffarb, erblich 
£abt> Sill^craft. 

3$ bin öfters 3?uge gewefen, wenn ®e; 
festen biefer Art in Abenogefellfcl)aften erjaljlt 
würben; fte würben oft im <5$er$ angefangen, 
unb mit £acf>eln angehört, aber felbft bie frofjlicfy; 
ffen unb aufgeklärteren 3uf)orer fonnten f7$, 
wenn bie Unterhaltung eine 3^tlang fo forts 
bauerfe, nic^t enthalten, einen lebenbigen unb 
ernffen Anteil havan $u nehmen. 3$ glaube, 
baß in jebem ©emut(j etwaß Aberglauben «er; 
borgen liegt, unb wenn 3 en ™nb feine geheimen 
Anflehten unb Regungen genauer prüfte, fo würbe 
er biefen am <£nbe, f?c§ felbf! unbewußt, entbeefen. 
£r föeint in ber Sfjat einen 2$e(?anbffjeil un; 



200 



fcreö 2£cfenß bilbcn, wie biv ^nftinH bei ben 
gieren, unb unabhängig von unferer Vernunft 
jit roirfen. 9Jian finbet ihn oft bei großen ©et; 
(lern, befonberö bei tarnen, bie einen bichterifchen 
Schwung ^aben unb hoch hinaus flrcben. (Ein 
grofjer unb ausgezeichneter dichter unferer Sage, 
befjen Seben unb (Schriften von einem ©ei|te 
jeugen, ber einer gewaltigen 2(nfpannung fa^ig 
iß *), fcU an Reichen unb geheime Tarnungen 
glauben ; £ a f a r lieg, wie eß begannt ifT, jtch üon fok 
cljem ©lauben fefjr leiten, unb 9t a p o l e o n hatte fei« 
ne guten unb bofen Sage, unb feinen ©lucfß|tern. 

2ßaß ben roürbigcn Pfarrer betrifft, fo ^ege 
ich feinen Srocifel, bög er ftch fefjr $um 2fberglau* 
ben hinneige. (Er iff üon Statur leichtgläubig, 
unb rcenbet einen fo großen Sfjeil feiner Seit 
böju an, QSolfßfagen unb übernatürlichen £r$ä&« ' 
lungen nachjufpüren, bag fein ©eift roafjrfcheinlich 
eine ähnliche Dichtung erhalten fjat. (Er hat fTch 
füglich in bic£>ämonolatria beßSticolauß 
Remigiu«, bic von übernatürlichen (^reigniffen 
in Lothringen hantelt, unb in bie (Schriften beö 
^oachtmuß i£amerariuß,ben 2)offiuß ben 
Wonip von 2>eutfchlanb nennt, hineingearbeitet, 



*) eir 953aU«: Scott, tlctcrf. 



201 



unb unterhalt bie ©amen mit ©efcf)ic$ten au* 
bkfcn 23ücf)ern, bie fte fo furctyrfam machen, bafj 
fte beö 2ibenbö beinahe nicfyt SBeftc gefjen m&s 
gen. 9J?(r felbft (jaben einige ber pfjantaflifcfyerc 
t leinen aberglaubifäen 3üge, bie er ouö SMefc 
feniuß, <S Keffer unb 2(nbern angeführt fjaf, 
grofjeß Vergnügen gemacht; 5. 55. ber ©laube 
ber Sapplanber an bie »£außgei(Ier, welche fte m 
ber3iad)t aufwecken unb fte antreiben, fjinauß auf 
ben gifc^fang ju gelten; bie ©age tiom Zfyov, 
bem ©otte beß ©onnerß, welker 9J2a$t über £fs 
ben unb £ob, ©efunbfjeit unb ^ranf^eit §af, unb 
ber, mit bem Regenbogen bewaffnet, (eine Pfeile 
auf bie b&fen ©eifler abfliegt, welche bie €5pt> 
jen ber gelfen unb 23erge beroofjnen unb bie 
<2>een umfct;n>armen; bkvonbm^ulö oberste* 
folfet, irrenben ©eifTerfjaufen, welche bie £uft burcfc* 
greifen, unb an Söerg unb £Balb unb an ben 
monbbefcfyienenen fangen ber £ugel auf unb 
nieber fleigen. 

©er Pfarrer geffefjt feinen ©fauben an ©ek 
fler nie gerabeju, atiein iti) fjabe bemerft, bag er 
eine fefjr üerbac^tige Zvt §afr, grcjje tarnen tor« 
gufc&ieben, wenn eß auf bie 23ert§eibigung uber^ 
natürlicher (£a$e anfommf, unb ^ifofop^ett unb 
^eilige gu feiner 23ert§eibigung Jjerbetjitrufeu, 



202 



<£v lagt ftcf) fef>r roeitldufttg über tie 2ln flehten 
ber alten *pfjilofopl)en yon £aryen ober nachfliegen 
£rfd)einungen, ben ©eiffern ber Söofen, roelcfje 
roie Verbannte auf ber Srbe roanbeltcn, aus; fo 
roie and) über bie geiftigen 2Befen, roelcfye in ber 
Stiff fünften, aber yon geit gugeit auf bie <£rbe 
^erabfamen unb ftcf) unter bie Sterblichen mifc^ten, 
unb als Vermittler groifefjen iljnen unb ben ©of; 
fern auftrafen. (£r fuljrtaucl) ouö Q3 ^ 1 1 o f bero 
jubife^en SKabbi, bem 3eitgenoffen ber?(po|Iel unbr 
nafy <£iniq?n, bemgreunbe beö heil. <pauluö, eine 
Stelle an, roorin er fagf, ba£ bieSuft yoll yon 
©eiffern yerfcfjicbeneö Stangetf fety, yon benen eis 
nige befltmmt fet)en/ eine Seit lang in Werblichen 
Leibern ju leben, unb, nach tfjrer (Jrlofung aus 
biefen, jroifcljen Jpimmel unb (£rbe, als S3oten im 
SNenfte ber ©ottheif, fiel) auf unb ab $u beroegen. 

2)er »urbige f leine Sftann nimmt aber ei; 
nen breifreren <£on an, roenn er bie i^ircfyenya; 
fer anfuhrt, j. 25. ben fjeil. Q i e r o n 9 m u s, ber eö 
als bte9J?etnung aller (2 ehr iff gelehrt en angiebf, baj? 
bie Sufr mit ©eroalten erfüllt fey, roefcjje einan; 
ber bekämpfen, ben 2a ct ant tu roelcher fagf, 
bafj bofe unb gefahrliche ©eiffer auf ber <£rbe 
roanbeln unb ftcf) baburcl), bafj fte ju bem EBer; 
berben beö Sftenfchengefchlechtö beitragen, übe* 



203 



tfjren eigenen Sali 3« troffen fliegen, unb ben <I f e = 
menß uon tflejcanbrten, tvelc^er ber 5D?eit= 
nung iff, bag bie (Seelen ber Seligen von allen 
bem, roaß unter ben $?enfcl)en vorgeht, fo gut 
roie bie Engel ^enntnig fjaben. 

3cfy bin i$t allein in meiner (Stube, allein 
tiefe (Sa$e Oaben fic^ meiner Einbilbungßfraft 
fo bemeiffert, bag icf) nicfyt fcljlafen fann; baß 
Simmer felbfl, in welchem id) fifje, ifr ganj baju 
gemacht, einem folcfyen ©emutfjß^ufranb nocl; mefyr 
2(ußbefjnung #u geben. 3Me ££dnbe ft'nb mit 
Tapeten bedangen, auf benen bie giguren tiers 
fc^offen ft'nb unb wie forperlofe (Schatten auß* 
fefjen, welche bem 2(uge entfe^rcinben. lieber 
bem i^amin fjangt baß 2Mlb einer £)ame, bie, 
nac^ ber #ußfage ber Jpaußfjdfterinn, fücf) über 
ben $ob iljreß ©eliebten, ber in ber <Sd;lad>t 
von Sölenljeim blieb, ^u £obe formte. (Sie 
Ijat ein bleid;eß, fd;mer$li$eß©eficf)t, unb fc^etnt 
i^re 2(ugen traurenb auf mi$ ju fjeffen. £)ie 
gamilie felbfl ijJ fcl;on lange jur Siufje gegangen: 
itf) Ijabe bie dritte ber Einzelnen «erhallen, unb 
bie$(juren, in ber Entfernung , ftcf) fcfyliejjetf I/o- 
ren. ©er %on ber «Stimmen unb beß £ac§enö 
erreichen mein Ofjr ni$t meljr. £)ie ©lo<fe 
ber $ircf)e, in welcher fo manche ber früheren 



2Q4 



33ewofjner biefeö Jpaufeß begraben liegen, §at 
ftf;on bie fchauerlitfje Stunbe ber 2D?ifternacht 
uerfünbef. 

3$ fjabe an bem gentfer gefeffen, meine VÖts 
tracf)fungen über bie in Dämmerung begrabene 
2anbfcl)aft angefMt, imb bie Sinter beobachtet, 
wie fie, eines nach bem anbern, in bem tntfcvntm 
CDorfe tterfchrotnben, unb ben SDTonb, wie er in 
feiner fliUen Sftajeftat fTdg> erfjebt unb alle feit 
ftlberne bracht beß Jpimmelö mit fic^> §eraufs 
fufjrt. £ffia^renb meine SÖIicfe über biefe ru^i; 
gen ©ebufctye unb fertigen SJBcefen (jinftreiften, 
wie fie fo, oon ben Streifen beö tfjauigen 5fton; 
tenUcf)tö üerftlbert unb §alb beleuchtet, erfd;ienen, 
brdngte ftch ©ebanfe auf ©ebanfe in mein ©e: 
matlj über biefe geizigen 2£efen, welche 

auf btefer (£rbe mnMtt, 
©leief) ungefehn von uneV wir wachen ober fd)(afctt *> 

©iebt eö benn, in ber 5#af, folcl;e SBefen? 
3 fr biefer Staum jwlfcf;en unß unb ber ©otrfjeit 
burcr) unjaljlige Pfaffen geiziger Siefen auöges 
fuöt, welche biefelbe Stufenfolge ^wiferjen ber 
menfchlichen Seele unb ber göttlichen Zßoütom: 
menfjett bie Don bem Sttenfchen herab 



•) aoitl to n*ö vcrto«nc5 9)a«ftttf. Uefcsrf; 



205 



biß ju Dem fleinften 3ftf«ff gefjt? $ß ift eine 
fctyone unb erhabene Seljre, welche üon ben fru&c* 
lTen.fö'ird)enüätern geprebigtworben, bag eß (Sd;u$s 
enge! giebt, welche übet* ©fdbte unb Golfer was 
d;en, fur baß £Bo$l guter 9}?enfc(;en forgen, unb 
bic (Schritte ber fjulflofen ilinbfjeit behüten unb 
leiten! 3?icfytß, fagt ber fjeü. ifueron^muß, giebt 
unö einen größeren begriff t>on ber 2Burbe uns 
ferer (Seele, alß bag ©ott^bem öon unö, inbem 
Augenblick unferer ©eburt, einen Engel gegeben 
ljat, über fte ju wachen. 

(Selbft bie Sefjre tfott ben abgeriebenen 
©eifrern, bie jurucff'eljren, um bie Orte unb 
bie Sftenfc^en wteber ju fe^en, welche ifjnen waf)s 
renb iljreß f?erbltcf>en S)afe^n6 treuer waren, if! 
in jTcf) felbfl feierlich; unb ergaben, wenn gleicf) 
ber abgefcfjmacfte Aberglaube beß 33ol£ß ifjrer 
Stürbe Eintrag getljan f>at. 2Bie wenig eß auü) 
f often mag, fte lac^erlicf) $u machen, fo richtet 
fc^ boef) bie Aufmerüfamfeit unwiltfuf)rlic^ bar* 
auf, fobalb fte jum ©egenftanbe einer ernjrlt$en 
Erörterung wirb, unb ifjr 23or§anbenfei)n in aU 
len Seitaltem unb £anbern, unb felbfl unter neu 
entbeeften Golfern, welche mit ben übrigen £fjeis 
len ber 2Belt nocl) feinen ©ebanfenumtaufcfj 
gehabt Ijaben, jeugt bafür, bag fte eine won 



206 



ten geljeimnif^ollen unb betno^e tn|finffmafjigen 
Ueberjcugungen fee, bencn wir untf, wenn wir 
uns fret überleben waren, fcfyon von felbfr f)tn; 
neigen mürben. 

2(Ueß (Stoljeö ber Vernunft unb ber 
<pf>Uefop!jie ungeachtet, wirb im ©emütf)e im; 
mer ein gewiffer trüber gweifel jurücfblciben, 
unb vielleicht nie ganj üerfcf;winben, ba er einen 
©egenflanb betrifft, ber feinen bef?immten äugen: 
fd)einlicf;en Söetveiß julafjt. #üeß, was mit um 
ferer geizigen Statur im Sufammenfjange ffeljf, 
ift voll von Steife! unb (Schwierigkeit. 2Bir 
ftnb „wunberbarlich gemacht 15 wir ftnb von ©e* 
heimnififen umgeben, unb ©efjeimniffe für uns 
felbff. SSJer $at wo£l je bie ^efc^affen^cit ber 
<2cele in ihrer 2)erbinbung mit bem £eibe er; 
grünben Tonnen, ober in welchem beß menfeh'- 

liefen Körpers fie ihren <Si£ ^abe? Sffiir wifien 
nur, baß fTe ttorfjanben if! ; woher fteaber gefom; 
men fet), roann fie in unö gekommen fet;, wie fie 
in unß bleibt, wo fte iff, unb wie fie wirft: bie; 
fem allen fjat man nur nachgrübeln unb wiber; 
fprec^enbe %§eovhm barüber aufteilen fonnen. 
£Benn wir alfo über biefes geiffige SSBefen, felbff 
waljrenb es einen unfercs? <2elbff hübet unb 
um befränbig bewufit iff, im SCunfeln jmb, wie 



207 



fonnen wir feine Mvaft? unb 2Birftmgen beffims 
men wollen, wenn eß aus feinem fleifc^idjeu 
©efängnig erloft iff? (Eß iff mitfjin mej)r bie 
2irt, wie tiefer Aberglauben f)erabgewürbigt 
worben if?, alß feine innere ^(jorigfeit, bic 
i(jn üeracf)t(icfy gemocht fjat. Sftan ergebe ifjn 
über bie werfjjiofen Swetfe, flu benen man ifjn 
gebraucht fjaf, man entfleibe ifyti beß fünftem 
(Scfyrecfenß, womit man ilyn timgeben f)af, unb 
eß giebt feinen ©lauben in bem ganjen greife 
berer, bie fic^> auf (Erlernungen bejieijen, weis 
tf)er ber (EinbilbuugßtYaft einen ferneren (Schwung 
geben ober baßJperj fanffer rubren konnte. €r 
würbe auf bem Sobtenbette ju einem wahren 
Xrofle werben, unb bie Söitterfeit ber grünen öcr* 
fügen, welche beiß quatenbe ©efü^I unferer (f erblichen 
Trennung unß außpregt. ££aß fonnte beruht; 
genber fepn, alß ber ©ebanfe, bag bie (Seelen 
berjenigen, bie wir einff Iwhtzn, ^urutftefjren bürc 
fen unb über unfere 2SoIjlfaf)rt wacl;en? bag 
liebevolle <S$u§gei|?er neben unferem Alflen füfcen, 
wenn wir fcfylafen, unb unß tn unfern fjülflofe* 
fren &unben befc^irmen? bag @ct)6n§ett unb 
Unfc^ulb, welche in baß ©rab gefunden fmb, ben; 
nod) ungejeljen unß umlagern, unb ftcfy in ben 
feiigen Traumen offenbaren, worin wir bie 



208 



<&tunben vorübergegangener ^reuben noch einmal 
Durchleben? €in (glaube tiefer Zvt möfjfe, UnV 
ich, ein neuer Antrieb jur Xugenb fe^n, ber felbft 
in unfern geljeimffen Augenblicken, burch ben©e; 
banden, ba§ bie, welche wir einfi liebten unb ehr- 
ten, unfüchtbare Sm$m unferer Jpanblungen ftnb f 
unfere (Schritte leitet. 

€5o würbe er auch bie diinfamtVit unb 2}er; 
laffenljeit — welche wir immer lebenbiger fühlen, je 
weiter wir auf unferer <))ilgerfchaft burefy bie jffiilbs 
ni£ ber SOBelt fortfehreiten, unb je häufiger es unö wü 
berfafjren ifl, baß bie, welche liebenb unb froh, mit uns 
bie 2Banberung antraten, £tner nach bemAnbern 
von unferer (Seite gewichen finb — weit weniger 
brücfenb machen. SD?an betrachte ben Aberglauben 
aus biefem ©eftchtßpunfte, unb ich geffefje, ich würbe 
gern baran glauben. 3$ f*&* nichts barin, bas 
mit bem liebreichen unb erbarmungööollen SBefen 
unferer Religion in SD^ifflang flanbe, Obergegen bie 
2ßünfcf;e unb Neigungen beö Jperjenß im ges 
ringflen anflrebte. 

£ä giebt bafjingegangene 2Befen, bie ich ges 
liebt fjabe, wie ich nie wieber in biefer £BeIt lies 
ten werbe — bie mich geliebt höben, wie man. 
mid; nie wieber lieben wirb! £Benn folche 2£efen 
je in ihren feiigen €>p§«reti bie Steigungen be; 



209 



halfen, welche fte auf £rben empfanben; wenn 
fie einen 2fntfjeil nehmen an bem armfeligenTrei; 
ben bieferuorubergeljenben (Sterblichkeit, unb wenn 
eß ihnen vergönnt f|T, mit benen, bie fte auf (Er* 
ben geliebt haben, in ©emeinfehafe ju ffefjen, fo 
föfjfe ich, bajj ich i£f, in tiefer fpaten (Stunbe 
ber 3lacf)t, in biefem (Schweigen unb biefer (£ins 
famfeif, ihre (Erlernung mit bem IjeiligfJen, rein; 
ffen (Jnfjucfen betrugen würbe. 

SÖSafjrlich, folche <£rfcheinungen waren ein gu 
grogeß ©Ificf ffir biefeSSMf: fte würben mit bies 
fem urnjoUfornmenen Sutfanbe beß £)afet>nß uns 
vertraglich fet)n. £ßir befünben unß ^tenieben auf 
einem <Schaupla£e geifh'ger <2>f(at>erei unb geiflis 
gen Swangeß; unfere (Seele ifr burch ©rangen 
unb (Schränken eingefchloffen, burch Werbliche ©es 
brechüchfeit gefeffelt unb t)on allen ben groben 
Jpinberniffen beß (Stoffeß befangen; ttergebenß 
würbe fte eß üerfuchen, unabhängig von bem itors 
per $u fjanbeln unb ftc§ mit anbern in einem 
geiffigen ÖJerhaltnifTe $u tterbinben. @3ie fann 
hier nur burch ihre fleifchlichen Organe wirfen. 
3hreirbifche£iebe beflefjtauß ttorubergehenbenUm* 
armungen unb langen Trennungen. 2fußwiefurs 
Jen, abgeriffenen 2fugenbli<fen befielt nicht ber 
©enuß ber innigffen greunbfehaft! 2£ir nehmen 



210 



einonber bei ber £anb, roir wecf)feln einige m- 
ntge freunblicfje SOBorte unb $Mi<fe, wir freuen 
unß miteinanber einige wenige furje 2(ugenblicfe, 
unb bann vergeben %age, donate unb 3abre, 
unb wir fef)en unb wiffen nichts tfon einonber. 
Ober wenn wir annefjmcn, bafj wir wirflicf) bie 
gan^e £)auer biefeß unferß fterbli$en £ebenß mit 
ben ©eliebfen $ugebra<$t §aben, fo festlegt baß ©rab 
balb feine $fjore, unb unfre ©eifler muffen in 
Trennung unb Q}erweifung bleiben, biß fie wie^ 
ber in bem uollfommenen guffanbe beß £afet)nß 
jufammentreffen, wo (Seele mit (Seele in fe; 
liger ©emeinfefyaft leben, unb eß weber noc§ 
21bwefenf)eif, noef) irgenb eine anbere Unterbres 
cfcung unferer ©ificffeligfeit geben wirb. 



*** 3n bem üorfjergefjenben 7ibfönitt §abe 
td) ber (Schriften einiger alter jubifc^er SKabbiß 
erroäfjnt, <Sie ftnb üoll won \x>ilbm %fjeorieen, 
allein unter biefen ftnben ficty mehrere wahrhaft 
poetise 2(uffcf>wunge, tmb ifjre ©ebanfen ftnb 
oft ungemein fcfjon eingefleibet. 2Baß fie über 
baß SBefen ber (£ngel fagen, if! fonberbar unb 
pf)antaffifcf) f obgleicf) eß fid) fe§r ber £ef>re ber 
alten <p&ilofop§en naf>ert. 3« ©griffen 



beß SXöbbi (Eleagor, finbet ftcfc eine Srja&lung 
uon ber 23erfucf)ung ber erften Leitern unb bem 
ftalle ber (£ngel, auf welche ber Pfarrer miefy, 
alö auf bie roafjrfcf)einlicl?e ©runblage beß „yers 
lorenen <parabiefeö," aufmerffam machte. 

Sftacfy (Elea^ar, fpraeljen bie bienenben <£n« 
gel ju ber ©otfljeit: „SBaö §at ber Sftenfcf) fo 
vorzügliches, ba(j iDu iljn fo erfjebef!? 3ff w fluö 
etroaß anberem, benn auö (Ettelfeit jufammenges 
fe$t?$aum üermag er nur, über irbifctyeSMngeju 
vernünfteln." hierauf erroieberte ©oft: „©laubt 
3§v r bag icf) nur von (JucJ) §ier oben erhoben unb 
gepriefen ferm will? 3$ bin berfelbe auf (Erben, 
ber ic& l)ier bin. 2Bo giebt eö (£inen unter (£ucO, 
ber alle ©efcf)6pfe bei 3?amen nennen fonnte?" 
Unb eö gab feinen, unter tfjnen, ber bieg $u 
tfjun im ©tanbe geroefen ware. 3 n biefem 2fu« 
genblicfe trat #bam auf, unb nannte alle ©e« 
fc^opfe bei if)ren tarnen. 2(lö bie bienenben £n* 
gel btc0 fafjen, fpracf>en fte ju einanber: „Sagt unß 
beratschlagen, wie wir 2(bam jur <2ünbe Der; 
leiten fonnen gegen ben (Stopfer, tamit er nic^t 
etwa unfer £err werben möge." 

©ammael, ein groger gürfr beßJpimmeltf, 
war bei biefer Söeratfjung gegenwärtig, mit ben 
^eiligen ber erffen <2tufe unb ben <2;erapf)im 



212 



t)on fecfyß Speeren. Mammae! erlaß mehrere 
auß ben 5«>olf (Stufen, if)n ju begleiten, unb frieg 
fjinab, um unter allen ben ©efcfyopfen, bie ©Ott 
erraffen, @c$au ju galten. Unb er fanb feineß 
verflogener, unb fähiger £>ofeß ju t^un, alö bie 
(Schlange. 

©er Dvabbt ^onbett nun von ber 23erfu§; 
rung unb bem Salle beß Sftenfc^en, von bem bar* 
auf folgenben gall beß b&fen £ngelß, unb ber 
(Strafe, welche ©Ott über 2(bom, (£t>a unb bie 
(Schlange verlangte. „©Ott lieg 2flle vor ftcf) 
treten, fpraety neun 23errounf3)ungen über #bam 
unb (£öa auß, unb verbammte fie jum fterblicfyen 
£obe: unb er vertrieb (Sammael unb fein Jpeerauß 
bem Jpimmel. <£r noljm ber (Schlange, bie vor* 
^er bie ©eflalt eines j^ameelß befa(j (unb auf 
ber ©ammael geritten ^atte), ifjre güße, unb 
verfluchte fie unter allen lebenben gieren." 



Sebent art. 



£>ie ttafire Sefrcn$avt <jefjöret ins ©cfciet 
S>e$ tugentfamen SefcenS, nt'djt ju bem, 

!Da£ Wut, fcodj göttlidj feet »tf fie. 

^pieflcl f»v ofcrigfeitlicfjc ^erfonen. 



Jabe fctyon einiger (Sigentfjumlicfyfeifen beö 
(Squire bet ber (£r$ieJjung fetner (2>6fjne gebaut, 
allein man mug ni$t QlauUn, bag feine 2fnroei? 
fungfM) nur auf t^re t Srperl icf)e2fußbilbung bes 
$ogen fjabe. €r gab ftc^ groge Sftufje, auety 
renket ff $u bilben, unb t^nen, wie er eß nennt, 
gute alte englifcfye <$runbfä|e einzuprägen, wie 
fte tnfpeac^am'ß unb feiner Seifgenoffen ^c^rtf= 
ten enthalten ftnb. (Es giebt einen ^riftffetter, 
tton bem er nie ofjne Unwillen reben fann, unb 
bieg ifl £(>eft erfiel b. (£r behauptet, bag biefer, 
3u feiner Seit,, fe^r Diel ba$u beigetragen Ijabe, 
ben wahren 2}olfßc^arafter 3ut>erberben, unb ftatt 



214 



beg offenen, männlichen greimutfjö, eine fjoMe 
(jinterlifftge Jpojüfc^feit einzuführen. (Seine ©runD* 
fafce waren, wie er meint, nur barauf berechnet, 
ben fronen (£ntljujTaßmuß ber 3 u 9™b abjufuj)'- 
ten, fie ba^tn ju bringen, bag |Te ftch ber roman-. 
f tfcfjen Hinneigung fchame, welche bie £>ammec 
rungöjeit einer gro^erjigen SD?annfjeit iff, unb 
ihnen eine falte Politur unb eine frufjjeitige 
fSMfabgefcfyliffenfjeit $u geben. 

„Q}ie(e von Serb (£§ efterf ielb'ß (Safcen 
würben aus einem jungen ^D?ann einen biegen 
Lebemann machen, allein ein englifcher S9?ann 
von gamftte foil nicht ein bloger Lebemann feqn. 
€r ^at fein SKec^f, fo felbfrifch nachftchtig gegen 
fid) felbff ju fet)n: feine Sftufje, feine 23equemlich' 
feit, fein Sfeichtljum fmb ©Bulben gegen fein 
SSaterlanb, bie er immer abzutragen bereit fe^n 
mufj. (£r follfe ein^ftann in jeber Jpinftcht fepn, 
einfach, offen, fjcf(icf), gefreut, gebilbet unb roofjl 
unterrichtet, aufrichtig, unerfchroefen unb uneU 
gennu|ig, wie einer ber ftch fejr wofjl unter freien 
beuten fehen laffen, ftc^ mit (Staatsmännern mefc 
fen unb fein QSaterlanb unb Uf\m fechte ju 
«$aufe unb in ber grembe vertreten fann. 3 n 
einem £anbe wie (Englanb, wo bem 2}er|Tanbe 
eine fo freie unb unbegranjte Saufbahn eröffnet 



its 



tft, unt> wo Meinung unb $3eifpiel ein fo grofkß 
©ewic$t beim SBolfe §aben, mufte jeber Sftann, 
ber Vermögen unb SUhtfje §at, ft'cf) uerpfltcfc 
ret ftt(j(cn, auf eine ober bie anbere2(rt gurSffiofjl: 
fofyrt unb gum SKufjme ber Nation beizutragen. 
3n einem £anbe, wo 23erffanb unb S^dtigfeit 
in gefleln gestagen unb befc^ranft werben, m&s 
gen £eute t>on Övang unb 2)erm&gen n>o^T unc 
geflroft 3)?ufflggdnger werben unb fic^> mit $lei* 
nigfeiten befefydftigen; aber ein englifc^er $aug*c 
nichts §at feine (Jntfci)ulbigung, unb bieg iff viek 
leicht ber ©runb, warum er ber niebrigfre unb 
wnauöffe^Uct>f?c feiner 2lvt in ber 5Belt ifh" 

<So pflegte ber <23quti*e, wie mir ftranf 
23racebribge fagf, feinen (SSfjnen $u pre* 
bigen, wenn fie im begriff waren, baö sate** 
licfce $ft08 gu üerlaffen, ber eine, um gu reifen, 
ber anbere, um gum £eere gu gefjen, ber Dritte, 
«m bie Unwerjttdt gu begießen, (fr nafjm fit 
bann mit in bie SMbliotfjef, in welcher runb umfjer 
bie Silber üon ^ibnetj, @urre», SKaleigfj, 
SB 9 Ott *) unb #nbern fangen. „S3ef ragtet 



*) £oWarb ®raf toit ©urreg, tmb Sir Stomal 
!£»att ber ältere, (Staatsmänner au$ ter 3eit $efnrt<& VIII., 
unb en§\m-bunbene Sreunbe, beren ©ct>i"d>tc gewöönlitf) itifamrmrt 
foerauSfleaeben wovben «nb auefj »n biefet ©etfaft in ber V9t 



216 



tiefe 3T?ufler achter engliföer (Efjrenmanner, met-- 
ne (Sofjne," pflegte er bann mit Begeiferung ju 
fagen: „£>iefj roaren Männer, welche bie2(nnet)m; 
Iid)feit beß ^arteften unb feinflen ©efc^>macfß mit 
ben ffrengen £ugenben beß (Solbaten üerbanben, 
bieMeß, roaß milb unb äierlicfy, neben bem roaß 
f rafrig unb mannlic^ iff, unb bie roafjre SKttfcr^ 
lict)feit beß ©eiffeß befagen, roelc^eß bie Ijofjere 
(Stufe ber ^ftannlic^eit iff. (Sie fmb bie£euc§5 
ten, benen bie 3 u 9 en & M £anbeß nacfjroanbetn 
follfe. @;ie roaren bie Snuffer unb bie 2tt>gofc 
ter if)reß £anbeß bafjeim, unb fTe verherrlichten 
beffen SSBurbe im?fußlanbe." — „<S u rr e tt — fagt 
(X a m b e n — roar ber erfle (Jbelmann, ber feiner (jo? 
f)en@eburt bur$ bie (Sc^onfjeit ber ©ele^rfamfeit 
einen nocf) grofjern ©lanj gab. £r roar alß 
ber tapferffe (Solbat, ber feinffe Sieb^aber unb 
ber tjollfommenfle ©enrteman feiner 3dt aner= 
fannr." £Baß SBüatt betrifft, fo fagt fein 
greunb (Surren ju feinem Sobe, bag feine ©e* 
ftalt majeffatifcf) unb fc^on, fein ©eftcl;t ernfr unb 
milb geroefen fet;, bag er gefungen unb bie £aute 
mit befonberer Sieblictyfeit gefpielt, frembe (Sprachen 
; aier* 

einigen Sauren von ttott fceforgten ^ratftaußgate evfdjte« 
«cn finb. Uefcevf. 



217 



%ievlid) unb fliejjenb gefprocfyen unb einen utter* 
f$6pflicf)en2}orrat$ t>on 2Bif3 befeffen §abe. Unb 
fef)t, wie btefe erlauchten greunbe gepricfen wer; 
ben: fie waren eß, bie, nacfybem.fie Sölten burcfc 
reift unb bort bie angeneljmen unb grogartigen 
gormen unb ben (Stil ber italidnifc^eu 9>oefte 
fennen gelernt, unferer rofjen unb un^bilbHcn 
SDicfjtungßart eine grofere getn(jef* gaben unb 
beßwegen mit Stecht bie 23erbefferer unfrer eng; 
Iifc^en SMc^tfunfr unb unfereß (Stilß genannt 
werben fonnen. „Unb ©ir <pfj Hipp @tbne^, 
ber uns bie fcfyonffen ©enfmale ^erlief) außge- 
brucfter ©cbanfen unb ebler ©efu()le fjinterlajTen 
$af, unb ber t)on feinem ritterlichen ©eifte fo 
fjelbennuttf)ige S&eweife tm gelbe gab, unb <2 i r 
Walter £K o I e 1 9 ^ f ber feine ^ofmann, ber un; 
erfefyrocfene Krieger, ber unterne^menbe (Entbecfer, 
ber aufgeklarte <pfjilofopfj, ber grofftnnige 9ftar; 
tprer: bieg jlnb bie SDWnner, welche ^ngianber 
auß ben gebilbeten Äfaßen flubtren fo Uten. (Efje; 
ßerftelb würbe mit fetner falten Jpofjtffe fob 
c&e ©eifrer nur erf&ltet unb ffeinlicty gemacht unb 
bie aufflrebenbe DiomantiF in ifjrer ©emutbßarf 
im j^eime erfficft fyaben. (Sibnep f)dtte bann 
nie feine 2(rcabia getrieben, nocf) (Surrey 
bei ber Sert^eibigung ber ^cX;6nr}etfcn feiner 
I. Ä 



218 



Qjeralbine bie ÖBelt in tie (gchranlen geforbert. 
— SMep finb tic banner, meine Sblme," pflegt ber 
Squire fortzufahren, „welche bereifen, weju ficfc 
unfer SBolföc&arafter ergeben fann, wenn fein 
mächtiges unb gewaltiges 2Befen gehörig tterar-. 
bettet unb geläutert wirb. £>ie fefteffen Kör- 
per finb ber flarffren Politur fähig, unb es giebt 
feinen dtjarcifter, ber einen ausgezeichneteren unb 
f.edenloferen ©lanj erfangen fonnfe, als ber bes 
wahren englifchen ©entleman." 

2(lö © u i b o im begriff war, jum Speere ah 
Zugefjn, nafim ber Squire ifjn abermals bei &ette, 
unb gab i^m eine lange (Ermahnung. €r warnte 
ibn gegen ben äußern (gemein einer falten ©leicfc; 
gültigfeit, ben, wie er fagfe, bie jungen englifchen 
Offtjiere ftcl) ju geben fachten, ba eö bei ifjnen 
jum ©tubium geworben fer>, ben (Solbaten 
in bem Spanne son £on öerfcl;winben zu lallen. 
„(£in<Solbat," fagteer, „ofme (Stolz unb s £egeific: 
rung für fein Jpanbwerf, ift weiter nichts als 
ein blutbebeefter (Solbling. Slid)t$ fann iljn *>on 
bem gebungenen SEtforber unterfcheiben, als ber 
©et'fi ber üBaterlanbßliebe, ber ihn burchbringt, 
ober ber £)urft nach SKu^me. — £s ifr fjeut 
£age5D?obe, mein (Sohn," fagte er, ,,fid) über ben 
ritterlichen ©eift luflig $u machen: wenn aber 



219 



tiefer erft erlefc(;en iff, fö wirb ber SSeruf beß 
(solböten ein btoßeß ^>[ut5>anb»x>erf." (£r füfjrte 
ifjmnun bie Saaten Sbuarb'ß, beß fcf)n)ar$en<prin; 
gen, vor bie 2lugen, ber fein (Spiegel aller SRiU 
terlicftfeit iff, tapfer, großmutfjig, Ieutfelig, menfe^ 
licfy, brau im gelbe; alß er aber auf feine 2frs 
figfeit gegen feinen ©efangenen, ben .föonig von 
granfreief), reben Um, mit er ifjn in feinem 
Seite nici;t als (gefangenen, fonbern alc (Sieger 
empfing, i^n, tüte (£iner aus feinem ©efolge, bei 
Xafel bebiente, bei feinem (Jtnjuge in Sonbon uns 
bebest unb auf einem gewöhnlichen *}>ferbe neben 
i[)m ritt, roafjrenb fein (gefangener in uotler 9>ractyt 
auf einem (folgen weisen 9ic|Je fa£, ba ffanben 
bem altm Spanne bie grauen ber 2$egeifferun£ 
tn ben 2(ugen. 

S5ei bem 2(bfc§iebe gab ber gute (Squtre 
feinem Seltne, alß eine Övtc^tfc^nur, eineß feiner 
Siiebltngßbücfjer, baß £eben fccß Dvttterö Söaparb, 
von ©obefrop. Tluf ein roeifjeß SMatt beß 
£>ucj)cß ^atte er eine Stelle auß ber Morte 
ü'Arthur gefetyrieben , welche eine Sebrebe beß 
Sir Rector, über ben 2äfynam beß (Sir 
Sancelot tfom (See e»t&al6 unb rcoson ber 
Squtre befyaupttt, bag fte alfeß baß umfafle, s»aß 
ein wahrer Seibat fei)n roöfie. >,2Ccf), €ir 

£ 2 



220 



2 an cetc t\ £>u wareft bie j?rone aller c^riftli-- 
cf)en fitter! 3%t liegft £>u ^ter — trbifc^e 9tf£ 
terf)anbe fonnten ft<^> nie mit 2)ir tneften. Unb 
£>u warft ber ef)rfamfte fitter, ber je einen <S$ilb 
trug, unb S)u warft ber treuefte greunb beineö 
greunbes, ber je ein $>ferb bejtieg, unb ber treueffe 
Siebfjaber unter ben junbfjaften £[ftenfc§en, ber 
je ein 2Beib liebte. Unb £>u warft ber wacferfrc 
Sftann, ber je ein <s5c§wert fc^wang, unb ber ftaff; 
licfiffe, ber je im ©etummel ber fitter war. 
Unb £u warft ber fanfteffe unb liebreiche, ber 
je in ber £aUe bet ben grauen afj, unb ber ges 
waltigfte Kämpfer gegen beinen Xobfefnb, ber 
je bie Sange einlegte." 



2Ba$rfa$en. 



Sie <£tat>t/ une HS Sorf unb bie Meierei, 
3m 0tmn, im 33öfen, fie tfeuevn un$ fei« 
Unt> ifi fca$ SKettei* fait unb fU-eng, 
<2o giebt'3 in bei* (sc&eune m>d& <Stvof) iu 2ftena'. 
Sfr'S wavw unb fd&ön, mit 3a unb mit ü?ein/ 
S23iv Hillen in Jpecfen, im Jpeu un§ ein. 

Sie luftigen Bettler, 

1$ i$ eines 2(6enb$, mit bem Örforber <Sfu; 
fcenten, 5D?eif!er (Simon unb bem ©enerat, auf 
einer £Biefe, nf$t mit ttom £>orfe fpajieren ging, 
Korten roir auf einmal ben Zon einer fc§le$t 
gefpielten giebef, unb fafjen, alä wir naef) ber ©es 
genb ^inblicfren, roofer er fam, eine SKauc^fdule 
3tt>ifcf)en ben Räumen aufzeigen. 5T)cr Xon ber 
SDfuftf Iff immer anikfynb, benn n>o 9J?ujtf ift, 
ijt au$ gute £aune ober guter SBille. 2Bir 
(erlügen einen gugpfab ein, unb konnten nun, 
buref) eine Deffnung in ber £ecfe, ben SEftuftfer 



222 



unb feine ©efeflfdjaft fefjen, alß ber Drforber 
(gtubent unß plo|lic§ einen 2Bin£ gab unb unß 
fagte, ba0 wenn wir ifjm folgen wollten, wir et-- 
nen fjerrlicfjen (2pa§ fjaben follten. 

(£ß fanb ftcfc, bag bieg ein Soger ber 3t9*us 
ner war, welches auß brei biß uier deinen Jpufc 
fen ober Selten beffanb, tion Söetf tönern ober 
(Segelfucfy gemacht, bie über SKeife gefpannt was 
ren, welche man in ben S5oben eingegraben fjatte. 
(£ß lag auf ber einen (Seife eineß grünen ^etf'ens 
gangeß, bifyt an einer Jpagebornljecfe, unb eine 
grofje Söuctye breitete ifyre Steige barüber Ijin. 
£in fleiner 33acf) riefelte, bicf;t babti, burefy ben 
grünen, einem ^eppiefy gleichen SKafen. 

?» r n einem frummen gebogenen <Stücfe (ftfen, 
J)ing ein $f)eefeffel über einem fetter, baß t)on 
treefenen geifern unb flattern ongejünbet war, 
unb gwei alte Sigeutwrinitett* mit rotten SEftans 
fein, fa§en $ufammengefjocft im ®rafe unb fcfywafs 
ten bei ijjrem %fyee: benn biefe ©efcfyopfe fyaben, 
wenn fte g(cicf) unter freiem Gimmel leben, boef) 
t$re begriffe yon bem ©efjagen, baß man an 
einem Jeuer empftnbet. 3w?et ober brei j^inber 
fctjliefen auf bem (Strol), baß in ben Selten ums 
f)ergefft'eut war; ein $)aar (£fel weibeten in bem 
^etfengange, unb ein fefjr biebßartig außfefyenber 



22.) 



Jpunb lag neben bem geuer. Einige Don ben jünge- 
ren Zigeunerinnen tanjten nach einer giebef, bie ein 
lang oufgefc^offener 3 un 9 e > in einem alten Uebers 
rotf unb mit einer <Pfauenfcber im Sjutbcmk? t 
fpietfe. 

2Hß wir unß näherten, fam ein Stgeitners 
mabchen, mit einem ?3aar fchoner, fc&elmifcfyer 
2(ugen, fyvbzx, unb erbot fleh, wie gewöhnlich, uns 
wafjr^ufagen. 3$ konnte nic^t umfjin, an bem 
SD?ttbrf)en eine geroiffe lofe Sierlichfeit $u bewun; 
bern. fongeß, fc^TOargeß <2eibcnfjaar war 

ganj fonberbar in tfiele fteine gleiten getfjeüf 
unb nachldfftg aufgefrecff, auf eine 2fr f, bie ein 
50?aler erfunben 311 {joben ffoU gewefen fcpn würbe. 
3^r $(eib war tton geblümtem 3i£, ziemlich $er« 
(umpt unb nichts weniger alv rein, aber üon eh 
nem fefjr ^armonifc^en unb angenehmen färben? 
fptel, benn tiefe ©efchopfe höben ein befonberö 
geübtes ?fuge in ber 2Bafjl ber garben. (Sie 
hatte einen (Strohhut in ber Jpanb, unb einen 
rotten Hantel über einen 2frm geworfen. 

©er Örforber &ub?nt wollte ft'ch fogleich 
wafjrfagen Taffen, unb baö 50?abc()en b^ann tfjren 
(Spruch mit ber gewöhnlichen Sungengelaufigfeit 
ihres ©efchlechts; aUän er 30g fie auf bie (Seite, 
nahe bei beriefe, ba er, wie er fagte, nicht h^ ; 



224 



ben wollte, bag man hinter alle feine ©e^eimnifle 
fame. 3$ bemerkte, tag er gu i$r fprac$, ffatt 
bag fie iljm etwas gefaxt §atte, unb falj an ben 
ücrfrojjlenen SMicfen, bie er ^uweilen auf unö 
warf, bag er bem 93?äb$en einige 2Bin£e gab. 
2flß fie $u un$ $urucf£efjrte, nafjm er eine fefjr 
ernfl&affe SD?icne an. „2Bafjrfjafttg !" fagte er, 
„es iff jum (£rfraunen, wie biefe ©efc^opfe $u 
if)rer ^enntnig fommen; baö 9J?ab$en fjat mir 
SMnge gefagr, t>on benen i$ glaubte, Sßiemanb 
wiflfe fie, als t# felbfl." 

5) a 3 9J?db$en machte fid) nun an ben ©ene* 
ral. „©ndbiger Jperr," fagte |7e, „tc§ fe§e es 
am ©cfT<$t an, bag @ie dn glucflicfcer 9J?ann 
fuib; aber 3f>r©emut£ tfl nic^t rttljfg, wa^rfjaf: 
tig nicfyt, gndbiger £err; aber f)aben <Sie guten 
Winter geben (Sie mir ein gut ©tue? «Silber, unb 
icj> will 35> n ^ au$ reefct fcfjon »a^rfagen." 

©er ©eneral fjafte i^ren Angriff auf iljn 
im <£c§erj genommen unb fiel) fogar von t§r 
bei ber Jpanb nehmen laffen; als fle aber t>on 
(Silber $u reben anfing, begann er ju |u(!en, 
machte ein ernfrljaftes ©efic&f, wanbre $u uns, 
unb fragte, ob wir nic^t lieber unferen (gpajier* 
gang fortfefcen wollten. — „^ein £err," fagtebas 
!9?äb$en Hfitg : „(Sie würben niefct fo eilen, wenn 



225 



«sie rougfm, waß id; ^mn t>on efner fronen 
SDötne fagen fonnte, bte ni$t gleichgültig gegen 
(Sie iffc 9iun, alte Siebe roflet ni$t; 9ftancl;e 
fommf, um bei einer £oc^eit ju feipn, unb gel)t 
alß&raut weg!'' — £fer pufferte baß 9ftabcf)en 
bem ©eneral etwaß $u, worüber er rot§ würbe, 
in Verwirrung geriet^, unb fid; nun gebulbig 
an bie Jpecfe fuhren lieg, wo er bem 50?dbcJ;en 
mit großer 2(ufmerffam£eit ^ufjoren festen, unb 
tfjr am €nbe, mit ber 9ttiene eineß SD?anneß, ber 
fein ©elb ni$t weggeworfen p ftaben gfaubf, 
eine $albe ^rone gab» 

©aß SfTdbc^en yerfuc^te nun einen Angriff 
auf 9fteifter (Simon, ber inbeß $u lange 
in ber SBelt gelebt ^atte, um ftc^> fo feiert fan; 
gen ju faffen, befonberß, ba er wußte, baß baß 
©an$e ftcf) mit einem 2(ußfaH auf feine 23orfe 
enbigen würbe, ein Q3unft, über ben er etwas 
fifclicty iff. £)a er mbeffen no$ immer in betn 
SKufe flehen witf, ein fofer ©efelf ju fe$n, fo 
griff er i$r unter baß jftnn, machte einige jients 
fiel) berf* <S$er$e, unb najm bie 50?iene eineß 
SBilbfangß an, wie fte $uweifen bie jungfepn* 
wotfenben Herren auß ber alten @3$ule auf bem 
Sfjeater ft$ geben. „tfcfr, ifjr©naben/ 7 fagfe baß 
£ßabct)en r mit einem boß^affen Säbeln ; „@fe was 



226 



ren tforigeß wo tcf) etwaß yon bet* bewug; 

ten £S$ftt»c fagte, nid)t bei folcfyer £aune; fatten 
Sie aber freunbfcfyaftlicfyen ftatf) angenommen, fo 
würben (Sie vergangenes 3 a ^ r öu f bem <Pfer* 
berennen von &oncaffer feinen glofj in'ß O^r 
befommen §aben!" 

(£ß lag in btefer SKebe ein geheimer (Sticfy, 
ber 9tteiffer (Simon ganj auß ber gafjung ju 
bringen festen. (Er rig bem £02dbd;en t>erbrug(icf) 
feine £anb weg, fnaUte mit ber ^eitfe^e, pfiff 
ben ^)tmben, unb fagte, bag eß fjo§e 3eit feu, 
nacfy Jpaufe 3" gefjen. 2)aß SD?abcfyen war in- 
beffen entfcfyloffen, ifjre (Ernte nicfyt aufyuQtben. 
(Sie wanbte fTcfy i$t ju mir, unbba icfy mi<$ ni$t 
fefjr fiavt fufjle, wenn ein fjübfc^eß ©eftcfjt mit 
im (Spiele if?, fo locfte fie mir bolb mein ©elb 
ab, unb fagte mir bagegen wa§r. SSBenn baß 
eintrifft, waß fie mir prop§ejeit §at (unb ic$ bin 
ganj entfcfyieben, eß fur waf)r $u galten) fo mug 
id) no# einer ber glücklichen 2D?enfc§en in du? 
pibo'ß .S^bucfjern werben. 

3$ fafj fe^r wof)l, bag ber öjrforber (Stus 
bent bei allen biefen ©efjeimniffen bie Jpanb im 
Spiele §atte, unb ft$ mit bem ©eneral, Uffm 
$dr£li$e 2fnndf>erung an bie SQittvot ber 2£ufs 
merffamfeit beß (Scfcalfß ni<$t entgangen war, 



227 



einen @#«rj machen wollte. war inbefj 

etwaö neugierig, $u erfahren, was bie gefjeimnifji, 
sollen ££in£e bebeuten foüfcn, bie Reiftet* & 
men fo plofclich in Verlegenheit gefegt Ratten, 
unb blieb bafjer abftc^tlid; mit bem Örforber $u= 
rief. 2T(ö ic^> ifjn fragte, lachte er fcerjlicf) unb 
gab mir folgenben 2luf\fylu§. 

2>ie SBa^r^ctt i|T, baß eö 9)?ei(ter Linton, 
feit meinem ^efuc^e auf ber Jpalle um 2£>eir> 
nackten, gar ubel ergangen iff. €r würbe ba; 
mate fet)r mit einer Sffiittwe geneeft, einer r)ubfct)en, 
fraulichen grau, wie er mir unter tfier ?Xugen frgte. 
3$ glaubte, ba0 baö ©elbftbefjagen, welches? er 
bei biefer ©elegenfjeit üerrietr), tton ber gew6r)n: 
liefen (Schwache alter ^"«ä^f^en fjerrur)rte, 
ftch gern mit Jpeiratfjen unb €curmac^en aufs 
$ier)en ju laffen, unb gern Vorwurfe über ir)ren 
SSBanfelmutr) unb it)r falfc^eö J?er$ $u t)oren. 
SO^an yerfictyerte mich inbej?, Sfteifter <8imon 
Ijabe fich wirtlich überrebet, bie &ittwe fet; ir)m 
nicht abgeneigt, weswegen er auch einige auger; 
orbentlicfye Ausgaben fur neue Kleiber gemacht 
unb fic^ wirtlich burrf) granf £>racebribge 
einen SKocf bei Otulfc *) fyattt bejMen lafien. 



») ßintr fcec freniOmteftc» SOiObefcDneiber in Conbon. ttef»r 



22S 



<£r fing nun an, batton $u reben, wienofljwenbig 
eß feg, bafj ein9J?onn ffct) einen feffen ^)außflanb 
btlbe, efje er ölt würbe, machte ein ernff^affeö 
©eftc&t, wenn son Jpeiratf)en unb ber SBtttwe 
^ugleicfy bie Diebe war, unb fragte ^etmltc^ ben 
Squire unb ben Pfarrer um ifjre Meinung, ob 
eß wo&l rat§ltc$ feg, eine ÖBittwe mit einem an; 
fefjnlid)en £Bittwenf$um ju f>eirat£en, bie aber 
mehrere hinter $abe. 

(£in angefefjeneß Sftitglieb einer großen ga; 
mitte fann nic^t fuglicf) lange von Jpeiratfcen res 
ben, ofme ba§ bie @a$e ruc^tbar würbe, unb 
man raunte fic$ balb $u, bag Jperr €>imon 
Q^racebrtbge nact) bem ^ferberennen t>en 
©oncafter mit einem neuen 93ferbe gegangen 
ware, wafjrfd;einlic$ aber in einem (Eurricle *), 
mit einer £ame neben pd; wieberfemmen würbe. 
3fteifTer €?imon ging au$ wirfliefy na$ bem 
<Pferberennen, unb $war mit einem neuen <Pferbe, 
unb bie ftaitüfyt $&ittib erfc^ien in i£rem (luv-. 
riefet unglücflic^erweife fu$r fte aber ein junger 
fc^mutfer irlanbifc^er ©ragonerofftjier, mit bem 
3fteiffer (Simon, bei aller feiner <Selbf?gefäl% 



*) SNCifäb risen £3<töe» mit jttei ^ferfcen. Urtetf. 



229 



feit, fich nicht vergleichen konnte, unb ben fie furj 
nac^fjer heiratete. 

9fteifler (Simon fonnte mefjrere donate 
lang feineß 23erbruffeß nicht £err werben, ba 
er fich früher nie fo ganj bloß gegeben §atte. 
<£elb(t bie OTerbefchranftefTen in ber gamilie er; 
Iaubten eß fid;, (Scherj mit ihm ju treiben, unb 
Sfttemanb fann, in ber SKegef, bieg weniger Der; 
tragen, afß wer felbft deinen fd;ont. £r fluc^ 
tete ftch ba^er eine 3eit lang $u 2 ab 9 ßill^ 
craft, biß ©raß über bie (Sache gewad;fen fepn 
würbe, fafj ihre Dtechnungßbucher burch, fytlt ben 
i^irdjenc^or in Drbnung, unb brachte einem £>om-- 
Pfaffen loyale ©efinnungen bei, inbem er i(jn God 
save the King pfeifen lefjrfe. 

<£r hat i$t bie itr&nfung beinahe tterfchmeqt, 
tragt ben $opf wieber in bie £ofje, lacht 
wieber fo Diet alß irgenb (£iner, fpricht wieber 
mit 23ebauern won verheirateten beuten, unb 
macht ftch über $&\ttmn lufiiq, wenn Sa bp 
Silfpcraft nicht babei iff. ©eine einzige ?3ru; 
fungßflunbe tvitt ein, wenn ber ©eneral ifjn pacft, 
ber ungemein fd;werfaüig unb beharrlich bei fei; 
nen Diecfereien iff, unb ein ganjeß 9J?ittagßeffen 
lang einen unb benfelben fd;Icd)ten €5d;er$ in 
bie Untergattung ein^uflechten weifj. iü?eiffer 



230 



(Simon pflegt tonn woljl tiefe Angriffe burd) 
eine (Sfropfje auö einem feiner ölten Söuc^er „£us 
pibo'ö £iebeöabt>ofat" afyuroe^ren, welche alfo 
lautet : 

S5a$ bilft'*, um 2Bttn>ctt lan^c ftcf> bewerben? 
gin 23litf — unb ibren ©inn ernennt ber ßtuge fcfyon } 
211t ober jung, fle fmb uns mm SBcrbcrbctt/ 
Unb treiben mit bem Jüngling ©pott unb jpo&it. 



£omm, weine nifit, mein £int>, 
a>evijtB itjn, fuße Svauei-nfee: wie it 
©iebt jefcen tag e$ öunöevt Slubve nod). 

(Stv 3. ©ucflhiö. 



V^ine bet»orf?e§enbe ^»etrat^ (ff / in einer $amü 
lie, immer ein ©egenftanb üon großer 2Bicfytig-- 
feit, ganj befonberö aber in einer Jpauöfjaltung, 
tt)ie biefe, in einem entfernten Sfjeile beö San: 
beö. 50?ei(Ter @5tmon, ber 2ttfeß auöfpurt, unb 
burc$ ben Jpauß^ofmeifter unb bie Jpaus&älterinn 
2dleß erfafjrt, was vorgeht, fagt mir, baß bie 
£)ienfhnab$en unablafftg ifcr ®lucf auf bie ^)robe 
fMen, unb baß bie £)omef!ifen;€)tube in ber 
lefcteren Beit $u einer wahren Sanforroerfftatf 
geworben tff- 

<ft fe§r ergo$ü$, $u fefjen, tt)ie bie @on^ 
berbarfeiten beö Jpaupts einer gamilie ft$ allen 
Steigen berfelben mitteilen. S)er Squire ^atte, 



232 



nach feiner Siebe fur Tlütö, roaö nach ber alten 
Seit fc^mecft, fo viele ernfte Unterrebungen mit 
bem Pfarrer über Sßolfsaberglauben unb alte 
(gebrauche, bei $if$e gehabt, ba jj biefe, von ben 
gufjorenben 23ebienten auß bem Cfjimmer in bie 
Äuche ^inferbröc^t, unb von fo ^o^em Orte 
Ijer beglaubigt, bas gan^e £auö angefteeft haben. 

£)ie ©ienftboten ftnb mit ben gewöhnlichen 
2(rten, ifjr ©lud 5 $u verfugen, unb ben Mitteln, 
fich Söefranbigfeit beö ©eltebfen gu ftc^ern, fefjr 
tt>o^l befönnt. @5ie erforfejen i^r ®c^icf fal burch 
(Striche, bie fie in bie 2ffche Riehen, ober bur# 
Jperfagung eines (Spruchs, n>ahrenb fie babei in 
einen €imer Gaffer bliefen. ©er €3anfts9ftar5 
fu$=#benb war, tt)ie ich gehört habe, fur fie eine 
fe$r kbenbfge 8*it, ba er ber befh'mmfe 2(benb 
fur mehrere geheimnisvolle ©ebräuche iff. Meh- 
rere t>on ihnen fäeten Jpanffamen, &ur (ürnte fur 
treue Siebhaber;*) ja fie unternehmen fogar bie 
feierlichen unb furchtbaren Vorbereitungen ^um 



*) <Die$ Besicfjt fidj auf efnen arten Siflerataufien in (Bm- 
Janb, wonatf) SÖJäbdjen, bie f&ven fi'tnfttacn (Satten su fe&en 
nninfcöen, £anffamen faen unbbatiei fagen foßen, baß UjrStefri 
ijaber fomweu unb ben Jpanf einten möge. S3en» fte ftd> 
alSbann untiefen, foüen fie »Oven fünftujen (Satten evMtcfro, 

ue&erf- 



233 



ftummen.ßuchen. briefer muß, ofjne baß man 
etwas genofien habe, unb in tiefem (Stiüfchwefgcn, 
gebacfen werben. £)ie ©efTanbtfjeiie beffclben 
jmb, nach alter Uebertfeferung, foigenbe: „eine 
(Eterfchale M eine £t'erfchafe t)DÜ 9ttaf$ 

unb eine (£ierfchaie tfoll ©erfTenme^i. 2Benn 
ber buchen fertig if?, wirb er in eine Pfanne 
gethan, unb bann erfchefnt ber funftige ©atte. 
2)?an brefjt ben buchen um, unb entfernt ftch- 
ÖBirb aber wäfjrenb biefer furchtbaren geierlichfeit 
ein 2öort gefprochen ober baß gaffen gebrochen, 
fo i|T ntd)t ttorausjufefjen, welche fchrecfliche got* 
gen barauö entließen fonnen." 

£>ie 95erfucf)e fürten aber, in bem gegen; 
wdrtigen gaüe, $u feinem Srgebniß. £)ie ben 
Jpanffamen gefdet, fyatUn ben Sauberfprucf) üer* 
geffen, ber HUi ^ergefagt werben mußte, unb 
ber treue £ieb(jaber erfchfen nicht; unb bei bem 
flummen buchen »erließ fte, bei bem furchtbaren 
(Schweigen unb bem ©chrecfen ber SDfttternachtS; 
flunbc, ber Sftuth, als fie ben buchen in bie 
Pfanne gelegt, fo bag, ate bie große Jpaußufjr 
in ber SDomeflifen^tube jn> o If fc^(ug, ein plof; 
liefer ©chauber fie ergriff, unb jte Me aus bem 
Simmer liefen, baß fie auch nicht eher wieber 
UtvaUn, als am foigenben borgen, wo fte ben 



234 



ge^etmntgyoUen ^uc^en $u 2ffc^e gebrannt fan? 
ben. 

lim meijfen ma$t ftcf) mit biefen Sauber? 
mittel 9>fj6be SBUfinß, bieDftcfcte ber Jpauß; 
fjdlterinn, fc&affen. ©a fie eine Ttvt son 
(Stanbeßperfon iff, unb nicfyt ttiet $u t^un fjat, 
fo fann fTc ftc^> mit biefen <£>ingen uiel me$r be? 
fc^dftigen. <£ie fjat immer ifjren $opf tfoll son 
Siebe unb ^eiratfjen gehabt, n>ei§ baß Sraum? 
buc§ außroenbig, unb gilt, unter ben f (einen 5ftdb? 
cfyen in ber gamilie, bie jeben borgen ju if)r 
fommen, i§r i^re Traume $u ersten, fur eine 
#rf won Drafef. 

Söei allem bem Jroljfmn, ber i£f im £auf« 
fjerrfc^f, geljt baß arme SD?dbcfren immer mit ei? 
nem traurigen ©efTc^te umfjer, unb fcfjeint, — mit 
ber £außf)d(terinn ju reben — „feit einiger Seit 
in einem fcl;limmen fjtfforifcfyen Suffanbe ju fe^n." 
(Sie tjt in bem ©orfe, wo ifjr jßater ^irc^en- 
fc^retber *) war, geboren unb erlogen, unb roar 
fcfyon fru§ eine (Sptelgenofftnn unb ©eliebte 
bes$ jungen Jpanß ^ t b b c t ö. (Seitbem fie aber 
naefy ber Jpalle gefommen, Ift ifjr ber ^opf zu 

*) Parish clerk. @me geiiHtdje ©teile, weldje bte 
ÖWttgenOeiteti t»c5 5?tt(Hrrf mit benett eines (scfjveifrevS unb 
Gefjiilfen be$ 9)f«vw$ ueveintgt. Ucbevf- 



235 



roaö verbrefjt roorben. £>a fte fe§r §ubfcf) unb 
angenehm iff, fo f)af man ftcfy fe^r viel mit ifjr 
befcl;dftigt, unb ifjr vieles nacf;gefef>n, unb als 
9?id)te ber £außf)dlferinn, fjat fte eine SDlitttU 
flelle betreibet, „wo fte Weber ©ienffbote nocty 
©efetfftyafterinn war." <Sie fjat M Mifl* ©es 
legenljett ermaß von ben $ftoben unb 2Tnficf)tcn 
junget* ©amen kennengelernt, unb bieß f° 
gdnjlic&e 2}erdnberung bei ifjr §ervorgebracf)t, 
ba(j flfr (Sonntagßffaat i^ren vorigen Scannten 
auß bem ©orfe ein getvaltigeß 2(ergernig geges 
ben fjat. ©iefj fjat nun au$ ju ben falfctjen ©es 
ruckten ?tnla|3 gegeben, welche ben unbeftegbaren 
gamiHenffoIj ber£>ame 'Sibbefß envetft ^aben. 
SBaß aber nocf) fcfjlimmer iff, fo fjat <P(j6be, 
auß einem Anfluge von (Eoquetterie, ber i$r ei* 
gen if!, biefe aucfy, bei einer ober jtvei ©elegenfjet; 
ten, gegen if)ren £tebljaber verratfjen, roetc^eö 
3U einem förmlichen Sank 2fnlafj gegeben, unb 
Jpanß, ber fefjr ftofj unb f)eftig iff, §at, mehrere 
(Sonntage fjinfereinanber, fte ni$t mit einem 
?fuge angefefjen. 

©aß arme 2ftdbcf)en iff voll von (Sorgen 
unb Dteue, unb mochte ftc|> gern mit i^rem 5ieb; 
fjaber außfo^nen, allein er fufjlt ftc$ |Tcf)er, unb 
f)'\lt ftcfy von ifjr entfernt, hierbei tvirb er, ofjne 



Steffel t)on fetner dufter unferffufct, bic ifjn 
unauff)6rlicf) an batf erinnert, was er feiner gas 
milk fdjulbig fei}, benn biefer gamtlienfrofj fc^cint 
baju benimmt $u fe^n, bie ewige <pioge ber Sie* 
benben ju werben. 

£)a icf) ntcfyt ido^I ein fjiibfdjeö ©eftcfct trau-- 
rig fejjen fann, fo Ijat micfy bie unglucfUc^e 
9)fjobe, feitbem td) iljre ©eföicfyte gcfjort 
fjabe, fefjr gebauert. tff eine §arte€)ac§e, In 
ber £iebe mit 2£ibcrwarrigfeiten fampfen $u 
rofificn, a fc er gonj befonbers in biefer Ertlichen 
Safjreßjeit, wo jebeö iebenbe ©eftyopf, biö $u 
bem Schmetterling, ftc$ mit feinem @efä§rten 
liebenb ergebt, unb bie grünen geifcer, bie fno^ 
penben ©ebufc&e, ber ©efang ber 2>ogel unb ber 
angenehme CDuft ber Blumen allein fc^on einem 
liebeft'edjen SEftäbc&en ben Äopf uerbreljen konnten. 
3$ fj&re, bafj beß jungen Söaargelb's fialte 
ber armen J> 6 b e fefjr nafje geljt. Statt, wie 
fonff , im Jpaufe umfjer ju trällern, fc§ leicht fit 
bleich unb feuftenb bafjin unb bricht in Sfjranen 
aus, wenn tfjre ©efajjrtinnen ttotfer 2u\l unb 
Vergnügen finb. 

50? rö. Jpannafj, bie t»effah'fc^e <£&efbame 
ber £abp £illncraft, gefjt t»iel mit <)}fjobe 
beö^benbö in ber 2(üee auf unb ab, unb fpric^t 



237 



mit i$r, bet welcher ©elegenljeit fie bann einige 
tropfen ifjreß eigenen $ßermutljß in baß §onig; 
gleiche £Befen ber 2(nbern einfließen 31t (äffen 
fu$t. €5ie fprtd;t mit ©eringfcl;a|ung unb 2(bc 
fc^eu von bem ganjen ©efc§ted;t, unb I;at f) U 
be ben SKatfj gegeben, bie Scanner eben fo von 
©runbe auß %u verachten, alß ft'e. 5)lj6be'ö 
fanfteß SBefen fann aber nic§t fo leicht umge* 
mnUit werben, tmb £aß ober 23eracf)tung ge; 
gen baß menf$li$e ©ef$lecl)t, liegt bureaus 
ni$t in ifjr. (Sie bef!$t ganj bie einfache £er^ 
jenßgufe eineß armen, fc$n)atf)en, Iiebenben £Bets 
beß, unb alle ifjre©eban£en gefjen i$t barauf bin, 
role fte i§ren verirrten . ©chafer roieber $u ft$ 
guruefbringen will. 

£)ie gauberfprucf)e unb Saubermittel, wo* 
mit ftcfy bi* übrigen IDienfrboten nur beluffigen, 
fmb, för baß arme liebeßbefangene £D?abcf)en, ein 
©egenffanb ernffer 2Bi$tig£eif. (Sie ffcHt fort* 
bauernb i$r (Sctycffal auf allerlei 2frfen auf bie 
<probe. (So foü fte fecf)ß SDftttroocöe unb brcl 
Freitage fjintereinanber gefajTet jjaben, ba fte ges 
f>5rt §at, bag bieß ein unfehlbare« Littel few, 
innerhalb eineß na$ feiner Steigung 

tferljeiratfjet ju werben. (So tragt fte auefy eine 
£ocfe, von bem £aar iljreß ©eltebten, unb ein 
33anb, baß er i^r einft gegeben, bei fkty, ba bieß 



2ob 



einen Siebfjaber fceflänbig erhalten foil. %a fie 
fjat fegar ben Sftonb, ber immer in ten ^rau; 
men unb (Sinbilbungen ber Siebenben eine groge 
SKolTe gefpielt Ijat, jum 3>ruf|Tein if)reß ^c&icfc 
falß gemacht. 3u biefem (£nbe ging ftc eines 
2tbenbß, bei SBollmonb, f)inauö, fnieete auf einen 
(Stein auf ber 2Biefe nieber, unb fagte babei 
ben alten €?prud; 5 er : 

3d) grüß' bid)/ aftonb/ in beinern ©djeht) 
3&t, guter Sftonb, ad) ! jctg' mir fein 
Den Singling, ber mein 2Kann fett fei)n. 
2Hß fie naefy bem Jpaufe ^urudfam war fte er« 
fcfy&pft unb bleich, unb legte fiel) fegleid; $u 
SÖette. #m anbern 9J?ergen er^afjlte fie ber 
grau beß <Portierß, bög fie ^emanben bic^t an 
ber JJecfe auf ber 2öiefe gefefjen fjabe, unb über; 
jeugt fet;, eß fei) ber junge Xibbetß gewefen, 
t)en bem fie aud; bie ganje 9?ad)t geträumt 
§abe, worauf bie alte Same fie üerfidjerte, bag 
bieß beibeß feljr gludlic^e Seiten waren. (£ß 
fanb ftety inbeg nad;l;er, bag ber 9)?ann auf ber 
2Biefe ber alte (Jfjrift^, ber^ager, gewefen war, 
ber mit feinem gregen ^uljnerfjunbe feine nachts 
lic^e iHunbe machte, fe bag nun <pfjobe'ß 
Qlaubm an ben Sauber einen gewaltigen »Steg 
erlitten fjat. 



Sie 33ibltoff>ef. 



c|fern erfefyien tic fcf)6ne ^ulit, jum erften 
SStfale na$ ifjrem Unfälle, wieber unten bei und, 
unb ifjre (£rfcfyeinung verbreitete eine ungero6f;n: 
licfye *§eiterfeit über baß ganje Jpauß. (Sie roar 
inbe{3 fejjr bleicf), unb formte nicfyt oljne SD?af;e 
unb (Scfymerjen gefjen. 2Bir fahrten fie beßroe; 
gen na$ einem (Sopfja in ber Söiblioffjef, einem 
angenehmen, etroaß abgelegenen Simmer, aus bem 
man aufbäume (jinaußjliefjt, unb baß fo rufjig if?, 
ba£ bie deinen Q36gel auf bie $enjler fliegen unb 
neugierig in baß Simmer flauen. £ier verfam-- 
melten ficfy nun £Ü?eljrere auß ber Emilie, unb 
erfannen 2dlerfjanb, fte $u unterhalten unb if)r 
angenehm bie 3?it $u vertreiben. Sab». Sil: 
It) craft bebauerte, ba(j eß feinen neuen 9ioman 
gäbe, unb roar beinahe bofe, baß „ber 2}erfa]]er 
von SBaverleü" feit brei Monaten no$ fein 
neueß SBerf §u Sage geforbert §abe. 



I 



240 

€ö würbe »orgefcfylagen, man fotle ben tyfav- 
rer bitten, einige feiner alten £egenben ober 
©ei|7ergefcf){$ten mitzuteilen; bagegen fe$te fiti) 
abevZaby 2i Up er aft, unb behauptete, baß fie 
ifjr 23apeurö gu^ogen. ©eneral darbot tie 
gab gum fechten Sttale eine umflanblic^e £rgaf)5 
lung son bem Unglitcfßfalle eineö feiner greunbe 
gum Neffen, bem, in 3 nDt ^ ein £iger auf ber 
3^gb baö 5£>ein abgebiffen fjatte, unb bebrofjte 
nun bie ©efellfc^aft mit einem ober gwei ^apifefn 
twn Zip pu <Sa i b. 

(Enblicfc bebaute ftcfy ber (Eapitain, unb fagte, 
er glaube, er fjabe nod) eine fjanbfc^riftlic^e (5rs 
gafjfung in einem SBinfel feines Jelb^anteU 
faefß ftetfen, bie er, wenn er fte finben fonne 
unb bie ©efelffc^aft eö wunfe^e, ifjr ttorlefen 
wolle. £>ieö Anerbieten warb augenblicflicf) 
angenommen. €r entfernte ft$, unb fam, furg 
barauf, mit einer fefjr befcfymufcten Papierrolle 
guruef, bie tton einer gebilbeten, aber beinahe uns 
leferlic^ geworbenen Jpanb befetyrieben war, unb 
woöon ein groger X1)t\l aus Patronenpapier 
beffanb. 

, ; 2)ie0 Ift — fagfe er — eine üon ben (Schreibe; 
reien meines armen $reunbeö€f>arleö £ ig f) tlt) 
t)on ben Dragonern, (fr war ein fonberbarer, romam 

tifefcer, 



241 



tifc^er, emftger, p§anfafh'fcf)er 9#enfc^, ber Webling 
unb eft, if>m unberoujjt, tie 3iclfc$eibe feiner £a-- 
meraben, tie ft$ an feinen <3onberbar£eiten bes 
lufftgten. (£r fjatfe, roafjrenb l»cr gelbjuge in 
Spanien, einen fef>r ferneren ©ienfr auf ber 
Jpalbinfel unb jeicljnefe ftcf) burc§ feine $ap? 
ferfeit bebeutenb auß. 3 n ben Snjifcfjenrdumen 
ber Sftujje, bie ifjm ber CDienfl übrig lieg, 
pflegte er im £anbe timber flreifen, berühmte 
Orte 3'u befugen, unb feiner Vorliebe für maus 
rifc^e krümmer nad;$u§angen. 2Benn er im 
Quartier war fc^rieb er fe§r wel, unb brachte 
bie meiffe mit ber geber in ber Jpanb pi. 

,,©a icf) ütel jünger im £)tenff, alß er, unb 
überhaupt noc§ fef)r jung roar, fo na^m er mtc£, 
gerot'fiermafsen, unter feine Obfyut unb wir rours 
ben balbgreunbe. <£r pflegte mir oft tforjulefen, 
roaö er getrieben f)afte, ba er ein grojjeß Be- 
trauen $u meinem @efcl)macfefjatte, weil i$ feine 
(Sachen immer lobte. 2)er 2frme! £r roarb an 
meiner Seite bei £S3ater lo o uerrotmbet, unb roir 
lagen eine Seit lang neben einanber, roafjrenb eines 
f)arfen Kampfes, ber bi$t bei unß üorftel. 2)0 meine 
Q3ern)unbung leichter roar alß bie feinige, fo fiteste 
i$ ifjm gu Reifen, unb baß 2Mut gu füllen, baö 
aus einer SÖBunbe in jf^ner £>ruf£ flr&mte. fr 
1. 8 



242 



rufjfe mit bem .föopfe in meinem (Scrooge unb 
Mt<f re ban! bar $u mir herauf, Rüttelte aber f erwach 
ben .ßopf, gab mir burch Seiten ju üerfrer)en, 
bag eß auß mit ifjm fei;, unb frarb tx>trt(tc^ 
auch einige ^flinntm nachher, gerabe alß unfere 
£eufe ben geinb ^urucfgefchlagen fjatten unb gu 
unferer Unferftü$ung ^erbeüamen. ^abe 
nocr) feinen £ieblingßr)unb, feine tyiftolm unb mefj' 
rere von feinen Jpanbf griffen, bie er mir ju 
ycrfchtebenen Seiten gab. £Die, auß welcher ich i£t 
öorfefcn werbe, i(i eine €r$dhfang, bie er, wie er 
mir fegte, in (Spanien fchrieb, wahrenb er an 
einer bei ©alamanca erhaltenen 5Bunbe bas 
nieber lag." 

2£ir fcl;(cften unß nun an, bie ©efcfyicfcfe 
hören. £)er ([apifain fefcte ftcr) auf baß @opfja, 
neben bie fch&ne 3"lie, bie, n>te ich bemerfte, baß 
®emalbe, baß er tton 2Bunben unb ©efarjren auf 
bem €5$Ia$tfelbe entworfen, etwaß angegriffen 
hafte. @ie fegte t£t ihren 2frm Ertlich auf ferne 
(Schulter, unb it)r 2fuge warb feucht, alß fte auf 
bie Jpanbfchrift beß armen, gelehrten 2>ragonerß 
hinblicfte. £abp fit tip er aft begrub ftch in 
einen weichen, mit Miffcn wofjfoerfehenen 2frms 
|Tu§I. 3!) re ^«nbe lagen auf weichen haften, 
$ufammengefrummt, ju ibren gufen, unb ber 



243 



tapfere ©eneral na$m in einem £ef;nffuf;fe ju 
tfjrer @eife $Ma£, unb fpielte mit ifjrem 31'erltc 
cf>en tfrbeitöbeutel. iftac^em bie Itebrigen fämmt: 
lief) eben fo gut untergebracht waren, fing ber 
dapifötn an ble Grrjafjlung üoqutragen, üon ber 
ic^ mir, fur ben Sefer, eine 2(bfc$rift ju t)er; 
fc^affen gewußt §abe. 



£ 2 



©er ©toben* t)on ©alamancu 



2£>af für ein Scfcen f&t^rc tcfj t>ef nufnem £emi ! WcötS aU 
ben ^fafefcalg sietjen, demente flößen, unb (scömeljticget 
reinigen! @| ifi eine fe&r getjeime SSifienfiöaff, benn t9 
fann beinaljefttemanb iljve (Sprache fcerßefien. €ufclimü 
rung, Gatcinirung/ Wubificirung, SUfrifictrung, Sevmcn< 
tivung unb noeö mehrere 3(uttrücfe ber &rt, tie efcen 
fo fcfctvev «u^äufpredjen, aU 3 u begreifen fmb. 

Silin'! ©afotöea. 



toft wohnte in ber ölten ®fabt ©ran aba, 
ein junger 3ttann 9?amenö Antonio be Cas- 
tros. £r trug |Tc§ roie ein <2fubent t>on (Sa* 
lamanca, las fjaufig in ber SMbliot^et 1 berttni; 
uerfttat, unb befestigte fic$, in ben 5O?u0efI«n« 
ben, mit ber Unterjochung ber UeberMeibfel maus 
rifcfyer 3)i*acfyt, berenroegen ©ranaba fo bes 
ru^rot ijf. 

£Ba§renb feiner Söefcfcdftfgung mit ben ^tu« 
tien, bemerfte er fjauflg einen alten Sttann, üon 
fonberbarem 2(eu{jeren, ber ebenfalls, wie er, bie 



245 



Söibu'otfjef befugte, £r war möger unb abge^ 
lebt, boc$ augenfcfyeinlicfy bieö me§r bur# ange* 
tfrengtes ©tubiren alö burcfc fein 2(ffer gewor* 
ben. (Seine #ugen lagen, wenn fie gleich gläns 
genb unb fc^warmerifcl) waren, tief im $opfe, 
unb würben tton ben baruber^angenben 2tugem 
braunen befefyattef. ©eine Reibung war immer 
biefelbe: ftc beflanb auß einem fc^warjen 2ßamm$, 
einem furzen fcfywarjen Hantel, ber fefjr fafjl 
unb ab$mu%t war, einer fleinen Jpalöfraufe unb 
einem großen uberfc^attenben £ufe. 

©ein 2)ur(t ftaety SOBiffen fc^ien unerfto 
lid? X" f«9n. £r fonnte ganje £age in ber ©t* 
bliotfjef, in (Stubten tferfunfen, jubringen, unb 
eine Spenge yon ©c^riftflellern na<$fe$lagen, ate 
ob er einen an^mtm ©egenfranb, buref) alle 
feine Verzweigungen verfolge, fo bag er, wenn 
ber 2£benb Ijeranna^te, in ©uefcern unb Jpanbs 
fc^riften beinahe vergraben war. 

2tntonio'ö Sfteugierbe war aufgeregt, unb er 
fragte bie Liener über ben Jremben. Dftemanb 
wußte t§m tnbeg 2(ußfunft $u geben, auger, bag 
er, feit einiger Seit, zuweilen auf bie 2$ibliot£e£ 
fomme, bag er befonberö SÖu^er über gefjeime 
2B i ffenfc§ a f ten (efe, unb bag er namentlich arabi* 
fd;en Jpanbf^riften na$forfc$e. (Sie fugten 



246 



§in$u, bag er fM| nie mit ^ewanben ^ ein ®e; 
fpracfc ctngelaffen §abe, ausgenommen, um naefy 
einzelnen SBerfen &u fragen, bajj er, naefy befotu 
berö an^altenbem ©tubiren, mehrere £age, ja 
felbff 2Bo$en lang, unfTcf)tbar bleibe, unb wenn 
er bie Sbibliotfyt roieber befuge, verseifter unb 
hagerer als je auöfe^e. £>er (Stuben* füfjlte 
fic^ t>on tiefen 9?a$ric§fen ganj befonberß an; 
gejogen: er führte ein müfpgeö £eben, unb be; 
fafj alle bie launenhafte Neugier, welche bem 
SDfitfpggange eigen t(t. <£r befc^log bemna$, ft# 
mit bem S3ud;ern)urme nd^er bekannt ^u mas 
epen, unb reo möglich auß$ufunbfc§aften, wer unb 
was er fe$. 

IDaö ndd;fre £ßat, tt)ö er ten arten 2}?ann 
in ter Sötbliot^ef fafj, fing er feinen tylan aus* 
gufufjren an, inbem er i§n um bie £rlaubnijj bat, 
in eines ber Söuc^er hineinblicken $u burfen, baö 
ber Unbefaunte ni$t me§r ju brauchen fcfyien. 
tiefer nickte mit bem ivopfe, jumgeic^en ber ©e= 
Währung, aber o!>ne ein 2Bort ju fagen. 9?ac^ 
bem Antonio baö 23u$, mit anfd)einenb groger 
#ufmerkfamkeit burcfygefef)en, gab er es, mit t>te= 
len ©ankbejeugungen juruck; ber ftrembe anU 
roortete nifyt tarauf. 

„£>arf icf) fragen, <3erior," fagte Antonio 



247 



mit einigem Sogern: „barf icf> fragen, roaß.3&r in 
allen Mefen ^>uc^ern fuc&t P 

£)er alte SD?ann er^ob fein £aupt, mit bem 
2{ußbrucfe beß (JrfTaunenß, feine <&tubkn $um er? 
ffenmale, unb auf eine fo $ubringlicfye SSBeife' un« 
terbrocfyen $u fefjen, fafj bann ben ^Stubenten t>on 
ber (Seite, t>om gufj biß $um $opfe an, unl> 
fagte ruljtg: „2ßeißfjelf, mein ©ofjn, unb bte 
Sftacfyforfcfyung erforbert jeben 2(ugenblicf metner 
2(ufmer0famfeit." hierauf richtete er bte #ugen 
tvieber auf baß 2S>u$, unb fu£jr in feinen ©tu* 
bten fort. 

„2(ber Spater," fagfetfntonto, „fonnti^r 
mc&t einen 2(ugenblicf abmuffTgen, um Qinbtvn 
ben 2Öeg $u geigen? SÖSir, bte wir bie $)fabe 
beß SBtffenß nicf)t fennen, muffen ju erfahrenen 
SHeifenben, roie^r feib, unfere 3ufTu$t nehmen, 
um jurec^t gewtefen $u werben." 

S>ergrembe fa$ ifjn serff&rt an: „3$ !)öfre 
faum 3ett genug, mein <2>o§n, um ju fernen," 
fagte er: „gefetyroetge benn, um $u lefjren. 3$ 
felbjt fenne ben <Pfab ber roafjren £Beiߣeit nicfyf ; 
wie fann ic§ ifjn alfo Zubern geigen V 

#ber Später — 

„®erior," fagte ber alte 9ttann, fanft, 



24S 

aber mit (ErnfJ, „3&r feljt, bag id) nur no$ roe; 
nige ^d;ritte biß jtim ©rabe $abe. 3" ki c f^ 
fuqen 3«it foil id; baö ganje ©eföaft meines 
5)afet)nö tioUenbet haben. 3$ f«ne 
$u 2Borten: jebeö berfelben iff ein üerlorenes 
<25anb£orn aus meinem <£tunbenglafe. Sagt midj 
ungefrort." 

©egen eine fo enfföiebene Abfertigung roar 
nichts mefjr einjuroenben. £>er (gtubent fanbfich 
abgeroiefen, unb erlaubte fleh feine 2Biberrebe. 
Obgleid; neugierig unb forfcfyenb, war er bocfy 
»Ott Sftatur befc^ciben, unb errotf)ete, bet reiferem 
£fta$ben£en, über feine eigene 3ubringlid;f*eit. 
@>ein ©emuth warb balb yon anbern ©egenßcm« 
ben ange3ogen: er brachte mehrere $age bamit 
in, unter ben uerfatfenben Prummern maurifc^er 9 
Söaufunfr, ben traurigen CDenf malern eines jiers 
lichen unb üppigen Söolfeß, um^er ju roanbern. 
3n ben tferlaffenen fallen ber 2U(jambra, 
bes $>arabiefeß ber maurifc^en Könige, fcfyritt 
er einher. (£r betrat ben großen «5of ber So? 
roen, berüchtigt burch ben bafelbft tterubten 50?orb 
ber tapferen 2(bencerragen; er befrachtete, 
mitSöerounbrung ifjre muftüifchen kuppeln, prac^ 
tig in ©olb unb ajurblau bemalt, ihre 3flars 



249 



morbecfen, ihren, tton £6wen getragenen unb mit 
3nfchriften bebecften tflabatferbehctlter. *) 

©eine (Einbilbungßfraft warb entflammt, 
afo er burch tiefe Stuinen wanbette: fte waren 
ganj baju gemacht, ble SSegeiflerung eines jus 
genbuchen ©emwt^ö $u enfjunben. £>ie meinen 
von tiefen fallen waren, in jenen Seiten, burch 
Springbrunnen öerfch&nerr. £)er gute (Defchmatf 
ber Araber fanb an ber gtÄnjenben Sieinheit unb 
ber belcbenben griffe beß SBafferö grofjeß ©es 
fallen, unb errichtete an allen Örfen biefem $ar* 
ten Clement 2tttäre. £)ie ©ichffunff WtfoMt 
(Ich in ber 2(1 §ambr a mit ber Söaufunft, fie 
fcheint aus ben dauern felbjf $u athmen. 2Bos 
hin Antonio feine 2(ugen n>anbte, fah er arabu 
fc^e ^nfc^riften, worin bie £>auer ber maurifchen 
Sftacht, unb ifjr ©lanj in biefen ^Mafien bes 
ffimmt tjoraußgefagt war. #ch! wie wenig ijt 
tiefe Prophezeiung in Erfüllung gegangen? SÖtele 
üon ten ^eefen, aus Welchen tie Springbrunnen 
einf! ihre glänjenben Strahlen aufzeigen liefen, 
waren i$t trotfen unb btftaubt. €inige son ben 
9>aüa(Jen waren in ^lofTer umgefchaffen, unb 



*) Stöan fefjc bit 2(66i(&utt<jm w tu- p tj ») ' $ ^wd&twevf 
«free arafciftfm Kftmfcöwietr (scattien^ iirterf. 



250 

bcr barfüßige QJlond) burchfc^ritt tfjt bie £ofe, 
welche einft von bem ©lanje ber maurifc^en 
Diitterfcfmft geftraf)lt, unb ton ben Xoncn ifcrer 
SSJlufit wieberljallt fatten. 

2tuf feinen (Streifereien begegnete Antonio, 
mefjr als ein Sttal, bem alten Spanne aus ber 
23ibltot&ef. <£r war immer allein, unb fo ges 
banfenüoll, ba(3 er37iemanben um ftcfy §er $u bes 
merfen festen. @r festen bamit btf$afti$t, jene 
$alb »ergrabenen 3nf$riffen 3« frubiren, welche, 
fjie unb ba, unter ben maurifc^en Prummern 
gefunben werben, unb autf ber €rbe nocfy bie 
2Bunber früherer ©rofje 3U uerfunbigen fdjeinen. 
©er größere $f)etl berfelben ift feit ber Seit 
uberfe^t werben: bamate Qlauhtm inbefji 2>iele, 
bafi fte ftnnbilblic^e 2(nbcutungen, unb golfcene 
(Spruche ber arabifcl;en Sffieifen unb (Sternbeuter 
enthielten. 5Ba$renb Antonio ben gremben 
biefe %n\d)viftm, wie eß ftf;ien, entziffern fafj, 
füllte er lebhafte« Verlangen, feine Söefannt« 
f$ftfr ju machen unb an feinen Unferfud;tms 
gen *S£)eii ^u nehmen; allein bie 3 uröd weifung, 
bie er in ber SÖibliot^ef erfahren, hielt ifjn ab, 
weitere Annäherungen gu wagen. 

<£ines 2ibenbö ^cf f e er feine (schritte nati) 
bem heiligen&erge gelenkt, von welchem man 



251 



baß fc&one Sfjal, baß ber SDarro bewafierf, bie 
fruchtbare (Sbene ber Sega, unb bie ganje 
reiche, mannigfaltige £anbfd;aft von 23erg unb 
$ljal überfein fann, welche ©ranaba mit einem 
trbifc^en <parabiefe umgiebt. (£ß war 3wielicl;t, 
alß er ft$ an bem Orte befemb, wo heutiges 
Sageß bie fiapeüm liegen, welche unter bem dlte 
men ber fj eiligen Oefen befannt finb. (Sie 
werben fo nac§ ben ©rotten genannt, worin einige 
ber frufjeflen Jpetltgen verbrannt worben fepn 
follen. ©erabe ju ber Seit, wo Antonio tiefen 
Ort befugte, war er ein ©egenftanb großer 9leu= 
gferbe geworben. 3 n *iner Vertiefung einer bies 
fer ©rotten fjatte man ftir3li$ mehrere befc^rie^ 
bene SMeitafeln entbeeft; bte Sbutiftabm barauf 
waren arabifc^e, auf einer btv^lbm fanben fi'cf) 
jebo$ unbefannte @cf)rift$uge. £>er 5>ab(t ^atte 
eineSöulle ergeben laßen, worin er bei ©träfe ber 
^•communication 3> e betn verbot, von biefen Za? 
fein $u reben, allein biefeß Verbot §atte bie 
Neugier nur nod) meljr erregt, unb ©erucf)te 
öer.bretfefen ftc§, baß biefe tafeln einen <£>cl;a£ 
geheimnisvoller unb verbotener ^enntniffe ent; 
hielten. 

2Baf)renb Antonio ben Ort genauer betraf 
tete, wo man biefe gefjeimnif^ollen £anbfcf)riften 



252 



gefunben fjatte, erblicfte er abermals* ben alten 
SD?ann aus> ber 2Mbliotf)ef, ber unter ben $rums 
mern um^er roanbelte. (Seine 9?eugierbe er? 
wachte i$t auf baß 37eue: Seit unb Ort waren 
baju gemacht, fie anzuregen. (£r befc&lefj, bie; 
fen §orfcf>er nacf) geljetmnifjtioller, ttergeffener 
2ei)re, genauer gu beobachten, unb if)n in feinen 
(Scfjlupfroinfel $u verfolgen. (£s> lag etwas* 2(bem 
t^euerlic^eß in ber ganzen <2:a$e, baö feiner Siei^ 
<jung gum 9iomantif$en entfpracf). €r folgte 
bemnacf) bem gremben in einer kleinen Entfer- 
nung, Anfangs mit SBorfifyt, fpater aber mit 
größerer SDreifrigfeit, ba er i§n fo gan^lic^ in 
feine ©ebanfen uerfunfen fa£, bag er ftc$ fet)r 
wenig urn ©egenftanbe ber Außenwelt fummerte. 

©er 2£eg führte am <2aume beß Söergeß 
unb fobann an ben fcfyattigen Ufern beß 5)arro 
|w* 9 ,n 9 in einiger Entfernung 

üon ber (Stabt, einen einfamen SBeg entlang, 
ber $wifc$en ben kugeln fjinlief. £)ie ©ammes 
rung trat allgemach ein, unb eß war ganj buns 
fei, als? ber ftrembe t>or bem portal eines? einfa; 
men Jpaufeß flilf franb. £)ieß fc^ien ein bloßer 
$lugef, ein zertrümmertes? Vdvufyfiud eines? einff 
bebeutenben ©ebaubeß ju fepn. £)ie dauern 
waren fefjr btcf, biegender fcfymal unb faft bur# 5 



253 



gängig mit eifernen (Stangen öerwafjrt. £)ie 
3#&r war von Söofjlen, mit eifernen hageln 
bic^t benagelt, unb einft fefjr ftarf gewcfen, 
wenn gleicfy i£t fjalb zertrümmert. 2Cn bem ei; 
nen (Enbe beß ©ebaubeß, flanb ein verfallener 
^jjurm, im maurifc^en (Stile, ©aß ©ebaube 
war vermutfjli$ einft ein 2anbft$ ober £ufIfc£lofj 
bcr Mauren, unb fo ffarf befeftigt gewefen, bag 
eß, in jenen friegerifc^en Seiten, jebem plo$lic$en 
Angriffe 2öiber(fanb leifren fonnte. 

©er alte Biaxin flopfte an baß portal. 
2fn einem kleinen genfler, gerabe über bemfelben, 
erfcfyien ein £icf)t, unb ein grauenfopf blicfte fjers 
auß, ber alß SD?obelI $u einer von SKapljaelß §&> 
ligen Qebwnt fyabm konnte. *5flör war 

fefjr fcfyon eingeflößten, unb in ein feibeneß 9?efc 
gufammengenommen, unb iljr ©effect, nacl) bem, 
waß man bei Sickte fefjen fonnte, §atte bie weis 
$e bunfele garbe, welche einer fublic^en €:$on* 
fjeit fo wofjl anfleht. 

„3c^ bin eß, mein .^inb," fagte ber 2Hte. 
©er i^opf verfßwanb fogleid), unb balb barauf 
öffnete ft'$ ein Q)fortcf)cn im großen portal. 
Antonio, ber ftc§ bem ©ebäube genähert $atfe, 
warf einen fluchtigen SMicf auf bie $arte weib; 
ü$e ©efralt. €in $>aar ferner fcj)warjer Xu; 



254 



gen, bliäte erffaunt über ben 2fnblicf eineß 
$remben, unb bic $f>ür fc^loß fiel) fc&nell. 

Eß lag etwa« in tiefer plo|lia;en Erlernung 
ber (Scfyonfjett, baß bie Einbilbungöfraft beß 
©tubenten wunberbar ergriff, «sie glief) einem 
<Demant, ber aus feinem bunfeln Söefj&Itnifj §er-- 
vorftrafjlt. 2(ntonio fc^Uc^ umijer, baß büflere 
©ebaube mit wac^fenbem #ntfjetle betrac^tenb. 
Einige wenige wilbe $6ne, bie jwifcfyen gelfen 
unb Söaumen, in einer deinen Entfernung, fjerüor; 
brangen, feffeiten feine 2(ufmerffamfeit. Er fanb, 
bei näherer 9?acl;fu$ung, einen Raufen 3igenner, 
bereu eß, gu jener £eit, eine grcjje #n$af)l in 
(Spanien gab, unb bie in Jputten unb gelßf>&f)s 
Jen, in ber 9ia$barfcl;aft tjon ©ranaba wohnten. 
Einige waren eifrig um ein geuer befcfyaftigt, 
wa^renb 2(nbere auf bie ro^en „'tone fjorcfyten,'* 
welche einer i^rer ©efaljrten, ber am SRanbe beß 
gelfenß faß, auf einem gefpaltenen Siofjr ^erüors 
brachte. 

Antonio fachte tton ifjnen einige 9?a$ric^ 
ten über baß alte ©ebaube unb beffen (Sinwo^ 
ner ein^ujte^en. 2>er unter i^nen, welcher ber 
Sprecher ju fepn festen, war ein §agerer i^erf, 
fc^neüfufjtg, mit fiüflernber (Stimme, unb einem 
tterbacfyttgen SMicfe. Er fc^uttefte bei beß <2tu* 



255 



fcenten gragen, ben j?opf, unb fagte; 2ClXeß fet> 
allerbingö im ©ebaube nicf)t richtig, (£in alter 
Sftann, ben Diiemanb fenne, unb beffen ganje 
Umgebungen nur aus einer Softer unb einer 
£>ie;;erinn ju be|?e§en fd;tenen, bewohne eö. £r 
unb feine ©efafcrten, fe£te er £inju, gelten ftcfy 
in ben benachbarten Mügeln auf, unb wenn fle 
beö Stacks umfjergewanbert waren, fo fyatttn fit 
oft ein fonberbareö £icf)t in bem Sfjurme gefc« 
fjen, unb fonberbare ©efänge bavauö ertönen ges 
l)bvt. Einige t>on ben £anbleuten, welche in ben 
Weinbergen an ben kugeln arbeiteten, waren ber 
Meinung, bafj ber alte Sftann ein (Scfjwar^unfc 
ler fe$, unb gingen nic^t gern in ber dladjt bei 
bem %fjurme uoruber. „2£aß uns inbefj be= 
trifft," fagte bet\3igeuner, „fo ftnb wir fein 2}oIf, 
baö fiel) bergleicfcen gurc^t fe§r uiel in ben ^opf 
kommen lagt." 

©er <Stubent fucfyte nun genauere S^ac^s 
richten tinwwfyn, aber biefe waren üon ben 
Sigeunern ntct?t Ju erhalten. (Sie fingen ftf;on 
an, fur baß, was fie mitgeteilt, eine 2$elofjnung 
3u begehren, unb ber ©ebante an bie £infam* 
feit beö Ortes, unb bie lanb(Irei$erifc§e Sebent 
art ber 23ewo§ner, war fjingldngliclj i^n gu be; 
wegen, u)nen o§ne Weiterem eine ^rfenntlic^feit 
lit geben, unb nad) Jpaufe }tr etfen. 



256 



@r fefcte ftc^> nieber, ju flubtrcn, allein fein 
$opf roar $tt voll t>on bem, roaö er gefefjn unb 
gebort §atfe. ©ein 2fuge üerroeilte auf bent 
Söuc^e, aber feine <£inbilbungöfraft roar bei bem 
X^urm, unb malte iljm befldnbig baö f leine ^en^ 
(Ter vor, mit bem fronen $opfe, ber bavau* 
§erüorgefe$n fjatte, ober bie §alb offene $§ur 
mit ber STtympfjengefTaft ba&inter. (£r ging $u 
2$ett, allein biefelben ©egenffdnbe fc^roebten i$ra 
aucfy im Traume üor. €r roar jung unb rei> 
bar, unb ber aufgeregte Suffanb feiner ©eftt^Ie, 
ber bur$ fein Um^erroanbern in ben 2Bo$m 
fifjen ber ba^in gefc^rounbenen #nne§mli$£ett 
unb Sapferfeit entjtanben roar, $atte i§n fur 
einen plofclicfjen £inbrucf, roie ifjn roeiblic£>e03)&n; 
Ijeit erregt, empfangt gemacht. 

#m ndxfyften borgen ging er abermals in 
bie ©egenb beß 3;§urmß fpajieren. £)aß Sageßs 
li$t lieg biefen noc$ fc^auerlic^er erfc^einen, alö 
er in ber 2Cbenbbammerung ft$ ausgenommen 
fjatte. 5)ie dauern verfielen 'in krümmer, unb 
Untvaut unb 9J?ooß rouc^fen in jeber Spalte. 
(Er fa& me$r einem ©efangniffe alß tinetn 2Bofjn; 
fcaufe d§nlic§. 3 1 * einem 5Binfel bemerfte Hn- 
tonio jeboefc ein genfrer, baß gegen bie eß umge= 
benbe 2}erroafjrlofung abjufle#en festen, ,3nn?rs 



257 



§alb beflelben fjing ^ n ^orfjang (jerab, unb 2Mus 
wen flanben auf bem ©ejTmß. £Baf;renb er 
fctnfalj, warb ber 2}orfjang etroaß jurucfgejogen 
unb ein garter weifser #rm, won ber fcfyonj?en 
SKunbung, fam jum 2}orfc$ein, ber bie Blumen 
begofj. 

£)er ^tubent machte ein ©eraufcf), um bie 
2fufmerffam£eic ber fronen 2Mumenlieb§aberinn 
gu erregen. CDiefj gelang tfjm. £>er 23orfjang 
warb weiter jurucfge^ogen, unb er erblicfre, auf 
einen #ugenbltcf, baffelbe liebliche ©efTcfyt, wel* 
#eß er am vorigen 2(benb gefefjen §atte. €3 
war nur ein 2(ugenMicf; ber SBor^ang fan! fos 
Sletcf) wieber, unb baß gender fc^lojj j7c§. ^att« 
er bie Unbefannte unter anbern Umffanben ge« 
fefjn, fo würbe i§re <S$&nIjett wafjrftf;einlicf) nic^e 
tiefen finbrucf auf i§n gemacht fjaben: atiein bie 
SBermutfjung, bag fie eingefcfjlofjen fep unb ge* 
fangen gefjalten werbe, gab ifjr ben SOBerflj eines 
woblüerroafjrten £belfteinß. €r ging me&rereSttafe 
ttor bem £aufe auf unb ab, fafj aber nichts 
weifer. 2(m 2(benb war er abermals ba. ©as 
ganje #eufsere beß £aufeß war buffer: auß ben 
genflern fam fein freunblic^er 0trafjl beß £ic()tß, 
ber von bem gefettfc§afflic$en 5eben im 3 nnerr * 
ein 2(njeic^en gegeben fjaffe. Antonio (jorcfyfe 



253 



am portal, ßtfein fein 0$r tfernafjm feinen Saut 
von Bimmen, ^jn tiefem 2CugenbUtf §Srte er 
baß 3uf$Iagen einer entfernten S^ür, unb ba 
er fürchtete, bei bem unwurbigen ©efcfwft beß 
£or$enß belaufest $u werben, fo begab er fiel) 
fetynett auf bie anbere ^eite beß 2Begeß, unb (Mfe 
ftc^> in ben <&d)att?n eineß zertrümmerten S5o; 
gengangeß. 

€r bemerke i$t ein £i$f, baß aus einem 
ber genjTer beß %§urmeß ^eröorfam. £ß war 
unftat unb Don wed)felnber ©eflalt, gewSljnlic^ 
fcfywacJ) unb gelblich, alß ob eß won einer Sampe 
fame :- guweilen aber erfd;ien bajwifefcen ein fjek 
ler ©lanj üon einer hhfyafttn metallifc^en garbe, 
vorauf eine bunfelt ©lue folgte. €ine tiefe 
SXauc&fdm'e flieg von Beit $u Seit auf, unb f)ing, 
wie ein föalbacl)in A über bem 'Sturme, lieber 
$aupt lag etwaß fo (Scljauerlt^eß unb ©efteim-- 
ju'0üoUeß in bem©ebaube unb feinen $8ewofjnern, 
baß Antonio ffc§ beinahe geneigt füllte, ben ©laus 
ben ber ßanbleute anjunejjmeu, unb eß, wie fte, 
f&r bie <$U)k eineß mächtigen 3<mbererß, unb 
bie rei^enbe Jungfrau fur eine bezauberte <S$5ns 
§eit ju fjalten. 

£ß verging abermalß einige Seit, unb nun 
erfcfyien ein Sic^t in beni$enffer, wo er ben f$6s 



259 



nen Tlvm gefefjen fyatte. £>er 2}orr)ang war fjer= 
öbgeloffen, aber fo burin, bag Antonio ben^c^öt; 
fen einer f))erfon bemerken fonnte, bte jmifcfcen 
bem 2}orljange unbbem£i$tr;in unb fjer fc^webte. 
(Er glaubte $u fefjen, bag bie gormen beffelben 
fefjr gart fe^en, unb na$ ber £ebfjaftigt"eit ber 
Bewegungen $u fcl;lie(jen, mugte fte jung fetjn. 
€ö blieb ii)m fein Steife! übrig, bag bieö fcatf 
«Schlafzimmer ber fernen UnUtannttn fep. £ßes 
nige 2Uigenbli<fe nact;ljer üernar)m er ben $on 
einer (Uuifarre, tjon einer weiblichen (Stimme be? 
gleitet. (Er fepety befjutfam näher, unb fjorc^te. 
(Es mar eine fchwermutfjiö* maurifche 23a Habe, 
unb er ernannte bavin bie klagen cineö ber 
2fbencer ragen, bei feinem (Scheiben aus ben 
dauern beö lieblichen ©ranaba. (Sie fprach 
Seibenfehaft unb Sartlichfeit auä, unb fang bte 
Steide eines früheren Gebens, unb bie (Stunben 
ber Siebe an ben Ufern beä SE)arro unb in ben 
feligcn Baumen ber 2Uljambra genoffen. @ie 
trauerte über ben gaU ber2(bencerragen unb 
rief bie SKache auf ifjre Unterbrucfer §erab. — 
Antonio füllte ftch Don ber SÜfufif ergriffen: fic 
war im (Eingang mit bem Orte, (Es war eine 
Stimme vergangener Seiten, welche in ben gegen* 



260 ; — 

rcartigen roiebertonte unb auß ben £>enfmalern 
i&reß entfc^rounbenen Dtufjmeß fid; erfjob. 

£>ie Stimme verffummte, nac§ einiger £eit 
verfc^roanb baß 2ic§t unb 2(lleß mar ffitf. „(Sie 
fc&laft!" fagte Antonio jdrtlicf). £r verteilte 
in ber 9?afje beß ©ebdubeß mit bem anbetungß; 
vollen ©efuf) (# womit ein £iebfjaber um bie£aube 
fcfyleicfyt, welche eine fcfylafenbe <Scf)onf)eit verbirgt. 
£)er aufgef)enbe Sftonb warf feine (SitberfTra^lert 
ouf bie grauen dauern unb fpiegelte in bett 
genffern. SDie vorder fo buflereSanbfcfyaft roarD 
allmcu)lig von feinem ©lan^e erhellt. £>a er 
fanb, ba{3 baß £>un£el ifjn nicfyt langer verhülle, 
unb fürchtete, ba(j man fein Um§erfc§leicfyen bes 
merfen mochte, fo entfernte er fTc$ jogernb. 

£)ie Dieugierbe, welche anfänglich ben 3ungs 
ling ju bem Sfjurme fjinge$ogen Ijatte, roi$ i£t 
©efuljlen von romantifc^erer #rt. (Seine @tu* 
fcien Ratten beinahe feinen SKetj mefjr fur ifjn. 
£r fing an, baß alte Jpauß ju belagern, naljm 
ein Söucfc mit fiel; unb brachte nun ben größeren 
^eil beß %ageß unter ben Baumen in berSßdfje 
beß Jpaufeß $u, wobei er eß unablafflg im 2fuge 
behielt, um bie ©ange ber geheimnisvollen, reis 
genben 23erool)nerinn btfftlhm außjufpuren. <£r 
fanb inbtfftn halb, baß fte nur außging, um ft$ 



261 



in bie Pfieffe ju begeben, wohin ifjr 23atcr fte 
begleitete. £r wartete an ber SJjur ber Kirche 
unb reichte ihr baß SSeifroäfite bar, in ber Hoff- 
nung, iljre £anb berühren $u fonnen, allein fie 
lefjnte eß befcheiben ab, ofjne bie ?lugen aufju^ 
fragen, unb nafjm eß felbft auß bem Heftel. 
<£ie war außerft anbachfig, roanbfe nie iljre 2fu* 
gen Don bem 2lltar ober bem 9>rief?er ßb, unb 
wenn fie nach £aufe jurueffehrte, war ifjr ©es 
ficht beinahe gänzlich von tfjrer SD?antilla t>er* 
borgen. 

Antonio ^atte \%t feine Sftachforfchungen 
mehrere Sage lang fortgefefct, unb futjlte ftch 
immer mefjr unb mehr angezogen, ofjne jec 
boch feinem Siele nur um einen Schritt na£)er 
fommen $u fennen. ÖBahrfcheinlich §atte man 
fein Umfjerfchleichen um baß^auß bemerk, benn 
er fafj baß fch&ne Untlify nicht mefjr am Senffer, 
unb ber weiße 2frm erfchten nicht mehr, bie 2Mu; 
men ju begießen. (Sein einiger Sroft war noc$ 
ber, allnächtlich auf feine SÖeobachtungßfielle $ti 
fehleren, um ihrem ©efange jujufj&rcn, unb wenn 
er $ufalltg ihren Schatten erblicfen fonnte, wie 
er üor bem genffer fjin unb her gj n ^ ß tiinfte 
er flieh uberglucffich. 

Söei einer biefer nachfliegen Beobachtungen, 



262 



welche gä wafjren geflen fur feine ^tnbilbungiS^ 
traft geworben waren, IjSrte er gußtrifte na^en, 
unb eilte bafjer, fiü) in bem ©chatten beß gegen? 
überffefjenben Bogengangs $u verbergen. <£in 
da^öTier, in einen weiten fpanifc^en Hantel ge-. 
fjutff, tarn bafjer. (£r blieb unter bem genfer 
f?ef>n unb begann naefy einer ffeinen 2Bette eine 
<25erenabe ^u fingen, bie er mit ber ©uitorre be* 
gleitete. ©eine (Stimme war voll unb männlich 
er fpielfe baß 3 n ^ ruinent mxt S^tigfeit unb 
fang mit Ieibenfc$>aftli$ berebter ©lut. £>ie 
geber an feinem £ute war mit einer €5pange t>on 
Suxoelm befeffigt, bie im 9ftonbfc$ein glänzten, 
unb alß, w^renb beß ©pielß, fein Hantel iljm 
Don ber einen ®c$ulfer fjerabfanf, falj Antonio, 
bag er rei$ gefleibet war. (Eß war offenbar 
ein Sftann von (Stanbe. 

tfntonio'ß <2eele burc^juefte ber©ebanfe, 
bap bie unbekannte <23cfy6nfjeit t§re Siebe bereits 
einem 2(nbern gefcfyenft fjabe. @ie war jung, unb 
gewig nic$t unempftnblic^, unb eß liegt nid;t in 
ber ?frt fpanifc|)er grauen, gegen SJlufit unb 25e; 
nwnberung iljr 0§v $u tterfcfyliefen. CDiefe 93er; 
mufljung ^arte efwaß uUvaui nieberfd;(agenbeß: 
ber fc^one Sraum mejrerer Sage war auf ein; 
mal jerfloben. (Er (jatte, früher, nie Siebe gefufjlt, 



263 



unb ba tie Sftorgentraume terfelbcn immer be^ 
feligenb ftnb, fo fjattc er gern in ber Saufc^ung 
n>eiter gelebt. 

2Baß fjabe i$ ober mit iljren Neigungen $u 
t§un? backte er bei fTcfy: id) f)abe feine #nfprtic§e 
auf ifjr Jperj, ja nic^t einmal auf iljre Sbefannt^ 
fc^aff. SBic fann ic§ rcifjen, ob fie meiner £iebe 
roerffj ifr? Ober wenn fie eß i|T, mug nicfjt ein 
fo flatflicfjer £ieb&aber, mit feinen Zweien, f c *- 
ncm 9iange unb feiner tterrounfc^ten SJ?ufif f fte 
ganj bezaubert Jjaben? — %n welche Traume« 
reien verliere ic§ mi$! 3$ m u £ lieber 3« meu 
nen Sönnern ^urucf: bie Söefcfyaftigung mit i^nen 
wirb balb alle biefe ©aufeleien ber (Einbilbung/Ss 
fraff verjagen! 

3e langer er aber ncufybafytt, beflo fefrer 
umwob ifjn ber Sauber, mitbem bie (Einbilbungöc 
fraft ifjn umfponnen §atfe, unb i£t, too auger 
ben JJinberniften, meiere biefe hqauUvU @3c()&n* 
§eit umgaben, no$ ein 0iebenbu§ler aufgetreten 
roar, erfefyien fie if)m jefjn £D?al liebenßroürbiger 
unb beff$enßtt>ertljer. — <£ß war einigermaßen ein 
Xroft ffir i§n, $u fe§en, bag ber ©alanferie bee 
Unbefannten tion bem Sturme öuö ft |ne ^ u f 5 
munterung $u $$eil rourbe. £Da$ £ic$t am 
genfrer war erlofcfyen. £er 2}or§ang Ukb £ans 



264 



gen, unb feineß ber gen)6$nlic$en Seiten roor 
bewerfen, bog bic ©erenabe wohlgefällig aufge; 
nommen werben fet). 

2)er (Malier tierweilte nodj einige Seit on 
ber ©teile, fang mehrere anbere aartlicfye lieber, 
mit einem ©efcfymacfe unb ©efuf>l, baß 2lnto-- 
nio'ß £er$ erbeben machte, unb entfernte ftcj) enb: 
fi<$. <Der ©fubent blieb jurucf, mit ubereinan* 
bergefc^lagenen 2(rmen an ben zertrümmerten 
33ogen gelefjnt, unb fucf)te ©farfe $u gewinnen, 
ebenfallß ben Ort üerlaffen; allein ein romam 
fifc^er 3ö"ber feffelfe t§n an ben 23oben. „(£ß 
fff $um legten SD?ale," fagte er $u ft$ felbff, um 
ten ©freit gn>ifc5>en feinem •Sjerjen unb feinem 
^opfe $u fc§ltc&fen: „eß ifl ium k§Un$ttcih; fo 
will icf) benn beß ^raumeß mi$ no$ einige 2(u< 
genblicfe langer erfreuen!" 

2(lß fein 2(uge an bem alten ©ebaube f)in? 
(treifte, um if)m ben legten 2lbfc^icbßblicf $ujus 
werfen, fa(j er böß fonberbare £ic§t in bem %fjurme, 
baß er bei feinem erflen Jpierfepn bemerft fjafte. 
£ß ffrafjlfe auf, unb fonf, wie fcorfjer. (Eine Stauers 
faule flieg inbUZuft empor, unb §ing in böfleren 
SBolfen iber bem %f)urme. ۧ war augen'fd;einc 
HcJ?, bö0 ber alte Sftanh mit einer tion ben 23er; 
f errungen befc^aftigt war, welche tfjm in ber 



265 



S^oc^barfc^oft ben Dörnen eines Sauberen* juges 
3ogen hoffen. 

2fuf einmal erfüllte eine allgemeine, gläm 
^enbe £elle baö ©emacty, ein lauter $naü folgte, 
unb biefem eine bunfle SKotfje. (£ine ©effalt er; 
fcfyien am Scnffer, welche laufe (Schreie ber2frigft 
unb ber Unruhe auö|rie£, unb aus ber fc^malen 
öeffnung wallte ftcfy $au$ unb Stamme jugletc^. 
Antonio eilte ju bcm portal fjin, unb f topfte heftig 
an, aber nur£aute ber SGSefjflage mtmvuttn tfjm, 
unb er fc^lojj bavaut, bag bie grauen bereits in 
f)ulf(ofer SSeflur^ung waren. 50?it ber (Starfe 
ber Verzweiflung fprengte er baljer bie $f)ür, 
unb ffurjte in baß Jpauß. — ^>ier faf) er ft$ in 
einem fleinen gewölbtem Vorfaal, unb bei bem£i$fe 
bes 9Jconbeö, ber ^ur $£ur ^tneirt festen, bemerkte 
er eine treppe ^ur^infen. (Er eilte biefe hinauf; 
fte führte ju einem fc^malen ©ange, aus bem 
i§m eine SKauc^faule entgegen wallte. £ier fanb 
er bie U\i>m $rauen in befinnungßlofer 2fngfh 
eine üon ijnen faltete bie JpÄnbe, unb befc^wor 
i(jn, i&ren Vater $u retten. 

©er ©ang leitete einer ÖBenbelfreppe, 
welche $um Sljurme hinauf fufjrte. £r fprang 
biefe fynauf, unb fam nun an eine fleine Sjjtir, 
buref; beren ©palten tfjm eine £eUe entgegen 

i. m 



200 

bli£te unbföaucfy §eram>fir&mte. @r fprengfe bie 
Sjjur auf, unb fa& ft$ nun in einem altüaterü 
f$en gewölbten ©emac^e, worin ft$ ein Ofen unb 
tterfc^tebene c§emif$e Sßerfjeuge befanben. €ine 
$erfprungene Retorte lag am 25oben, ein Raufen 
brennbarer, beinahe ganj tterjefjrter (Sachen, wor? 
unter au$ einige 25u$er unb Rapiere, bvanntm 
no$ fc$wa$ unb erfüllten bat Börner mit ei* 
nem erftiefenben £>ampfe; bic$t an ber (Schwelle 
lag ber angebliche Säuberer. £r blutiti, feine 
Kleiber waren griffen, unb er fehlen leblos 
fe^n. Antonio §ob i§n auf, trug ifjn in ein 
Simmer fcinab, worin ein 2i%t flanb, unb legte 
i&n auf ein SBett. £>ie ©ienerinn warb weg= 
getieft, um alle Jpülfömlffel herbeiholen, bic 
im £aufe $u finben waren, fcie Softer aber 
warf ft$ tterjweiflungfltjoll neben i&ren QSater 
nieber, unb fein Sureben »ermogte, fte von bem 
erflen (Sc&recf juruefjubringen. $leibung 
war in Unorbnung : i^r aufgflofteö Jpaar wallte 
in reicher guüe um <$ren £al$ unb Söufen, unb 
eö war nidyc m5gti#, ein rezenteres SMlb bei? 
€3$recfenö unb ber Verwirrung ju feljen. 

£>ur$ ben tätigen SöeifJanb bee Stuben; 
ten gab ber 2ttte balb wfeber Seiten be* Gebens 



267 



won ftcfc. (Seine 2Bunfcen ftf;fenen, wenn gleich 
beUutent), bo$ nic^t gefafjrlicfy. <2>ie waren ofc 
ftnbav eine golge beö 3erpla^enß ber Retorte; 
in ber ©efrurjung fatten ifjn bie erfficfenben 
metallifctyen £>unfle umgeben unb ifjn ubermannt, 
unb ware 2(ntonio nicfyt ^u feinem SSeiffanbe fjerc 
beigefommen, fo würbe er wa(jrf$einli$ nictyt 
wieber $u f?$ fclbff gekommen fe$n. 

(Er ermannte ft# nur alfgema$, unb bficfte 
werft&rf im Simmer umr)er, auf bie bewegte ©ruppe 
unb ben (Stubenten, ber ftcf) über i^n ^inlc^nre. 

„£>o bin t$?" fagte er wtlb. 

Söei bem $one feiner Stimme (lieg feine 
Softer einen f$wac§en (Scf;rei ber greube auö. 
„2ttefne arme 3ne$!" fagte er, tnbem er fte um? 
armte; er führte ffjre ipanban feine €3ttrn, festen 
aber, alö er jte mit 2Mut bebeef t wieber wegnahm, 
auf einmal $ur Söeftnnung $u fommen, unb t>on 
einer Innern Bewegung überwältigt $u werben. 
„?l$, n rief er auä: „20feö iff worüber! 2Meö wer* 
loren, 2(Ue3 werfcfywunben, in einem 2lugenbltcf 
öermc&tet! £>te ftruc^t eines SD?enftf;enlebenö iff 

©eine «Softer fachte tr)n beruhigen, afc 
lein er fing an irre ^u reben, fpra$ un^ufamj 
menljangenb von bofen ©eiflern, unb bauen, bag 

SR 2 

. J «'" * 4ML ' . 



26S 



tie 2Bo§nung beö grünen Somen i£t gcrfl&rf fetj. 
Sftacfybem feine 2£unben üerbunben worben, unb 
man if>m bie In feiner Soge nötigen ZvtfmU 
mittel gereicht tyatte, fan! er in eine llvt uon 
Betäubung. 2(ntonio n?önbte i$t feine 2(uf; 
merffamfeit auf bie Softer, beren Seiben bei-- 
na§e eben fo grojj, olö bie ifjreß 23aterö gewefen 
waren. 2(lö cö ifjm, mit groger Sftufje, gelum 
gen war, ifjre Söeforgniffe milbern, fucfyte er 
fte %a uberreben, ftcfy gu entfernen tmb ft$ bie 
i§r fo notfjige föufje ya g&nnen, wobei er ft$ er? 
bor, biß £um borgen bei t^rem 33ater $u bleu 
ben. „<£ö t(t wafjr," fagte er, „icf> bin eingrem; 
ber unb mein Anerbieten burfte leicht $ubringlic$ 
fc^einen, allein i$ fefje, 3§v fe^b üerlaffen unb 
$ulfloß, unb i$ mug f$on bie ©rangen ber blo; 
gen ßSrmlicPeit uberfcfyreiten. (Solltet 3(jr, ins 
bejjen, irgenb eine Söebenflicf^eit füllen, fo fprec^t 
nur ein 28ort, unb icf) werbe mi$ augenbltcfli# 
entfernen 

£ö lag in Antonio's betragen ein ©emif<$ 
von Offenheit, «fperjlicfyfeit unb 23ef$eibenljeif, 
welches fogleicb Vertrauen einjagte, unb fein ein* 
facbeß (Stubentengewanb war eine £mpfefjlung 
in ber SBoljnung ber Armutfj. £>ie grauen wil* 
ligten barein, ben Seibenben feiner <Sorgeju über* 



269 



faflen, um am borgen befty beffer im ©tanbe 
3« fe^n, biefen ju pflegen. 2f(ß fte fiel) entfernten, 
wunfefyte bie alte CDienertnn if)m allen (Segen 
beß Jpimmelß; bie Xocfyter- bezeugte ifjren £)an£ 
nur bitrefy SMitfe, aber wafjrenb biefe buref) bie 
S^ränen fielen, bie ifjre fronen bunfeln Augen 
füllten, fc^ienen fte bem <&tubmttn taufenbmal 
berebter 3U fpred;en. 

@5o war er benn burety ein fonberbareß 
(Spiel beßSufalfß ganj in biefem gefjeimnijfyolfen 
Aufenthalte einfjeimifdj geworben. Alß er jt$ 
felbft überladen war, unb bie erffe Bewegung, 
bie ben Auftritt veranlagt, ftc§ gelegt fjatte, füllte 
er fein £er$ lauter fragen, wafjrenb er in bem 
©ema$ umfjerblttffe, worin er fafj. (Eß war 
baß Simmer ber %o$ter, baß gelobte Sanb, $u 
bem er fo manchen fefjnfucfytigen 2Mi<f ^inaup 
gefanbt fjatte. £)ie5ftobel waren alt, unb rufjrc 
fen waljrfcfyeinlicfy auß ben befferen beß 
£aufeß fjer, aber AHeß war mit ©efefcief ange; 
orbnet. £)ie Blumen, bie er fte fjatte pflegen 
fef)en, (lanben am genflcr; eine ©uitarre war 
an einen $tfd; gelernt, auf bem ein (Eruciftjc 
flanb, vor bem ein 9tte£buci) unb ein SKofenfranj 
lag. £ß war eine gemifje SKetn^ett unb Reiters 
feit über biefen 2Öofjnft§ ber Unfctmlb verbreitet, 



270 



unb alles gcuQfe üiyi einem feufrfjen unb ruhigen 
©emutlje. €tnige wenige weibliche .föleibimgßs 
ftucf e lagen auf ben (Sfufjlen: bort franb bas 
S3ete f in welchem fie gefc^lafen, bort lag baö 
Riffen, auf bemifjre fcf)one2Bange geruht Jatre! 
©er arme Antonio roanbelte auf bezaubertem 
Söoben, benn n>o ift ein geenlanb, ba^ mefjr 
Bauber in ft$ faßte, als baö (£$lafgemac$ ber 
Unfc^ulb unb <£c()&nfjettl 

2to t>erfd)t ebenen 2TußbrucFen, welche bem 
2£Iten bei feiner ÖetfTeßabwefen^ett entfc^Iupft 
waren, unb aus bem, was er bei einem na$r)e* 
rigen 23efucl;e im $t)urme, gu wettern er $to 
aufgelegen war, um ju fejjen, ob bas geuer au$ 
geloföt feg, gefer)en facte, fc$lo§ Antonio, ba0 
ber £eibenbe ein tflc&gmiff feg. ©er ^fein 
ber ^Seifen war ein ©egenffanb, wonach Srau* 
mer in jenen ^agen fer)r eifrig formten; bie 
abergtdubtfc^en Sorurrfjeile ber 3*it unb bie §au; 
fügen Verfolgungen, welche t)on benen ausgingen, 
bie i^nen anfingen, machten inbeg, bag alle _3?ne 
ifjre SÖerfuc^e fe§r im ©efjeimen, in einfamen 
Käufern, in £6r)Ien unb Krümmern, ober in bem 
£)un£el floßerlic^er Sellen anfielen. 

SBi^renb ber3?acf)t r)atte ber2(ffe abermals 
einige Anfalle ber SKaploflgfeit unb bes irrere* 



271 



benß; er nannte bie tarnen ^^eopj^afluss, 
(SJeber, 1 6 er tu ß 9ftagnuß, unb anbe* 
rer SÖBeifen, bie feine jfrmft getrieben, fprac§ von 
Seit $u 3eit von fermentation unb projection, 
biß er, gegen $ageßanbru$, abermalß in einen 
ruhigen, rooljttfjuenben €?cfc(af fanf. 2Hß b(e 
Sftorgenfonne i$re erflen ©trafen in baß Sims 
mer marf, trat bie fc^&ne 3nej, von ber SDienes 
rinn begleitet, errot^enb in baß Simmer. ©er 
(Stubent naljm i|t 2fbf$ieb, ba er felbfl ber 
Sittfje beburfte, erhielt aber leicht bie €rlaubnig 
roieberfommen unb ft$ na# bem Söeftnben beß 
S3aterß erfunbigen burfen. 

2CIö er jTcfc aum feiten 9Me einfMte, 
fanb er ben 2(Ic^pmi(?en matt unb ni$t ganj 
fc^mer^enßfret, jebocfy fo, bag biefer€>c£merj me§r 
geifftgea alß 66rperli$en Urfprungeß gu fepn 
fehlen. ©eine SÖejTnnung war ganj juröcfgefe&rf, 
unb man fjafte $m bie näheren Umftänbe, bie 
feine SKettung unb bie ifjm na#5er von bem 
<sotubmUn geroibmete Sorgfalt betrafen, mitges 
t^eiif. (£r tonnte nur bur$ SMicfe feinen ©anf 
ernennen geben, ben inbeg Antonio ni$t bes 
geljrfe: fein eigeneß Jperj belohnte f$n für baß, 
n>aß er get^an, unb er freute befnafje beß 
Unglutfß, baß ifjm einen Eingang in bie geheim- 



272 



nijjüolfe Segnung t>erfcl;afft hatte. £er 2flchgs 
mift war noch fo hilflos, ba^ er üielcß SöetfTanfceö 
beburfte, unb Antonio blieb beßwegen ben groge-- 
ren ^^eii beß Sageß bei ifjm. £r wieberfjolte 
feinen Söefuch am nac^flcn unb am barauf fol; 
genben Xage: feine ©efellfcljaft festen bem $ran; 
fen immer angenehmer $u werben, wäfjrenb er 
felbff feinen Tlntfyit an bk^m mit jebem %age 
junefjmen fufjlfe. möglich, ba(j bie ©egen- 

wart ber %od)t<?v tit#t wenig jur Vermehrung 
ber $$eifnahme beitrug. 

€r hatte lange unb fmuftge Unterhaltungen 
mit bem Xttymiftm. <2efjr balb warb eß ihm 
flar, bag Begeiferung unb Einfalt jammern 
genommen, wie eö bei beuten ber 2Trt gewohnlich 
ber ftatt iff, bei ihm ^um ©runbe lagen, fo wie 
eine fonberbare unb außgebeljnte Belefenheit über 
©egenftanbe t>on geringem 97u|en, bei einer gros 
£en Unwiffenheit über taglich t>or£ommenbe£)inge 
unb einer gänzlichen Unfenntnig ber SSBett. (£r 
war in ben ungewöhnlichen unb bunfcln Sweigen 
beß ££ififenß fehr wohl bewanbert, unb $arte eis 
neu großen £ang $u träuroerifc&en ^orfchungen. 
Antonio, beffen ©emutfjtton romantifcher2(rt war, 
$atfe fTcl; felbfr eine £eitlang mit ben tierborge: 
neu Sßiffenfchaften befehaftigt, unb ging in biefe 



273 



©egenffanbe m ^ e,ner SSB^rme ein, welche ben 
g^^ifofop^en entjucFte. $l)ve Unterhaltungen be= 
frofen ^auficj <2ternbeufet*ei, 3Bafjrfageftin(t unb 
baß groge ©efjeimnig. SDw ölte SD?ann üergafj 
bann ganj feine (Sct;met*3en unb SBunben, er^ob 
ftcb, wie ein ©efpenfr, in feinem 23ette, unb fpracfy 
mit flammender S^erebfamfeit über feine Siebs 
lingßgegenffdnbe. SÖSarb er t>on fern an feine 
Sage erinnert, fo pflegte bieg nur einen neuen 
?Cußbru$ feiner ©effi^le $u üeranlafien. 

,,2fcf)! mein <s3ol)n," pflegte er bann $u fagen, 
„ijt nic§t biefe (Scfywacfye unb biefeß Seiben aber? 
malß ein beweis fur bie Slßid^tigFctf: jener ©es 
fjeimniffe, mit benen wir umgeben finb? 2Baruro 
werben wir yon i^ranftjeifen an unfer Sager ges 
fefielf, helfen im Hilter bafyin unb fe^en uns 
fern ©eifr gleicfyfam in unß üerlofc^en, wenn bieß 
nicfyt beßwegen gefcfyie^r, weil wir jene ©efjefms 
nijTe, baß Seben unb bie 3 u <5 e nb S« erhalten; bie 
unferen crflen Leitern, vor ifjrem Salle, befann* 
waren, nicljt mef)r befi^en? £)iefe wieber <mftu-. 
fmben, Ijaben bie <pf>ilofopljen biß^er, alle ifjre 
Gräfte auf^hotm; aütin in bem Augenblicke, wo 
fie in begriff ftnb, bie fofrbaren ©eljeimniffe (id) 
fur immer iu fiebern, fjat ifjr furjeö Seben ein 
Snbe: fie |f erben onb mit ifjnen geljt alle i$re 



274 



££e(ßfjeit unb (£rfal)rung tterlcren. 9Wcf)fß gefjt, 
wie tfan 9iut)ßment *) bemerkt, ber QMfom; 
menl;eit beß SD?enfc§en ab, olö ein längeres, m- 
niger üon j^ranffjeiten tmb borgen unterbreche; 
neß £eben, um bie genaue unb ttolItfanbige.föennt; 
nifj bet* CDinge ju erlangen." 

(Jnblicl) gelang eß 2Xnfonio, fo feljr baß 
^er^ feineß ^ranfen gti gewinnen, bafj b(efer ifjm 
bie flüchtigen Umriffe feiner ©efc?)ic§fe mitteilte. 
— gelijL* be 3}aßque$, ber 2flc{)9mtfr, war ein 
£affilianer tJon einer alten unb achtbaren Familie. 
<£r ^etröt^ete fefjr fru£ eine fc^Sne grau, welche 
auß einer ber maurifc^en gamilien abdämmte. 
QkSjtivcitl) migftel feinem Q}ater, ber baß reine 
fpanifcye 2Mut bur$ biefe frembe SSeimifcfyung 
ffir befttbelt anfafj, wenn gleich bie £>ame ifjre 
2{b?unft tton ben % bene er ragen, ben tapfer 
fron ber maurifc^en Diitter, herleitete, bie, natf> 
iljrer Vertreibung auß ben dauern t?on ©ra* 
naba, ben fyviftlifym <&lauhm angenommen Ratten. 
£>er beletbigte €)fol$ beß Vaters war buref? 
nfc^tb &u üerfofjnen. €r faf> feinen @5oljn nie 
wieber, $fnf erlieg iljm, w»c$ feinem ^obe, nur 
einen fleinen feiner £>e|7§ung, unb vermachte 

n ©tuStfdwmiff «uS bem 17ten Saljt&tniiru't. -Sei« £anpt>' 
CCKtef ifU Traite du sei e! do l'esprit du moade, tU&Cvf. 



2T5 

baß tlcbrfge, in feinem ©rimme, jur Erbauung 
von koffern unb Sefung von Neffen fur bie 
(Seelen im Segefeuer. £)on gelijc lebte lange 
Seit in berSRdfje von VallaboHb in Söebrangs 
nig unb Verlegenheit, unb lag §ier auf baß cm« 
figffc ben €>rubien ob, ba er, tvafjrenb feines 
2fufentfjalfß auf berUniverftta't von @3alainanca, 
©efc$mac? an ben gefjeimen 28iffenfd;aften ges 
wonnen §atte. €r roar voll Söegeiflerimg unb 
<£ur|r na# Riffen: von einem Smelge beflelben 
ging er jum anbern fiber, fo lange, biß er auf 
bie (£rforfcf)ung beß großen ©e§eimntffeß 
fam. 

<Ev flaffe Mefe 9?a$forfc$ungen anfänglich 
beßtvegen begonnen, um ftc$ aus feiner i^igen 
Quntetytit ju ergeben unb ben SXang unb bie 
SSßfivbe wieber ja erhalten, wo^u feine: ®ebur£ 
ifjn berechtigten; fte enbigten inbef, wie gewofjns 
li$, bamit, bag fte jeben anbern Qtiantm vers- 
brangten unb baß ©efebaft feineß £ebenß tvurben- 
€r warb enttify auß tiefer geifrigen 2Cbge$ogen* 
§eit burefy Unglucf aufgef^reefr, welches fiber 
feine gamilie fjereinbra'$. (Ein bösartiges giebec 
raffte feine (&att'mn unb alle feine ^inber r biß 
auf biefe $o$t?r, Ijinweg, tiefer SJeröifr fißet* 
wältigte unb UthubU il)ix auf einige Seit. SÖSatf 



276 



ifjn an feine Jpeimatfj feffefte, war ba^tn, unb er 
fünfte fid; dn\am unb tterlajfen. 2Hß er füj 
wicber ermannt fjatte, befci>to0 er, ben ^cljaupla^ 
feiner 3>mutf)igung unb feineß Unglucfß ju tier: 
laffen, fein einzig übriggebliebenes ^inb mit ftcfy 
$u nehmen, unb nid)t eljer lieber nad) (laftilietx 
juruef jufefjren, alß btö er im <2tanbe fepn würbe, 
biedre feiner gamilie wieber geltenb $u machen. 

€r §atte feitbem fef>r oft feinen ÖBo^nfT^ 
tteranbert. Söalb fjielt er fid) in jafjlreic^ ha 
votierten €>tabten auf, balb jogerfic^ in bie tiefte 
€infamfeit juruef. (£r §atte 23ibliot§e£en burets 
fu$t, ^nfc^riften entziffert, #bepfen tierfd)iebener 
Sänber befud)t, unb bie ©trafen, welche burd) 
bie Söemufjungen tierfd;tebener großer ©eifler 
auf bie ©e^eimniffe ber 2Hd;t)mie geworfen wor; 
ben waren, in einen Sörennpunft $u fammeln 
getrachtet. €r war einft biß nac^ tyabua ge= 
reift, um bie ^anbfe^riften beö 1 c f r o b'2(s 
bano su unterfud;en, unb ein ©efafj ju fc^en, 
welcfyeß, tn ber ©egenb t>on (£fte ausgegraben, 
bort, wie man üermutljefe, tion 9J?ajcimuß 
ölybiuö in bie (£rbe »erborgen worben war, 
unb baß grofje (£Iirir enthalten Ijatte. *) 



*) Siefs ©efäß nwvb im 3. 1533 gefitrttctt. Q$ Devfdfjlof; 
ein fleinmS, worin ficö fine trennende Sampe fcefuniv tie 



277 



ÖBafjrenb £) o n g e l ij: fTct? in <p a b u a auffjielf, 
warb et* mit einem 2lbepten begannt, ber mit bcm 
2frabifci)en vertraut war, unb if)m tton ben unfct;a|; 
baren Jpanbfcljriften er^a^Ue, bie in ben fpa« 
nifc(;en 2Mbliotl)efen «erborgen fet)n mugten, wel* 
d)e aus ber allgemeinen 3er|?6rung ber mauvU 
fdjen (Schufen unb Unwerfttaten gerettet Horben 
waren, fo wie t)on ber 9ftoglici)fe it, bie foflbaren 
unbefannten Schriften ©eber'ß, 2£If a r ab i 'ö 
unb # üicenna'ß, ber großen 2(erjfe ber arabU 
fc^en (Schule, aufoufänben, bie, wie wofjlbetannt 
fei;, jugleicfy au$ tion ber 2ttct)i;mie gei^anbelt f>at; 
ten. 2)or allem, aber fpracX; bcrfelbe tion ben arabü 
fd)eu SMcitafeln, welche furjlicv) in ber$ftacl;barfcl}aft 



jwiffücit sttei ^Oiolett/ einet* gorbcnen unb ein«? ftlbernen, 
fianb, weldje beibe eine fefjr fjeffe Stößig* 5 *»** enthielten. Sliif 
bem gvöieven ©efaß war eine Snfdjtift/ be$ 3n(jatt$, bafj 
951 a v im uS ötfyiiufi in ba$ Heinere, demente einge* 
fcMofien, bie er mit großer SXHtiOc subereitet Oabe. ©ie ©e« 
leOvten ftettten manche 9?acfnovfcöungen bnrüber an: bie acuta,* 
tartfe Meinung war inbe§ bie, baß biefer QJiayimuS £>Iq« 
tiu$ ein SBewofiner bon ^abua gewefen fen, ba$ große 
©eOeimnii; entbeeft Ijabe, unb baß biefe ©cöafen SüifTigf'ei* 
ten enthielten, von benen bie eine bie Söletafte in ©olb, bte 
anbere in 6ilber »emmnbeie. Sie dauern, welche bie ©e* 
fäße fanben, unb glaubten, baß biefe foftbare SlüfTigfeit ge> 
wohnliches SÖaff« fei), gofien fte au£, unb fo ill bie £tinu> 
statte ju yerwaubcw, nacO wie. vor, ein ©e&eimm'ß geblieben» 



278 



Don © ran ab a ausgegraben roorben fepen, unb 
welche, roie bie 2fbepfen jut>crficf?ttic^> glaubten, 
tie verlorenen ©efyeimniffe ber jfrmft enthielten. 

©er unermublicfye 2{ld;t;m iff lenfte feine 
(Schritte abermals nad) (Spanten, üoll won le; 
benbiger Hoffnung. @5o fanr er na$ ©ranaba, 
unb fjatte ftc§ bisher eifrig mit bem (Stubtum 
beö #rabffcf)en, ber Entzifferung uon 3 n f^ n f^ n ' 
bem Umjerfuc^en in Söibliotljefen unb ber 2Cuf« 
fucl;ung jeber möglichen, t>on ben arabifc^en 2Sei; 
fen $urüc?gelaffenen (Spur befcty&ftigf. — 2fuf 
allen feinen 2Banbertmgen fjafte %n?% iljn begieß 
ftt, auf raupen unb ebenen 28egen, tn©l&c? unb 
Unglück, o£ne eine $lage taut werben flu (äffen, 
fonbern immer befestigt, feine (Sorgen bur# 
i^re unfc^ulbigen unb er^eiternben £iebfofungen 
%u milbern. Unterricht war bie angeneljmfle 
Befestigung in feinen <£r$otung$fItmben gerce; 
fen. (Sie war roajrenb feiner Säuberungen 
aufgelaufen, unb fjatfe weiter feine ^eimatfj, 
als bie an feiner (Seite t geFannt. $amilfe, 
$reunbe, Jpeimatl), 2(Ues war, fur |7e, in Ifjm »er; 
eint. Er Jjatte fte auf feinen 2frmen getragen, 
als fte i§r Sanberleben antraten, fte, rme ein 
2(bler fein J3" n 9 c $> ßu f. ^ en ber 
(Sierra 9J?orena gebettet; fte fjatfe, in i§rer 



279' 



.ftinMjeif, in ben (£tn6fcen ber 93affuecaö 4 ) 
urn tfjn gefpielt; fie roar iljm, roie ein Somm 
bem ©chafer, über tie raupen Q3prenaen auf tie 
f eignen Ebenen t>on£angueboc gefolgt, tin b roar 
i%t aufgeroacfyfen, um feine f$roa$en (Schritte 
unter ben jertrümmerfen 2Boljn(T£en ifjrer müf; 
fertigen 2(f)nen ju leiten. 

<£>as Vermögen beß Sffc^^tntflen roar bur$ 
feine Steifen unb feine 23erfu$e allma'ljlicf) ^ 
fammengefcfymoljen. £)ie Hoffnung, jene beffan* 
bige SSegleiterinn ber Zltyymifitn, fjaffe ifjn im? 
mer .weiter geführt: oft roar er im begriff, bie 
grumte feiner Arbeit ju ernbfen, unb eben fo 
oft roarb feine Hoffnung vereitelt. $Jl\t ber 
£eic(;tglaubigfeif, roelclje fo oft feiner titönft am 
flebt, fe&rieb er bas Sftifglücfen mehrerer fetner 
3}erfud)e ber ©efc^aftigfeit ber bofen ©eitler 
ju, roel$e ft$ bem 2(lc^pmi(Ien in ben 2Beg (I'el« 
. len, unb üjn bei feinen einfamen Zvbtitm plagen. 
„3ljr unablafpgeö Söemüfjen," fagte er, etf, 
jeben Sugang s tl *> en erhabenen SBafjdjeiten px 
uerfcfyliefjen, roelc^e ben Sttenfc&en in ben (Staub 
fe$en roürben, fi$ auö ber Siefe, ^u ber er 
f>erabgefunfen iff, 51t ergeben, uub feiner ur? 



*) €inei\@C3cnt> in Seen, unweit ©alamatica. Uefcf. 



2S0 



fprunglic^en 2M£omnien£ett $uru<f $u fcfjren." 
©er bösartigen (Einwirkung biefer ©ämene fc^rieb 
er fluc&fein le£teß SDftggefc&icf ju. (£r fepber rtijms 
vollen (Entbecfung ganj na&e, nie fe^en bie %\m 
jeicfyen günffiger gewefen; aüesS fep gut gegan; 
gen, aid', in bem entfefjeibenben 2fugenblicfo 
ber feine Arbeiten mit Erfolg fronen follfe unb 
ifjn auf ben ©ipfel menfcl;licf)er Sftacfyt unb 
©lucffeligfeit erhoben fjaben würbe, baß £jjxrms 
gen ber SHetorfe fein Laboratorium unb i§n 
felbfr in ©runbe gerichtet §abe. 

»3$ muß i$t," fagte er, „wo ic§ an ber 
(Schwelle beß (£ingangß $u bem ©efjeimnijj frefje, 
meine $orfd;ungen aufgeben. Steine 2$u$er 
unb Rapiere (Tnb tterbrannf, meine ©erat&fc&afs 
ten $erbro$en. 3$ bin gu alt, biefen Uebeln 
bie (Stirn ^u biefen. £>ie QJlut, welche micj) 
einft begeiferte, tft erlogen, mein ^Srper ifl 
bur$ (Sfubiren unb 2Bad;en erfc^opft, unb bie? 
feß le£te Unglücf ^at miefy bem ©rabe fc^nell 
nafjer gebracht." (So fcfcfojj er mit bem $one 
ber tiefften Sftiebergefc^lagenfjeif. Antonio fitste 
ifjn $u froren unb $u ermuntern, allein ber ars 
me 2tld;t)mi(t war auf einmal gu einem flaren 
$5wu$tftyn ber liebet gelangt, welche ftcfy um 
i&n §er gufaroroernjogen, unb gab fi$ ber S3er? 



2S1 



^weiflung ()tn. 9töc^ einer $)aufe unb einigem 
9?acf;benfen, wagte Antonio, mit verlegener SD^tc^ 
ne, einen 23orf$lag $u ffjun. 

«3$ fjabe fc^on langjV' fagfe er, „eine 
Siebe fur bie gefjeimen SSBiffenftyaften genafjrt, 
aber mief) immer ju tmwifTenb gefügt, unb 
grofjeß Mißtrauen |U mir gehegt, miety iljnen 
Ijinjugeben. 3|r £rfafjrung erlangt, 30? 
beftfct bte i^enntnig eines ganzen £ebenß: eß ware 
(Schabe, wenn biefe unntifc erworben fepn follfe. 
3S>r f^gt, 3§r wäret $u alt, £uc|> ben 9J?ut)felig; 
feiten beß fiaborirenö langer ju unterbieten: lagt 
mid) fte auf mi<$ nehmen. €ure ^ennfnif, 
meine 3 ll 9 e «b unb £fjdtigfeit, was werben 
biefe vereint ntcf;t bewerfen fonnen? 2(lß Q3ro« 
begelb, unb alß eine ©runblage, auf bie wir bauen 
fonnen, will icfy eine (Summe ©elbeß ^erfcf?te^en, 
bie Ueberbleibfel eineß Ü8erm&cf)tniffeß , welcfyeß 
mic^ in ben <2tanb gefe|t fjat, meine £r$ieljung 
ju üoüenben. (£in armer <£5tubent fann mc^t 
mit großen 9ieict)tf)umern pralen, allein iety fjoffe, 
bag wir balb über allen £D?angel fynauü feijn 
Werben, unb follfe unfer Unternehmen nic^t ge* 
lingen, nun fo mug ici), wie anbere 3 un 9 er 
SBtiJenfctyaft, 3U meinem $opfe meine 3"ffa$* 
nefjmen, mi$ buret) bie SBelt $u bringen." 



2S2 



Sftach vielem £>eben£en willigte ber 2il^mi\l 
enbltch ein, bie ©icntfe bed (gfubenten anjune^ 
men tmb feine Verfuge lieber anzufangen. 
£>as Laboratorium warb aufgeräumt, ber ©tu* 
bent fanb ftc§ unangemelbet unb f>aufig ein, unb 
ber ^pfjifofop^ festen burch bie Söetriebfamfeit 
feines (Schülers neuen (£ifer unb neues Leben 
Zu erhalten. Söei allem feinem (Eifer fur bie Auf* 
ffnbung ber golbenen ^unjf, waren tnbeg bie 
©efüljle bes ©tubenfen für ben ©egenffanb, ber 
tljn juerfl in bie Sftafje beß zertrümmerten Jpau« 
feß gebracht ^atte, feineöweges erfaltet. 2Bah s 
renb ber Mvcmtfyzit bes Alten ^atfe er §auftg 
Gelegenheit, ber Tochter nahe %u fep, unb 
jeben Sag bezauberten if>re Steide ifjn meljr. 
(Es lag eine reine Einfalt, eine beinahe leibenbe 
Annehmfichfeit in ihrem benehmen, unb boch roar 
in allem tiefen, etwas — feg es nun jungfrdult* 
$e €>$ucf)ternfjeif, 25ewuf3tfet)n ifjrer fjoh?n Ab; 
fünft, ein Anflug caffüianifchen ©tolles, ober 
alles biefes zufammen — bas eine ungebührliche 
Vertraulichkeit abxcki unb bie Annäherung er; 
fchwerte. SDie ©efafjr, worin ihr Vater fchwebfe, 
unb bie Maßregeln, bie zu feiner Jpülfe getrof; 
fen werben mußten, fyattm Anfangs biefe ®d;ucX;s 
fernheit unb Sttrücfhaltung überwunben; fobalb 



28-3 



jener aber ftcfc erholte unb i^rc ^eforgnifie ftcf> 
verminberten, festen fte fTc^> ber Vertraulichkeit, 
bie ftc ftch gegen ben jugenblicl;en $remben er« 
Iaubf, mit @5d;recfen beruft unb jeben Sag 
fd;uc$terner unb ftiller ju werben. 

Antonio fyatu manche Sucher gelefen: bieg 
war aber baß erfte £Berf in grauengejTalt, baß 
er auffchlug. (Schon baß ^tfetbfatt Jatte ifju 
angezogen, je weiter er aber laß, ein beflo gro; 
(jereß Vergnügen empfanb er. 3 ne J f^ien gur 
Siebe gemacht; t^r fchwarjeßAuge rollte fcljmach* 
tenb unter ben feibenen Augenwimpern, unb wo* 
fjin eß ftch wanbte f verweilte unb ruhte eß: Sart^ 
Iic^feft lag in jebem «Strafe bejfclben. ©egen 
ihn allein war fte ^urucfljaltenb unb fcheu. 
wo i§r25ei(fanb im^ranfen^immer nicht mehr no* 
t^ig war, fahe er wenig mehr von t^r, alß er vor 
feinem Eintritte in baß £auß gefefjen §atfe. 
SMßweilen begegnete er ihr, auf feinem SÖBege 
nach ober auß bem Laboratorium: fie lächelte 
unb errötete bann, fchwebfe aber, nach einem 
fluchtigen ©rufe, weiter, unb üerfchwanb. 

2öenn Antonio in bem Laboratorium aUein 
war, fo verfolgten ifjn biefe 95 liefe, btefeß Lachem, 
baß er im Vorbeigehen erhalten hatte, (fr be* 
trachtete fie bann auß allen möglichen ©effects* 



J 



284 



punften, unb backte mit aller ber felbffgefalltgen, 
felbffqualenben Vernünftelet eines? £'iebf)aberß ba; 
rüber naef). £>ie ©egenb um iljn fjer war gan$ 
baju gemacht, bie SSBottuft beß ©efufjleß ju er; 
werfen, welche ben SBacfyßtfjum einer Seibenfc^oft 
fo feljr beforbert. £)aß $enffer beß Sturms 
lag oberhalb ber 2&Sume beß rcmantifcfyen %fja; 
leß beß £>arro, unb fa^e auf eine ber lieblich 
ften ©egenben ber 23ega *) fjinab, wo Zitronen; 
unb Drangengebufclje üon füllen Quellen unb 
23äc§en beß florffen 2Bafferß erfriföt würben. 
<Der 36 e nil unb ber ©arro fcl)langelten ftcf) 
glanjenb burefy bie Ebenen, unb Mi|ten jwifdjen 
i$ren Rauben ljinburc|). ©ie umliegenben Jpugel 
unb bie mit (Schnee bebeeffen 95erge fc^ienen in 
ben blauen Gimmel ju uerfc^meljen. $Dte lieb; 
licfye 2nft, welche um ben Sfjurm fpielte, war tton 
bem ©ufte ber 50?prten unb Drangenbluten burefy; 
brungen, unb baßOljr fcfywelgte in ben fc^mefyen; 
ben^cnen ber ^acfytigalf, welche, in biefen glucfli; 
cfyen ©egenben, ben gamjen Sag lang fingt. 3« 5 
weilen lieg fiel) au$ ber ©efang eineß SDfowfe 



*) £ic S&ega (ber öfctf garten) Don ©ran aba, ein 
fruchtbarem angefraureS ZW, ba$ fid) an ber SOttttagl* unb 
Si&enbfcite &w@tott &tiw'cf)t. uefrerf. 



255 



tljiertreiberß vernehmen, ber an bem einfamen 
2Bege hinzog, ober bie Xone einer ©uitarre, wo« 
nach eine ©ruppe fpanifc^er dauern im (Schate 
ten fanjfe. 2(tfeö bieg reichte ^in, ben j?opf 
bes jungen Siebfjaberß mit bichterifchen Traumen 
anzufüllen, unb Antonio malte fTch oft in ©et 
banfen auö, wie er unter biefen herrlichen ©e= 
bufchen, unb an biefen angenehmen glußufern, 
mit fjinroanbeln unb fein Seben in Siebe 

mit ihr würbe zubringen fonnen. 

Oft warb er unwillig über feine eigene 
Schwache, unb fuchte biefe Jpirngefpinnffe mit 
©ewalt ju entfernen. SD^it mühevoller 2fnffren* 
gung voan^U er ftch bann $u ben geheimen @5fu« 
bien, ober befestigte fTch mit irgenb einem wer; 
wicfelten Verfahren: allein wenn eß ihm $um 
$heü gelungen war, feine 2fufmer£fam£eit $u 
fammeln, fo erflang 3ne$' Saute, ober bie fanfs 
ten £6ne ihrer Stimme unterbrachen bie (Stille 
im ©emach, ober fchienen um ben $h urm ä u 
fchweben. <£$ war feine grofe finnft in ihrem 
(Spiel, Antonio aber bünfte es, nie eine 9ttuftf 
gehört 3U haben, welche fleh biefer vergleichen faf* 
fen fonne. (Eö lag ein Sauber lavin r wenn fle 
einige ihrer SÖolfsmelobien fang, jener fkimn 
fpanifchen Svomanjen unb maurifchen SMaöen, 



2b6 



welche ben gufjorer m ©ebanfen on bas Ufer 
beß ©uabalquiuir ober an tie dauern ber 
^Hfjambra t>erfe$en, unb i£n von <Sd;onfjeifen, 
Sößffonen unb (gerenaben im 9ftonMi$f, trau: 
men laflen. 

9tie war woljl ein armer (Sfubent In einer 
(flimmeren £age, aid Antonio, ©ie Siebe iff 
im (Srubierjimmer immer eine laflige (£5efellfctyaff, 
aber in bem Laboratorium eines ^Hc^miffen 
bringt i$re €inmifctyung ni$tß alö Unglucf. 
@taft auf bie Stetorfen unb (Sc^meljtiegel 2T$t 
gu geben, unb ben ©ang eines 2}erfu$es S u &ej 
obac^ten, welcher unter feiner Obfyut gemacht 
werben follte, tierlor flcf> ber ®tubtnt in einen 
jener Siebest räume, aus bem i$n am <£nbe eine 
uerberMic^e €ntwicfelung erweefte. ©er tyfyloc 
fop§ fanb, wenn er von feinen Untermietungen 
in ben Söibliot&efen auruct'fefjrte, 2WeS t>erfef>rt 
gegangen, unb Antonio, in 2}er$weiflung, über 
ben Prummern ber Arbeit eines gemjen $ages. 
©er alte 9ftann blieb inbeffen bei biefem alfen 
ganj ru^tg, benn fein Seben war eine $ette t>on 
SBerfucfyen unb fe§Igef$Iagenen Hoffnungen ge^ 
wefen. 

^o fcauerte es eine Setting feff. ©as©elb 
fces <&tub<intm ging ollmaf^fc^ in $cm$ a»f, 



287 



jebe ©fut be$ Ofens machte t&rt um einen £>m 
caten armer, efme t^n, bem 2(nf$em nacf>, bem 
golbenen ©efjetmnif, nur um einen Sollbreit neu 
Ijer $u bringen. ©enncefc ffanb ber junge^ftann 
babef, unb faf) ojjne Durren ein ©olbflücf naef) 
bem anbern t>erfc^it>fnben : er Ijatfe ja täglid) 
©elegen^eit, 3 U f e !> en / il)re©unff war ifjm 

fo|Hicl;er als ©olb unb Silber, unb jebeö 
c^eln von t^r einen Smfaten wert§. 

Sutceilen ging er, in ber #benbtufjle, wenn 
bie Arbeiten im Laboratorium aufgebort fyatttn, 
mit bem Ztfyymifttn in bem ©arten fpajleren, 
welcher ju bem J?aufe geborte. 9?o# ifct waren 
UeberMeibfel von ^erraffen unb $£>alaffraben t>ors 
Rauben, fo wie §ie unb ba eine marmorne Urs 
ne, ober eine umgefiurjfe, unter Unfraut unb 
wilben Blumen begrabene <&tatut $u fefjen. 
£)ief? war ber Liebiingßort bcö 2£lc^miffen f ten 
er in feinen €r£o£lungßjIunben befugte unb wo 
er feinen Träumereien vollen Lauf lieg, tief« 
2(benbfpa$iergänge aber no# verlängerte, wenn 
Antonio ifjn begleitete. £>ie|j t^at er zuweilen 
feines <S$ulerß willen, benn er fürchtete, baj? bie 
fortbauernbe 2(nffrengung unb tie ununterbro- 
chene (£infd;Iie(jung in ben Tfjurm, am (£nb* 
feiner ©efunb^eit fcfyaben burften. ©amit in; 



28S 



beg ber (gtubent tie in tiefen (frfjofjlungßfhtm 
ben uerftoflene Stit nic^t fur frieren galten 
mocf)fe, pflegte ber gute 2Tlc^pmift fie buv^Wlit- 
t^eüung üon $enntni)Ten, bie mit ifjrer 22>efc^af- 
tigung in 23erbinbung ffanben, ju »fitzen, unb, 
mit feinem Högling auf; unb abgefjenb, ifjm, wie 
ein Q3j)ilofopfj te&%ltwtfyxm$, munblic^en Unter; 
v\$)t in ertfjeilen. 

Antonio pflegte biefen peripatetifcfyen 2}orle* 
fungen mit ber ganzen ©lut eineß entfc^iebenen 
3ungerß juju^Srenj allein eß gab no$ einen ans 
bern Umflanb, ber tfmen einen befonbem SKeij 
mitteilte, ©er ©arten war au$ 3ne^' (Erfjo; 
lungßorf, too fte i^re (Spaziergänge machte, bie 
einige Bewegung, welche ifjr abgefcfciebeneß 2& 
ben ifjr erlaubte; roäfjrenb Antonio, in fliller 
*Pfficfytergebenf)eit, neben feinem £efjrer fynmm 
belte, fa§ er oft, auf einen 2(ugenblicf, bie ©ec 
palt ber %o$ter, welche gebanfenyoll, im fanften 
Swielic^t, in ben Alleen auf unb ab ging. 3u* 
seilen begegneten fit t£r unerwartet, unb baß 
£er$ beß &ut>mtm pochte bann noc§ einmal 
fo laut @rrotfjen färbte bie ££ange ber Sntz, 
allein fte ging unauffjaltfam reifer unb fc$leg 
fiel) nie an fte an. 

£ineß 2(benbß war er biß jiemlic^ fpät mit 

bem 



269 



bem 2ttc(;9miffert on biefem feinem £ieblingöorfe 
geblieben. ?fuf einen fcl;wulen £ag war ein (jerrs 
lieber 2(benb gefolgt, unb bie balfamifche£uft bes 
©artenö f)Otte etwoö befonberß (£rfrifcl;enbeä. 
©er 2(lte foß auf bem Söructyftücfe eines gugges 
frellß, unb fofj wie ein $$eil ber krümmer auß, 
worauf er rufjte. €r erbaute feinen (Sd;uletr 
burd) lange £eljren ber SBeiß&eit auß ben ©fers 
nen, wie biefe mit glanjenbem (2cl;immer an bem 
bunfelblauen ©ewolbe beß fublic^en Rimmels ers 
fcfyienen, otß ber 9ftonb aufging unb fein ffrafc 
lenbeß £itf)t über bie ©ebufcfye uerbreitete. lim 
tonio f)orcl;te mit onfcfyeinenb gefponnter 2Cufs 
merffornfeit ouf bie £el;ren beß SÖBeifen, allein 
fein Ol)v war tvunfon uon ber STMobie t)on 
^nej' (Stimme, bie, an einer won ben menbbes 
leuchteten (Stellen beß ©artenß, ju ifjrer 2anU 
fong. ©er alte Sftann fjotte feinen ©egenftanb 
erfc^Spff, unb bliefte nun in ffillem 9?acl;ben£en 
gum Gimmel hinauf. Antonio fonnte ber 25ers 
fucl;ung nifyt wiberfleljn, einen $Micf auf bie 
fprobe (Sc^on^eit ju weifen, welche fo, in iljrer 
€tnfamfeit unb Tonfülle, bie Diolle ber Diac^tu 
gall fpklu. (£r verließ baljer ben 2n$t)mifren, 
unb fc^lic*) leife eine ber Meen entlang, £)te 
SKufif hatte aufgebort, unb er glaubte ben Son 
I. ETC 



230 



i?on (Stimmen f)Sren. (So fam er an tie 
(£cfe eineß ©ebufcfyeß, baß eine livt von ©rotte 
»erberfte, n>cld;e mit einem marmornen (Spring; 
brunnen uer$iert war. ©er 5D?onb festen f>e(I 
auf bie Stelle, unb bei feinem £icf)t fafj er ben 
unbekannten 9?ebenbuf)ler ju 3 ne 5' güfjen. (£r 
fjielt fie bei ber £anb, bie- er mit Muffen bebeefte, 
fobalb er aber Antonio bemerkte, fprang er auf, 
ünb rijj fein<S$wert fjalb auß ber (Scheibe, wäf); 
renb ™fy *> em £aufe fa!)- 

^ntonio'ß eiferfucfjtige SöeforgnifTe unb 23er; 
nmf^ungen waren i£t beffatigt. (fr wartete 
b<dj 2(ußbrud) beß S^neß feineß beglückten 9te= 
Ocnbu£)lerß ttb-er tiefe Unterbrechung niefit ab 
fonbern entfernt« fTc^> in tiefem (Sc^meqe 
v^n tem Orte. 2Da£ 3>nej einen ?(nbern Hebte, 
»ar fcfyon qualtfoll genug: baf? fte aber eineß 
eme^r«nbenSebeßüerffanbni|Kß fd;ulbig fepn fbnn-- 
U, empört? if)n biß in baß .Jnnerfle feiner (Seele. 
£}cr (Bttanfe an 9$etrug bei einem fo jungen, fc^ulb; 
löjWi #tefri;-cpfe, erregte in if)m ein ffiifitvawm 
g.?gen tie menfctylic^e Statur, welcfyeß jungen 
ebenen ®emutfjern fouff fo wiberwarftg er; 
ffyeint: unb wenn er an ben gutigen unbekümmert 
tm 'Söarer backte, ben fTc betrog, unb beffen ganje 
Sek nur in i{>r |7c^ fcereinüjte, fo erfüllte eß tfjn 



291 



auf einen 2ftigenMi<£ mit einem ®efufjl beß Un* 
witfenß, ja beinahe beß #bfd;euß. 

(Er fanb ben 2((c()i;niiffen nocl; auf ber (Stelle 
f7$en, wo er iljn uerlaffen l)atu, unb in träume^ 
rifc^e Befrachtung beß^ftonbeß yerfunftm. „^omm 
Ijer, mein <Sofjn/' fagte er, mit feiner gemoljnlü 
c§en Begeiferung, „fommunb ließ mit mir in bies 
fem großen Bucfye ber 2Beißfjeit, baß nafytlitf) ftcj 
üor unß entfaltet. (£ef)r roetßHc^) jagten bie 
cf)cübaifcf)en Sffieifen, ber Gimmel fei; ein gefjeim; 
nijjyoüeß SMatf, baß benjenigen, bie eß ju (efett 
tterffeljn, manches uertunbet, i^nen ©uteß unb 
Bofeß eröffnet, unb bie geheimen Befc^uffe be$ 
<ScX;tcf falß ifjnen entfjutft." 

£>aß Jper^ beß (Sfubenfen BeBte vor 28el)' 
mutfj um feinen efjnmtrbigen 9J?eif?er, unb in 
biefem 2(ugenblid: warb if>m bie gan^e Sfticfytig* 
feit feiner 2Beißf)cit flar. „tld), armer altev$Jlann, n 
backte er, „waß nu$t £>ir a IT bein (Stubiren? <£)u 
lafjt eß £>tr ntct)t träumen, welcher 23erratlj ge* 
gen bein ©lucf unttr bmmx 2(ugen, ja, in beu 
nem Bufen, begangen wirb, wafjrenb £)u 
in luftige Träumereien über bie (Sterne serlierfH 
0., 3ne$! 3ne$! wo fell man $&a§vfyit unb 
Unfcfyulb fünben? wo iff baß SBeifc, auf baß man 

m 2 



:92 



fid) üerfaffen fann, wenn felbff £>u $u §interges 
Ijen fd^'g biff?" 

£ie0 iff wßfjl ein gewöhnlicher #ußruf, wie 
er jebem £iebf)aber entfehlupft, wenn er ftnbef, 
fcag feine ©eliebte nicJjt ganj bie ©ottinn iff, 
Me er fleh gebaut ljat. Söei bem (sfubenten 
aber entfprang er aus ber 2fngff eineß rebltdjen 
«$erjen$. (fr feljrte in bebauerungöwurbiger ©eis 
jTeötterwirrung in feine £Bofjnung juruef. (fr 
befcijlcß, feine «Sfubten im ^5 ur " le aufzugeben, 
tmb eß ber 2fbwefen(jeit ju überlaffen, ben Bau; 
ber ya entkräften, ber ifjn befangen fjatfe. (fr 
t>ftrf?efe nicht meljr nacl; ber (fntbeefung beö gro? 
gen €Iirirß: ber Iroum ber 2(tcht)mie war fror« 
über, benn welchen 2Bert(j fyatte, ofjne 3 ne Jr 
noc§ fcer (Stein ber £Öeifen? 

€r (lanb f nach einer fd;Iaf(oß zugebrachten 
91act)f f üon feinem £ager auf, entfcl)I offen, bem 
Jttt^miflenSebewo^l ju fagen unb ftcfc tion^ra? 
naba ganj loßjureijjen. Sichrere £age erfjob 
er fid) mit fcemfelben (5ntfc(;IujTe, unb jebe Stacht 
faf> i&n in feinem Sager jurfceffehren, feine Un? 
enffc4)!c|Jcnf;cif bejammern, unb einen neuen £ nte 
fc^lup fur ben borgen faflfen. Unterteilen fafj 
er 3ne# weniger alö je. <2ie fpajierfe nicl;t 
langer im ©arten, fonbern blieb beinahe gänzlich 



293 



in ifjr 3«mmcr eingetroffen, begegnete fie if)!!?, 
fo errSt^ete fie flarfer alß gewöhnlich; einff blieb 
ftc fogar flehen, o(ö wollte fie ju i$m reben, 
machte aber, nach einigem verlegenen Sogern unb 
nach ^o^erem £rr6tf)en, nur eine jufaütge 23c; 
merfung unb entfernte fiel) bann. 2(ntcnio laß 
in biefer Verwirrung ein Söefenntnig ihrer (Sc^ulb 
unb baß Söewufjtfetm, baß biefe (Sctjulb entbeeft fey. 
„2Baß fonnte fie ju fagen haben? Vielleicht eine 
Rechtfertigung über ben Auftritt im ©arten; — 
aber, wie fan n fie ftch rechtfertigen, ober warum 
fo Ute fie fich gegen mich rechtfertigen? 2Baß bin id; 
ihr? — ober vielmehr, waß ifl ffe mir?" — rief er 
ungebulbig auß, unb faßte abermalß ben (Jntfchluß, 
fleh biefen Rehlingen loß ju reißen unb lie- 
fen bqanUvtm Ort auf ewig ju verlaffen. 

3n eben biefer Stacht feljrte er ju feiner 
2£o(jnung juruef, voll von tiefem muthigen QcnU 
fchluffe, alß er, an einer bunfeln Stelle beß 5Be; 
geß, einem Spanne begegnete, ben er an feiner 
©roße unb ©effalt fur feinen Nebenbuhler er; 
fannte: er ging nach ber Richtung beß %§uvm?$ 
hin. SDieß war bie beffe (Gelegenheit, alle 3roeis 
fei, wenn eß beren noch gab, $u fofen. ©r cnfe 
fchlojj ftch, bem unbekannten Kavalier j« folgen, 
unb unter bem (S5chu$e ber 2>un£elf)eit, feine 25e; 



294 



wegungen $u beobachten. Sßarb biefer in ben 
Zf)uvm eingeladen, ober fonft gunffig aufgenom; 
men, fo mujjte bieg, wie Antonio füllte, fein ©e; 
mütfj beruhigen unb feinen fcfywanfenben (£nt; 
fcfyluffen ^efrigfeit geben fonnen. 

3e na^er ber Unbekannte- bem Sturme fam, 
beflo Dorfictytiger unb bef>utfamer benahm er ftcfy 
babet. Unter einer Söaumgruppe gefetfte ficf> ein 
Sweiter $u ijjm, unb Söctbe flufrerten mit einan* 
ber. 3 n 3"^^ Simmer brannte einSic^t; ber 
SBorfjang war fjerabgelaffen, aber baß $en(fer of= 
fen, ba bie Stacht warm war. 9?acf) einiger Seit 
warb baß £icfyt außgefofcljt. 3|t ^erfrric^ eine 
geraume Seit. £Der £<n>alier unb fein ©efdfjrte 
blieben unter ben Q$äumen, g(etd;fam auf ber 
£auer, flehen: enblicf) näherten fie ftcf) bem Xfjurs 
me mit leifen unb uorftcl;tigen (^ebritfen. ©erda* 
ttalicr nafjm eine SMenMaterne, bie fein ©efafjrte 
tfjm reichte, unb warf feinen SD?antel ab. Jpiers 
auf brachte ber 2Tnbere etwas aus bem ©ebufefy, 
ba6 Antonio ba(b fur eine leichte Seiter ers 
kannte; fte warb gegen bie 9J?auer gefejjnt, unb 
ber nacfytlicfye langer flieg fjinauf. (Ein peinü; 
ctyeß ©efu&l bemeifferfe ftd; 2fnfonio T ö. flff wa-- 
ren alle 23eforgmffe beffdfigt. (Er war im 
begriff, ben Ort ^u uerfaflen, um nie wieber 



295 



bafyn jurucfyuFetjren, afß er einen unterbrächten 
<2cl;rei auö 3 ne ^ ()orte. 

(£in 2fugenbli<f unb ber am §ug ber Sei; 
fer fref;enbe lag am 2$oben. Antonio rcanb 
ein @tüet auß feiner frafrlcfeu £anb, unb 
eilte bie Werter hinauf. (Er fprang gum ftenfrer 
hinein, unb fanb 3 n e ^ fic^ gegen ben, ben er fur fei- 
nen 9?ebenbufjler l)ielt frraubenb. 5)er lefcfere, in 
feinem 2(ngriffe gefrort, nafjm feine Laterne auf, 
roanbfe beren volles Sic§t gegen Antonio, goj 
fein @rc§roert unb brang furchtbar auf iljn ein, 
©lucflicfyerroeife faf) ber (^fubent baß $\d)t an 
ber Glinge fyin bli$en, unb rcanbfe ben JptVo mir 
bem (Stilet ab. 3^ f°'*3^ |a#nSdrigcr> 
aber ungleicher jfrimpf. 2fntcnto focfyt, bem üök 
len (Scheine beö £tc§tö auögefe$f, roafjrenb fear 
©egner im (scfyatttn ffanb : auc^ war fem €3ti-' 
let nur eine fcfyroacfye 2öaffe gegen b*n Segen, 
(Er fafj i£t, bag nic^tö u)n retten fonne, als wenn« 
er feinem ©egner auf ben £eib ruefe unb beffen 
SBaffe unterlaufe: er frur^te belegen ro&t&enb 
auf rfjn ein, unb fufjrte einen gewaltigen (Stoß 
mit bem @ttfet naefy t§m, erhielt aber öagegerc 
eine 2Bnnbe mit bem üerEürjten (Schwert. 3 n 
bcmfelben 2fug.enblicf empfing er üon fjinten einen 
<£tcj; wen bem 2ftitge$ulfen, ber unterbejj bie 



296 



Seifer fjinangcftiegen war: tiefer ffrecf'fe if>n ba; 
nieber, unb bie ^ater Unu§Un bieg, ftcf) batton 
ju machen. 

UnterbefTen ^afte^nej' ©efcfjrei i^ren 33a; 
ter unb bie £Dienerinn fjerbeigebracfyf. Antonio 
lag beftnnungölos in feinem $Mute. Sftan brachte 
tfjn in baß 3iwmer beö 2ttcl)9miften, ber i£t bie 
jfttfraecffamfeit vergalt, welche ber(£tubent einft 
ifjm erliefen f)atte. 3" feinen mannigfachen 
Mmntniffm gehörte auch eine Söefanntfcfyaft mit 
ber SBunbarjneifunfl, welche in biefem ?(ugenbli<f 
tton größerem 9?u|en war, afß feine ganje cfygs 
miftfje ©efe^rfamfeit. fr jMte baö SMut, wel; 
d;cö au» bcn SSSunben fetneß 3&9^"9ö fa?/ bit, 
bei näherer Unferfud;ung r weniger gefährlich was 
ren, afß man ?fnfangö gefürchtet fjßtt^ unb Der; 
benb fie. Einige wenige $age war inbeg fein 
3uflanb bebenflich unb nicl;t ofjne ©efaljr. SDec 
olfeSftann waebte mit ber 3artlichfeit eineß 23aterß 
über ifjn. (Er fufjlfe ftc(> ifjm auf boppelte SÖBeife 
banfbar uerpflrc^tef, fowofjl feiner Tochter, olö fetner 
felbft wegen; er liebte alß einen treuen unb ei; 
frigen <Scl;u(et% unb fürchtete, bag bie SSSelt ber 
t)icft*erfprecl;enben latente eineß fo betriebfamen 
Zlfyimüftm beraubt werben mochte. 

2fntonio'ß Movptrftavh machte, bag feine 



297 



Verlegungen balb feilten : eß lag tnbefj ein Baffam 
tu -3 ne ä' Blitfen unb 2Borten, welcher auefy auf 
t)te fcfjwereren 2Bunben feineö £er$enö feine JpeiU 
{'raft äußerte. <Sie naljm ben lebenbigflen 2fn- 
tfjeil an feiner ^erfMung, unb nannte il)n ijjren 
Befreier, ifjren (£rljalter. <£ö festen, als ob i^re 
©anf'barfeir, burefy bie CÖSdrme, womit fic bies 
felbe an ben£ag legte, tljn fur alle frühere teilte 
entfd;dbigen $u wollen fucfye. 2Baß inbeffen am 
meiffen ju Antonio's ©enefung beitrug, war bie 
(Jrfldrung, welche er über feinen vermeinten Die; 
benbufjler erfjielt. ©iefer fjatte.3ne$ nid;t lange vor; 
§er in ber^ircfye gefe^en, unb fte feit biefer Seit 
fortbauernb mit feinen 2(ufmerf'famfeiten verfolgt. 
(£r ^atte fte auf ifjren (Spaziergängen aufgefucfjt, 
biö fte ftcfy nie^t mefjr auö bem £aufe, auöge; 
nommen in Begleitung ifjreö Vaterß, entfernen 
fonnte, fte mit Briefen, (Serenaben unb allen 
ben ^unflen beflurmt, woburefy er einer bringen; 
ben, aber (jeimlitfjen unb unefjrbaren Bewerbung 
Sftacfybruc? geben ju fonnen glaubte, ©er Auftritt 
im ©arten §afte fte felbft eben fo fefjr, alö 2(n; 
ronio, uberrafcfyt. %\)v Verfolger war von i^rer 
(Stimme fjerbeigelocft worben, unb §atte ben (lin- 
ffurj eines $fjeiteß ber 9ftauer benu§t, um in 
ben ©arten $u gelangen. (So §atte er fte über; 



293 



rafct;t, fie mit ©emalt jurücfgehalten, unb ifjr fo 
eben feine efjrtofe Setbenfcftaft gcfchübcrt, alö bie 
(Erfchcinung beß (Stubenten ihn unterbrach unb 
ifjr (Gelegenheit gab, ju entfliegen. Sftvtm 
2}afer Söeforgniß unb 2tngfc ju erfparen, 
hatte fie i(jm bie Verfolgungen, benen fie außge; 
fefjt war, tterfchmiegen, unb fleh entfchlofien, ftc^> 
noc^ flrenger in baß «£>auß $u tterfchließen, mar 
aber auch hier, wie eß ft'ch ergab, nicht fTcher t>or 
feinen 9?achfMungen gemefen. 

Antonio fragte fie, ob fie ben 3?amen bies 
feß ungeffumen SSemerberß miffe? (Sie antwortete, 
baß er ihr unter einem angenommenen Dramen 
feine 2(ntrage gemacht, baß fie ihn aber einfr 
2)on 2(mbrofio be £ojca nennen hören. 

Antonio fannfe tiefen , bem Stamen nach, 
unb mußte, baß er einer ber entfcl;iebenjren unb 
gefafjrüchfren 2Bujtlinge in gan$ ©ranaba fey. 
(Er mar gemanbt, gebilbet, unb, menn er mollte, 
fehr einfchmeichelnb, aber unternehmenb unb tolls 
fufjn bei Söefriebigung feiner £eibenfchaften, hef? 
fig unb un^erfohnlich in feiner Dtache. Antonio 
mar erfreut, baß 3^ej feinen 2}erfufjrungßtuns 
fren miberffanben, unb baß feine glanjenbe 
£>erberbtljeit fie mit 2£bfcheti erfüllt hatte; aber 



299 



er gitterte, wenn er an bie ©efafjren backte, benen 
fie außgefel$t gewefen, unb an bie, von benen fie 
t>ieüeid;t ifpt nocf) bebroljt war. — @ß mar in-- 
beg 3U vcrmutt)en, bag ber getnb auf eine Bett 
lang Jttr SXul)e genötigt fei;n werbe. 33luffpu; 
ren fatten fid; biß $u einiger Entfernung von 
ber Leiter gefunben, wo fie f!cf) unter ben ©e? 
bufd;en verloren, unb ba man nun fcfyon eine 3?it 
lang nid;tß von if;m gefefjen unb geljert §atte, fo 
fdjlog man, Dag er eine bebeutenbe SBunbe mu 
pfangen fjabe. 

2(lß ber &tub?nt von fernen 2Öunben $u 
genefen anfing, burfte er 3 ne 5 unD t^rem 23a? 
ter im ^aufe ©efelffdjaft leiten, 2Öat)rfd)ems 
lid) war baß 3immetv worin fte fiel; gewofjulief) 
aufhielten, in früheren Seiten ein ^rac^fjimmer 
gewefen. £)er ^ufjboben war von 9J?arnior; 
bie 2Öanbe f)ier unb ba mit U<iba'bUib\dn 
von^apttzn bedangen; bie mit <5>d;ni§mer£ tier? 
gierten, reict) vergolbeten (Sfuljle vor 2Hter wurm? 
fticfyig geworben, unb mit verflogenem verlumpten 
©olbfroff bebedt. 2tn ber 2£anb fjing ein lan; 
ger, rojtiger 3>gen, baß einige Ueberblcibfel, rod* 
djeßber alttDJlann auß ber Seit feiner ritterlichen 
25orfaf}ren übrig behalten fjatte. £8of)l würbe 
ber @egenfö$ jwifc^en bem £aufc unb bejjen 



300 



©ewofjnern, jtvifc^cn ber gegenwärtigen 2frmutfj 
unb ben (Spuren baf)ingefcfywunbener ©rojje ein 
£äc|)eln fjaben abloten fonnen; allein bte (Jin; 
bilbungßfraft beß (Stubenten §atte über baß ©es 
baube unb bie, welche eß bewohnten, einen fo ro; 
mantifcljen (Schleier geworfen, bo0 2llleß in 3<»u; 
ber gefüllt erfct;tcn. ©er ^fjüefepfj festen, mit 
feinem geieugten <2folj unb feiner fonberbaren 
23ef$aftigung, fiel; ganj ju ben traurigen £rüm; 
mern 3U paffen, bie ifjm jum 2£of)nj7| bienten, wäfj; 
renb um bie Softer fiel; eine natürliche ©ei; 
ffeßjierlicpeit verbreitet fjatte, welche beutlicfy 
fleigte, ba£ fie ber SSBofjnung, in beren glücflic^e; 
ren $agen, jum (Sc^mucf gebient fjaben würbe. 
2Bel$e fofflic^e 2(ugenblicfe waren bie0 für ben 
Jüngling! 3 ne 5 war i£t nid;t mefjr fcfjüc&tern 
unb surücffjaltenb. (Sie war won Sftatur unbe; 
fangen unb tterfrauenßuoll, obgleich bie tfrt tton 
Verfolgung, ber ftc tton bem einen SSewunberer 
außgefe$t gewefen war, fte auf eine Seit gegen ben 
anbern argwo^nifcl; unb üorftc$tig gemacht fjatte. 
3$t füllte fie ein unbebingfeß Vertrauen $u 2(n; 
tonio'ß #ufri#tigfeit unb innerem SSSerffc, ge* 
mifcfyt mit einer überjTiegenben SMnfbarf'eir. 
2£enn iljre 2tugen ben feinen begegneten, fo ffrafjf; 
fen fie »on lebenbigem 2fntljcil unb uon 2£cfjl; 



wollen, unb ?fntonto, ben \%t ber©ebanfe an eis 
nen begünfrigten Siebfcfl&er nicht (anger beunru* 
$igte, fing wieber an, auf (ürfjorung f;offen. 

(Enblich war Antonio fo weit fjergefMf, bag 
er in feine SBofjnung nach ©ran ab a jurucfs 
fefjren fonnfe. (£r fühlte tnbeg eine gewi||e Uns 
rufje, ben^^urm üerlaflen ju muffen, wafjrenb ben 
beinahe ganj üertfjeibigungölofen Bewohnern beffels 
ben noch heimliche ©efaljr brohfe. (£r fürchtete, bag 
£)on 2(mbrofto, Don feinen £Bunben genefen, 
einen neuen üßerfuch, fet) eß burch ^eimlicf)e SifT, 
ober mit offenbarer ©ewalt unternehmen mochte. 
9?ach allem, waß er gehört §ötte, fyttt er ifjn 
fur einen $u unüerfofjnlichen geinb, als bög er 
bie Vereitelung feines <pianß ungerocl;en ^atte 
hingegen lafifen, unb fur $u entfchloffen unb furchfs 
foß, älß bag er, wenn feine .föunffe nicht außs 
reichten, üor irgenb einer fuljnen %1)Qt §Stfe 
gurucffchrecfen follen, um feine Swecfe 3 U crrcis 
c^en. £r t^eCTte feine 23eforgni)Je bem Md)^ 
miffen unb feiner Tochter mit, unb fc^lug ihnen 
üor, bie 'gefährliche ©egenb üon ©ranaba $u 
üerlafien. 

h^be," fagte er, „23ent>anbte in $a l en; 
c i a , bie jwar aim, aber fehr wacfer unb ff;eil= 
nehmenb ftnb. &ei ihnen werbet 3§v greunbs 



302 



fcf)öft unb 9\ur)e finben, tmb wir formen borf 
unfere Arbeiten angehört forffefcen. £r fcr)il; 
berte ifymn bie (2d)6nfjeit unb 2Tnner)mlict;feit 
von Valencia mit aller 2Cn£angftcf)fefl eines 
(Eingebornen, unb aller ber Söerebfamfeit, womit 
ein £icbljaber bie gelber unb ®ebufcf)e malt, in 
welche er ben (gcfyauplaf? feiner funftigen ©lucf; 
feligfcit »erlegt. (Seine Söerebfamfeif, »on 3 ne i' 
S&eforgnifien unterf?u|t, wirfte auf ben 2(lct)t)mts 
(ten, ber, in ber £fjat, an ein ju unfrateö lieben ge; 
tt)6r}nt war, ate bafj er ftet) mel um feinen 2(ufent; 
fjaltöort r)dtte fummern follen, unb man be; 
fcfylog baljer, bag, fobalb Antonio ganj wieber; 
^ergefreüt fepn würbe, man ben^ljurm üerlojjen 
unb naef) ber fjerrlicl;en ©egenb uen Valencia 
gießen wolle. *) 



*) Jpiev ftnt> t>te flarfffcit (Seftcnjeuge, bie fi'rfjefleu SBeinc, 
&ic vetfen öel*/ unb bte fefcöntfen SSeiftei 1 in gani Spanien 
SU ftnDen. Sctfrft t>tc tinventunfttgen Sfn'ere mac&en ftcö 
Oier Herren von ftoSmarin ober anbevn »vol)triecöenben Sfrflfc« 
tern, unb wenn man auf ber (See ift unb ber 2£>iub Pom 
Sanbc tveßt, fo fann man, mehrere 9JictIcn ef)« man ba$ 
Sanb fteljr, an bem fhufen ©erud), ben e3 von ficö gict>t, e$ 
fdjojt ernennen. So wie ba5 £lima baS angenefjmfre ru 
ganj Spanien ift, fo ifr e$ aueö ba$ suträglid)ir<v unb man 
nennt eö gemftfcnficQ ba£ jrocite Statten, n>a$ bie SOUurcu 
(von benen meutere £attten&e von l)ier verjagt unb uaeö bee 
^arKu-ei verbannt nutrben) 5« bem (Blauten fcvacljte, ba$ 



303 



Um feine Gräfte aümafjlig wieber $u erfjal; 
ten, gab ber &ubent bie Arbeiten in bem Sabo^ 
ratorium auf einige £?\t auf, unb brachte bie 
wenigen ^age Der feiner 2(brcife bamit 3U, norf) 
einmal bie bejaubernbe llmgegenb tton ©ras 
naba 31t burc()ffreifen. (£r füllte, wie ©efunbs 
$eit unb jvi'flft wieberf ehrten, wäfjrenb er bie 
reine, milbe £uft, welche um bie £ugel fpielfe, 
einatljmete, unb bie Sufriebcn^ctt feineß @e* 
mütljß trug 3U feiner fctjnelleren ©enefung bei. 
3nej war auf feinen (Spaziergängen oft feine 
Söegleiterinn. 3(j re Itbtunft von mütterlicher 
(Seite flößte i$r einen großen 2Cntfjeil an biefem 
einfrigen ßteMingöftfe ber arabifcfjen ^ac^t ein. 
(Sie bliefte mit Begeiferung auf feine procX;t^ 
üoüen ©enfmale, unb i^r ©ebac^tniß war mit 
ben (Sagen unb SSalfaben von maurifrfjer £ap* 
ferfeit erfüllt, ©aß einfame £cben, welcfjeß fte 
geführt hatte, unb ber J?ang ihreß 23aterß jur 
(Schwärmerei, fyatttn einen großen Einfluß auf 
if;ren (Eljarafter gehabt, unb ihm eine garbung 
gegeben, bie man, in neueren Seiten, romanen« 
fjaft genannt haben würbe. 



€tnbt f)ft«(je, $'otvefJ'.4 SBvfefe (1645). SJccf. 



304 



2fuf einem ifjrer ^tbenbfpajiergange fjaften 
fie ben Söerg ber (Sonne erfriegen, auf meinem 
ber ©eneralife, ber greubenpoUoft jur %?\t 
ber maurifdjen ^errfefjaft, i|t ein buflereß (£a? 
pucinerfloffer, liegt, Sie waren in bem ©ar« 
ten umf)ergenoanbeft, unter Orangen, Zitronen 
unb (Eppreffengcbüfcfyen, wo baß £Baffer, in <&tvfa 
men Ijerabflur^enb, in (Springbrunnen riefelnb, 
ober in bli|enben (Strafen emporffeigenb, bie 
2uft mit Harmonie unb griffe erfüllte. 3 n ber 
ganzen <S$6n(jeit biefeö ©artend liegt eine ge; 
wiffe Schwermut!), welche ftcf> atlma^tig auc§ 
ber (Seelen ber £iebenoen bemeifferte. 2>uftere 
(Erinnerungen aus vergangenen 3?i*en fnüpfen 
fTc^> an biefen Ort. (Er war ber £ieblingß«ufs 
tntfyalt ber fronen Üoniginn von ©ran aba, 
WO bie Vergnügungen eines* glanjenben unb up? 
pigen J^ofeö fie umgaben. Jpier, unter i^ren 
eigenen SXofenlauben, war eß, wo^in bie Verlaums 
ber jene unwurbige ©efc^ic^te ifjrer Sc^anbe 
verlegten, unb fo bem tapferen (Stamme ber 
2Cb encer ragen ben Xobeßfrojs beibrachten. *) 

©er gan^e ©arten ftef)t ^erfrort unb «er; 
lafien auö. Sftefjrere öon ben (Springbrunnen 

*) 55<rgleic8e bc Jptta'S ©eftfrtd&rc ber bürgert, Kriege 
in ©vanaba. Cap. 14. 15. Ueberf. 



305 



ftnb trocfen unb jertrummert. £>aß Sffi offer fjat 
ft'cty auß feinen marmornen £>ecfen entfernt, unb 
wirb uon Unfraut unb trotfnem Saub erfricf'r. 
Sa, n>o ber 2ßinb fonfl mit SXofen fpielfe unb 
2ßofjlgerucl;e von ben örangenblütfjen f)erroefjte, 
raufet ifjt nur burreß D\of)r. 2(n ben einfamen 
Orten, bie einft ©efang ober $anj unb bie <£e* 
renabe beߣiebljaberß belebten, lagt iff bie ©locre 
beß .ftlofferß ifjre traurigen Klange erfc^atfen, ober 
^aUt eine fc^lafrige #benbljt)mne to^tn. SBojjt 
mögen bie Mauren ben 3}erlu(r biefeß irbifcfyen 
9)orabiefeß betrauern; wofjl mögen fte feiner in 
tfjren ©ebeten gebenden unb ben Gimmel anfies 
fjen, eß ben ©laubigen lieber JU fdjenfen; wo§( 
mögen ifjre ©efanbten an ifjre SSruft fd)lagen, 
wenn fte biefe Senfmdler iljreß (Sfammeß feljen, 
unb unter ber bofjinfcfyroinbenben ^errlicfyf'ett son 
©ranaba außrufjen unb weinen! 

(Eß ift unmöglich, auf biefem <2cfyaupla$e ents 
fcfywunbener £iebe unb grofjlicfyfeit umfjerjuwan:: 
beln, unb nieftt bie gan3e3drtli$feit beß £er$enß 
erwac&en ju füllen. £ier war eß, wo 2(ntonto 
^uerff feine £eibenfcfyaft $u entbeefen unb in SSBors 
ten baß a ußjufp rechen wagte, waß feine 2fugen 
fcfyon langfr fo berebt er^dfjlt fjatten. 3 n feinem 
©effdnbnifj fprad; ftety bie £eibenfd;aff, aber auety 



306 



bie Offenheit aus. (£r fonnte feine glanjenben 
#utffTcl)ten eroffnen: er rcar ein armer Stubent 
„ber fTc& auf feinen ©eijt tterlaffen mußte, fiel; 
$u ernähren, unb fiel; ju Reiben." Sin lieben; 
beö 3Beib rechnet inbefien nie. 3 ne J ^ rte ^ n 
mit gefenften 2fugen an, n>elcf)e jeboef) in einem 
feuchten Schimmer flammen, ber barauf ^inbeu; 
fete, bta ifjr Jperj ifjm gewonnen feo. (£ö lag feine 
(Sprobigfeit in ifjrem 2Befen: fie f>afte niebt 
lange genug in ber ©efelffctyaft gelebt, um fte 
gu erlangen. (Sie liebte iljn mit ber ganzen 
SKeinfjeit von jeifltc^er DvütffTctyt mit ber eine 
ac^te grau liebt, unb eß gelang ifjm, ifjr unter 
einem fctyudjternen £ac§eln unb Srrotfjen ein bei 
fd)eibeneß ©efTanbniß ifjrer Siebe ju entlocfen. 

(Sie rcanbelfen im ©arten, in jenem (Sees 
lenraufcfje, ben nur glucflicf) Siebente fennen. 
£Die SBelt um fie (jer roar ein geenlanb genfer; 
ben, unb in ber %(jat breitete ft'cfy vor iljren 
2(ugen eine ber feenfjaftefren ©egenben auß, gleich 
alß ob fte ifyren ^raurn irbifcl;er ©lurffeligfeit 
tterroirflieben wellte. — (Sie faf)en, jroifctyen Oram 
gengebufetyen, auf bie purine Don ©van ab a 
unter if)nen l)tnab: jenfeitö lag bie fjerrlicf;e Sbene 
ber 2}ega, uon ber 2(benbfonne in Streifen bc? 
leuchtet, unb bie entfernten £uigel im refenfars 



307 



benen unb purpurnen Sickte: eß festen ein (Zinns 
bilb ber glücklichen S^nnft ju fetjn, bie Siebe 
unb Jpoffnung vor ijjrem 2Micf enthüllten. 

?(lß ob bieß ganje ©emdlbe feine SBoUenbung 
erhalten follte, begann ein Jpaufe ?(nbalufier eis 
nen £an$, auf einer ber ©alferieen beß ©artenß. 
3n>ei Banner mit ihren ©uitarren fpielten 
baju. iDie fpanifctye 9J?ufif ift roilb unb flagenb, 
allein bie (£ingebornen tanken babei mit £eben 
unb Begeiferung. 2)ie malerifc^en Bewegungen 
ber Xanjer, bie Sftdbchen mit ihrem Jpaar in 
feibenen 9?e£en, bereu knoten unb Xrobbeln ben 
SKucfen hinabgingen, mit ber a n t i 1 1 a *) um ifjrc 
jierliche®effalt f mit ben 33 a ß quin aß **) unter be* 
nen ihre jarfen $u§e fyvvovblitfttn, mit in bie 
£uft außgebreiteten 2(rmen, bie ^aflagneten fchlas 
genb, nahmen fiel; fefjr fch&n auf biefer luftiqm 
Jpöfje auß, rodhrenb fiel; bie 2lbenblanbfchaft um 
ter ihnen außbreitete. 

2(lß ber ^anj geenbet war, näherte fich eis 
neß ttem ben paaren auß ber ©efelifcljaft 2Cns 
fonio unb 3ne$; baß Habchen ftimmte eine 
fanfte, Ertliche, maurifche S3allabe an, roelefje ber 
Sftann mit ber ©uitarre begleitete. («Sie bejog 

*) ©dreier. 
**) ttäcfm. 



30S 



ficf) auf bie ©efchichte beö ©artenß, tie Seiben 
bet- fronen ^ontginn yon ©ran aba unb baß 
Unglücf ber 2(bencerragen. £ß war eine ber 
Qltmftallabtn, welche man in biefem ^^eile yon 
Spanien f)dufüg ^ort unb welche wie €cl;oß um 
bie drummer maurifcher ©rofje fchweben. 3 ne i' 
£erj war in biefem 2fugenblicfe fur jebe jdrts 
liehe Regung empfänglich, unb ^^rdnen brangen 
in if)re'2(ugen, wdfjrenb ft'e ber (h^dfjlung $uf>orte. 
£>ie (Sdngerinn (rat ifjr ndfjer: fTe ^atte eine 
ausgezeichnete ©effalr, war jung, fc^on unb in 
ihren fronen fchwarjen 2fugen lag ein ©emtfch 
von 2Bilbfjeit unb @chwermutfj. <2te heftete 
biefe mit bem 2fu$sbru<f ber Trauer auf 3 ne h 
ging bann plo$lich in eine anbere SEeife über, 
unb fang nun eine zweite Söaüabe, welche von 
naher ©efafjr unb Herrath h anDe ^ e - ^^(3 würbe 
leicht fur eine ^ufdtfige Saune ber (Sdngerinn 
ben gelten fonnen, §dtfe nicht in ihrem S3licf, 
ihrer Sffieife unb ©ebdrbe, etwas gelegen, welches 
Söebeutung gab unb 2(ufmerffamfeit erregen 
mugte. 

3ne^ wollte fo eben fTch nach bem (Sinn 
biefer offenbar perfonlichen 2(nwenbung beö ©es 
fangeö erfunbigen, alß Antonio fTe unters 
brach unb fte fanft t>on bem Orte we^og. 2Bdh ; 



309 



renb fie in 2Tufmerffamfeit ouf bie SJ?ufi6 ucr* 
loren war, fjatte er einen Raufen won Scannern 
bemerft, bie im &d)attm ber 23aume ^ufammen 
getreten waren unb einanber juflufTerten. Sie 
waren in bie t)on ben Spaniern fo ^auftg ge* 
tragcnen großen 9J?dntel gel;ullt, trugen große 
Jpute, unb fcfyienen, wafjrenb fte if)n unb 3 n *J 
fefjr fcfjarf beobachteten, fid) ber 2(ufmerffam?eit 
gepiiTentlid; entjiefjen $u wollen. £>a ?lntonio 
fte unb ifjre 2(bft'cl;t nityt fannte, fo eilte er, eü 
nen Ort ju tterlaften, wo bie langer werbenben 
2lbenbfcf)atten if)n felbff unb^Jnej leict)t ber 3" ; 
bringlicljfeit unb Söeleibigungen ausfegen fonnten. 
2(1$ fte am 2lb£ange beß £ugefß burc^ einen mit 
Cappeln unb Oleanbern vermieten Ulmens 
walb gingen, welcher fte§ an ber, üon ber 21 U 
fjambra ^inuntergefjenben , Straße fjinjie^f, 
bemerfte 2lntonio abermals biefe £eute, bie, 
bem 2{nfcfyein nacfy, ifjnen in ber (Entfernung 
folgten, unb erblicfte fte, fpdfer^in, nocfy einmal 
groifcfjcn ben Baumen am £)arro. <£r fagte 
baruber weber 3ne$ nc$ tfjrem SBater irgenb 
etwas, ba er ni$t ju unnötiger Unrulje 2(nlaß 
geben wollte, war aber ungewiß, wie er bie 
Pane, welche gegen bie fjulflofen 2£>ewofjner beö 



510 



Sturmes gefötfticbef ju »erben fc&ienen, entbecfen 
cber abwenben feile. 

Spat am 2(benb nafjm er 2fbfctyieb tien ifjc 
nen, nod; immer in biefer qualcnben Bcforgni(j 
befangen. 2(16 er baö fcJ?aucrIicX;e alte ©ebaube 
»erlief, fa § er 3^anben im Schäften ber9}?auer 
flehen, ber offenbar feine Bewegungen beebacfys 
fete, Er eilte ber ©ejlalt nad;, fTe glitt inbefc 
fen baljin unb t>erfd;wanb gwifcfjen einigen £runu 
mern. i^urj barauf f)erte er ein leifeß pfeifen, 
baö von einem anbern, in einer f leinen Entfer- 
nung, beantwortet würbe. Er ^affe i|t feinen 
Sweifet mefjr, bag irgenb etwaö Unheimliches im 
2£cr£e fei), unb eilte bafjer 311m Sturme ^urucf, 
bie Bewofmer befjelben $u benachrichtigen, auf 
iljrer Jput ju fetm. j^aum §atte er ftcf> inbejj 
umgewanbt, ate er üon hinten mit h^tulifdjer 
Starfe niebergeriffen würbe. Ergebend ffraubte 
er jt$: er war von Bewaffneten umringt, ffc 
ner von tiefen warf if)m einen Hantel über, ber 
feine Stimme erffieffe, ^uüte ifm tavin ein unb 
nun warb er mit unwibcrf?ehltd;*r Sd;n?ttig£'eit 
fertgeriffen. 

£cr ndehffe £ag verging, eJjne bag 2(nfo: 
nio fiel; bei bem 2flel>t;miffen eingefunben ^atte. 
Ein ^weiter unb ein briffer »erfleflen, unb er 



311 



erfcfyim nod) iüd)t, ami) lyattz man in feiner 
2Bo|n«mg nicfytß von if)m vernommen. (Seine 
2lbtx>efeni)cit gab 2(nfangß $u grffminen unb üÖers 
mutfjungen2(nlaß, unb erregte enblicl; s £eforgni£. 
3nej erinnerte flct> ber fonberbaren 20infe ber 
$5allabenfdngerinn auf bem £>erge, welcbe ftc 
vor bevorftef;enber ©efa^r $u warnen fcfyien, unb 
if)re (Seele erfüllten bange ?f{jnungen. (Sie 
laufefyte auf jeben^on am £fjore, auf jebengufj: 
tritt auf ber treppe; fie na^m ifjre ©uitarre 
unb fc£)lug ein <})aar £6ne an, allein eß wollte 
nic^t Reifen: iljr Jperj unterlag ber (Spannung 
unb ber2(ngff. (Sie fjatte noef) nie gefüllt, waß 
eß ^ e 1 1, tvtrflic^ verlaffen ju fet)n, unb warb 
fiel) i£t erff ber ganjen (Starfe ber Steigung be* 
roufjf, bie iljr £erj erfüllte; benn wir wi|Jen 
md)t ef)er, wie fe§r wir lieben, unb wie notfjc 
wenbig ber ©egenffanb unferer £tebe ju unferem 
©lüefe ifl, alß biß wir bie traurige 2eere ber 
Trennung empfinben. 

2(uc& ber <pf;ilofop§ füllte bie 2(bwefenl)ete 
feines (Scfyülerß fafr eben fo lebfjaft, alß feine 
Softer. £)aß belebenbe ^ugenbfeuer beß 3 un 9- 
lingß fjatte ifjm neue &drme eingeflößt unb feinen 
Arbeiten, bur$ bie 2fnwefenfjeit eineß ©efdfjrten, 
neuen SKeij gegeben, ^nbefjen befaß er £ülfß^ 



612 

quellen unb ^roffgrunbe, welche feiner 'Socfyter afo 
gingen. Seine SSefcfyäftigungen waren tton ber 
Tlvtf ba§ fie jeben anbern ©ebanfen tierb'rdngten 
unb ben ©eiff in einem gufranbe befranbiger 
Spannung erhielten. Tiuü) fyattm fiel), in ber 
Ickten Seit, 2fn^eicfyen ber gunftigffen Zvt ofs * 
fenbart. 23ierjig %age unb fcierjig dlafytt war 
ber <Proce§ glucflicfc fortgefefyritten : bed alten 
banned Hoffnung wucf)S faglicfy, unb er fafj i£t, 
abermals?, bem enffefyetbenben 2(ugenblicfe entge= 
gen, wo er nicl)t allein bie Major lunaria, fon; 
tern aucfy bie tincture solaris, *) baß 9J?ittel 
©olb 3u machen unb baß menfcfjlicfye £eben ju 
verlängern, finben würbe. €r blieb besfjalb be* 
franbig in feinem Laboratorium eingefc^lofien unb 
bewachte feinen Ofen, benn ein einiger Eugene 
frlk? tonnte abermals alle feine Hoffnungen tiers 
eiteln. 

So faß er eineß 2(benbs, bei einer feiner 
einfamen Beobachtungen in 9?ac(;benfen öerfbö* 
Jen; es war fpat, unb feine Diacfybarinn, bie £ule, 
febrte üon ber gtniw bes $fjurmeö, als ftd) bie 
hinter if;m öffnete, ©a er glaubte, bafs 
es feine Softer feg, bie ju i§m fomme, ftc(> üor 
bem 



*) ©i* SHfcv« unb ©olbtitKtuv. Ucfcevf. 



313 



bem <2$rafengef)n bet ifjm ju* beurlauben, wie 
eß if)re <Sxfte mar, fo rief er fie bet Stamen, aber 
eine rau§e (Stimme antwortete ifjm. (£r fafjfte 
fid) bei bem 2(rme ergriffen, unb erbltcfte, alß er 
ftcf) umfafj, brei frembe 9J?anner im 3immer. 
(£r t>erfucf)te, ftcf) von ifjnen foßjumac^en, aber 
«ergebend. £r rief naef) pfiffe, aber fte fpotte= 
ten feineß ©efcfyreiß. 

„Stufig, Träumer !" fagfe ber eine; „glaubjl 
£>u, bafj bie Siener ber ^eiligen ^nquifitien ftc^> 
tton beinern Jpülferuf werben abfcfyrecfen (aflen? 
gort mit i§m, j^ameraben!" 

Df>ne feiner (Einrcenbungen unb Sbittm in 
achten, bemächtigten fte fTcfy feiner Söucfyer unb 
Rapiere, nahmen fc^nett etrcaß (Scf)riftU$eß über 
baß Simmer unb bie ©eratfjfcfyaften auf, unb fu§r: 
ten tf)n bann alö ©efangenen fjinweg. 

3nej fjafte, fiel) felbft uberlaffen, einen trau? 
rigen unb einfamen 2(benb jugebracfjf. Hn einem 
genfler ft$enb, rcekfjeß in ben ©arten ging, ^atte 
fte gebanf'enüoü einen (Stern na$ bem anbern 
am tiefen ÜB lau beß Jptmmefß aufblinken fefjen, 
unb einer 5ftenge fefjnfucljfßuoUcr ©ebanfen naef) 
tfjrem ©eliebten SXaum gegeben, biß i^re %fjra: 
nen $u fliegen begannen. ^Mofslicf) warb fte burcf> 
ben Saut tton Stimmen aufgefc^reeft, welche auß 
t 



314 



einem entfernten Steile bes ©ebaubeß ^u fommen 
fetyienen, unb nicljt lange barauf f)6rte fte baö 
©epolter mehrerer £eute, welche bie treppe Ijin* 
abfliegen. QSerwunbert über biefe ungewöhnlichen 
£one in if)rer einfamen £Bofjnung, blieb fic ei; 
nige 2fugenbliefe in bem 3«ffönoe gittern« 
ber (Spannung, alä auf einmal bie SDienerinn 
mit (Scfyrecfen in allen 3u9*n in baß Simmer 
fruqte, xtnfc ifjr melbete, ba§ ifr SSater fo eben 
dim Söemajfheten Ijinweggefufjrt werbe. 

3n-ej Ijorfe .fte mcl>t weifer an, fonbern flog 
bie treppe f)inunter f biegortgefjenben einjuljclen. 
,faum mar fte über bie (Schwelle beß JJaufeß getre; 
ten, alö -fte ft'd; ttongremben feffgcljalten falj. — 
„£inw.eg! fjinwegl" rief fte wtfb, „galtet mief) 
ntcX;.t auf, i# muß meinem 23ater folgen." 

•ÜB t r famenr €ud; |u iljm ju führen, <S e n o r a , 
faate einer tfo:n ben 93?dn.nern ehrfurchtsvoll. 

^Unb wo iff er?" 

& iü nad) © r a n a b a gegangen, erwieberte 
her Wlmföttin unerwarteter Vorfall maebt feine 
<25^e.rtwarf bafel&fr uot^wenbig, allein er ift uns 
Uv rjreunberu 

J$&\v I)aben feine greunbe in ©ranabo," 
fagfe^nej, inbem fte $urucftratj in biefem 2fu« 
gemMicf fiel tin* aber Antonio ein, unb bag etwas, 



baß mit feinem (£cf>icf'fale in 2$e$ie§ung ffanbe, 
if;n ba5>tn gerufen Ija6en mege. „3ff ©enor 
Antonio be (lafrroß bei ifjm?" fragte fie (jaftig. 

3d) weig eß nicf)t, (Sfriora, erwieberfe 
ber Sttenfcfc. £ß iff fe&r moglicl;. ^ct) weig 
nur, ba0 euer 53ater fiel; unter greunben befin; 
bet, unb wünfetyf, bag iljm folgen moget. 

lagt unß geljen," fagte fte fclmell. £>ie 
Banner führten f7e einige «Schritte weg biß gu 
einem Orte, wo ein Sftaulttjier ffanb, Ralfen if)r, 
eß befleigen, unb geleiteten fte nun langfam nad) 
ber &tabt. 

©ranaba war an biefem ?(benb ber(Sc^au; 
r>la$ einer pljanfQjTtfc^en Suffbarfeit. £ß war 
eineß ber fiepe ber 9J?a e ff r a n $ a , einer 2}ers 
binbung beß 2lbelß jum23e§uf ber 2fufrcchtfjaltung 
ber männlichen ©ebraucl;e beß alten Dütferffjumß. 
2fuf einem ber <pia$e war ein furnier gehalten 
worben: bie ©trafen erfüllten noc^ öon 3tit 
^u S^'it, uon bem £drm einer einzelnen ^rom; 
mel ober bem ©eftf)metter einer trompete, wel; 
cl;e ein f>erum^c{jeubcr -Jpaufc Jnffigen $}olU er: 
tonen ließ. Suweileu begegneten f:e dekalieren, 
bie „mit reicher altertümlicher üleibung ange: 
tfjan" tson iljren £Baffenfrdgern begleitet würben, 
unb famen einmal aufy bei einem gldn^enb fat 

6 2 . 



316 



leuchteten 9>alIafTe vorüber, auß we^em ©e* 
raufet von 50?uflf unb £an$ erfüllte. j?ur$ 
barauf erreichten ffe ben <pla$, roo baß %uvt 
nier gegolten worden roar. €r roar noch 
bict)t mit Seuten bebeeft, roelcfje fTch um bie 
Söuben brängten, roo (Jrfrifchungen, titvtauft 
rourben, unb ber (Schein ber gacfeln beleucf)-- 
fete bie für biefeß gefr errichteten ©atferieen, 
,#fe buntfarbigen ©ekelte, bie Trophäen unb 
bie übrige Subefjor ber geffltcfjf ett." 3nej' gut- 
ter fugten gcflijfcntlich alles 2fuffehen $u ver? 
meiben unb einen bunflen beß *}3lafceß ju 
erreichen, rourben aber an einer (Stelle von ber 
2ftenge aufgehalten, bie einen Raufen §erum* 
jfe^eriber ^Üfarfffer umgab, SDicfe fangm eine von 
ben S&aü'aben, welche bie (Spanier fo leibenfcfyaft; 
It<$ lieben. ^Die gacfeln, welche Einige auß ber 
Spenge trugen, roarfen einen fyUtn (Schein auf 
3nt%, unb ber 2fnbli<f eineß fo polten 2Befenß, 
o^ne ^Jlantiüa ot)er Schleier, fo verfrort außfe; 
fjenb, unb von Scannern geführt, roelche bie fTe 
umgebenbe gro^lichfeit feineßroegeß ! $u tljetlen 
fchienen, enveefte bie Neugier. (Eine von ben 
©aüabenfangerinnen naljerteftch, fcf)lug ihre<53ui'- 
tarre mit befonberem 2(ußbruc? an, unb begann nun, 
ein flagenbeß Sieb voll büfterer Ahnungen ju 



317 



fingen. 3n q fünfte jTc^ feltfam uberrafcf>t. £ß 
mar biefelbe 23allabenfangerinn, welche fiel) in 
bem ©arten beß ©en er a life tfjr genähert 
fjatte. S)ie0 war aucl; baffelbe Sieb, baß fie bas 
malß gefungen. (£ß erwähnte brofjenber Q3efaf)= 
ren, unb biefe fcfyienen allerbingß fiel) um fie ju 
fammeln. (Sie wollte mit bem 9Jiabcf)en reben, 
um ju erfahren, ob fte eine beffimmtere j^ennt; 
nijj son einem Uebel fjabe, baß ir;rbro(je; in bem 
Augenblicke aber, wo fte gu fprecl;en anfangen 
wollte, ergriff einer i§rer Begleiter fogleicf) baß 
9ftaultf)ier, welches jTe ritt, beim Sögel, unb fahrte 
eß burc§ baß ©ewü^l, wafjrenb ein anberer bro; 
fjenbe 2£orte ju ber Söallabenfangerinn fpracl;. 
CDiefe erljob noefc einmal warnenb i£re ^panb, 
elje 3nej fie auß bem ©efid;t verlor. 

2Sa$renb fte noefy in (£rf?aunen über biefe 
fonberbare Gegebenheit verloren war, §ielt man 
am £fjore eineß großen ©ebaubeß füll, £iner 
if>rer Begleiter pochte an, bte £fjür öffnete ftc$, 
unb man betrat nun einen gepufferten Jpof. 
„2£o ftnb wir?" fragte 3nej angfrlic^. „%n bem 
Jpaufe eineß greunbeß, (Seriora," antwortete 
ber 2D?enf$. „(Steiget bte treppe mit mir fjin; 
an, unb werbet in einem Augenblick eueren 
S3atcr finben." 



313 



SO?an flieg tie treppe fjinauf: tiefe führte 
3u einer SXcilje gldnjenber Simmer, turety welche 
man ging, biö man ju einem inneren ©es 
maclje tarn. <£ie %fyuv öffnete |7cf), 3 c ^anb 
trat ndjjer: wie groß war aber ijjr (greifen, 
alß f7e, ntcl;t ifjren 2)ater, fonbern ©on # ms 
brofio tfor fiel) erblicfte! 

diejenigen, welche fT^> beß ^Icr^miffen bes 
macfytigt, waren wenigfrenß ber £Bafjr(jeit treuer 
geblieben, (Sie waren aüerbtngß Liener ber _3 ns 
quifition, unb fte fjatten ben ?{(c^r;mifTen in tiefem 
(Schweigen in baß finffere ©efdngnip biefeß furc^fs 
baren ©eric^ts geführt. S)ieß war ein Orr, befs 
fen MnUiä fd;on bic greube erharren lie(j unb 
jeber «Hoffnung betnor) ben Zugang tjerroer)rte. 
(£ß war etneß jener ftyeußlicfyen ©emdetyer, weis 
cfje bie wilben Seibenfc^aften ber 5Renfc§ert in 
biefer fernen 2£elt entfielen (offen, um ben fas 
belfjaften Jpofjlen ber!Ddmonen unb ber SBerbamms 
ten fjtenieben etwaß an bie<2eite (teilen $u fonnen. 

£tcr fcl;licl) ein Xag nact; bem anbern 
fcöf3in, oljne ba$ baß gort ferret ten ber Seit 
anberß bemerflic^ geworben ware, alß buret) 
baß 2ibnef)men unb bie 2Biebererfd;cinung beß 
Sic^fß, weldjeß burety baß enge genfer beß j^erferß, 
worin ber unglückliche 2(lcl;i;mi|T , nifyt fowcljl 



319 



eingefcfjloffen, afß roirflicfc begraben war, fparfam 
einfiel. (Sein ©emutfj quälte llngeroiüfjeit unb 
SSeforgnifj übet- baö <£cf)icffal feiner Xodjter, bie 
fo ^ulfloö unb unerfahren war. £r fuc^te ücn 
bem, ber i(jm feine tägliche Dialjrung brachte, 
9?a<$rictyt baruber einjujieljn. 2>er 9ftenfcf) flarrte 
i$n an, als raunbere er fTcfv bag man in ber 
2Boljnung beö (Schweigens unb beö ©efjeimniffeö 
eine §rage t^tm fonne, entfernte ftcl) aber r oljn-e 
ein SBort gu fagen. folgenbe QSerfac^ war 

eben fo fruchtlos. 

£)en armen ^Ic^miffen bruefte mancher 
Kummer, unb efi war nicfyt ber g«ringf?e,. ba§ er 
in feinen 2frbeiten unterbrochen worben war, alä 
er bem ©elingen berfelben wieber fo na^e ja 
fe^n glaubte, unb ber ©ebanHe an bie sBereite^ 
lung feiner Hoffnungen quälte iljn mef)r, aU bie 
gurcfyt uor allem bem, was bie erbarmungslose 
^nquifition iljn leiben lajjen mocf)te.- 

2(üe ^unflgriffe beg inquifttorifcfjeTr (Scharfe 
fmns würben at\Qmcint)t r ben alterc 2)fonm to 
eine (Schlinge ju locfen, unb tton i^m ein ©eftanfc 
ntg 3u erhalten, baß man gegen i$n felbj? brau; 
cl;en fonnte unb baß bie fjetmlictye #uöfunft be; 
fldfigte, bie man über igst fTc^> $u yerfc^affen- ge-- 
wu|3t hatte. Sftan §atte i(;n befc^ul%t, fc^warje 



320 



Munfl unb (Sternbeuterei getrieben $u fjaben, unb 
inöge()eim fcheinbare 2$eweife ^ufammcngebrachf, 
um biefe Söefchulbigung ju bekräftigen. £>aö 
@tillfchweigen, welches um ben £(jurm ^errfc^te, 
feine Verfattenheit, ja bie 9\ufje feiner Bewohner 
felbff, würben atö Söeweife angeführt, ba£ etwas 
Unheimliches borin twrgefje. £)es 2((ct)t)mtfren 
Unterrebungen unb (Selbffgefprache im ©arten 
waren bdauföt unb in einem fallen Sickte bars 
geflcUt worben. 2>ßS Sicht unb bie fonberbaren 
nächtlichen (£rfd;einungen im Zfyuvmt würben 
mit gewaltigen Uebertreibungen beriefet. (Schreie 
unb ©efreifcf) füllten uon bort aus ftch um Sftit? 
fernacht haben ^oren lajjen, wo, wie man be* 
fiimmt »erfi'cherre, ber alte SRann burefc feine 
Zaubereien ©eiffer h eryorru f e ' un ^ f e ^tf ^ e 
bebten zwinge, fich aus iljren ©rabern ju er^ 
ben unb auf feine fragen ju antworten. 

<E>er 2l'fcf)r)miff warb, nach fc?m ©ebrauc^e 
ter ^jnquifttion, in gänzlicher Unwiffenljeit über 
feinen Auflager, &ber bie gegen ihn aufgehellten 
Saugen, ja über bie Verbrechen felbff, beren man ihn 
befchulbigte, gelafjen. €r warb im Allgemeinen 
befragt, ob er wi)Je, warum man ihn eingebogen 
habe unb fTch irgenb eines 2}ergefjenS bewu§t fep, 
welches bie #hnbung bes h^^9 en ©^rtc^tß ser* 



biene? iJttan befragte ilm genauer über fein ffift* 
ferlanb, fein £eben, feine ©ewofmfceiten, feine. 
23efcf)dftigungen, feine Jpanblungen unb 5D?einun^ 
gen. ©er alte $Jlann antmorfete offen unb frei.,, 
er mar fid) feiner Sdjulb bett)u§f, feiner j&ml?e 
fd£>tg unb in feiner 2}erfMung geübt. Stockten* ec 
bie allgemeine (£rmafjnung erhalten, ju überlegen;, 
ob er feine ^anblung begangen, welche »Strafe 
tferbiene, unb ftcfc, burd? £ingeffanbniß, ber xotl)U 
befannten 9J?ilbe beö ©encfytß würbig jja; ma- 
cfyen, warb er in feine jurücfgefclu'cfr. 

(£r warb i|t in feinem Werfer t) on tverfc^mi$= 
ten Wienern ber 3 nc l u ^ t!0n befugt, welche,, un^ 
ter bem (Schein ber 'Sjjeilna&me unb beö 2Bogfe 
Wolfens, $u it)m famen, um if)m in feinem ©efangi 
ni0 bur$ freunblic*)c Unterrebung bie Seit: $n 
fürjen. Sie brachten, wie jufdliig, baö @e; 
fprdd? auf 2Hd)t)mie, einen ©egenfranb, ben fle 
mit großer 93orfid)t unb anfe^einenber @letv^gü!= 
tigfeit berührten. Sie fyattm tnbe(j biefer SifF 
nid;t beburft. ©er efjrltd)e Schwärmet- fffnnte 
feinen 2frgwo()n. j^aum Ratten fte feinen £tebttngß: 
gegenffrmb' berührt, als er fein Unglücf unö feine 
23erfjaftung t>erga0 unb ftcfy in eine feurigr Sob? 
rebe auf bie göttliche i^unfe ergog. ©ie Unrcr? 
(jaltung warb nun fünfllid; auf bie €rorteruna 



322 



elcmentarifcher Swinge gelenff, allein fern« jtuntf 
vermochte ihm baß ^ingeftänbniß abjulocfcn, baß er 
bei feinen Arbeiten bie Jpulfe von ©eifern gebraucht 
ober ongerufen ^obe, obgleich er glaube, bog . 
'fcfjr oft burefo bie unftd;tbare (£inrotrf'ung ber 
©eifler an ber Erreichung feiner 3wecfe Berlins 
bert worben fei). 

5)ie 3 nc ! ui ^ oren waren nicht wenig tterfes 
gen baruber, baß ft'e it>n ju feinem verfänglichen 
©e(tdnbni|Te bringen konnten; fte maßen baß 
Mißlingen ihrer $Mäne ber £iff, bem (Sigenftnne 
beß SddiaQtm, furj jeber anbern Urfacfye, nur 
nicht ber wahren bei, nämlich baß ber r)arm(ofe 
^c^wdrmer fein Verbrechen $u benennen t)atte. 
(Sie r)atten hinlängliche SSeweife geheimer ?frf 
gegen ihn, atiein eß roar ber (gebrauch ber 3 ni 
quifTtion, baß ©effanbniß ber ©efangenen ju er= 
halten $u fuchen. £in 2(uto ba $e war vor ber 
^h" r - £>k ehrwurbigen Vater wttnfchten fefjn; 
lichff, ben Angeklagten uberfuhren |tt tonnen, 
benn |Te hatten gern eine bebeufenbe 2{n^ahl 
von Verbrechern bei ber Jpanb, um biefe %vit 
umphe mit gehörigem ©epränge begehen $u 
fonnen. £r warb enblich in einem großen Vers 
hör gebracht. 

S)aß Simmer, worin bieg gehalten würbe, 

n 



323 



roar grog unb buffer. Tin bem einen (Enbe franb 
ein grogeö @ru eifa, baö 3eid;en ber 3 n ^ifition. 
(Ein (anger Xifch, an welchem bie 3nquift'foren unb 
il)v (Schreiber fagen, nahm bie 9J?itte beö 3im; 
merö ein: an bem anbern (Enbe ffanb ein <Sef; 
fel fur ben (befangenen. 

£>iefer warb hereingeführt, wie gerooJjnlid) 
mit entblößtem ^opfe unb barfug. (Er roar 
burd) (Einferferung unb ©ram gefd;rodchf, fo wie 
burd) baß unabldfllge Söruten über baö Schief fal 
feiner Tochter unb bie unglückliche Unterbrechung 
feiner SSerfuche. (Er faß pfammengebucft ur.^ 
theilnahmloö ba: fein Jpaupt fanf auf feine 
i&rufT hinab, fein ganjeö 2feugere roar baß eines 
9J?anneö, ber „Ijoffrmngöfog unb üerlaffen, ftcf> 
felbfi aufgegeben hat." 

SMe 2fn£lage roarb i£t in gehöriger gorm 
vorgebracht; er roarb bei -feinem tarnen, ge: 
Ur be S&aöquej, ehemals roohnhaft in (Ja; 
ffilien, aufgerufen, um fTch auf bie gegen ihn 
erhobenen ^efchulbigungen, ber fd>roarjen j^unfr 
unb ©etfterbannerei, $u rechtfertigen. Sftan er; 
öffnete ihm, bag bie Söefchulbigungen hinlänglich 
begrunbet rodren, unb fragte ihn, ob er bereit 
feg, burch * m volles $8efenntnig bie roohlbes 



324 



fannfe !D?ilbe ber ^eiligen 3nquif7fion in 2tn: 
fprucf) 3u nefjmen. 

©er <pf>ilofoph tterrietf) einigeß (Srfröunen 
über tic Söefchajfenljeit ber 2fn£'lage, crwieberte 
aber ganj einfad) „icf> bin unfcl)ulbig." 

2Belchen 2$eweiß fonnt fur euere Un= 
fcfyulb beibringen? 

„(Euch fommt eß in, euere SSefchulbigungen 
ju erweifen," antwortete bereite. bin ^ier 
fremb, ^öbe mich nur eine Seittang f>ier aufge-- 
galten, unb fenne 37iemanben außerhalb ber 
&hf»tüe meiner 2Boljnung. 3$ fann ju mei- 
ner Rechtfertigung nic^tß weiter beibringen, alß 
baß 2Bort eineß «Sbelmannß unb eineß £afli= 
lianerß. 

SDer 3nquifitcv fc^utfetfe ben j^opf, unb 
ging abermalß bie fragen über feine Lebensart 
unb feine 2>efcl;aftigungen buref). ©er arme 
2(lch?mift war ju fchwach unb $u gebeugt, alß 
bajj er $affe mehr alß fur^e Antworten geben 
fonnen. <£r bat, baß irgenb ein wiffenfa)aftlis 
eher Sftann fein Laboratorium unb alle feine 25tU 
eher unb Rapiere unterfuc^en möge, worauß 
^inlanglic^ flar werben würbe, bafj er nur mit 
bem &tubium ber2(lchi;mie b?ffyäfti§t gewefen feg. 

2(uf biefe ^ertbeioigung bemerkte ber 3 n; 



325 



quifttor, bag Mfyymit ein Stöger £>ecfmanfel fur 
f)eimlid)e unb tobeöwürbige@ünben geworben feo, 
unb bag tie, welche fie trieben, fiel; feine &ebenfen 
über bie Littel mochten, ifjren unerlaubten £>ur(t 
na$ ©olbe ju befriebigen. Einige 5^^" u " 5 
ter S^nberfpruc^en unb gottlofen ©ebrducfyen 
tie £ulfe bofer ©eifler angerufen, ja fogar ifjre 
(Seelen bem (£rbfeinbe beß 9ttenfd)engefd)lecfyfö 
üerfauff, hatnit fie nur, wdljrenb t^rer Sebent 
geit, in unermeßlichem SRttytfym fc^welgen 
konnten. 

©er arme 2n$t)miff §atte alles gcbulbig, 
ober wenigfrenö ruf)ig, mit angehört. <lv fjatte 
eö t>erfd)mdf)t, feinen Seamen anberß, als burd) 
fein 2Bort ju ttertfjeibigen, er f>atte über bie 
2(nfd)ulbigung ber £auberet gelächelt, fo lange 
ffe fid) auf ifjn felbft befdjrdnft Ijatte; a(ß aber 
bie erhabene $unff, meiere baß (Stubium unb 
bie £uft feines ganjen Sebenß gewefen war, an- 
gegriffen warb, konnte er nidjt langer fc^weigen. 
(Sein Jpaupt erfjob fid) alfmdfjlig tion fetner SLVufr, 
ein flüchtiges SHot^ überwog in einzelnen Streifen 
feine SBangen, erfc^ien, tterfcfywanb, feljrte wieber, 
unb warb am <5nbe ju einer brennenben ©lutl;. 
£>er falte (Schweig tterfc^wanb üon feiner (Stirn; 
feine #ugen, bie beinahe erlogen gewefen waren, 



326 



flammten wieber auf, unb glänzen in bem %u 
wofjnHcfjen fteuer if)rer (Sdjwarmerci. (£r vers 
breitete fid) in eine Rechtfertigung feiner $un|T. 
(Seine (Stimme war anfangß fcX;ix>aci> unb ge; 
brodjen, allein ftc gewann (Starfe, alß er weiter 
fprad;, biß fte in melobtfd;er £iefe ertönte. ÖÖalj; 
renb feiner geizigen (Jrfyebung richtete er fid) all- 
mafjiig auf uon feinem unb warf ben bunnen 
fd) warben SEftantet juruef, in ben er fid) biß i|t 
eingefjutft fjatte; felbfc baß $rembartige feineß 
2(nfel)enö unb feiner SMicfe gab bem, waß er 
fprad), etwaß nod; (£inbring(id)ereß : eß war, alß 
ob ein lobtet* pIo$lid; belebt worben fep. 

£)er 3nquifitor, ber iljn ru|ig f>atte ferfre; 
ben lajjen, um auß feiner argfefen S^egeifferung 
vielleicht irgenb etwaß fchopfen ju fonnen, um 
rerbrad; iljn mitten in feiner Rebe. ,,(2 eri o r," 
fagte er, „atfeß bief ijt nicf)tß alß eine fjerumfefyweii 
fenbe, fc^warmerifcfye Rebe. $1)v fet)b ber 3ö"= 
berei angesagt, unb gebt unß $u euerer Q3ertfjet; 
bigung eine £obrebe ber Zid)\)mk : tonnt nid;tß 
Söeffereß in euerer Rechtfertigung vorbringen?" 

©er alte Sftann nafjm langfam feinen <Si£ wies 
ber ein, unb wurbigte bie grage feiner Antwort. 
(Seine 2Ba-nge überwog wteberum bie gewohnte 
SMäfie, «ber er fiel nic^t in baß S^r^en juruef, 



327 



fonbern faß ba, mit feffem, Reiferen, gebulbigen 
SMicke, wie (Einer, ber bereit iff, 311 kämpfen, 
nicht aber leibenb ju bulben. 

<Die ttnterfuchung bauerfe eine lange S*fo 
mit graufamer Q3erfpoffung ber Gerechtigkeit, 
benn bet biefem ©erictytöljofe mürben bie Saugen 
nie bem Angeklagten gcgenubergefrellt unb ties 
fer vmfetz ftch immer im ©unlet üertljeibigen. 
(Ein unbekannter unb mächtiger geinb hatte ges 
gen ben unglücklichen Alchpmifren eine Anfehulbü 
gung vorgebracht ; wer aber? vermochte er nicht 
in ergrünben. (Ein trembling, wie <Er, ber nur einff; 
^eiligen Aufenthalt im £anbe gefugt, abgefegtes 
ben unb harmlos? bei feinen $3e{"chafttgungen, wie 
konnte bt'efer ^u einer folchen gcinbfeltgkeit 2frt; 
lag gegeben h^ben? 2)ie Stacht ber geheimen 
2fuöfage gegen ihn war inbefj jugrog: er warb beö 
Verbrechend ber Säuberet überfuhrt erkannt, unb 
»erurtheilt, bei bem beuorftefjenben Auto ba ge 
fein Men auf bem (Scheiterhaufen $u enben. 

Sßdfjrenb bem unglücklichen Alchpmiffen in 
ben ©efdngniffen ber 3 n <l u ifrtion fein Q3roceg 
gemacht würbe, hatte feine Tochter mit einem nicht 
weniger harten (Schicffale $u kämpfen. SD on 
Ambrofio, in beffen £dnbe fte gefallen, war, 
wie fchon oben gefagt worben, einer ber unters 



32S 



nefjmenbfteu unb ruc^lofefTen SSB&fHinge in Q^ra- 
n ab a. 23on fjeißem SMute unb geit>alttger Sei; 
benfcr)aff, lieg er ftcty tton feinem Jpinberniffe ab* 
galten, feine 2£unfcr)e ju befriebigen, befajj aber 
babet eine £eict)tigfeit beö Söenefjmenö, ©eroanbt; 
Jeit unb Talente, welche if>m bei bem fronen 
©efcfylecljt außgejeic^netcß ©lucf tterfcr)afft Ratten, 
©eine Eroberungen erffrecften fic^> t>on benr f))als 
laffe bis 2 utr ^wtte; feine (gerenaben frorten bie 
Jpdtfte bcr (£{jemdnner »on ©ranaba im 
©Plummer, fein 23alfon mar fo fjocl), ba(j er ir)n 
nicl;t erklimmen gewagt, feine Jputte fo nies 
brig, bag er ni$t feine gefährlichen Sftefce barum 
außgefpannt fyattt. @o leibenfcr)aftlict) er aber 
war, fo unbejTdnbig mar er auc§: bat ©lucf* 
^atte tr)n ei'tef unb launifcl; gemacht, j^em riefereg 
©efufcl hihvftt it)n an bie Opfer feiner «föunffe, 
unb manche bleiche 2Bange, mancljeß t>er(ofcr)ene 
2(uge, rcelcr)eß jmifd;en bem ©Cheine ber 3 u rce= 
len matt aufblickte, manches brec^enbe Jperj, ba$ 
unter bem Idnblicfjen lieber fcr)Iug, jeugte fur 
feine ^riumpfje unb fur feine Sreuloftgfeit. 

©o üiele ruct)lofe (Eroberungen t)attm ir)n 
t$t gefdttigt, unb er mar eines bebend uberbrüf; 
(ig, baß eine fortbauernbe unb fcr)netfe ©emdfyrung 
barbot. (Seine Angriffe auf 3nej waren mit 



€5chwterigfeiten unb mubfeltgcn Xnftaltew ver; 
tnupft gewefen, welche er vorher nicht gekannt 
§atte. ©iefe erweckten if)n auf einmal aus ber 
Eintönigkeit eineö rein finnlichen Sebenß; fie lies 
fjen ilm ben SKeij beß 2(benteuerß empfinben, 
unb i$t, wo er biefe fprobe (^chonfjeit in 
feiner 9ttad;t ^atte, war er entfchlofien, feinen 
©enufj burd) bie allmdljlige 33eflegung ifjrer 
Söebenflichfeiten unb ben langfam fKFbeigefufjr; 
ten gall ifn'er %ugenb ^u verlängern. Er war 
eitel auf feine Herfen unb fein benehmen, bem, 
rote er glaubte, feine grau lange wiberftefjen 
fonne, unb er fah eß alß eine 2frt <Probe feiner 
©ewanbtheit an, burch ivunft unb SSejauberung 
$u gewinnen, waß er ju jeber Seit burefy ©es 
wait erhalten konnte. 

2(lß mithin 3 ne £ 0Ul< ch f^ n ^ ^elferß^elfer 
vor ihn gebracht würbe, [feilte er fiel;, alß ob 
er ihre (Schrecfen unb ihre Ueberrafchung nicht 
bemerffe, fonbern empfing fte mit förmlicher unb 
gemeffener Jpofliehfeit. Er war ein $u gewanb; 
ter 2}ogelfMer, alß bafj er ben Sögel hatte er; 
fcfyrecfen f ollen, wenn er fiel) fo eben erft in bem 
9?e$e gefangen ^atfe. 3^ r ^ angelegentlichen, 
verfforten Nachfragen nach ihrem 23ater beant; 
wortete er nur burch bie Söttte, fTch nicht ju be; 



350 



unruhigen: er fep wofjlbefjalten unb rourbofefyon 
erfefcienen fei;n, wenn er nicljt mit einer wtd)tU 
gen Angelegenheit befcfcdftigt ware, won ber er 
balb jurucffeljrcn muffe: unterbejjen Ijabe er 
aber melben laflfen, baß fie rufjig feine 9\ucf£e§r 
abwavtm möge. Sftacf) einigen abgemefienen 
Shorten bloßer Jpoflic&feit machte 2) on Am* 
brofio eine fteife Verbeugung unb entfernte ftcfy. 

3;ne$' ©emutf) war voll von Unruhe unb 
2fngff. £ue abgemeffenegormlicfyfeit 2)on Am* 
brofio'ß war i§r fo unerwartet, baß |Te auf 
einmal alle Anfragen unb Vorwurfe unterbruefte, 
bie t^rm Sippen $u entfJromen im begriff waren. 
Jpafte er bofe Abfluten gehabt — würbe er fTe 
bann wol)l mit biefer fatten Jpofltc^eit be^anbelt 
fjaben, ba fte ftc$ in feiner ©ewalt befanb? Aber 
warum l;atte man jTenacfy feinem £aufe gebracht? 
(Stanb nict)t baö gefjeimnißyolle Verfcfywinben Ans 
fonio'ö bamit in Verbindung ? (gin ©ebanfe burets 
juefte p(6|Iic§ tf)re (Seele. Antonio war 5) on 
Abrofio abermals in ben 5Beg getreten — ffe 
fjatten fiel; gefcljlagen — Antonio war uerwuns 
fcet — lag yielleictyt im (Sterben! — ^u i$m §atte 
t§r Vater fTc^> begeben. Auf feine 93itte fjatfe 
£>on Ambrofio fTe SDeibe Ijolen laffen, i&m 
feine legten Augenblicke ju verfugen! £)iefe unb 



taufenb anbete fcfyrecflicfje Vermutungen beun; 
nifyqten tf)i* ©emutlj. Vergebens fucfyte ftc üon 
ben Söebientcn 2fuffldruti9 $u erhalten: ftc wug; 
ten weiter nityti, als bag ifjr 95ater bort gewes 
fen, weggegangen fet; anb balb wieber jurucff'efjs 
ren würbe. 

@o ging bie Sftac&t in einem wilben ©e* 
banfenffurme unb unbeffimmten, bocfy qualenben 
Söeforgnifien l)in. &e wugte ntcX;r, was ft'e 
tf)un, ntcf)t was fte glauben, nicfyt, ob fie fliegen 
ober bleiben feilte: uerfucfyte fte $u entfliegen, 
wie foüfe fte tion §ier entnommen unb wo foüte 
fte iljren Söater auffucfyen? 2ttö ber Xag anbrad), 
unb fte nocfj feine 9?ac$rtc$t üon ifjm erhielt, 
na$m ifjre Unruhe ju; entließ fam eine 25ofs 
fdjaft tion ifjm, beä 3^°^ Dfl g Umffanbe i&n 
üerf)inberten, ^u u;r $u kommen, bag er fte aber 
bitte, ofjne 23equg ju ijjm ju eilen. 

SD? it fefjnenbero unb flopfenben Jper^en bet 
gleitete fte bie Scanner, welche fte $u iljm fufjs 
ren folften. (Sie afjnete nicljt, bag fte bieg ©es 
fangnig nur mit einem anbern üertaufcl;en follte. 
2)on 2Cmb r of io fürchtete, bag man bie «Spur 
feiner %$at btss ju feinem ?)aüa|le in ©ranaba 
verfolgen, ober bag er bort geffort werben möge, 
el)e er feinen 2>erfüfjrung$plan ausgeführt fyatte. 



332 



(Er lie£ 3 ne J bewegen nach einem £aufe brin; 
gen, baß er in einer ber abgelegenen Söerggegen* 
ben in ber Dtafje von ©ranaba befa^, einem ein? 
famen, aber fronen £anbfif$e. Vergebens fafj 
fie f7cf>, nach ifjrer 2Munft, na$ ifjrem Vater 
ober naefy Antonio um: nur frembe ©efttf;ter 
begegneten ijjren SMicfen, ef>rfurd)t6tfoUe (Diener, 
bie aber nur baß fa§en ober wußten, maß ihrem 
£errn beliebte. 

$aum war fie angekommen, alß auefy ®on 
#mbrofio erfc^ien. (Sein betragen roar i£t 
weniger abgemefjen, boch beljanbelte er fte noch 
mit berfelben £avtfyit unb ?I$tung. 3 ne & ^ ar 
inbefj ju fehr erregt unb beunruhigt, alß baß 
feine Höflichkeit fTe Ijdffe taufct;en feilen: fte »er; 
langte bal>er ungeffum nach ihrem Vater. 

©on #mbrofio nahm i$t bie Sftiene ber 
Verlegenheit unb ber größten Bewegung an. 
SRach einigem Sogern unb vieler fcfjeinbaren 
Verwirrung geflanb er ihr enblich , ba(j bie 
Jpinwegfufjrung ihreß Vaterß eine blofe .ßriegß; 
lifl gewefen fe$, ein bloßer falfcher £drm, um 
ihm bie gegenwärtige (Gelegenheit ju t>erfd>affen, 
fich ihr in nähern, unb bie Jpdrte unb baß SBi« 
berffreben ju milbern unb $u bekämpfen, bie ihn 
beinahe jur Verzweiflung getrieben Ratten. 



@r ücrftc^erfc fie, böfj ifjr 2}afer bereife wic- 
ber $u Jpctufe in (Sicherheit fep unb feinen ge- 
wöhnlichen 23efct)aftigungen obliege, ba er ttolf* 
fommen tiberjeugt fep, ba£ ftch feine £ocf)ter in 
guten Jpanben befinbe unb balb wieber ju if)m 
jurucffommen würbe. Vergebens warf fid) 3 ne j 
iljm ju lüften, unl > fl e ^ e ön f 
f)eit $u geben: er antwortete iljr nur burch fanffe 
Giften, if;m bie anfefjeinenbe ©ewalftfjdtigfeit 
verleihen, px ber er feine 3ufl«cht genommen fjabe, 
unb ficf> nur noch fur^e Seit auf feine (£f)re ju 
tierlafien. — £>ie 35erft'c^erung uon bem sBohl- 
fer;n ifjreß Waters ^ötte 3 ne £ y on e 'ner quälen* 
ben SSefcrgnifj befreit, ober nur, um ifjre Jurcfjt 
über tfjr eigenes (Sct>icfföt beffo lauter in iljr wers 
ben ju lafien. 2) on 2fmbrofio fuhr inbeg 
fort, fte mit einer geheuchelten (Ehrerbietung $u 
behanbeln, welche ihre Söeforgniffe jum (Schwei* 
gen brachte. ÖBohl war fte ft'ch bewußt, ba(j fte 
eine (gefangene fep, allein ihre JjitlflofTgfeit festen 
fte feinen Angriffen 5>retö '$u geben, (Sie be* 
ruhigte ft'ch mit bem ©ebanfen, bajs eine fleine 
3eit I>tnretc{>erx würbe, 2) on 2(mbrofio von 
ber ^ruglichfeit feiner Hoffnungen $u überzeugen, 
unb ba§ er ft'ch baburch bewegen laffen burffe, 
fte wieber jurucfjufchicfen. %f)v (SchrecFen unb 



334 



<f;re Unrufje machte bafjer nad) wenigen Sagen, 
einer frilkn jebccl) tiefen (Schwermut?) $Ma£, 
mit ber ft'e tern gewunfetyten <£reignif3 entgegenfaf). 

Unterbeffen wanbte ©on 2(mbrofio alle 
Littel an, meiere borauf f)ingel)n, bie (ginne ju 
bezaubern, bie ©efuljle gu erregen unb fcaö J?cr$ 
in 3drtltc^6"eit gu entflammen, £r war Sfteifter 
(n ben feinen ^unffen ber Verführung. (Eelbfl 
feine Sffiofjmmg atf>mete bie entnertienbe £uft 
ber fd;ma$tenben <2efjnfuc§t unb beö Vergnu; 
genß. Jpier, in Ijalb beleuchteten (Sdlen unb 
bdmmernben ©emdefjern, jroifefcen Orangen'- unb 
SDfyrtengebufcfjen, pflegte er fl c^> t>or ben fpdljenben 
2(ugen ber 2£elt ju Beschließen, unb ber SÖefrie; 
bigung feiner Vergnügungen Bollen £auf $u (äffen. 

©ie Simmer waren auf baß foflbarffe unb 
uppigfee moblirt: bie feibenen Sager erhoben fid) 
bei ber fanfteffen 93eruf)rung, unb fanfen, bei bem 
tetfeffen 2)rucf r in flaumiger £ffieid;e jufammen. 
($5emdlbe unb QMlbfdulen fpracfyen alle irgenb eine 
daf{Tfcl)e £iebesbicl)tung aus, bie aber, mit Der: 
rdtl)crtfd)er 3artr;eit befycmbdt, unb entfernt Bon 
aller wibrigen^eleibigung ber (ssttffamr'eir, nur be; 
f?o mebr barauf berechnet war, bie <|inbtlbungefi*aft 
entflammen. Jpter faf; man ben blu^enben 
2(boniß, aber niäjt wie er fid) losriß, um ber 



335 



Iarmenben 3agb Jii folgen, fonbern mit aMumm 
befranst unb in ber Umarmung einer himmlifcfyen 
(Scfyonfjeit. ©ort fofete 2f c t ö mit feiner ©a= 
latfjea im (Schatten, roaljrenb baß ftcilifctye $fteer 
in frieblicf;er Jpeiterfeit vor if)nen feinen Spiegel 
ausbreitete. £ter waren Gruppen von gaunen 
unb ©rwabm abgebilbef, tvie fie, lafftg in ifjren 
(Sommerlauben gelagert, auf bie angenehmen 
Zone ber 9\oljrfTote horchten, ober üppige (Satprn, 
wie jle eine £Balbnt>mp$e roaljrenb if;reß Sttliu 
fagßftf)lummerß überragten, ©ort fah man, 
auf ber Tapete, bie teufctye ©tana, mie fie, im 
gefjeimmfjvotten Sftonblicfyr, leife bafjin trat, ben 
fc^Iafenben ^nbmnion ju fuflm, roafjrenb 2(mor 
unb <Pft)tf;e, •« unfferbiicl;em Marmor verfcl;Iun; 
gen, ben erffen ^ug ber £iebe taufcbten. 

©ie brennenben (Strafjlen ber ®onne wen 
ren von biefen balfambuftenbcn fallen entfernt 
gehalten: fanfte, jartlic^e 'Xone, von unftdjtbaren 
Sftufifern hervorgebracht, rcatften umfjer unb 
fcfjienen fTcf> mit ben ££of)Igerucf)en $u vermag 
ten, welche ^aufenbe von SMumen autyautyten. 
©eß 2(benbß, roenn ber 9)2onb ein Seenltctjt über 
baß ©anje verbreitete, erf)eb fid) eine jartlicfje 
(scerenabe auß ben Sauben beß ©artenß, roorin 
man bie f ebene Stimme © o n 2(mbrefio'ß oft 



336 . 

unterbleiben formte, ober man fjorfe von ben 
bergen ben %on ber jartlicfjen gl&fe, wie fie in 
ifjren trdumerifcfyen (Eabenjen bie tieffte <Sd;rocr: 
mutfj ber Siebe außfjaucfjte. 

Unterhaltungen aller 2fr t waren erfennen, 
3nej' (£infam£eit erweitern unb ben ©ebanc 
fen an (£infd)(ie(jung §u verfd; eueren, ©ruppen 
anbaluftfcf)er Xdnjer fürten, in ben glanjenben 
<&kU% bie verfcfyiebenen malerifcfjen $än$e tfjreö 
SanbeS auf, ober vereinigten fi$ m deinen gärt; 
liefen SöaUetö, welche irgenb einen ange; 
nehmen 3ug IdnMicfjer Siebe unb Bewerbung 
barfMten. Swweilen erfebienen auefy ©ruppen 
von Hangern, n>etc^e f ju ber romanfifc^en ©uis 
farre, Steter voll Sribmftyaft unb 3ärtltcf)feit 
fangen. 

<2o forberfe alles um 3nej fjer jum 2>er; 
emttgen unb jur Suft auf; allein iljr»5er$ roanbfe 
ftcf) mit 2fbfc§eu von biefen eitlen QMenbtverfen 
ab. ^fjräncn tvatm in if)re 2(ugen, roenn tfjre 
©ebanfen ft'cfy von biefen 2luftv\ttm Verfahrens 
fc^en ©langes $u ifjrer niebrigen aber tugenbf>af; 
fen Jpeimärfj rvanbten, ber man ft'c fo verrätfje; 
rif<$ entfuhrt ^atte; ober wenn bie Saubermacht 
ber Sftuftf fit je in $ärtlicf)e Träumerei vers 
fenfte, fo gefc^a^ bieg nur, um mit Siebe bei 



i 



337 



2fnfonio'ö 23i(be verweilen fonnen. QSerfuc^te 
£)on #mbrofio, von biefer voröbergef)enben 
9iufje getaufc^t, in einem folgen 2Cugenblicf>, eine 
leife ?fnbeutung feiner £eibenfc§aft, fo fu§r fte, 
wie auß einem Traume, empor, unb fcfyraf mit 
unwiütu&rlic^em (gcfyauber vor i^m jurucf. 

(2o fjatte fie abermals einen langen £ag in 
ungewöhnlicher Trauer jugebractyt. 2(m 2(benb 
bot ein Jpaufe jener 5D?iet§linge alle bie beleben; 
ben Gräfte beö ©efangeß unb beß Xanjeß auf, |Te 
3u belufligen. 2Bdfjrenb aber ber fjofje (£aal von 
iljren £oncn wieberljallfe, unb ber leichte Zvitt 
ber gujje auf bem marmornen gu0boben ft$ ben 
Sffienbungen beß ©efangeß anpaßte, füllte bie 
arme 3ne$, ifjr Qaupt in bie feibenen Riffen 
verborgen, auf benen fte rufjte, ifjr (ülenb nur um 
fo tiefer. 

<£nbli$ warb ifjre #ufmerffamfeit burcfj 
bie Stimme einer ber (gangerinnen angezogen, 
welche unbefTimmte Erinnerungen bei ifjr er- 
regte. <£ie er§ob ifcr Sjaupt unb warf einen 
forfdjenben Söluf auf bie ©ruppe, bie, wie 
gewöhnlich, f7$ am unteren (£nbe beß ©aates 
befflnb. ^n biefem #ugenblkfe trat eine ber 
(gingenben efwoö nafjer. (£ß war ein 3ftabc&.en, 
in ber pf>antaftifrf)en e^aferfleibung, mtyt fi$ 



33S 



äu ber Dtotle pafjie, bie fie barfMte, allein i$r 
(Micfct war nic^t gu tterfenneu: eß war bie- 
feite SJaüabenfdngerinn, welche fc^on gweimal 
3neg in ben tJBeg getreten war, unb i§r geheim; 
ni^oüe 2Binfe über baß fte bebrofjenbe Unheil 
gegeben f>atte. 2flß bie übrigen SDarfMungen 
beenbigt waren, ergriff fic em^ambourin, fc^wang 
e£ f>od) über bem $opfe, unb rannte allein, nac§ 
ber Stftelübte tfjrer Stimme. 2$ei biefem %anje 
näherte |7e ftc§ allmdl)lig bem Sager, worauf 3 ne 3 
vvfyu, unb warf i§r, wd^renb jte baß £ambeu; 
rin fc^lug, getieft ein gufammengefalteteß <pac 
pier in ben <£$eojj. 3 n *ä ergriff eß mit 25e= 
gierte, unb tierbarg eß in i^ren Rufern ©efang 
tiftfc £anj waren beenbet: ber bunte Jpaufe enf; 
fernfe fiä) f unb 3 n *3 nun r W felbff über; 
faflfen, baß tf)r fo ge^eimni^ott jugefemmene Ra- 
pier 3u entfalten- €ß war mit bewegter £anb 
in faff unleferlicfyen Sägen getrieben, unb lau; 
tefes „Stapb auf euerer *£url 3^ fe^b tion 25er; 
ra$ umgeben, ^raut 2) n #mbrofio'ä S" ; 
rusf^öltung ni$t: er £>at €ucf) gur Petite äußere 
fefjen. €tn Opfer feiner ^reuloflgfett giebt <£ud) 
tiefen Qiatfy; eß ifl twn gu tfielen <53efa§ren urngt^ 
ben, um fiel) beutlk^er erfldren ju Tonnen. — (£uer 
3kfe$ fctjmacfyfet in ben Werfern ber3nquifition! ,> 



339 



3nq fchwinbelfe, ate fte biefeö furchtbare 
papier bursas. £ß war weniger bie Söeforgs 
nig über u)re eigene ©efafjr, otö bie Serjweifc 
lung über bie £age ihres Saterö, bie fte erfüllte. 
3n bem 2fugenbli<fe, wo 2) on 2(mbrofio er= 
festen, warf fte fiel) $u feinen gugen, unb flehte 
ifjn an, i^ren Safer $u retten. 2) on 2fmbros 
fio war betroffen, gewann aber fogleich feine 
©ewalt über ftch felbjl wieber, unb fuchfe |Te 
buref; <2xhmeichelworte unb burch bie Serftche; 
rung, bag if;r Sater wohlbehalten fet;, $u be; 
ruhigen; allein 3 ne J war ntc&t 5 U befanftigen: 
if;re Q^eforgniffe waren $u mächtig geworben, als 
bag fie burch ££orte h^ten gemilbert werben 
fonnen. <Sfe erflarte ihm, tap fte befiimmt 
wiffe, bag ihr Sater ein (gefangener ber 3 nc l u ^ 
fttion fe$, unb befchwor ihn aufs neue, ihn 
retten. 

2>on 2(mbrofio fd;wieg einen 2fugenblt<f 
in ber ileberrafcf)ung ber Verlegenheit, war aber 
3U gewanbt, ftd) fo leicht auger gaffttng bringen 
2u laffen. „©aß euer Sater ein (gefangener ifl," 
erwieberte er, „weig ich langff. 3$ eß ^ uc !) 
verborgen, um £uch vergebliche 2(ngft $u erfparen. 
3|c fennt i|t bie wahre tlrfach, warum ich £uch 
euerer greu)eit bmubt höbe; es gefchah, 

$ 2 



2u fd)ü|fn, nidjt (Such gefangen $u galten, (Es 
tfl 2CUeß gefchefjen, eueren SBater retten; allein 
ich bebauere, £ucf) fagen ju muffen, baß tie 9$e; 
weife fur bie Verbrechen, beren man ifjn befoul; 
bigt, ^u unumffoßlich finb, um entkräftet ju wer; 
ben. 3 n ^ e § " f&9 te er fym*, „freht eß bennoch in 
meiner Sftacfyt, iljn $u retten; id; fjabe (Stnfluf, eß 
ff^en mir Littel ju ©ebote: bie ,2fnwenbung 
berfelben fann mir vielleicht manche Unannehmlich; 
feiten gujiefjen, ja vielleicht mich inUngnabe verfem 
gen, aber wag würbe ich nicht tfjun, um euere ©unfl 
l\s erlangen? — <2precl;t, fchone 3 ne 3/" f ö 9 fe 
er, unb feine #ugen flammten von plo$licher 25c« 
gierbe: „eß |ref>tbei €uch, baß 2ßort aussprechen, 
bßß eueres Vaterß ^chtcffal benimmt. £ i n freunb* 
litf;cß Sößorf, — fagf, bafj 3tjr mein fepn wellt, 
imfc i§r fe^t mich 511 euer/n $u£en, eueren Va; 
f*r in greiljeit unb in Ueberfluß, unb wir Me 
f:nb glüefüch!" 

3nej trat mit Verachtung unb ?0?i£frauen 
juruet s ,9^ein Vater," rief fte auö, „ift ju un^ 
fchulbig unb tabeUeß, ofß fcöf er eineß Verbre^ 
chenä u'bcrfufjrt werben formte: biej? ift ein fchanb; 
licher, graufamer j?unf7griff! v 2)on 2lmbrofio 
wicbcrfceUc feine Behauptungen unb ^gleich feine 
ehrlofen eintrage, allein feine &ib«nfchaft trieb 



341 



if)n ju weif. (Seine 2(nbeutungen fjaften 3 ne S' 
Unwillen erwecft, wdfjrenb fie ifjren ©lauben 1 an 
i£n tterfcl)eucf)t gotten, unb er entfernte ficfy, ju? 
ruefgefcfyrecft unb gebemut&igt won bem ^tolje 
unb ber SQBurbe, bie ftc§ auf einmal in tfjrera Söe= 
tragen auöfpracfjen. 

£)ie unglückliche warb i%t tfon ben 

qualenbften SSeforgniffen gepeinigt, ©on 2Tm; 
brofio fa^, baß bie &m>e ifjm üom ©eficfyte 
gefallen, unb bap i£t ber Sroetf aller feiner geheimen 
#nfc^lage flar war. £r war fnbep ju weit ge; 
gangen, um einen SXucffcfyritf ju t^un unb aber: 
malß gärtlic^eit unb (Ehrerbietung '$u heucheln; 
öucfy frdnfte unb erbitterte if)n i$re ©leicljgul: 
figfeit gegen feine 23or$uge, unb er fuc^te i£t 
burcfy gurcfyt feine 2(bj7tf)ten ^u erreichen. £r 
Gilberte ifjr täglich bie ©efa^ren, welche iljren 
23ater bebrofjten, unb fcfylop bmwit, bap es allein 
in feiner ©ewalt |?ef>e, biefelben abjuwenbcn. 
3nej map feiner 2fuöfage noch immer feinen 
©lauben bei. (giefannte bie 3ncjuifT*ion ju we; 
nig, um gu wijjen, bap felb(t bie linfchulb nicht 
immer gegen ifjre ©raufamfeiten fchu$e, unb tier; 
liep fTc^> ju fehr auf bie %ugenb ifjreö SBaterö, um 
ju glöuberv bap irgenb eine 2fnfc^ulbigung. gegen 
i^n ©ewicl;t haben fonne. 



342 



dnblich brachte ©on 2(mbrofi o, urn t^rer 
3utJcrftcf)f- einen fiebern €>to§ beizubringen, bte 
S&efanntmachung betf bettorfteljenben 2futo ba 
ge, worin bie (gefangenen nafjmfjaft gemacht 
würben, ©ie überlas fie fluchtig, unb fanb ben did- 
men if)reö Q3aterö aufgeführt, a(ö wegen Säuberet 
gum (Scheiterhaufen tierbammr. — (Einen Augenblick 
ffanb fte von (Schrecf en überwältigt ba. £) o n A m« 
brofio fuchte biefm t)oruberge§enbenS"Ranb ju 
benu$en. ,,22>et>enft (£uch, fct;6ne f°9* e * P 

mit bem $one geheuchelter Bärtlichfeit: „noch ift 
fein£eben in eueren ^dnben: ein SBort \>on (Such, 
ein frcunMtcheö 2£ort, unb ich fann ifjn retten." 

„Ungeheuer! (Elenber!'* rief f:e auö, ^u ftd; 
felbfr fommenb, unb inbem ft'e mit unuberwinbfo 
ehern Abfcheu uon ihm ^uruefwich : „£u btft bie 
Urfach aüeß biefeö — bu bijt fein 9J?orber!" unb 
hdnberingenb brach fte In Ausrufungen beß leü 
benfchaftlichffen (Schmerzes aus. 

©er tjerrdtherifche 2fmb rofi o fah bie&ua* 
len ihrer (Seele, unb erwartete feinen Triumph« 
(Sie war, wie er wohl bemerffe, in bem i$tgen 
geregten guf?anbe nicht in ber (Stimmung, fet's 
nen SBorfen ©efjor ju geben; aütintr fyoffte, ba|$ 
beim einfamen 9?achbenfen ber (Schrecfen fte beus 
gen unb fte feinem SBitfen geneigt machen würbe. 



pterin föfj er ftc§ flbcr getdufetyt. £)ieUebergdnge 
in bem ©emutf^ufTanbe ber unglucfli$en 3 ne a 
waren mannigfach : balb umfetyfang fie feine to'ee 
mit fjerjjerreifjenbem gießen, balb fufjr fte mit 
frampffjaftem <5cfyrecfen bei feiner Stornierung 
^ufammen; allein jebe €rwd(jnung feiner Reiben-- 
fcf>aft §atte biefelben Regungen beß 2Biberwiüenß 
unb beß 2fbfc$euß jur golge. 

<£nbli$ naljte ber tJerfjdngni^otfe £ög fjer; 
an. „borgen," fagte 2) on 2(mbrofio, alß er 
fte eineß #benbß ucrtieß f „morgen wirb baß 2futo 
ba ge~geljalten. borgen werbet ben $on 
ber ©locfe fj&ren, welche euerem 23ater jumXobe 
läutet. %l)v werbet beinah ben9\au<$ fe^en ton- 
nen, welcher ü on feinem (gcfyeiterljaufen. empor- 
ffeigt. 3c?) überlafle £u$ euerem 9?a$benfen. 
Sftocf) ßeljt eß in meiner Sftac^f, t^n ju retten. 
Ueberlegt, ob 3§ r €3c§recFen beß morgenben 
£ageß ofjne <2)<$auber werbet uberflefjn, ob 3§r 
ben ©ebonfen werbet ertragen fonnen, bie Urs 
jh$ feineß $obeß $u f e 9 n > un0 &t*0 ölM" 
bie golge ber Jparfndcfigfeit iff, mit ber 36 r 
ein angeboteneß ©Ificf üon ber »Jpanb weifet." 

SGBelc^e Sftactyt fur 3nej! £er$ erlag 
beinahe unter biefen wieber&olten, enblofen 23e- 
branejnifien; iljre (Stirfe tterfcfywanb. 2Tuf allen 



344 



(Seifen waren (Schrecfen — ihreß Q^ofcrß £eben, 
ihre eigene (gehanbe: hier festen fein Mittelweg 
$rofftf)en glenb unb 2}erberben. „3f* benn feine 
Jr>ulfe son ben 9J?enfchen — fein SDfttleib vom 
Jpimmel ja erwarten ?" rief |7e auß. „2Baß h<* 5 
ben wir verbrochen, bag wir fo granjenloß elenb 
fe$n muffen?" 

2(lß bie ^ftorgenbammerung anbrach, ffteg 
ber fieberhafte gitftattb ifjreß ©emuthß beinahe 
ium SfiBa|njmn. Xaufenb 9)?al rüttelte fie an ben 
Spuren unb ben genflern i(jreß ©emacheß, in ber 
Hoffnung, Gelegenheit jum Entweichen $u ftnbcn. 
2(ch! bei allem bem ©lan^e if)reß ©efangnifleß 
war eß, fur ihre fcl;wachen £anbe, ja gut wer« 
wahrt, alß baß biefe ftch fyatten einen £ßeg jur 
Freiheit bofjnen formen. 2Bie ein armer 2}ogef, 
ber gegen bie SSBänbe feineß ttergolbefen Äaftgö 
anfliegt, biß er atjjemloß in Verzweiflung bahin 
flnff, warf fte [ich in hoftnungßfofer 2fngft auf 
ben Söoben. 3§v ^ Iut fag gluhenb in ihren 
Ztevn, ihre Bunge war troefen, alle ^ulfe fchXus 
gen heftig, fte feuchte mehr alß fte athmefe, ifr 
©ehirn festen ein geuermeer ju fet)n. „Jpeilige 
Jungfrau!" rief fte auß, inbem fte ihre Jpanbe 
faltete unb ifjre2fugen $um Jpimmel erhob, „bliefe 



345 



mirfeibwotl §erab, nnb t>erla{3 aii$ m$t in bte? 
(er furchtbaren €5tunbe!" 

2flö ber $ag anzubrechen begann, §orte fie 
fetfe einen <&tf)lu\Jd in ber £(jür ifjreß Simmers 
brefjen* €5re fürchtete, bag eö£Don 2fmbr&fU 
fet>n m&e^te r unb fc^on ber ©ebanfe an ifjn be; 
f lemrate tfjr J??r$. — €ß war ein grauen^ mmer 
in bäurifc^er Reibung, baß ©eftc^t bur$ bte 
9ft ant ilia verbeut. (Sic trat fcl;rödgmJ> ut 
fcaß Simmer, fafj ficty ttorfrchtig urn, unb entfjfi lite 
tann iff ©eft'c^r. fd roarer* bie mo^lbefannterr 
Suge ber Söatlabenjangerinn. 3 ne 5 einen 
^c^rei ber Ueberrafc^tmg, ja btinafy ber grcube 
auß. 2)te Unfrefannte trat erfd;rocfen jttrucf, 
legte tfjre ginger auf bie£ippen, gum Seichen beß 
@5chrceigenß, unb roinfte ir}r, ju folgen, 2nc% 
füllte ftcfc fc^ueü in iljren (Schleier, unb' gefjorct)re. 
(Sie gingen fc£)neUen, aber g-eraufc^lofen @$rr*ts 
tmrct) ern Sßorjimmer, queer über einen geräumi- 
gen (Saal, unb einen ©ang; entlang. #lfeß mar 
lüü: bte JJaußbebienten lagen nod) in tiefem 
@5c$laf.' <Sre famen an eine Sfjär, meiere bie 
Unbekannte auffc§loß. .3 ne ä eirgirtff' eine bofe 
2£r)nungr ft'e rougte nic^f, ob m'cfyt eine neuc2kr= 
rätfjerei ifjr bre'fje; ft'e legte tl)re falte <£>anb auf ben 
Zvm ber gremben, unb fagte: ,>mo^in fu&rfr 



346 



£>u micfc?" — ,>3" bie greifjeit!" antwortete i^r 
tiefe flufTernb. 

„jtennff £>u bie ©ange in tiefem £aufe?" 

fftuv in wofjl! — antwortete baß SDTäbdjen mit 
einem traurigen ivopffc^utteln. (Eß lag ein 2tuö; 
trucf trüber 2Baf)rljeit in ifjrem ©effect, tem 
man nicfyt mißtrauen fonnte; tie %f)ur öffnete 
fid; auf eine fleine ^erraffe, auf welche mehrere 
genfter beß Jpaufeß fjinaußgingen. 

„SOSir mufjen fetyneü t)ier hinüber ge$en," fag; 
fe^baß SDidfcdjen, „man fonnte unß bemerken." 

<2ie fc^webten hinüber, alß 06 i^re gujje 
faum ten SÖoben berührten, (£ine treppe führte 
in ten ©arten: eine ©ittertljur am €nbe bers 
felben war leicht aufgeriegelt; fte gingen fc^nelf 
eine ter Alleen hinunter, noc^ immer im 2tnge^ 
flc^t teß Jpaufeß, worin inbeg Sitemanb wa$ 
fe^n festen. (Enblicl) famen fte an eine niebrige 
(Seitentfjür in ber SEftauer, welche jum £§etl 
uon einem geigenbaume öerbeeft war. (2ie war 
buref) roflige Siegel üerfc^lofifen, welche tenfe^wa; 
$en Gräften ter grauen ni$t weichen $u wollen 
fc^ienen. . 

„fy\l\§t Jungfrau rief tie grembe auß, - 
„waß follen wir tfjun? 3i0$ einen 2(ugenblicf, 
unb wir ftnb entbeeft!" 



347 



(Sie ergriff einen £>rein, ber bitytbabei lag; 
einige wenige (Schlage, unb bie Siegel flogen in- 
rucf. £Die ^^ur fnarrte gewaltig, alß fte fte öff- 
neten; aber im nacfcffen 2tugenblt<fe befanben fte 
jtch aujkrfjalb, auf einem fc^malen 28ege. 

„9?un nach ©ran aba," fagte bie grembe, 
„fo ftfmetf alß möglich- 3 e nafjer wirber<Sfabt 
ftnb, befro fieserer ftnb wir, benn bie (Strajje i(t 
bann befugter." 

<£)ie bro^enbe ©efahr, verfolgt unb einge; 
holt ju werben , gab ihren gujjen ubernatur; 
liehe Gräfte : fte flogen mehr, ate fte gingen. S£er 
Dagmar eben angebrochen, bie purpurroten (Strei- 
fen am Svanbe beö Jporijonfö Derfunbigten ben 
nafjen Aufgang ber (Sonne; fetyon waren bie lich- 
ten 2Bol£en, welche am wefHichen^tmmel fchweb; 
ten, mit ©olb unb Purpur gefärbt, obgleich bie 
breite (£6ene ber 23ega, weiche ftch oor if) ; 
ren ©liefen ausbreiten anfing, noch mit bem 
bunfeln Sftebel beö Borgens bebeert war. ©iß i£t 
waren fte nur einigen einjefnen dauern auf bem 
2Bege begegnet, bie ifjnen feinen Söeiffönb Ratten 
leiffen Tonnen, falte man fte eingeholt hatte- (Sie 
eilten weiter, unb fjatten fchon eine bebeutenbe 
(Strecfe jurttcf gelegt, ate 3ne$' Gräfte, welche 
nur if;r gtebequfTanb noch emporgeholfen hatte, 



343 



bcr (£rfd;opfung ju weichen begannen: i^re 
<&d)vitte würben langfamer, unb fie mufjte uon 
Seit in Seit flehen bleiben. 

„?(d)!" fagte fte, „meine ©lieber tterfagen mir 
ben ©ienff! 3d; fann nid)t weiter!" — „$afjt 
9)?utfj, fafjtSftuffj," fagte bie 2Tnbere ermunternd 
„nur nod; etwas weiter, unb wir fmbficfyer. <£e$t! 
bort liegt ©ranaba in bem Zfyak unter unö. 
Stur etwas weiter, unb wirfjaben bie grofje Sanb* 
ffröfse erreicht, unb werben bann 2}oruberge£enbe 
genug ftnben, uns $u bcfd;u£en." 

3nej machte, fo ermutigt, neue 2(nffrena 
gungen, weiter $u gefjen, alfein iljre mubeh ©lies 
fcer waren ber ^raft i|reö Hillens nid)t gewac^ 
fen, ifjr !Dfunb war üor 2fngff unb ©c&recfcn 
froden, ftc affjmete ^ccJ> auf nacfy£uft, unb lehnte 
ftd; an einen Reifen. „£s ift vergebens!" rief fte 
aus, „id) fufjle mid) einer 0$mn*$t nafje." 

Seljnt (Eud) auf mfcl), fagte bie2fnbere: lafjt 
uns in jenes S)icfid)t gefjen, bas uns ben 2(ugen 
enf$ie$en wirb: id) f)6re £Baffer rauften, bieg 
wirb (Euet) erfrifd;en. 

50?tt i^eterSBSfi^ß erreichten fle boß ^Dtcftc^f, 
welches ftd) fangs eincß fleinen 95ergfh*omeö fjfn; 
gog, geröbeba, wo bcffen pcrlenbes ®ö|Jcr fi'd) über 
bcn Reifen ergo0 unb in ein natürliches 23ccfen 



349 



fjinabriefelfe. «Oier fan! 3nej erftyopft auf ben 
©oben nieber. 3(> re ©efa^rtinn bractjte i^r 
SBaffer in ber fjofjlen Jpanb, unb benefcte bamit 
ifjre bleichen (Schlafe. £>aö futylenbe Element 
brachte fte wieber $u ficfc: fie war im (Stanbe, 
biß an ben 9vanb beö gluffeö $u gefjen unb atns 
feinen f rpffallencn gluten ju trinfen; unb nun 
erft fonnte fte, ihr £aupt auf ben $3ufen i^rer 
SÖefreierinn gelegt, biefer i^ren Reifen £>anf fjer* 
ffammeln. 

„2Cc^ ! 5> fagte bie2(nbere, „ich tterbiene feinen 
SDanf; ich bin ber guten Meinung, bie 3h r won 
mir $abt, nid)t wurbig. fefjt in mir ein 

Opfer toon ©on 2( m b rof i o'ö i^unffen. 3n 
meiner frühen 3 ü 9™b lodfte er mid) aus ber 
^utte meiner 2feltern; fefjt, an bem gufje jenes 
deinen 23ergeö in ber gerne liegt mein©eburtö* 
ort. Allein er ift feine Jpeimath mefjr fur mich. 
23on bort wugte er mid; ju entfernen, alß ich 
nod) 3u jung war, um reiflich $u uberlegen. €r 
er^og mich, brachte mir aüerljanb fleine gertigs 
feiten bei, machte mich fur bie £iebe, ben ©lanj, 
bie feineren ©enfiffe empfänglich, tfernachlaffigte 
mid) enbltch, als er meiner uberbrufjTg geworben 
war, unb fließ mich in bte2Belt fjinauö. ©lucflicher; 
weife haben bie gertigfeiten, bie er mich gelehrt 



350 



$at, mic§ gegen ginjUc^en 9)?angef gefcfyu£f ? unb 
tie £iebe, tie er mir eingeflößt, §at mief) üor einem 
fiefern $alle bewafjrt. 3 a ' befenne meine 
<2}e$rcatf)f)eit: feine Sreuloftgfeit, feine sparte ge: 
gen miefy, f)aben ifjn nicfyt auß meinem ^erjen 
tterbrangen fonnen. 3$ erlogen roorben, 
ifjn lieben, tefy fjabe feinen anbern 2(bgoft; icf> 
roeifj, ba(j er ein (Sc^anbltc^er ift, allein iü) fann 
nicfyt umfjin, i§n anzubeten. 3$ Jnifcfye mi$ 
in ben €5c§rcarm ber SDttet&Itnge, bie bei feinen 
Vergnügungen eine Dvotfe fpielen, bomit i$ no<$ 
langer um ifjn fepn unb in jenen (Sälen üerroei; 
fen fann, rco tef) ein(I alß ©ebieterinn thronte. 
£Belcf)eß Verbienft §abe t$ alfo, (Eucf) ju euerer 
<£nf Weisung befjulflic^ gewefen ju fe^n? 3$ 
n>et0 faum, obic^auß SD?itgefü§f unb bem SEBanfc&e 
fjanble, ein Opfer auß feiner ©eroalt ju erretten, 
ober, ob auß (£tferfud)t unb ber Regierte, eine 
%u mächtige 9tebenbu§lerinn $u entfernen 1" 

SÖBafjrenb fle nocl; fpraety, ging bie (Sonne 
in i§rem tjollen ©lanje auf. 3& c Sic^t beleuch- 
tete juerfl bie ©ipfel berSöerge; bann blinke fte 
eineJpofje naefc ber anbern fjinab, biß ifjre (Straf); 
len bie ßuppdn unb Sturme tton ©ranabo ftfatf 
golbeten, welche bie Sffianbrerinnen £ie unb ba 
burefc bie Söaume unter fTc£ fefjen fonnten. 3 n 



351 



tiefem #ugen6licfe ergangen tie tiefen $one ti- 
ner ©locfe in ber Entfernung, tie in bumpfem 
©cfyatt an ben bergen wieberfjallten. 3 ne $ 
erbleichte bei biefem <£one. &z wußte, baß er 
üon ber großen ©locfe ber .^atfjebrale tarn, mU 
c§e, mit (Sonnenaufgang, an bem £age be$#uto 
tage ertonte, um tfon ben Vorbereitungen jur 
^rauerfeier j^unbe $u geben. 3 eDer ^lang tonte 
in i§rem Jper^en wieber, unb tterurfacfyte iljr ein 
tiefes f Srperltc^eß Reiben. (Sie fprang wilb auf. 
„£aß un*> ge&en/' rief ffe aus, „wir fyaUn feü 
nen 2(ugenblicf $u, Sedieren ! u 

„£alt!" erroteberre bte 2£nbere; „bortfefjei$ 
Deuter, welche über jene entfernte £ofje (jedoms 
men, unb wenn ic& nic^t irre, fo u? ©on 2(ms 
brofio an tfjrer <3pt$e. — 3a, er ift eö: wir 
ftnb tierloren ! ©od) fj alt," fu$r ftefort, „gebt mir 
euere (Scfydrpe unb eueren (Schleier, unb fyuüt 
Eud) in biefe SO? a nt ill a ein. 3$ wiü jenen 
Jufipfab hinauf eilen, ber nad> ber Jp6g»c fufjrt. 
3d; werbe beim Jpinaufgefjn ben (Schleier wef)en 
laffen ; tnetfeic^t galten fic mic§ fur Eu$, unb 
muiTen abfleigen, mir $u folgen. Eilt 3() r nns 
terbefjen t>orwdrtö: 3^ werbet balb bie £anb; 
(trage erreichen. 3^ 3 u welen « n ben S<n; 



3S2 

gern; befleckt ben erjfeti 9)?anItfjierfreiBer, bem 
begegnet, bog er €ucf) fortftf>affe." 
#üeö bieg fagte fte mit geflügelter, atfjem; 
lofer (£il. £er $aufch ber Reibungen war in 
einem 2(ugenblicfe gefchefjen. <£>aß9)?abcf)cn (türmte 
b*n Söergpfab fjinauf, inbem i|r weiger (Schleier 
jwifcfyen bem bunfeln^efrrauch baljcr wefjte, wdfj- 
renb 3nej, mit neuer (Starke befeelt, ober ötel« 
rnefjr von neuem €5#trecfen angefpornt, nach ber 
£anbffrage $inj$o>$» unb ber SSorflc^t eß überlief, 
ihre wanfcnben (Schritte nach ©ranaba ju leiten. 

©an$ ©ranaba war an bem borgen bie= 
feö furchtbaren %ageö in Bewegung. £>ie große 
©locfe b*r ^atfjebrate fuhr fort, ifjre bumpfeu 
%%m t v on fleh 3U geben, welche bie gan^e (Stabt 
burch&fllffen, unb jebermann ju bem fcf>rccf liefen 
(Sc^aufpiele fjtnriefen, welches balb (Statt ftnben 
fotfte. 2>ie (Strogen, burch welche ber gug ging, 
waren mit QSolf angefüllt. 2Me geuffer, bie&a; 
eher, jeber Ort, uon bem man nur fefjen ober 
wo man nur frefjen fonnte, war mit 3"f^öuern 
befe£t. 2Tuf bem grogen^lafje war ein geräumiges?, 
einem Amphitheater ähnliches, ©erufr aufgefchla= 
gen, wo tie Urteile ber ©efangenen abgelefen unb 
bie ©laubenöprefctat galten mtvben ; bietet babet 
waren bie (Scheiterhaufen errichtet, auf benen 



bie 2}erurtljeilten tferbrannt werben folften. (Sifce 
fur bieÖroßen, bie glanjenbe unb bie fcfyone 2£elt 
waren bereitet, benn fo gewaltig iff bie fcfyretflicfye 
Sfteugierbe, welche in ber menfe^fic^en Statur liegt, 
bag biefeß graufame Opfer mit weit größerer 2fufs 
merffamfeit betrachtet würbe, ate ein <Scfyaufpiel 
ober ein £fjiergefectyt, 

%U ber^ag uorruefte, füllten ftc$ bie©eruffe 
unb Söalfone mit erwartenben 3"fd?auern; bie 
(Sonne festen Ijetf auf bie fronen ©eftcfyter unb 
bie giertic^en Kleiber; man würbe geglaubt fja* 
ben, ein glan^enbeö greubenfefV (tatt beö <Sc§aus 
fpielß menfcblicl;en ^obeßfampfeß unb Untergans 
geß, $u fe^en. 2öie üerfcfyieben war bieg ©eprdnge 
unb biefe §eierlicl;feif, von benen, welche ©ras 
naba in ben £agen feiner ©roße unter ben 
SEftauren barbot. „(Seine Q3rac^taufjuge, feine 
furniere, feine 9vingfM)en, feine 3°§Mniöfe|re, 
feine 9J?uft'£, feine 3 am braß + ), feine bewunbs 
rerungöwurbigen (Stocfgefec^te, feine Serenaben, 
feine Qoneerte, feine ©efange in bem ©enera* 
life, bie foffbaren £iureen ber ?tb encer rage ö, 
t^re außgefucl;ten £rjinbungen, bie ©efe^ief ttc^f eit 

*) Sief* 3<unfcva$ warm ScfHidjfeiten ber 9ttaurert, Sei 
benen <3tiergefecf>te statten, £anäe an^efteUt wurden unb 
bcra.(. Uefcerf. 



tmb ZapfevUit ber I a b a c e $ , bic §errH$en Kiel's 
bungen ber Sepjriö, 5ftajaß unb ©onus 
leö ! T 2(Ueö bieg roar $u €nbe. S£>ie SKit= 
ferjeit roar vorüber, ©fatt beö ein^erfprengens 
ben SKeuterjugeS, mit roiefjernben (Sfreitroffen 
unb fc^metternber ^Drommete, mit üergolbeter£anje, 
^efm unb ©c^ilo, mit ber reichen Q3rac^t ber 
Jebern, (Sharpen unb banner, tt)o ^urpur unb 
^tfjarlacfy/ ©run, Orange unb jebe lebfjafte ftarbe 
mit©clbffoffunb glanjenber <2ticferei gemifc^t was 
ren : (latt biefer ri tf erliefen ^rac^t, f$lic$ ber buftere 
3ug beß Aberglaubens, in $apu$e unb @3acftud), mit 
j^reuj unb ©arg unb ben furchtbaren (sstnnbik 
bern bes menfcfylichen £eibenö, baljer. (Statt beö 
freiftnntgen, männlichen Slitters, offen unb brau, 
mit ber ©anbfc$letfe fetner ©eliebten am £clm 
unb bem liebeatljmenben £>enffpru$ auf bem 
@3cpbe, ber bur$ tapfere Saaten ben Söeifatt 



•) 9? ob b 'S tiu'serticöe ßviege Don ©ran aba. 53erf. 
(£)ie$ift eine Uefcerfefcuua. VOlt de Hita's Historia de los 
Vandos, y Zegris etc.) iDte 9i la 6 a c e § weiten tin aug bem 
afrifanifdjen Äöntgreicfje §es entfprunaener SKittertfamm, 
bem, feiner £apferfeit Witten, bte maurtfc&en Könige von©ra* 
naba bic ertfen ©teften be$ 9?etd)$ anvertrauten ; unb bte 
3 eart^^iasag, ©ometeS unb en c err a 3 eg gehörten 
Sit ben 32 etfen Wttertfiümmen, tvelc&e bte tfronc be$ $tbctf 
von ©ranaba tUbeten. Ueoerf. 



355 



ber <£c§on$eit jtt erringen jTrebte, — ging ifct ber 
fa()lgefc$orene, unmännliche Wlonfy baljer, mit 
juebergefc^Iagenen 2(ugen, ben $opf unb baö £er$ 
in bem falten goffer gebleicht, unb fjeimlicf) fi# 
beö Triumphes ber grommelei erfreuenb. 

©er %on ber ©locfen tterfunbigte, ba£ ber 
£rauerjug in Bewegung fet;. (£r ging langfatn 
burcfy bie <%auptflva$m ber<23tabt, unb baifuvfyU 
bare banner beß ^eiligen ©eric^tö warb ifjm 
vorgetragen. £)ie (befangenen gingen einjeln, 
von ^eicfytüa'tern begleitet unb tion Wienern ber 
^nquifitton 6eroad;t. @Me trugen, na$ bem 
©rabe ifjrer Strafe, üerfctytebene ©erocmber: bie, 
welche ben %ob erleiben fo II ten, waren mit ber 
fcfjeußlic^en (Samarra angetf>an, welche mit 
glammen unb £>dmonen bemalt mar. £)er 3ug 
mürbe noc$ burefy (Efyorfnaben, üerfcf)iebene geiffc 
lic^e Drben, öffentliche Beamte, t>or allen 
aber burd) bie *3ater beö ©laubenö, t>ergr6(jerf, 
roelcl;e langfam unb in tiefem <£rnft bal) er fcf)r it; 
ten, roa^rfjaft triump^irenb, mie eö ben ^aupt< 
felbf)erren, bie jenen großen <£ieg erfochten $a* 
ben, $ufommt. *) 



♦) ©onfal&tug, 0. 135. SSerf. (3n feinen entbecften£fw> 
ffen frei- fVanifdjen SMuifltion. Jpciöeia. 1567. Uefcevf.) 



356 



2(1« baß ^eilige Banner ber ^nquifttion ft$ 
näherte, fanf bie $a§llofe Spenge auf t^re .föniee, 
beugte, atö eß ttoruberjog, tfjre Jpdupter jur £rbe, 
unb er^ob j7$ bann langfam lieber, gleich einer 
grogert roogenben 2BelIe. £in ©emurmel burets 
lief bie SD?enge, alß bie ©efangenen fücfo ndfjers 
ten: alle #ugen ffrengten ftcf) an, alle ginget: 
tt>iefen fjin, um bie tterfcfyiebenen ^laflen ber S5u* 
f enben ju bejetc^nen, beren ©eroänber ben ©rab 
ber Strafe anbeuteten, ben fte a'Uibm follten. 
2llß aber b i e nd&er famen, beren fcfyrecf licfjeß jtleib 
fie alß gum glammentobe benimmt bezeichnete, 
tferffummte baß &ol£: 2llleß festen ben 2(tf)em 
on fleh gu galten unb t>on ber fonberbaren 
unb traurigen £(jeilrca$me erfüllt $u fe^n, wo* 
mit wir ein menfcpcfyeß £Befen betrauten, mU 
$eß Seiben unb %ob entgegenfte^f. 

(£ß ift etwas ©eroaltigeß — eine ffumme, 
leblofe Spenge! £>ie fcfyroeigenbe gefpannte 9\ufje 
ber um^er tterfammelten, auf dauern, $f>ore 
unb 2)ac^er bic^t jufammengebrdngfen, gleich 
fam in Raufen barauf fc^roebenben Saufenbe, 
erljofjte bie SBirfung beß ©eprdngeß, baß fc^reefs 
bar flcfy bajin bewegte. £>aß leife Murmeln 
ber 9>riefler, welche ©ebete unb ^rma^nuns 
gen f)erfagfen, bie bumpfen Antworten ber ©es 



357 



fang*n*n, bann unb wann Stimmen ber (Eljor; 
fnobcn in ber Entfernung, welche bie Litaneien 
ber ^eiligen fangen, — biefeö #lkß lieg ficty i§t 
beutlicfjer tternefjmen. 

£>ie ©efTcfyter ber (befangenen waren geis 
fterbleicfy unb troffloö. @5elb|f an benen, welche 
QSer^eifjung erhalten Ratten, unb bie ben €> a n b es 
nito ob«r baß S3u{3gewanb trugen, fonnfe man 
bie Spuren ber (Scfyrecfniffe benKrfen, bic über 
fte ergangen waren. Einige waren burc^ lange 
Einferferung erfc^opft, unb fc^wanften ba^er; 
2Tnbere war?n tierfrüppelt, unb ityre ©lieber burcty 
tKrfcljiebene ^orturgrabe tterbre^t; jebeß ©effect 
bot einen traurigen Spiegel bar, welcher bte ©e* 
§eimniffe beß ©efangniffeß verriet^. 3** ben 
SÖliäm berjenigen, bie jum Xebe t>erurt$eilt was 
ren, lag etwas 2Bilbeß unb gurc^tbareß. @He 
fd)ienen, burefy baß Vergangene aufgeregt, 
ber gufunft tufjn entgegenzutreten. Q3cn i bem 
20?uff>e ber Verjweiflung entflammt, unb mit 
einer j in ftcfy abgesoffenen Entfcfyiebenfjeir, 
tieften fte bem gewaltigen Kampfe mit üual 
unb %ot, welchen ff« in furjem impfen feilten, 
in bie 2(ugen. Einige warfen zuweilen einen 
wilben, angftüoüen SMicf 5 umfjer auf ben gellen 
£ag, auf bie „fonnenbefc^ienenen fpaüaffe", bie 



gianjenbe, btc fc^one £Belt, Welche fie halb auf 
immer verfallen follten, ober einen SMicF plofcli; 
d;en Unwillenß auf tie ftc^> jufammenbrangenben 
^aufenbe, welche, tm ©enuffe ber grei^eit unb 
beß £ebenß, bet bem 2Tnfcfyaun ber furchtbaren 
Sage ber Verurteilen, fid) if)rer eigenen üerfjalr; 
nijjmafsigen (Sicherheit $u freuen fcfyienen. 

(£tner unter ben Verurteilten mochte je; 
toch eine 2(ußna!jme. <£ß war ein alter, etwaß 
gefrummter <3)?ann, won fetterem, wenn gleich 
rttebergefcf)logenen 2(nfe^n, unb mit einem frra^lem 
ben, fchwermüthigen 2(uge. €ß war ber 2Uc^ 
mi fr. £aß Volf blicfce auf ifjn mit einer 2Crt 
von 9J?ttleiben, baß eß fonft gegen bie von ber 
^nquifitton üerbammten Verbrecher nicht gu fül- 
len pflegte. 2i7ß eß aber Ijorte, ba0 er beß Vers 
brecfcenß ber Zauberei überfuhrt fet>, trat 2lUeö 
mit (Schrecfen unb 2£6fcl>eu jurüd. 

JDergug fyattt i|t ben großen *J>fa^ erreicht. 
2>ie erflc Abteilung beffelben hatte bereitß baß 
©eruff befh'egen, unb bie Verurteilten näherten 
ftcJ). £>aß ©ebränge beß Volfß warb unbefchreifc 
lieh, unb eß mugte gleichfam in 2Bogen von ber 
ÖBacfye ^uröcfgewiefen werben. 3 n &em #ugen-- 
blicfe, wo bie Verurteilten ben 9>la$ betraten, 
^orte man auß ber Spenge einen (Schrei. Sin 



059 



9ttobc§«n, bleich, W$w flc§, mit f)erabf>angenbem 
Jpaar, bahnte ftcfc einen ©eg burcfc baß Söolf. 
„Sttein Eöater! mein2}ater!" war 2tUeß, waß |Te 
fagen fonnte, aber tiefer SKuf t&nte in jebem 
^erjen lieber. 2>ie Spenge trat unn>illfu$rli$ 
gurücf, unb machte ifjr <)Mafc. 

©er arme Älc^miff fcatte feinen Jrieben m it 
bem Gimmel abcjefcjlofien, unb, nach einem ^ar; 
ten Kampfe, fein Jper$ t>on biefer SCßelt abgewanbt, 
alß bie (Stimme feineß $inbeß i£n n)ieberum 31t 
ten irbifc^en ©ebanfen unb borgen guruefrief. 
(£r wanbte jTch bafjin, wofjer bie wofjlbefannte 
(Stimme fam, feine ^niee fcfylugen jufammen: er 
tterfucl;te, feine gefeffelten 2(rme auß^ujlrecfen, unb 
füllte ficf) tion ben Umarmungen feineß j^inbeß 
umfangen, £)ie Bewegungen Leiber waren ju 
gewaltfam, a(ß bag |Te if)nen Ratten 2Borte ge; 
ftatten fotfen. .ftrampffjafteß (Schlucken, ab; 
gebrochene 2tuörufe unb Llmfcljlingungen, in mU 
$en ft'cfc me&r bie 2fngfr alß bie Särtlic^ett auß-- 
fpracfy, waren 2füeö f waß gwifcfjen ifjnen vorging. 
©er3ug warb baburch auf einm 2Tugenblicf unter; 
brocl;en. £>ie erfraunten 2)?6nc^e unb ©iener ber 
3nquifTtion falten ft'ch tton einer unwiüf'ü^rli; 
cfyen (£§vfuvfyt vor biefem Ausbruche natürlicher 
Sartlic^feit ergriffen, unb ber Spenge, welche üon 



360 



ber finblic§en£iebe, ber ungewöhnlichen, tterjweifc 
lungßüelfen #ngft eineß fo jungen fronen 2Bes 
fenß gerührt war, entfehlüpften ein3e(ne -SBorte 
beß Sftitleibenß. 

3eber SSerfuch, 3 U beruhigen, tmb fic 

5U bewegen, fiel; entfernen, war vergeblich, fo 
bag man fte entließ mit ©ewalt von ihrem 2}a* 
ter loßjureifjen fuchte. CDiefe Bewegung erweefte 
fie auß ihrer einzeiligen Betäubung. 50?it eis 
«er piepsen 2(nwanblung von 2öutlj, entn'0 fie 
einem ber Liener fein %fymtt 3h r ©eftchr, 
baß bißljer eine £eichenblajTe bereft hatte, färbte 
ft4) auf einmal mit ber SKotfje beß Berns, unb 
geuer fprüfjte auß ifjren fonff fo fanften, fchmach* 
tenben #ugen. SDie 2£ache trat 6ef?ür$t juröcf. 
(£ß lag etwas in biefer finMtchen Begeiferung, 
tiefer weiblichen, biß jur Verzweiflung geffeigerfen 
gartlic^feit, baß felbfi bie verwarteten ^er^en ber 
^elbaten rührte. <2te fachten fie $u beruhigen, aber 
ttergebenß. $\)v 2(uge war feinet! unb fcharf, wie 
baß ber £ßolftnn, bie ifjre 3 un 3 en vertheibigt. 
SDHt £inem 2(rm preßte fte ifjren Vater an ifjren 
Bufen, wafjrenb fte mit bem anbern 3eben & e5 
breite, ber ftch ifjr nafjern wollte. 

£)ie ©ebulb ber 2£a<$e war bölb erfchopft. 
@;ie war auß ehrerbietiger (Scheu, aber nicht 

auß 



361 



auß gurchf jurucfgefreten. 25ei aller ifjrer 2)ers 
5weiflung warb btc SB äffe 3 n ej' fchwacher Jpanb 
balb entwunben, unb fte roorb, ifjreß ©efchreiß 
unb ihreß ©traubenß ungeachtet, burch bie !D?en= 
ge hmburchgetragen. £)aß SBolf murmelte mit* 
leibßüotf, aber biegurcht vor ber ^nquifttion war 
fo groß, baß Stiemanb £anb anzulegen wagte. 

©er Sttg fam wieber in ©ang. Vergebens 
fuchte ftch 3ne$ ö uö Rauben ber Liener 
ber Snquifition, bie fte jurucf hielten, loszureißen, 
alö plo$(ich 2) on #mbrofio ttor ihr ffanb. 
„Ungtucf licheß Habchen !" rief er Dotter 2Butf> auß : 
„warum bi(l 5)u beinen greunben entflohen? 
Uebergebt fte meinen beuten," fagte er $u ben 
Wienern: „fte ffefjt unter meinem <25chu$e." 

(Seine Jpelferß^elfer tvatm fjerüor, fte in 
Empfang $u nehmen. „ö, nein! nein!" rief fte 
ttoU (55chre<f'en unb inbem fte ftch an bie £)iener fefr 
anklammerte, „ich feinen greunben entflohen. 
@r iff nicht mein 23efchü|er, er ift ber SDffcrber 
meines QSaterö!" 

£>ie Liener w^ren betreten: bie SEftenge 
brängte ftch neugierig wtf>er. „Surücfi" rief 
21 m b r o f i o entrüff et, inbem er bie 9?ahertretenben 
runb umJfjer w.egfchleub.erte, unb fagte bann, in- 
tern er fleh 5 U Wienern ber 3n<\Mfition 

i. a 



Ö62 



roanbfe, mit ploMici) angenommener Mäßigung: 
„meine greunbe, übergebt mir biejj SJcdbc^en. 3f)r 
Unglücf f>af i§ren 2)er|?anb üerrotrrt; jteiff, biefen 
borgen, t^ren greunben unb 2$efcfyu£ern entfprun; 
gen. (£tn>aß SXu^e unb fanfte Söeljanbfang roirb 
fie inbefj balb roieber $u ft<$ bringen." 

3$ bin nicfyt roafjnftnnig ! icfy bin nic^t 
roa^nftnmg ! — rief fie heftig auß. — O, rettet mi$, 
rettet mic^ ücr biefen beuten! 33> feinen 
23efd)U|er auf €rben alß meinen SBater, unb bie; 
fen rcotfen tie m erben! 

<Die 2)iener ber Snquijttion Rüttelten bie 
j^&pfe; bie Seibenfdjaftlictyfeit beß 3ftdb3>enß festen 
©on 2tmbrofto'ß %>ef)au?tun§tn ju bejrdtigen, 
' unb fein 9tang (üfjrfurctyt unb (glauben $u 
f;eifd)en. <£te ubergaben ifjm baß 5D?äb$en, 
unb *r war im S&egriff, 3 ne S feinen Jpel; 
feröijelfern $u überantworten, alß eine Stimme 
auß ber Spenge: „lag fie, 3?icf)tßroürbtger!" auß; 
rief, unb man Ii n t o n i o ft$ müf)fam einen 2öeg 
burd) baß Söolf bahnen fafj. 

„.Ergreift itjn ! ergreift ifjn IV rief £>on ?te 
brofio ben Wienern ber ^nquifttion ju: „er ifr 
ein Sftitfcfyulbiger beß Saubererß." 

Sugner! — entgegnete Antonio, inbem er bie 



363 



2D?enge rec^tö unb linfö auöeinanber warf, unb 
fic|> an ben Ort ^inbrdngte. 

©on ^mbrofto'ß ©cfywert flog auö ber 
(Scheibe; ber €>tubent war bewaffnet unb eben 
fo beljenb. £>ie £)egen flirrten; bie Spenge 
machte tfjnen *}Maf}, als fte fochten, unb fcfyloß 
bann lieber einen J^reiß um fte; fo bag fte^ne^ 
SMicfen endogen blieben. 2dfeö mar, einen 2fu-- 
genbltcf lang, ©etummel unb Verwirrung,, alö bie 
Sufc^auer auf einmal ein ©efc^ret erhoben, bie 
Sßenge fid) feilte, unb fte, wie ifjr bünfte, 21 n-- 
tonto in feinem SMute liegen faf). 

©iefer neue (Schlag mar ^u ffarf* far if)r f^on 
fo bewegtes ©emütlj. (£in ploljUefKr (S;d)wmbel 
ergriff fte, aüeö fc()ienttorifjren2lugen fiel; im i^rei^ 
fe $u brefjen, fte frieg einige unjufammenljan: 
genbe 2Borte aus, unb fanf ftnnloß $u Söoben. 

$age — 2Bod;en vergingen, elje ^nejmie- 
ber iljr S5emugtfe»n erfjielt. £nbli<$ fc^lug fie 
bie ?(ugen auf, alö ob fte aus einem unruhigen 
(Schlummer erwache. (Sie lag auf einem präch- 
tigen 23efte, in einem Simmer, baö reie^ uerjiert mar 
mit tyfo.iUvfyitQtln unb gewichtigen, mit (Silber 
eingelegten ^ifdjen uon außgefucf)ter Arbeit. S)ic 
SBanbe waren mit Tapeten befjangen, bie ©e; 
ftmfe rei$ yergolbet: burc$ bie offenffetjenbeS^ur 

a.2 



364 



far) fie einen prächtigen (Saal mit (Statuen unb 
fr^flallenen Kronleuchtern, unb jenfeitß beffelben 
eine glänjenbe SKei^c tion 3immern. 2>ie $en; 
ffer ifjreß Simmerß waren offen, um ben fanften 
Jpauct) ber (gommerlufte ein^ulaffen, bie fyvtin-: 
frromten mit ben 2Bot)lgerßchen eineß benachbart 
ten Q3artenß gefchroangerf, auß welchem auch baß 
erfrifchenbe ^latfchern eineß (Springbrunnenß unb 
ber angenehme ©efang ber 23ogel in vereinter 
Harmonie ihr Ohr erreichte. 

Wienerinnen bewegten fuh, mit gerauptes 
fen Schritten, in bem Simmer umher; atiein fte 
fürchtete, fie anstreben. €>ie wufjte nicht, ob 
bie£ 2flleß nicht eine läufchung fe$, ob fte ftct) 
nicht noch im tyallaftc ©on 2fmbrofio'ß bes 
fdnbe, unb ob nicht ihre gluckt unb alle 
bamit tterfnupften Umflanbe nur ein §ies 
bertraum gewefen waren. (Sie fchlofj ihre Tim 
gen abermals, fucl;te ftch bie Vergangenheit 
^urucf^urufen unb baß 2Bat)re üon bem Schein 
$u trennen. £>ie legten 2{ugenblicfe ihreß 2$es 
wujjtfeimß, mit allen ihren (gchrecfen, trafen inbeg 
ju h e ^ yor i!> re (Seele, alß bag fie an ihrer 
2£irflich?eit hatte zweifeln f onnen, unb fte wanbte 
jTch fchaubernb son ber Erinnerung ab, um aber: 
malß bie ruhige tyittvt Q3racht um fleh 5 er ä u 



365 



Utr&fyten- 2ffo fie wieberum t$re 2fugra auf; 
fc^tug, fiefen jTe auf einen ©egenflanb, ber auf 
einmal alle Söeforgniffe jerffreute. 3" ben Jpaup; 
(en ijreö Netted faß eine efjrwurbige ©eftalt, 
welcfje mit einem 8Mi<fe liebevoller 2(ngft fte ju 
bewacl;en fdjren — eß war ifjr 23aterJ 

©en Ituftritt, welcher ifpt erfolgte, $u be; 
fcfyreibeu, will id) nicfyt tierfucfjen, nocfy eine (Säu- 
berung ber 2(ugenbli<fe beß (Entjuefens wagen, 
welche bieSeiben, btc 3 n e 3' gefühlvolles Jperj er« 
bulbet fjatte, überfcX;rocngltc^ bunten, ©obatb 
$£>eibe etwas ruhiger geworben waren, verließ ber 
*äUt)))mift baß Simnier, einen gremfcen einzufüh- 
ren, bem er, wie er fagte, fein Seben unb fefoe 
greifjeit banfe. ivurj barauf fehrte er jurucf, 
mit Antonio an ber Jpanb, biefen aber nicht 
mehr in bem ©ewanbe etneß armen ©tubenten, forn 
bern in ber reiben Reibung eines £belmannes. 

3nej warb von biefem vlo$lichen <55tucfö= 
we^fel Ulnare uberwaltrgf, unb es bauerte e&tfs 
ge Seif r efje fte ftch 'hinlänglich beruhigen fonnfe, 
b?e Srflarung biefer romanhaften Gegebenheiten 

(£s ergab fid; i$t, bag ber 35 n 9^'n^ ber 
fleh als ein unbebeutenber (Stubent um ifjre 
Siebe beworben fjarfe, ber einige €5ohn unb 



366 



be eine« mächtigen ©rogen tjon Valencia 
war. (£r fjatte Unwerft'tat (Salamanca 
befugen muffen; ber ©rang, ftcfy in ber SSBelt 
umjufefjen unb ein £ur(t naefy Abenteuern $<xU 
ten i^n inbefj bewogen, bie Uniüerfttat ofjne feines 
23aterS (Einwilligung ju uerlaffen unb mefjrere 1 
%fjeüe üon (Spanien $u befugen. 9?acfybem er 
feiner Ößanberungsfucfyt ©enuge geleiflet, f)Offe 
er eine Scitlcmq unerkannt in ©ranaba tterweilf, 
um ftcb, burefy ferneres Otubium unb (Selbflbils 
bung, in ben (Stanb ^u fefcen, mit (£fjren 
nßcfy ^aufe juruef^ufe^ren unb fein Sergefjen 
gegen bos üaterlictye Anfel)en wieber gut $u 
machen. 

©os remanfifcfye Abenteuer vom ^fjurrne 
Wör Anfangs eine Mofje ^u^enblaune, $u wel; 
c^er ber fluchtige 2(nblicf eines fronen ©eflcfyts 
(Gelegenheit gegeben fjatte. Als er ein (Schüler 
bes Alcfypmiffen warb, backte er wafjrfcfyeinlicfy 
an weiter nichts, als wie er baburefy einen leief)-. 
ten £iebesfjanbel weiter fortfpinnen fonne. £)ie 
lange ^cfanntfd;aft mit 3 ne 3 ^atfe inbe£ feine 
Steigung gefefielr, unb iljn ju bem (£nffctylu{j ge= 
bracht, fie unb i^ren Sater nad) Valencia ju 
führen, in ber ^ojfnung, bß0 iljrc liefrenswür; 



367 



bigfeit feineö gofers Suffimmung *u ifjrer SBers 
binbung gewinnen würbe. 

Unterbeffcn ^atte man feinen 2(ufentfjaltöort 
entbecft. (Sein >8ater $atfe erfahren, bag er in 
ben (gelingen eineß geheimnigüotfen #benteurerß 
unb feinet* ^oc^fer befangen fet), unb wafjrfcheins 
lid) bem Sauber ber legten unterliegen werbe. 
3ut>erIdffTge2Cbgefanbte Ratten fici> bafjer feiner mit 
©ewalt bemächtigen, unb iljn, ofjne &er*ug, in 
baß väterliche ipauß 'urucf'bringen muffen. — 
£Belche ©nmbe er geltenb gemacht, um feinen 
iSater yen ber Unfcljulb, ber ^re unb ber 
$en 2(bfunft beß 2Htf)i;n#en, fo wie von bem 
vorzüglichen 2öertlje fetner Tochter $u lUcrjeugen, 
wiffen wir nicht. Soviel iff inbeg gewig, bag 
ber&afer, wenn gleich ein leibenfehaftlicher 9)?ann, 
boef) fo weit nachgab, havin *u willigen, bag 
fein<2ohn nach ©ranaba *uru<ff:ehren unb ^)ne*, 
alß feine S^raut, nach Valencia fuhren burfe. 

2M freubiger Erwartungen, eilte ©on Ilm 
tonio nach ©ran ab a *urucf. Dioch immer 
hatte er feine -$}crfleibung nicht abgelegt unb 
bachte ftch fchon, im Boraus, baß Erffaunen feis 
ner 3 ne 3f wenn nachbem er ihr Jperj unb 
Ihre Jpanb als ein armer (^fubent gewonnen, ft'e 
unb il;ren 2}ater auf einmal 311 9ieicht&um unb 



368 



©tanj- ergeben würbe. — 3u feinem grefsen £rs 
ffaunen fanb er ben ^urm von feinen Söeroeh* 
nern tjerfaffen. Q3ergebenö futfjte er 9tod)rid)tcn 
über biefe ju erholten: ein geheimnisvoller unc 
burcf)bring lieber (Soleier ^ing über ihrem 23er; 
fchroinben, unb er war wie oom ©onner gerührt, 
alß er, jufalfig baß öerjeichnifj ber ju bem be* 
uorflehenben 2tuto ba §e 93erurtheilfen lefenb, 
ben tarnen feineß ehrrourbigen £ehrerß barum 
ter fanb. 

SDiefeö trug fleh am borgen ber Einrichtung 
ju. ©er £ug mar fd;on auf bem 2Bege nach 
bem grölen fJMafce, unb bafjer fein Sfugenblicf ju 
verlieren, ©er ©rojsinquifttor mar ein 23er? 
roanbter ©on 2fntonio'ß, obgleich fiel) 23cibe 
nie gefefjen fjaften. ©ein erffer ©ebanfe roar, 
fleh ihm $u ernennen ju geben, unb allen feinen 
gamilienemffofj, baß ©eroicf)t feineß Siemens unb 
bie ©eroalt feiner Söerebfamfeit aufzubieten, ben 
2tt$t)mi|Ten ju retten. 2(llein ber ©rojjinquifc 
tor roar bereite, in feinem ganjen 9>omp, nad) 
bem Orte aufgebrochen, roo bie traurige Seierlicfc 
feit (Statt ftnben folfte. 2£ie formte man ir)m 
fich nähern? Antonio roarf flct), in fieberhafter 
2tngfr, in bie Spenge, bafjnte fTct) einen 2£eg buret) 
biefelbe unb fam noch 9erabe ju rechter £eit, um 
.^nej ^u retten. 



369 



(£& roar ©on #mbrofio, roelc^er in bem 
3rocifampfe unterlag, (gr roar gefdf)rficfy uerroun; 
bet, unb ba er feinem (£nbe na^e $u fe^n glaubte, 
fo befannte er einem ber gegenwärtigen *£)riefler 
ber ^>nq tiifi tiorr, bag er bie alleinige Urfacfy ber 
Verurteilung beö 2nc^mi(Ten, unb bag bie TCw 
flage, auf welche ftcfy biefe grunbe, buvfyaui falf<# 
fet). © on # nto nio'ö Seugnig gab biefem©es 
ffdnbniffe no$ mefjr ©eroic^t, unb feine Ver$ 
roanbtfrf)aft mit bem ©rogtnquifttor trug roaljr* 
f$einlic§ nic^t roenig baju bei, ifjm aucl; feine £Birs 
fung ju geben. (So roarb ber arme 2(lc^pmi(I 
Dom geuertobe gerettet, unb baö 50?ttletb, roelc^eß 
feine ©efcfyicfyte erregte, roar fo grog, bag $um 
erflen 9J?ale bas Vol! feine greube baruber be* 
geugte, obgleich eß ben #nblitf einer (Jrecution üerlor. 

©en übrigen Xfyeil ber ©efdpicfyte fonnen bie, 
roelc^e mit tiefer fronen 2frt tton (Erzählungen 
fc^on vertraut ft'nb, fTc£ fefjr leicht benfen. ©on 
11 m b r o f i o ttermd fjlte ftcfy mit ber lieblichen 3 n ^ 5^ 
unb nafjm fie unb if)ren Vater mit ftcfy na$ 
Valencia, ©ie liebenbe unb pfficfytgetreue 
Zcfytev roarb aucfy ein treues unb ^drtlic^eö 
SBeib. Söalb barauf erbte Antonio feines Vaters 
SXang unb ©uter, unb er unb feine reijenbe ©e* 
maf)linn rourben fur baß fc^onffe unb glucflic^fle 
9>aar in Valencia gehalten. 



370 



£ on tfmbrofio genaß, um feine ©ercifc 
fenßbiffe unb feine ^ctyanbe in einem hofier $u 
verbergen; baß unglückliche Opfer feiner .föunjte, 
welcfceß 3nej ju i^rer gluckt be&ulflic§ gewefen 
war, 509 fic§ ebenfallß, unfähig, bie frühere £eis 
benfcfjaft if>reß Söufenß, bei aller Ueberjeugung 
tion ber 2Bertf)loftgfeit beß ©egenfTanbeß , 3U 
bejTegen, auß ber 2Belt jurud 5 , unb warb Dtonne. 

£>er efjrwurbige 2dd;t)mifl fc^fug feinen 
2BofjnfT£ bei feinen ^inbern auf. (£in Q3at»il; 
Ion in bem ©arten t$r«6 ?)alIajTeß warb i§m 
jum Saboraforium angewiefen, wo er mit erneu; 
ter (Emflgfeit feine gorfctjungen nacty bem gro-- 
gen ©efjeimnifj fortfe£te. (Sein (Sc^wiegerfoljn 
ging i$m ^umUm taUi an bie Jpanb, allein 
fein (£ifer unb fein §Ui$ waren, feit ber J?ei; 
rat§, merflic^ erfaltet. Steffen ^orte er necf) 
mit großem £rnffe unb ^ufmerffamfeit ben dl?- 
benbeß alten Sftanneß $u, fo wie wenn biefer tag; 
licfy längere Stellen auß Q3aracelfuß, (Sam 
biüogiuß unb Q3 tc tro b'2(bano anführte. 
2fuf biefe 2(rt erreichte ber gute 2n$9miff, ru^ig 
unb befjaglicfy, ein §o$eß 2Hter, unb warb, jum 
Unglück fur bie 9J?enfcl)f)eir, in feinem neunzig; 
jten 3a§re ber SOBelt entriffen, alß er fo eben 
im begriff war, ben (Stein ber SBeifen $u ent; 
beefen. 



37/ 



£)iefj war bie gqdhlung fceß greunbeß beß 
dopifatnß, womit btefer ber QJefeüfchaft benSDiors 
gen ju üerfärjen fuchte. £r worb, von Seit ju 
Seit, im Sefen burch gragen unb 33emer£ungen 
aufgeholfen, bie ich nicht mitgeteilt habe, um 
ten gaben ber Srjdhlung nicht 311 unterbrechen. 
2luch warb er ein ober ;$wei 5D?ale uon bem ©es 
neral geflort, welcber etnfcf)liefunb,$um großen 2fer-- 
ger unb SSerbruß ber So bp £ tilt) er oft, fef>r 
lout oufat^mete. 23ei ber Zahlung einer longen 
unb gärrlichen Siebeßfcene, welche befonberß noch 
bem ©efehmaef 3§ r0 Herrlichkeit war, brachte ber 
unglückliche ©enerol, beffen $opf etwaß ouf 
feine $£ruft h er <ibgefunfen war, in regelmäßigen 
Swifchenrdumen ouch einen %cn $ert>or, welcher 
fehr einem long gezogenen 0t! glich- £>ann 
folgte ein feltfom abgebrochener $ef)lton, ber ihn 
r löblich erweefte; er räusperte fleh, bliefte etc 
woß betroffen umher, unb fing mit bem Zvbeiti- 
beutet fcerSacij gu fykkn on, ben fte ober 31'em; 
lieh üerbrußlich wegzog. £)er gehaltene ^on ber 
(Stimme beß €apitainß war inbeß ein ju mach'- 
tigeß €infd)ldferungßmittel fur ben armen ©ec 
neral: er flackerte, wie ein Sicht, $ti Seiten ouf, 
unb verfang wieber, biß baß £nbe ber Zahlung 
ihn abermalß ermunterte, fo baß er auffprang ; 
ober unglucflicherweife ouf So bp Si lit) craft'* 



372 



Jpunb, bie fcfylafenbe SSeaut^, traf, ber laut 
auffcf)rie unb if>n in baß 22>cin bijj, fo bag 
plo£ltc§ bie ganje SSibliot^ef won ©ebell unb 
Ausrufungen roieberljallte. Slu fjat n>o^t ein 
9J?ann fein ©lü<f mef>r vom ©runbe !auß 
im Schlafe acrfr6rt. 2flß bie 9tuf)e enblicfc 
roieber^ergefMt roar, ffafrete bie ©efeüfc^aft bem 
(Eapitain t^ren £>an£ ab, unb eß roarb nun über 
tic ©efcfyi^te felbff gefproc^en. £>er Pfarrer 
Ijarfe, rote bemerfre, bie bleiernen Safeln, be; 
ren $u Anfang ber^qa^lung, alß in Qbvanaba 
Gußgegraben, (£rroal)nung gefcfye^en roar, gar nicfyt 
uergeffen fonnen, unb tfyat mehrere fe§r am 
gelegentliche gragen an ben Qapitain über biefen 
©egenftanb. <£)er©eneral fonnte fTcfy ni$t rectyt 
in bie ©ef$ic§te finben, unb meinte, fie fe$ etc 
roaß tierroorren. bin nur fro§," fagte er 

am €nbe, „baß ber alte $erl t>om Sfjurme tters 
brannt roorben iff, benn cr roar offenbar ein ars 
ger Betrüger." 

ßttbe t>e£ ertfen 2$eiltf> 



(3e&vucft t>ct Sofeann Siie&ritf) (Staved. 



^ecbeffecungett. 

Stire 33. Seile 13. ties abgelegten tfatt afcaelefcten 

— 43. — 1 2, MZtxtti I. W)ilofopt)ett tf, ^Diloyfjen 

65. — ii u. 19. unb tto e$ fonfr Dovfommt, f. &v 
vingayatam ft. (Semigapatnam. 

— 80. — 5. I. „Setbfjütev (ft. pinner) »on Söafcfielb'* 

£)ie$ tejicfjt fict) auf ein atteS (zdwufykl urn 
tet* biefem Xitel, ba$ untev ©buavb'S IV. 9te« 
gievung fpielt unb beffen £elb, George a 
Green, bev Selbfnitev, bie gv'öfitcn Sparen 
Derritftet. 

— S4. — 3. o. u. (. am 3ten ©eptemfcev ft. am Q3av* 

tfjolonuniStage. 

— 136. — 5. ». u. I. Oaten ft. Ija&e. 

— 140. — 2. ftretdje: ic6. 



— 153. — 3. t, gefä't fr. gefäet. 



Qfnjeigen bet ^erlage^anbfung. 



Walter ©cott'S 9\omane. 

.^S5fr Hben uns bemufct, einige t>on ten autfge- 
Scicfyncttfen ©cfjBpfuiujen NS großen Dichter* tern 
fccutfcfctt ^ttbltntm in ttcbcrfcfctmgcn vorzulegen, 
roie ft'e ocr ©cfc&mncf ancrfenncn barf uni> rote fte 
t>e$ £)tcf)tev$ felbtf rouroig fetjn mochten. @o ft'ttb 
nacf> «nt> naef) folgcnc'C/ tin Sfcttfüew gleichförmig 
cwSgctfattetc SBctfe aus &ev §Re$e Hefa? bevufjmtcn 
Dichtungen in uttferm Beilage erfcf)tencn~ 

Sttolmt bec jftotfte. girr wm<$t£föt£ ©emalfce, 
überfefct t>on SB. 21. £infccw. 3 S3oe. Srocite Der* 
befferte Sftiftogc. 1822. geh- 3 3ttfrlt. 12 <25r* 

£)a3 öfter; überfefct t>on 2. 2RetJ>uf. anöaer. 
3 S3dni>e. 1821. gel). 3 Sfttfcfc. 8 

©er ^Ifertfyumler; ein romcmtifcl)c£ ©emdloe, 
uberfefct von m 21. ßinixiu u. 2)1. SOI- 3 §3be. 

1821. $ef). . . 3 Sftt&lr. 12 @r- 

©er $1r<*t; fi&erfcfct von ©. £. ©ptfer. 3 3?dnbe. 

1822. mit l ßartc. ge^ 3 SEt^Uv s ®r. 
Ucbcr festeren, i>cn neueren unter Mefen 9ffo= 

utaneu/ folgt &cr 3lu$fprudj eines bcutfcfyen SReccn^ 
fenten. (Slllgemeincs Stepcrtorium fur 1822. Ufa*. 15.) 

„Sicfc fcfjr gelungene Ucbcvfc^ung eine?' krncue= 
#en 28crfe i>c* fcf)otttfcf)cn Didiers ift fd)on in fie- 
let' £cfcr ipdnocn, rote fte t$ ju. fepn vevbtcnt Der 
(Genius 20 a 1 1 e t 4 © e o 1 1 ' $ &at ftd> hier cmraat an, 
einem fc&r imfrud}tbaren ©toffe perfudjt) «n!> uvbhttir 
beifyalb tun fo mehr SBerounoerung,* t>a. er geben; uni 
Sfeifr grtnj eigentlich bis in bk ultima Thüle «tt$r 



fic^oiTctt &at X>te (^feetrdnbifc^ett %nldn, norb&ü 5 
ltd) oon <£d)Ottlanb/ finö esV auf bcnen bie eben fo 
tntereffaiucn ati einfachen «Begebenheiten, tpeld)e fief) 
fcier ereignen / vor ben Slugcn bes £efcr$ porüberge= 
füfjrt wetzen, ein &ter getfranbefer Seeräuber nU 
#et fify in einer tpaefern -ftamtlic eilt/ richtet man= 
cljerlei Unheil an/ unb erliegt julcfet feinem ©cfjtcf- 
fale. Die, man forf-fagen, plaffifefa Dartfellung 
faj? Gi&araftere, He anjtcfanbe SBerroicfelung Der 35e= 
gebenfyetten, bie lebenbige Scf>ilberung ber Situatio- 
nen unb SUturgcgcntfänbe, OHM finden wir roieber 
wie in ttnfarn 2ßcrfett be£ genialen Dichter*, nnt) 
bod) lieber auf anbere 2öcife. £>ie dontratfe fas 
(£bcln nnb Unebcln, be$ Barten unb SRofjen, fa$ 
(grntfen unb $omtfd)cn, bc$ Weiteren unb Dinieren 
gcipd&ren in t&rcm 2Bed)fcl bie anmutf)igfk Untcr- 
Haltung/ biefi'd) ©cfü&l unb «p^antaftc wänfdjen fann." 
23on ben Originalen tiefer Romane ift 
Keni 'worth, 3 Vol. 
bem m ßtnjtdjt ber Diction etn fo Wer Stang $u* 
tie^t/ bn£ er ftct> ganj porjüglid) eignet in ber Uv- 
fpracfye gclefen ju werben/ in unferm Berlage ein 
Slbbrutf erfd)tcnen, beffen Govreftfcett anerfannt ttf, 
unt ber überhaupt in jeber j?tn1td)t bie ßieb&aber 
guter Slu^gabcn befriebigt fcat gel). 4 3ftl;lr. 



SRestn, SKSmet wnt> SXfttttennnett. eine 
Sammlung pertrauter Briefe auSSftom nnbSHbano. 
2^»be. 8. 1820. gclj. orb. Rapier 2 SKt^lr. 8 Ö3r. 
25elm = Rapier 3 Stt&lr. 
22er niemals in Stalten getoefen x\x, rctrb ftdj »e? 

Wäffeiö burd) ben 3<wber einer anjtcfanfan 23cfcf>ret- 



bung gern bajmt yerfcfeen laffetr, unb e$ Dürfte bö* 
^vbienftbetf gegenwärtigen Kerfes fct)n/fo(d)e$/ buvcl) 
feme I/ochtf Mcnbtgcn. ©d)Uberungcn bet (gigcntyüm* 
lid>fetten be* borttgen ßcbcntf, ju vermögen, wie bic* 
unter anbem «*u$ folgendem, bem £tt. 3B. S3, füc 
1S20 entnommenen Urtl/cit, fjcroorgefct: 

,.2)?an wirb nkt)t müDc fiber 3ffottett $ fcfjiJtf* 
ben unb $u — Jefcn. 2)te ^cfc^vetbim^ctt biefe* 
SBunbcrlanlxtf, fett &er,£ler W auf unfere Sett/ ffiC 
(tit ganje S3ibftofI)efen an 7 unb icbe S^cffe bringt 
neue« Söotrratf;. SDtatt folltc ö^tben/ ta^ßant) wave 
nnn genttgfam imvc()fpd()t, unb wir würfen enbttdj 
yon feinen ^crrlic&fcttctt/ »«* man nur wtjfctt Fann. 
gft tft and* aHerbing* t>cv gaO; (tbet* ber Sauber, 
Set* ba$fcf)&ttc£<mi> fee&F« umlenktet/ *fi unerfd^Spf^ 
ltd) unb ewig. Diefer giebt ben begetfferten Sfteifen- 
ben tue #r&«! tn bte £anb/ ©uat>a in ben SKunb, 
unb gewinnt t>ie iperjen bet* jporcr bicjfeits t>er 2ftyen 
flct5 won neuem/ and) wenn er ftc fdjon fymbttt 3tt*( 
beruht f;at. 2Ber ben Sauber an bet* duetfc fennen 
gelernt, feuftt babet: Et in Arcadia ego! 2ßcm e$ 
tffyä nocf) md)t vergönnt gewefen ; ba^tn ju jte= 
ben/ ber m&djtc bann glcid) ben 2Ba»bcrtfa& crgret= 
fen/ unb bem fonnigen £e$perten ^teilen! 

iperr 9ftu Her tlyütt un£ eine ©ammfung »er* 
trauter Briefe über stalten mit; bte uns ju auf* 
richtigem Danfe wcrpfJtcf)tct- SScljaglid)/ anfprud)5lo$ 
unb Hbti geitf= unb gemütvoll/ öffnet« feine rrtdje 
Sttappc, beren -fHftktl burdj bte febenbtge 5(us>Tegung 
be$ 33eftfe«$ feinen gemeinen Söertfj «fcäft. Söir 
willen cä il;m Dan!/ Hf er uns' «idjt tn Eflumen, 
&ird)en, 2Kitfccn, (Ratterten u. f. w. füfjrt, fonbern mtt= 
ten in beigeben unb Söeben M r&mifd)en 23otfcs>, befc 
fen (£tgcntf)ümIid)!eitett .fo feiten ü on bem tfüdjttgen 
gftetfenben erfannf, unb- nod) feltucr treu unb wal;r^ 
fcaft überliefert werben. &ber er QhUunS feine na£= 



Unsitten; unb dharaftcrgcmälbe/ fonberu beleuchtet 
fte mit bem (53(rttt$ besitalifchen £hnmct$> umgiebt ftc 
mit ber bunten (Staffage bc$ ©üben*/ unb fcfmtücft 
fte mit ben meinen ber «Phantafte. mv crblicfcu 
meiilen'j wanne/ lebensfrifchc Silber ber neuvomtfcl)cn 
Welt, Uav unb buftig jug-eich/ wie fte bort fttf) er= 
jettgen. grctlich tfoflt man bei näherer 23eftd)tigung 
auf manchen deinen ge^et 4 / entwerft manche Uneben= 
Ijctt in ber @ompofttton/ manchen ju grellen $mfe(= 
ftrich/ manche Disharmonie in ber Sdrbung; bod) 
wer mochte fte rügen/ n>o ba$ 05an$e fo anfpvitit, 
unt> jebcmXhctle ba$@tcgel beräßahrheit unpcrfcnn= 
bar aufgeprägt itf ! Dafür glauben wir bürgen &ufon= 
nen, bie wir fetbfl lange an i>en £iberufcm ocvweilt. 
©er SSerfafFer/ um furj aaes* ju fagen, hat toe hier 
mitgeteilten 3«9* Söolftlebcn wahr unb 

glücklich aufgefaßt/ unb eine feine Beobachtungsgabe 
an ben Sag gelegt. (£r h«t burch bte ganje Set, wie 
er gefe^en unb bargetfcllt, fiel) ber SScrgilnfftgung/ 
ba$ clafftfehe 2anb befugt ju haben, würbig gezeigt. 
(£r t?at cn£>(td) eine ungemeine ßcidjtigfcit unb ©c= 
wanbtheittn jpanbhabung ber ©troche entfaltet, unb 
wenn fcl>on jumctlcit/ wie in ben 2lnfdngen ber 
Briefe/ bie Sßorte fiel) frlufett, unb eine fleine 6c- 
fchwafctgfcit burchbricht/ fo itf batf einem Pollen/ oon 
ber ewigen Sioma ent$tftcn A ßerjen nachjufchen.» 

sftaef) einer ausfüln'ltcheren Bezeichnung be$ ^n= 
halts beiber Bdnbe fehltest ber 3fcccenfent: „©enug 
hiermit/ um ber gebilbeten £efewclt em «Such §u 
empfehlen/ aus wcld>cm beutfeher ©inn unb füblicher 
Sauberem entgegen wehen!" 



**** * *** //// ******* 4 **** ***j **** *j * i **** ******** ******* j-y 



<.******************************** r ******* ************************-